Gruppen

    Frage zur Steuererklärung bei Einsatzwechseltätigkeit

    Hey mydealzer,

    auf die gefahr hin das ich hier 1000 verschiedene andtworten komme frage ich trotzdem.

    Bald liegt ja wieder die Steuererklärung an und man muss das beste dabei rausholen.
    Ich habe letztes jahr im august meine arbeit gewechselt und nun habe ich ein paar fragen zu meinen angaben in der steuererklärung:

    bis august war meine firma 3 km von zu Hause entfernt. dort war arbeitsbeginn und ende. also gebe ich die 3 km von januar bis august als arbeitsweg an. soweit so klar.

    seit august aber arbeite ich in einer anderen Firma die ihren hauptsitz 400km von mir weg hat. in meiner direkten nähe (50km) ist nur ein vertriebsbüro. ich habe ein Firmenwagen mit dem ich morgens von zu hause zu einem Kunden fahre und abends wieder heim. Und meine Kunden wechseln fast täglich. Sprich ich habe keine feste arbeitsstelle.

    Was kann ich da in meiner Steuererklärung angeben? Mein Firmenwagen darf ich privat nutzen und zahle bzw versteuere dafür 1% des bruttoneuwagenpreises.
    Gebe ich jetzt in meiner Steuererklärung nur an, an wie vielen Tagen ich länger als 8, 10 oder 12 stunden von zu Hause weg war?


    Ich Freue mich über eine Antwort. vllt hat ja jemand die selbe situation und kann mir paar tipps geben.


    Danke!

    9 Kommentare

    "Gebe ich jetzt in meiner Steuererklärung nur an, an wie vielen Tagen ich länger als 8, 10 oder 12 stunden von zu Hause weg war?"

    Genau das.

    Und falls Du im Vertriebsbüro keinen "Büroplatz" hast dann noch zuhause Arbeitszimmer absetzen - falls vorhanden.

    Verfasser

    Jaxbeer

    "Gebe ich jetzt in meiner Steuererklärung nur an, an wie vielen Tagen ich länger als 8, 10 oder 12 stunden von zu Hause weg war?" Genau das. Und falls Du im Vertriebsbüro keinen "Büroplatz" hast dann noch zuhause Arbeitszimmer absetzen - falls vorhanden.




    Okey, meine Firma zahlt mir ab 10 Stunden außer haus 3,10€. vom Staat bekomme ich für 10 stunden aber 12€ oder? also würde ich dann noch pro tag über 10 stunden 8,90€ für die Steuererklärung bekommen?

    PS: "bekommen" im Sinne von Werbungskosten

    Jaxbeer

    "Gebe ich jetzt in meiner Steuererklärung nur an, an wie vielen Tagen ich länger als 8, 10 oder 12 stunden von zu Hause weg war?" Genau das. Und falls Du im Vertriebsbüro keinen "Büroplatz" hast dann noch zuhause Arbeitszimmer absetzen - falls vorhanden.



    Richtig, du kannst dann die 8,90€ noch geltend machen.

    Hi,

    hast du ein offizielles HomeOffice? Wenn nein, müsstest Du ja noch 0,03% des Wagens für den Fahrtweg versteuern oder sehe ich das falsch? Ich habe auch einen Firmenwagen aber ein offizielles Homeoffice seit letztem Jahr(bin schon auf die Steuererklärung gespannt bezgl Arbeitszimmer..). Wenn Du ein Homeoffice hast, gibt man doch eh die Tage an die man vorher auch gearbeitet hat oder? Absetzen geht dann nur das Arbeitszimmer soweit ich weiss..Fahrtkosten gibts dann keine mehr abzusetzen, oder?

    Ja sein Firmenwagen zählt als Einnahme, aber das wird er wissen

    Führst du ein Fahrtenbuch?
    Glaube §9 (4a) estg könntest du anwenden, da du keine erste Tätigkeitsstätte hast - so wie du schreibst.

    Avatar

    GelöschterUser57388

    Steuerberater? !

    Ryker

    Steuerberater? !



    Vermutlich eher Versicherungsberater

    Verfasser

    jfknyc

    Hi, hast du ein offizielles HomeOffice? Wenn nein, müsstest Du ja noch 0,03% des Wagens für den Fahrtweg versteuern oder sehe ich das falsch? Ich habe auch einen Firmenwagen aber ein offizielles Homeoffice seit letztem Jahr(bin schon auf die Steuererklärung gespannt bezgl Arbeitszimmer..). Wenn Du ein Homeoffice hast, gibt man doch eh die Tage an die man vorher auch gearbeitet hat oder? Absetzen geht dann nur das Arbeitszimmer soweit ich weiss..Fahrtkosten gibts dann keine mehr abzusetzen, oder?



    Nein, kein Offizielles Home office. Ich starte von zu hause in meinen arbeitstag.
    Wegen versteuerung schau den nächsten qoute

    polyphamos

    Ja sein Firmenwagen zählt als Einnahme, aber das wird er wissen Führst du ein Fahrtenbuch? Glaube §9 (4a) estg könntest du anwenden, da du keine erste Tätigkeitsstätte hast - so wie du schreibst.



    Ich führe kein Fahrtenbuch. Der Firmenwagen ist für die Ausübung melner tätigkeit notwendig. Daher gibt es Variante 1: ich zahle nix für den firmenwagen, muss aber fahrtenbuch schreiben.
    Oder Variante 2: 1% versteuern dafür fahren wie ich lustig bin. Auch privat fahrten und ohne fahrtenbuch. 0,03% fallen nicht an da ich täglich woanders hin fahre..


    Ryker

    Steuerberater? !


    Wofür gibts mydealz

    Zu dem speziellen Fall kann ich nichts sagen, aber hast du schon mal einen Kollegen gefragt?!?! ...

    Offtopicerweiterungssatz:...wozu sind sonst die B2B Networker Meetings da :-D

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Final Fantasy 15 PS4 SEASON PASS34
      2. Suche AYNF Gutschein48
      3. Suche Telekomgutschein für Smartphone Zubehör (15%)22
      4. Einladung von BestSecret44

      Weitere Diskussionen