22 Kommentare

Was ist denn für dich wichtig bei deinem gewünschten PC? Brauchst du ein Betriebssystem? Wie meinst du das mir dem Preis-/Leistungsverhältnis, ist auch günstiger mit etwas weniger Leistung bzw. fixer mit mehr Leistung OK oder sollen es maximal 600€ sein?

Der Porzessor ist natürlich schon ein super Teil und richtig flink, die Grafikkarte ist jedoch (wenn es ein richtiger Gamer-PC werden soll) im Vergleich ein gutes Stück langsamer. Diese reicht aber für gelegentliches Spielen mit nicht zu hohen Ansprüchen (Grafikeinstellungen) natürlich vollkommen aus.
Positiv ist auf jeden Fall, dass zumindest ein Fortron (FSP) Netzteil verbaut ist, sicherlich ein einfaches aber da sollten alle aktuellen Schutzschaltungen vorhanden sein. Das Mainboard gehört natürlich zum Einfachsten auf dem Markt, wenn du aber nicht groß erweitern willst und dir die wenigen USB 3.0-Anschlüsse genügen, kann man damit natürlich auch leben.

Danke für Ihre Antwort,
ich meine etwas besseres zum gleichen Preis oder das gleiche etwas günstiger. Oder halt ein anderer Anbieter mit dem gleichen Preis und gleicher Zusammenstellung. Über CSL gibt es im Internet einige negative Bewertungen. Bei diesem Anbieter hätte ich als Netzteil das Be Quiet 500 Watt genommen, Aufpreis 35 Euro. Das Mainboard kann man leider nicht ändern. Also es sollte im Bereich 550 - 620 Euro liegen. Da ist glaube ich eine bessere Grafikkarte z.B. GTX 760 nicht drinne.

Die Anwort oben gilt robafella.
danke dir auch Leandros, habe leider noch nie einen PC zusammengebaut. Hatte aber auch schon überlegt, ein zusammengebauter wäre mir aber denke ich lieber. Ich benutze bissher immer Laptops und nehme sie so wie sie sind.

Vielleicht mal in den B-Ware-Shop von Medion bei ebay reinschauen. Was ich preislich ganz interessant finde ist der Akoya P5228 DR für 499€. Dabei bekommst du den leicht langsameren i5-4440, 8GB RAM, 1TB Festplatte und eine GeForce GTX 650 und das mit Windows 8. Die Grafikkarte ist aber ein gutes Stück langsamer dann als eine 750Ti.

Statt selbst zusammen zu bauen, kann man dies aber auch von einem Händler erledigen lassen, recht günstig ist dies vor allem bei hardwareversand.de wo du an Hand der von Leandros verlinkten Zusammenstellung was passendes auch als Fertig-PC nach Hause bekommt.

Hab hier mal was zusammen gesucht:
x5yaTt.jpg


Die Grafikkarte ist etwa 25% fixer als eine 750Ti, eine SSD mit 128GB (Crucial MX100) ist ebenfalls dabei und noch ein zusätzlicher CPU-Kühler, so dass der PC insgesamt leiser sein sollte als das Modell von CSL. Wenn man Geld sparen will, könnte man sowohl CPU-Kühler (der von Intel mitgelieferte würde dann verwendet werden) als auch SSD (1TB Festplatte ist sonst auch dabei) weglassen und damit den Preis senken oder aber bei der Grafikkarte dann noch etwas aufsatteln.

Was mir noch als Alternative einfällt, wäre der Dell T20-Server den man selber aufrüsten könnte mit einer Grafikkarte. Der Prozessor ist ein i5 mit Zusatzfunktionen, 8GB-RAM und eine 1TB-Festplatte sind auch dabei, so das du mit einer 750Ti mit Versand bei ca. 450€ wärst.

Was man bei dem Gerät jedoch beachten muss, ist das dieser nicht als PC sondern eben als Server gedacht ist. Das Netzteil lässt sich nicht einfach tauschen, so dass eine 750Ti das höchste der Gefühle ist, was man als Grafikkarte verbauen sollte (wichtig, ohne zusätzlichen Stromanschluss). Die Installation von Windows kann auf Grund des besonderen Chipsatzes auch etwas aufwendiger werden, ist in den vielen Kommentaren der vorherigen Deals aber bereits beschrieben. Ein DVD-Laufwerk ist auch nicht dabei, falls das für dich wichtig wäre, lässt sich aber nachrüsten (Notebook-Format ab 15€).

