Frage zur Zahnzusatzversicherung

13
eingestellt am 17. Jun
Es heißt ja immer, dass Vorschäden ausgeschlossen sind. Jetzt ist es so, dass ich zwar einige Füllungen habe, aber nie was darüberhinausgehendes brauchte (Krone, Inlay was auch immer), sondern halt Karies hatte und die Stellen gefüllt wurden.

Bedeutet das jetzt, dass man dafür auch keine Leistungen mehr erwarten kann? Denn dann könnte ja eigentlich niemand davon profitieren, die meisten werden da ja Schäden haben. Gefragt wird meistens auch nur nach fehlenden Zähnen, weitere Behandlungen wurden von meinem Zahnarzt nicht empfohlen.

Würde es Sinn machen eine solche Versicherung abzuschließen um mich in Zukunft vor teurem Zahnersatz zu schützen (plus die Vorteile von prof. Zahnreinigung und so wahrzunehmen)?
Zusätzliche Info
DiversesZahnzusatzversicherung
13 Kommentare
"Würde es Sinn machen eine solche Versicherung abzuschließen um mich in Zukunft vor teurem Zahnersatz zu schützen (plus die Vorteile von prof. Zahnreinigung und so wahrzunehmen)?"


Teil 1 (insbesondere Zahnersatz): definitiv ja, da diesbezüglich früher oder später enorme Kosten auf dich zukommen werden. (Wenn die bisher aufgetretenen Schäden vor Abschluß der Versicherung nachweislich ordentlich behandelt worden sind, spielen sie keine Rolle.)


Teil 2 (Professionelle Zahnreinigung etc.): Das ist ein ganz anderes Thema. Diese Kosten muss man nicht unbedingt versichern, da sie normalerweise kein Ausmaß annehmen, das man nicht selbst aus laufenden Einnahmen bestreiten kann. In diesem Bereich werden jede Menge Versicherungen verkauft, an denen nur die Anbieter verdienen.

Edith: Stiftung Warentest
Bearbeitet von: "Individuum" 17. Jun
Solange dein Zahnarzt mit dir noch nicht über Kronen etc. gesprochen hat Bzw angeraten wurde kein Problem.

Sollte er aber in der Richtung schon was zu dir gesagt haben und es ggf iwo vermerkt haben könnte es zu einem Problem werden.

Mein Zahnarzt hatte mir vor Jahren mal Kronen angeraten , daraufhin habe ich eine Zahnzusatz gemacht und 3 Jahre gewartet damit a die Summe der zu übernehmenden Kosten steigt und b es hoffentlich nicht auffällt das eine Behandlung geplant war.

Ich hatte doppelt Glück , mein eigenanteil war gering und mit Glück kann man es auch noch von der Steuer absetzten
17670195-aBy3r.jpg
Dann einfach Zahnarzt wechseln. Schwupp saubere Akte ;-).
Bei " schlechten " Zähnen lohnt sich das definitiv.... weil die Kostenvorschläge der Zahnärzte schwindelerregend hoch ausfallen können. Meine persönliche Meinung!
Ohne näheres von dir zu wissen, kann man diese Frage nicht pauschal beantworten. Wie wichtig ist dir Zahnersatz? Gute oder schlechte Zähne? Alter für den Beitrag? Wichtigere Versicherungen wie z. B. BU vorhanden?

Zahnersatz ist zwar teuer, wirst du aber erwerbsunfähig und hast keine BU, dann hast du andere Probleme...
äölkjhgfdsavor 2 h, 3 m

Dann einfach Zahnarzt wechseln. Schwupp saubere Akte ;-).


Der neue Zahnarzt wird auch immer nach dem Vorbehandler gefragt. Wenn dieser den nicht benennen kann, wird wahrscheinlich der potenzielle Versicherungsnehmer befragt und wenn der die richtige Beantwortung ablehnt, lehnt evtl. die Versicherung Dich ab! Die sind ja auch nicht blöd...
Wie Bernare schon sagte, schwer zu sagen, ohne Dich zu kennen. Legst du Wert auf Übernahme von Prophylaxekosten, Kosten für Wurzelkanalbehandlungen, Füllungen? Benötigst du in den nächsten 3 Jahren Kronen, Zahnersatz oder gar Implantate? Es gibt auch Versicherungen (Ergo), die Zahlen auch, wenn der Heil- und Kostenplan schon vorliegt (also auch die Vorschädigung). Ist dann nur ein relativ hoher Monatsbeitrag.
Generell werden beim ZA meist die Vorerkrankungen an den Zähnen abgefragt. Reine Füllungen sind dort nicht von Belang, es sei denn sie sind so groß, dass eigentlich eine Krone notwendig wäre. Das hätte dir dein ZA aber wohl hoffentlich gesagt. Frag doch am besten mal deinen ZA wie er die Sache einschätzt.
Hab am Donnerstag einen ZA Termin, dann frag ich da mal nach. Bis jetzt hab ich wie gesagt nur Füllungen, aber langsam, denke ich, kommen auch größere Sachen auf mich zu, nicht heute oder morgen, aber die nächsten Jahre. Evtl. ist bald eine Wurzelbehandlung fällig, da ich ein volles Bonusheft habe und sonst alles stimmt, hoffe ich mal, das da ein Großteil ohnehin die Kasse übernimmt.

Studiere noch und hab bis jetzt nicht so viel Geld für ne BU übrig (weiß um ihre Wichtigkeit) und werde mich nächstes Jahr drum kümmern, wenn ich meinen Master in der Tasche habe...

Aber da die Zahnzusatz sehr viel günstiger ist, dachte ich daran das jetzt schonmal in die Hand zu nehmen. Hab interessante Tarife unter 20€ gesehen, die viel abdecken und ich einen Großteil der Kosten quasi schon durch Übernahme der professionellen Zahnreinigung "rausbekomme", die ich bis jetzt noch nie gemacht habe.

Schöne Zähne sind mir eiegentlich wichtig. Hab jetzt viele Amalgamfüllungen, die man allerdings nicht so sieht, deswegen stört es mich nicht...
blumenhundvor 41 m

Hab am Donnerstag einen ZA Termin, dann frag ich da mal nach. Bis jetzt …Hab am Donnerstag einen ZA Termin, dann frag ich da mal nach. Bis jetzt hab ich wie gesagt nur Füllungen, aber langsam, denke ich, kommen auch größere Sachen auf mich zu, nicht heute oder morgen, aber die nächsten Jahre. Evtl. ist bald eine Wurzelbehandlung fällig, da ich ein volles Bonusheft habe und sonst alles stimmt, hoffe ich mal, das da ein Großteil ohnehin die Kasse übernimmt.Studiere noch und hab bis jetzt nicht so viel Geld für ne BU übrig (weiß um ihre Wichtigkeit) und werde mich nächstes Jahr drum kümmern, wenn ich meinen Master in der Tasche habe...Aber da die Zahnzusatz sehr viel günstiger ist, dachte ich daran das jetzt schonmal in die Hand zu nehmen. Hab interessante Tarife unter 20€ gesehen, die viel abdecken und ich einen Großteil der Kosten quasi schon durch Übernahme der professionellen Zahnreinigung "rausbekomme", die ich bis jetzt noch nie gemacht habe. Schöne Zähne sind mir eiegentlich wichtig. Hab jetzt viele Amalgamfüllungen, die man allerdings nicht so sieht, deswegen stört es mich nicht...


Das volle Bonusheft gibt dir einen Zuschuss von 30% zum normalen Festzuschuss (bei einer Krone dann ca. 185€ statt 140€), also nicht wirklich viel. Je nachdem, was für eine Krone du wählst, kannst du bei einer keramischen Verblendkrone oder Vollkeramikkrone trotzdem eigene Kosten von ca. 500 € haben. Wählst du eine silberfarbene Nichtedelmetallkrone wäre es natürlich billiger. Da du studierst, könnte es sein, dass du Härtefall bist und den doppelten Festzuschuss bekommst. Daher würde ich deinen ZA fragen, ob jetzt etwas notwendig ist oder erst in ein paar Jahren.
Wenn du Prophylaxe machen lässt, dann noch Kunststofffüllungen und Wurzelkanalbehandlung dazukommen, lohnt sich eventuell eine Zusatzversicherung. Musst einfach mal die Kosten erfragen und zusammenrechnen, was über das Jahr zusammenkommen würde.
man sollte sich im klaren sein, dass eine Versicherung nicht so kalkuliert, dass sie für eine Zahn-Zusatzvers. pro Jahr 250 EUR abknöpft, aber dann die 5000er Rechnungen vorgelegt bekommt. Generell ist es so, dass Versicherungen sich gerne um den Leistungsfall herumdrücken. Da sie meist eigene Anwält haben, ist dies idR billiger. Darum sollte man immer eine Rechtschutzversicherung bei einer anderen Versicherung abgeschlossen haben.
Schevor 1 h, 14 m

man sollte sich im klaren sein, dass eine Versicherung nicht so …man sollte sich im klaren sein, dass eine Versicherung nicht so kalkuliert, dass sie für eine Zahn-Zusatzvers. pro Jahr 250 EUR abknöpft, aber dann die 5000er Rechnungen vorgelegt bekommt. Generell ist es so, dass Versicherungen sich gerne um den Leistungsfall herumdrücken. Da sie meist eigene Anwält haben, ist dies idR billiger. Darum sollte man immer eine Rechtschutzversicherung bei einer anderen Versicherung abgeschlossen haben.


das mit der Rechtsschutz bei einer anderen Versicherung sollte klar sein.... ansonsten kann ich nur positives zu meiner Versicherung berichten. Bisher mehr rausbekommen,als eingezahlt. Lag aber an einer teuren Zahnarztrechnung, die ohne Probleme erstattet wurde und nicht mal im Leistungskatalog der gesetzlichen KK enthalten war von daher war ich positiv überrascht. Manche Details sind beim Abschluss so einer Versicherung schon sehr wichtig!
Bearbeitet von: "schmidti111" 18. Jun
Sche18. Jun

man sollte sich im klaren sein, dass eine Versicherung nicht so …man sollte sich im klaren sein, dass eine Versicherung nicht so kalkuliert, dass sie für eine Zahn-Zusatzvers. pro Jahr 250 EUR abknöpft, aber dann die 5000er Rechnungen vorgelegt bekommt. Generell ist es so, dass Versicherungen sich gerne um den Leistungsfall herumdrücken. Da sie meist eigene Anwält haben, ist dies idR billiger. Darum sollte man immer eine Rechtschutzversicherung bei einer anderen Versicherung abgeschlossen haben.



Macht Sinn. Dann brauche ich die wohl auch noch...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler