Fragen zu eprimo-Strom-Bonus

Hallo!
Kann mir jemand etwas zu den Boni von eprimo sagen ? Hätte dazu ein paar Fragen:

1. der Bonus richtet sich ja nach der Höhe des voraussichtlichen Verbrauchs.
Angenommen, man hat einen Verbauch von 3.000 kwh angegeben, verbraucht dann aber nur 2.500 kwh. Bekommt man dann trotzdem den Bonus in der vorher vereinbarten Höhe ?
2. In den AGB steht sinngemäß, daß der Bonus nur gezahlt wird, wenn der Kunde den Vertrag nicht vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigt. Wenn man jetzt z.B. 2 Monate vor Ablauf des Vertrages fristgemäß kündigt, weil man nach 12 Monaten zu einem anderen Versorger wechseln möchte, bekommt man den Bonus dann tatsächlich nicht ?

6 Kommentare

ja, den Bonus bekommst du auch, falls du weniger verbrauchst.
Der monatliche Abschlag wird aber nach deinen Angaben bei Vertragsabschluss berechnet.
Du kannst vorher kündigen, der Vertrag muss aber ein Jahr laufen.
Bearbeitet von: "DD_D" 17. Oktober

zu 1) würde ich vermuten, da du dann den geringeren Bonus bekommst. Sonst könnte ja jeder kommen und was höheres angeben, was nicht der Wahrheit entspricht.

zu 2) muss der Vertrag mindestens 1 Jahr laufen. Kündigen kannste, aber erst muss halt ein Jahr laufen.

Für weitere Fragen steht dir gerne 0800 / 60 60 110 zur Verfügung.

MMcFly267vor 5 m

zu 1) würde ich vermuten, da du dann den geringeren Bonus bekommst. Sonst könnte ja jeder kommen und was höheres angeben, was nicht der Wahrheit entspricht.


Genau das denke ich auch. Sonst könnte man ja angeben, daß man z.B. 8.000 kwh verbraucht (Bonus dann über 500 Euro), und in Wirklichkeit wären es nur 2.000 kwh.

Ist halt nur blöd, wenn man sich beim voraussichtlichen Verbrauch wirklich verschätzt bzw. diesen durch Einsparungen tatsächlich einigermaßen reduzieren kann. Dann fällt die gesamte Kalkulation (Tarifvergleiche), die man vor dem Wechsel z.B. zu eprimo durchgeführt hat, in sich zusammen.

Braetschekvor 20 m

Genau das denke ich auch. Sonst könnte man ja angeben, daß man z.B. 8.000 kwh verbraucht (Bonus dann über 500 Euro), und in Wirklichkeit wären es nur 2.000 kwh.Ist halt nur blöd, wenn man sich beim voraussichtlichen Verbrauch wirklich verschätzt bzw. diesen durch Einsparungen tatsächlich einigermaßen reduzieren kann. Dann fällt die gesamte Kalkulation (Tarifvergleiche), die man vor dem Wechsel z.B. zu eprimo durchgeführt hat, in sich zusammen.



eprimo zahlt den Bonus, der bei Vertragsabschluss angegeben ist. Nutze doch mal den Service-Chat, die werden dir das auch bestätigen. Trotzdem würde ich es mit der Verbrauchsangabe nicht übertreiben, da der monatliche Abschlag dementsprechend steigt und eprimo auch deinen Verbrauch beim Vorlieferanten erfragen kann.

MMcFly267vor 1 h, 41 m

zu 1) würde ich vermuten, da du dann den geringeren Bonus bekommst. Sonst könnte ja jeder kommen und was höheres angeben, was nicht der Wahrheit entspricht.zu 2) muss der Vertrag mindestens 1 Jahr laufen. Kündigen kannste, aber erst muss halt ein Jahr laufen.Für weitere Fragen steht dir gerne 0800 / 60 60 110 zur Verfügung.



Mein Vertrag fing am 01.12.15 an (LIeferbeginn).
Wenn ich den Anbieter wechsele und der wiederum am 01.12.16 anfängt zu liefern, ist das dann ein komplettes Jahr oder dreht mir Eprimo da einen Strick draus?

selbstverständlich ist das ein volles Jahr (365 Tage) Kündigung zum 30.11.16.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd3541
    2. Krokojagd 201659115
    3. jemand hier mit Bild + Abo?10
    4. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf813

    Weitere Diskussionen