Danke schonmal, also würdest du eher bei Hardwareversand bestellen als bei CSL?
Bei den selben Artikeln komme ich meist nicht auf die Preise wie oben angegeben. Dieser Prozessor kostet 157,78. Jeder Artikel ist ca. 2 - 5 Euro teuerer. Ändern sich dort die Preise so oft?

Brauche ich einen USB-Controller damit Anschlüsse vorhanden sind.?

Ist das be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-430W Netzteil besser als das oben angegebene?

Um die Preise zu erzielen musst du die jeweiligen Einzelteile bei geizhals heraussuchen und von dort dann zu Hardwareversand wechseln und das Teil in den Warenkorb legen, im nächsten Tab dann das nächste Teil, dann erhälst du auch die Einzelpreise. Den Zusammenbau findest du im Anschluss auf der linken Seite unter dem Punkt "Service".

USB-Anschlüsse sind beim Mainboard dabei, das oben verwendete Mainboard hat 4x USB 2.0 und 2x USB 3.0. Am Gehäuse sind vorne auch noch 3 USB-Anschlüsse (2x 2.0 & 1x 3.0) die bei ordentlichem Zusammenbau auch angeschlossen sind.

Das von dir genannte Netzteil ist hochwertiger als das System-Power. Das Kabelmanagement brauchst du meines Erachtens aber nicht, wenn du noch ein bisschen was Besseres haben möchtest, genügt auch das be quiet! Pure Power L8 400W , die Nennleistung ist etwas geringer, reicht aber auch vollkommen. Das Modell mit Kabelmanagment ist aber auch super.


Hardwareversand bietet nur die Möglichkeit einer komplett freien Konfiguration und daher die Möglichkeit individueller Zusammenzustellen. Ich habe persönlich keine Erfahrung mit CSL-Computer und habe bei hardwareversand auch nur Einzelkomponenten bestellt.

Ich hoffe, ich frage nicht zu viel. Was bedeutet denn dieses Kabelmanagement. Woher kann ich denn sehen welche Sachen mit einander komatibel sind. Das dürfte doch nur am Mainboard liegen oder?

Kabelmanagement bedeutet, dass man nicht benötigte Kabel vom Netzteil abnehmen kann, die sind dann gesteckt. Da aber immer eine Reihe von Kabel an einem Strang hängen, wird man effektiv nicht viel weglassen können.

Wegen der Kompatibilität gibt es theoretisch einiges zu beachten.

Der Prozessor muss vom Steckplatz (Sockel) zum Mainboard passen.
RAM ist derzeit noch DDR3 aktuell, dort muss man nur aufpassen, dass es keiner fürs Notebook (SO-Dimm) ist.
Das Mainboard muss halt zum Prozessor passen. Üblich sind derzeit 3 Größen, diese sind ATX, mATX und ITX. Um so kleiner um so weniger Steckplätze sind vorhanden, für das Übertakten sind ggf. noch spezielle Chipsätze wichtig. Sonst unterscheiden diese sich vorrangig noch in der Anzahl der Anschlüsse (mehr oder weniger USB, SATA,...).
Das Gehäuse muss halt die Mainboardgröße aufnehmen können, sonst ist es noch spannend wieviel Platz für Grafikkarten (Länge) und ggf. auch für CPU-Kühler zur Verfügung steht.
Beim Netzteil ist es die grundsätzliche Qualität der Bauteile, die Lautstärke und Effizienz die spannend sind. Dann muss bezüglich der sonst gewählten Teile noch auf benötigte Leistung und Anschlüsse geachtet werden. Gerade High-End-Grafikkarten brauchen schon eine üppige Stromversorgung.
Bei der Grafikkarte braucht es halt das Netzteil und sie muss ins Gehäuse passen, bei besonders kleinen Mainboards (ITX) muss auch auf den üblichen PCIe-Steckplatz geachtet werden, da dieser dort nicht immer dabei ist.

Daneben sind natürlich noch irgendwelche Spezialfälle denkbar. Der Vorteil ist halt wenn sie das für dich bauen, dann funktioniert das ja auch nur wenn alles zusammen passt. Das einzige worauf ich auf die schnelle nicht geachtet hatte, war ob die Grafikkarte von der Länge ins Gehäuse passt, der Rest müsste gehen. Schwere Prozessorkühler baut Hardwareversand zur Sicherheit auch nicht ein, so dass beim Transport nichts kaputt gehen kann, ich hab daher extra ein nicht so üppiges Modell ausgewählt.

Edit: Hab direkt nochmal nachgeschaut, ist genug Platz im Gehäuse für Grafikkarte und CPU-Kühler.

