ABGELAUFEN

Frage zur Portierung der Rufnummer

Hallo Community,

ich habe mal eine Frage bzgl. Rufnummerportierung.
Ich würde gerne meine Prepaid Nummer zu einem anderen Anbieter portieren, aber die aktuelle Prepaid Karte weiter nutzen ( Netzclub im alten Tarif, d.h. 200MB for free ) . Ist dies möglich oder wird bei Portierung die Prepaid Karte unbrauchbar bzw. deaktiviert?
Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit sowas.
Danke.

13 Kommentare

Das hängt soweit ich weiß von deinem Anbieter ab. Manche geben dir ne neue Nummer und lassen weiterlaufen. Verpflichtet zur Übergabe der Nummer ist der Anbieter ab erst kurz vor dem offiziellen Ende des Vertrags.

DrJeffreyOdWeyer

Das hängt soweit ich weiß von deinem Anbieter ab. Manche geben dir ne neue Nummer und lassen weiterlaufen. Verpflichtet zur Übergabe der Nummer ist der Anbieter ab erst kurz vor dem offiziellen Ende des Vertrags.



Das wäre ja super, wenn ich eine neue Nummer bekommen würde (eine Mail an Netzclub ist auch schon raus).
Das offizielle Ende es Vertrages besteht ja hier nicht, da es sich um eine Prepaid Karte handelt (habe aktuell keine Pakete oder Zusatzoptionen gebucht).

Hast du schonmal einen ähnlichen Fall gehabt?

Es ist jederzeit eine Portierung der Rufnummer möglich.
bundesnetzagentur.de/DE/…tml

Zudem muss dir der Anbieter (auf Verlangen) eine neue Rufnummer auf die Prepaidkarte (Netzclub) legen

Der bisherige Anbieter ist in diesem Fall verpflichtet, den Endnutzer zuvor über alle anfallenden Kosten aus seinem bisherigen Vertrag zu informieren und dem Endnutzer auf sein Verlangen eine neue Mobilfunkrufnummer zuzuteilen.


Der bisherige Anbieter ist in diesem Fall verpflichtet, den Endnutzer zuvor über alle anfallenden Kosten aus seinem bisherigen Vertrag zu informieren und dem Endnutzer auf sein Verlangen eine neue Mobilfunkrufnummer zuzuteilen.



Danke, exakt diesen Absatz habe ich gerade auch gelesen, aber dieser ist unter "Punkt 2.1 Portierung vor Vertragsende". Jetzt ist halt die Frage, ob dies auch bei Prepaid Karten der Fall ist.

Der bisherige Anbieter ist in diesem Fall verpflichtet, den Endnutzer zuvor über alle anfallenden Kosten aus seinem bisherigen Vertrag zu informieren und dem Endnutzer auf sein Verlangen eine neue Mobilfunkrufnummer zuzuteilen.



Natürlich. Auch wenn dir der Prepaid Anbieter etwas anderes erzählen möchte (denn die haben oft nur begrenzte Nummernkontingente). Allerdings kannst du da immer direkt mit der Bundesnetzagentur drohen. Die sind da sehr rigoros inzwischen.

Dankeschön, du hast mir sehr weitergeholfen! Ich werde das so wie du beschrieben hast machen

Ja genau, immer schön an die staatlichen Schlichtungsstellen wenden, wenn man im Recht ist und der Anbieter sich quer stellt. Ihr glaubt gar nicht wie schnell die dann zurück rudern und dir dein Recht zugestehen.

Admin

Das wurde vor nicht allzulanger Zeit Gott sei Dank endlich geregelt.

Es ging mir speziell um den Punkt, was mit der alten Karte passiert...
Danke an alle (speziell an Kleingeldprinz für den link) !

richi2k

Es ging mir speziell um den Punkt, was mit der alten Karte passiert... Danke an alle (speziell an Kleingeldprinz für den link) !

Es ist zu einfach den Anbieter zu fragen?

Habe ich auch schon gemacht

habe auch von netzclub weg portiert, sim karte war danach unbrauchbar, obwohl ich keine kündigung gemacht habe, sondern nur portierungswunsch geäußert habe.

hey verkauft wer seine sim-karte von netzclub mit dem alttarif

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DVB-T2 Receiver916
    2. Ps4 remote mit Android s723
    3. Hein Gericke 5,- € Gutschein59
    4. Suche 3 Euro Lieferheld oder 5 Euro Lieferando Gutschein44

    Weitere Diskussionen