Fragen zu: Revolut Kreditkarte ( in zusammenhang mit ING Diba Konto)

18
eingestellt am 18. Aug 2020Bearbeitet von:"yay"
Moin.

Ich habe mich durch die alten Threads bzgl. der revolut Kreditkarte gewühlt (ich brauche eine KK für Aliexpress).

Nun stellen sich mir ein paar Fragen, ich hoffe, ihr Experten könnt mir da weiterhelfen:

1.) Gibt es derzeit eine möglichkeit, die physische revolt-Karte kostenfrei - also ohne diese omynösen 5,99 Euro zu bekommen?
2.) Es heisst, es gibt öfters Aktionen für die kostenlose physisdche Karte (siehe 1).
2a) Gelten diese Aktionen in der Regel nur für Neukunden oder auch für Bestandskunden, die bisher nur virtuell unterwegs waren?
2b) In welchen Abständen gibt es diesse Aktionen?

Speziell mit einem Konto der ING Diba:

3a) Wie ladet ihr die revolut-Karte auf?
3b) Ich habe bei den Kostenaufstellungen der ING Diba gesehen, dass Überweisungen in nicht EWR Staaten kostenpflichtig sind.
Revolut sitzt in GB (dank Brexit nicht mehr EWR, hat eine Littauische Bankenlizenz (EWR). Was gilt denn nun? Kosten Auflagungen per Überweisung von einem ING Diba Konto Gebühren, oder nicht? - Wie sind da eure Erfahrungen?

4) Aufladungen werden wohl am besten in Euro getätigt, oder?

Danke schon einmal für eure Berichte. :-)
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
18 Kommentare
Warum nimmst du nicht die ING Visa?
ruaid0r18.08.2020 22:19

Warum nimmst du nicht die ING Visa?



Weil ich diese Karte nicht im Internet rumgeistern haben möchste (Aluhut lässt grüßen). - Ich will ne Opferkarte für diese ganzen China-shops.
Aufladungen per KK sind keine Überweisungen.

Ansonsten: die Aktionen gelten wohl zumeist nur noch für Neukunden. Andererseits: wozu braucht man die Plastikkarte noch? Die virtuelle Karte einfach bei Apple Pay oder Google Pay hinterlegen und fertig.
tmmd18.08.2020 22:21

Aufladungen per KK sind keine Überweisungen.Ansonsten: die Aktionen gelten …Aufladungen per KK sind keine Überweisungen.Ansonsten: die Aktionen gelten wohl zumeist nur noch für Neukunden. Andererseits: wozu braucht man die Plastikkarte noch? Die virtuelle Karte einfach bei Apple Pay oder Google Pay hinterlegen und fertig.



Aufladen per Überweisung:
revolut.com/hel…unt

Wie läuft das Aufladen per KK? - Muss ich dann bei revolut meine VIsa hinterlegen und die ziehen dann offene Beträge ein?

Edit:
Aufladen HowTo:
praxistipps.chip.de/rev…075

^^^ ist das so noch aktuell?
Bearbeitet von: "yay" 18. Aug
"Ich habe bei den Kostenaufstellungen der ING Diba gesehen, dass Überweisungen in nicht EWR Staaten kostenpflichtig sind.
Revolut sitzt in GB (dank Brexit nicht mehr EWR, hat eine Littauische Bankenlizenz (EWR). Was gilt denn nun? Kosten Auflagungen per Überweisung von einem ING Diba Konto Gebühren, oder nicht? - Wie sind da eure Erfahrungen?"


Großbritannien nimmt immer noch am europäischen Zahlungsraum (SEPA) teil und somit sind Überweisungen kostenlos.
Bearbeitet von: "satosato" 18. Aug
Hab diese Kombi selber. Zahle bei der Ing nichts für eine Aufladung. Also alles top. Die Aufladung auf das Revolut Konto erfolgt mit der Visa von der Ing in Echtzeit. Also alles entspannt
Du willst es vermutlich nicht hören, aber du kannst bei AliExpress bedenkenlos deine "echte" Kreditkarte hinterlegen. Das sage ich aus zwei Gründen:
1) Jahrelange Erfahrung. Nach mittlerweile 6 Jahren Ali-Einkäufen kann ich recht gut sagen, dass es da nie Probleme gibt.
2) Deine Kreditkartendaten erreichen niemals den Händler selbst. Stattdessen wird jede Zahlung von Alipay im Treuhandverfahren abgewickelt. Alipay kannst du u.a. deshalb vertrauen, weil es sich hierbei mittlerweile um ein in der EU zugelassenes E-Geld-Institut handelt, mit entsprechenden Anforderungen an Datenschutz und Betrugsprävention.
Insofern musst du dir wirklich keine Gedanken machen, deine ING-Kreditkarte bei Ali zu hinterlegen. Und wenn du möchtest, speichern die deine Daten noch nichtmal...
satosato18.08.2020 22:51

"Ich habe bei den Kostenaufstellungen der ING Diba gesehen, dass …"Ich habe bei den Kostenaufstellungen der ING Diba gesehen, dass Überweisungen in nicht EWR Staaten kostenpflichtig sind.Revolut sitzt in GB (dank Brexit nicht mehr EWR, hat eine Littauische Bankenlizenz (EWR). Was gilt denn nun? Kosten Auflagungen per Überweisung von einem ING Diba Konto Gebühren, oder nicht? - Wie sind da eure Erfahrungen?"Großbritannien nimmt immer noch am europäischen Zahlungsraum (SEPA) teil und somit sind Überweisungen kostenlos.


Das kommt aber schon jetzt auf die Währung an. In Euro ist es kostenlos, ja. Sobald du aber auf dein GBP-Konto bei revolut Geld von deinem Euro-Konto aus überweisen willst, ist es eben nichtmehr SEPA, sondern SWIFT. Und das wird teuer...
Insofern @yay, von deinem Euro ING-Konto immer nur Euro bei revolut aufladen! Falls du einen Umtausch benötigst, mach ihn zwischen den revolut-Konten in EUR und GBP...
JS418.08.2020 23:46

Du willst es vermutlich nicht hören, aber du kannst bei AliExpress …Du willst es vermutlich nicht hören, aber du kannst bei AliExpress bedenkenlos deine "echte" Kreditkarte hinterlegen. Das sage ich aus zwei Gründen:1) Jahrelange Erfahrung. Nach mittlerweile 6 Jahren Ali-Einkäufen kann ich recht gut sagen, dass es da nie Probleme gibt.2) Deine Kreditkartendaten erreichen niemals den Händler selbst. Stattdessen wird jede Zahlung von Alipay im Treuhandverfahren abgewickelt. Alipay kannst du u.a. deshalb vertrauen, weil es sich hierbei mittlerweile um ein in der EU zugelassenes E-Geld-Institut handelt, mit entsprechenden Anforderungen an Datenschutz und Betrugsprävention.Insofern musst du dir wirklich keine Gedanken machen, deine ING-Kreditkarte bei Ali zu hinterlegen. Und wenn du möchtest, speichern die deine Daten noch nichtmal...


Sehr brav und vorrausdenkend. Lobpreisung detektiert. Sesame Social Score steigt. Jetzt noch schnell die Langnase wegoperieren lassen, dann wirst auch du auch ein Vorzeigebürger.
lolnickname19.08.2020 00:37

Sehr brav und vorrausdenkend. Lobpreisung detektiert. Sesame Social Score …Sehr brav und vorrausdenkend. Lobpreisung detektiert. Sesame Social Score steigt. Jetzt noch schnell die Langnase wegoperieren lassen, dann wirst auch du auch ein Vorzeigebürger.


Jawohl, Genosse!
Im Ernst, ich bin wirklich ein im Bezug auf Datenschutz sehr vorsichtiger Bürger - aber ich gebe noch lieber meine Kreditkartendaten Alipay als etwa Huawei-Handys oder -5G-Antennen zu benutzen. Was soll der chinesische Überwachungsstaat damit anfangen? Die mögliche Angst vor ungewollten Umsätzen ist jedenfalls unbegründet.
Bearbeitet von: "JS4" 19. Aug
Du kannst bedenkenlos deine Kreditkarte überall angeben. 1. werden nicht die Kreditkartendaten gespeichert, sondern nur ein Token und 2. haftest du nicht für Missbrauch. Kann dir ja auch niemand nachweisen, dass du deine Kartendaten auf amazon.volldiefakedomainhier.com angegeben hast.
JS418.08.2020 23:49

Das kommt aber schon jetzt auf die Währung an. In Euro ist es kostenlos, …Das kommt aber schon jetzt auf die Währung an. In Euro ist es kostenlos, ja. Sobald du aber auf dein GBP-Konto bei revolut Geld von deinem Euro-Konto aus überweisen willst, ist es eben nichtmehr SEPA, sondern SWIFT. Und das wird teuer...Insofern @yay, von deinem Euro ING-Konto immer nur Euro bei revolut aufladen! Falls du einen Umtausch benötigst, mach ihn zwischen den revolut-Konten in EUR und GBP...


Jep, habe ich jetzt nicht extra erwähnt, da ich davon ausgehe, dass er sowieso mit Euro aufladen will und nicht mit GBP, ein Währungstausch würde ja nicht wirklich einen Sinn ergeben.
Dein Profilbild ist mir sehr sympathisch, jedoch die übertriebene Paranoia nicht.
Es ist kein Problem, seine Kreditkarte auf China-Shops wie AliExpress etc anzugeben oder z.B. mit PP und hinterlegter Kreditkarte zu bezahlen.

Sollte es tatsächlich zu einer unberechtigten/unautorisierten Abbuchung kommen, dann meldest du das deiner Bank einfach und diese werden einen Chargeback durchführen. Dich trifft nie eine Haftung, außer du hast grob fahrlässig gehandelt, z.B. deine Karten-PIN auf die Karte geschrieben.

Ich hatte mal den Fall, dass Amazon Australien mir Geld für einen Artikel abgebucht hat, den ich nie bestellt hatte (weil ich mit Amazon AU nichts zu tun habe). Da hat wohl jemand durch Zufall richtige Kreditkartendaten gefunden (bei Amazon muss man, komischerweise, ja nie den CVV eingeben) und die Zahlung ging durch.
Kein Problem: DKB hat die Zahlung erstattet und mir eine neue Karte geschickt.

Bei der DKB kann man im Übrigen auch Kreditkartenzahlungen nur aus gewünschten Ländern erlauben und z.B. Geldabhebungen deaktivieren. Da Zahlungen oftmals nicht in Deutschland verarbeitet werden, selbst bei einem deutschen Händler, sollte man in jedem Falle aber auch westeuropäische Länder aktiviert lassen, insbesondere NL und UK.


Ansonsten läuft eine Einzahlung mit Kreditkarte bei Revolut so: du gibst die Kreditkarten ein, musst die Zahlung meist noch aufgrund der 2-Faktor-Authentifizierung bestätigen (ING: TAN) und dann ist das Geld sofort verfügbar. Und zwar auf deinem Revolut-Konto, von dem auch die Prepaid-Karte abbucht. Du kannst Geldmittel auf deinem Revolut-Konto anderen Revolut-Kunden senden, per SEPA überweisen (zur DKB geht das z.B. instant), dir mit einer zukünftigen Lastschrift abbuchen lassen, Aktien/Krypto/Edelmetalle etc bei Revolut kaufen oder eben mit der Revolut-Prepaidkarte ausgeben.

Für Währung, die nicht € ist, ist Revolut auch empfehlenswert, da ING dir 1,75 % Gebühren berechnet, wenn sie Währungen umtauschen müssen.
Bearbeitet von: "Ancel" 19. Aug
Du kannst auch ganz easy per Google Pay Dein Revolut Konto aufladen... mache ich seit Jahren so.

Auch habe ich damals die 5,99 Euro bezahlt für die Karte und bereue es nicht.

Nutze diese Karte auch für den schnellen Einkauf. (Döner, Bäcker, Edeka usw.)
Meine Revolut Karte, physische, ist kostenlos. Seit wann verlangen die Geld dafür?
hitbox19.08.2020 17:33

Meine Revolut Karte, physische, ist kostenlos. Seit wann verlangen die …Meine Revolut Karte, physische, ist kostenlos. Seit wann verlangen die Geld dafür?



Die Nutzung von Revolut ist zwar grundsätzlich kostenlos, für eine physische Karte werden allerdings 5,99€ Versandkosten fällig
Danke für die Aufklärung. Dachte das wäre ein monatlicher Beitrag. Total überlesen.
JS418.08.2020 23:49

Das kommt aber schon jetzt auf die Währung an. In Euro ist es kostenlos, …Das kommt aber schon jetzt auf die Währung an. In Euro ist es kostenlos, ja. Sobald du aber auf dein GBP-Konto bei revolut Geld von deinem Euro-Konto aus überweisen willst, ist es eben nichtmehr SEPA, sondern SWIFT. Und das wird teuer...Insofern @yay, von deinem Euro ING-Konto immer nur Euro bei revolut aufladen! Falls du einen Umtausch benötigst, mach ihn zwischen den revolut-Konten in EUR und GBP...



Hallo @JS4 ich versteh glaub ich nicht ganz umfänglich, was du meinst. Vielleicht kannst du das nochmal erläutern.
"Sobald du aber auf dein GBP-Konto bei revolut Geld von deinem Euro-Konto aus überweisen willst"?
- Meinst du von Diba auf Revolut?


"Falls du einen Umtausch benötigst, mach ihn zwischen den revolut-Konten in EUR und GBP.."
- Ich habe dann doch nur ein Konto bei revolut? Oder aber nicht? (KK + Konto dahinter zählen für mich als ein Konto)
Bearbeitet von: "yay" 19. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text