Hallo,
danke nochmal für die ausführliche Antwort.
ich habe mir jetzt einen PC zusammengestellt.

Cooler Master N300, ATX-Midi-Tower, schwarz, ohne Netzteil 31,86

MSI N750Ti TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 750 Ti, 2GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI 125,59

LG GH24NS bare schwarz 12,28

Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s 46,96

8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9 63,36

Intel Core i5-4460 in-a-Box 149,48

be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-430W 54,82

MSI B85M-P33, mATX, Sockel 1150 46,43

Zusammenbau 9,99

Gesamt 540,77

Ich hoffe es passt alles vom der Leistung her.
Wie wichtig ist ein zustäzlicher Kühler?
Ich habe ein bisschen gegoogelt und kam auf dieses Mainboard und auf das Netzteil.
Gibt es noch irgendwas was ich ändern sollte? Ich hoffe alles passt zusammen. Ich benötige eine Grafikkarte um z.b. Sims oder ähnliche Spiele zu spielen. Da denke ich reicht erstmal diese. Und die Geforce soll stromsparend sein.
Ist es nicht besser wenn das Gehäuse größer ist, wegen der Kühlung?
mfg

Also wenn ein Teil ein bisschen mehr kosten würde, wäre das auch in Ordnung, habe auch überlegt nicht den i5-4590 zu nehmen, für 12 Euro mehr.

Das sollte so klappen. Auch mit dem anderen Prozessor, glaube aber nicht, dass man den Unterschied in der Nutzung merkt. Eine SSD wäre das was man noch in der Nutzung merken würde, muss man natürlich nicht nehmen oder kann man später auch immer noch nachrüsten.

Ein anderer CPU-Kühler bringt nur eine geringere Prozessortemperatur und geringere Lautstärke, man kann auch problemlos mit dem von Intel leben.

Das Gehäuse hat vorne unten und hinten oben einen Lüfter, das reicht vollkommen zur Belüftung, ein größeres Gehäuse bringt da nicht den Megaeffekt, deine gewählten Komponenten sind zudem nicht gerade solche mit extremer Abwärme. Gehäuse sind aber vor allem auch Geschmacksache, wenn dir was anderes besser gefällt, nimm das ruhig.

Du hast mir auf jeden Fall schon mal sehr geholfen. Meine letzte Frage,
würde der hier auch passen oder gibt es bei diesem Nachteile geizhals.de/coo…tml
mfg

Kannst du beides nehmen. Beim Gehäuse ist das Netzteil oben, das hat den Vorteil, dass dieses die warme Luft mit aus dem Gehäuse befördert, dafür jedoch das Netzteil durch die Temperatur belastet wird. Das einzig blöde ist, dass dort nur 1 Lüfter serienmässig verbaut ist, statt 2 beim N300, das sollte von dem Temperaturen aber auch vollkommen in Ordnung sein, wenns dir gefällt nimm das ruhig, reinpassen tut da auch alles.

Das Netzteil ist schon ein sehr gutes Modell, die 400Watt reichen für deine Zusammenstellung vollkommen aus. Der große Lüfter ist sehr leise und die Effizienz ist super. Würde ich auch nehmen wenn das Geld dafür da ist, eine sehr gute Wahl. Bitte aber den Weg über geizhals auch hier nutzen, sind dann 61,74€ statt 65,71€.

Ok vielen dank,
alles bis 600 was eine Verbesserung bringt ist in Ordnung. also sollte ich zu dem N300 greifen?
Ich dachte jetzt das ich das Straight Power mit 450 Watt nehme hardwareversand.de/art…d=1
Aber wenn 400 Watt genauso gut ist, nehme ich natürlich das.

Beim Mainboard habe ich jetzt das ausgewählt
hardwareversand.de/art…d=1
Wenn V2 für Version 2 steht, ist es wohl neuer und vielleicht auch besser.

Nein kannst das andere Gehäuse auch nehmen wenn es dir besser gefällt.

Beim Netzteil reichen die 400 Watt definitiv, der ganze PC braucht bei Volllast vielleicht maximal 200W wenn überhaupt, da würde ich auf jeden Fall nichts größeres kaufen.

Zum Mainboard nur überlegen ob du ggf. mal mehr Arbeitsspeicher möchtest, dann solltest du ein Modell mit 4 RAM-Slots nehmen, sonst tut es das vollkommen.

Ggf. halt noch die 128GB Crucial MX100 SSD fürs Betriebssystem nehmen. Der PC startet damit erheblich schneller und auch dort installierte Programme.

Vielen Dank für die Hilfe robafella.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen