Fragen zu Telekom VDSL 50/100

Hallo Community,

ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein, denn ich selber bin nicht wirklich in der Materie drinnen und möchte gern meinen Eltern helfen, die sich noch weniger mit dem ganzen Zeug auskennen!

Ausgangssituation: Meine Eltern haben einen Inet + Festnetzvertrag (kein IP) mit DSL 6000 Ram für monatlich 40 Euro bei der Telekom. Seit der Einrichtung vor ca. 10 Jahren läuft hier ein Speedport W 700 V.

Letzte Woche kam eine Telekom Mitarbeiterin vorbei und erklärte meine Eltern, das vergangenes Jahr Glasfaser verlegt worden ist und sie nun die ganzen Haushalte aufsucht, damit die Leute VDSL 50/100 buchen. Meine Eltern wissen überhaupt nichts von dem Thema und haben sich von der guten Telekom Mitarbeiterin überreden lassen einen Vertrag für 40 Euronen mit VDSL 50 abzuschließen.

Ab hier beginnen meine Fragen und Bitten an euch:
1. Sollten wir nicht den Vertrag widerrufen?, da es doch bestimmt bessere Angebote von Konkurrenten bzw. von der Telekom bei Kündigung des alten Vertrages gibt? 40 Euro finde ich schon happig...

2. Die Telekom Mitarbeiterin meinte man müsse sich "sofort" entscheiden, denn die Techniker müssen die entsprechenden Ports bald freischalten und es sei nur eine bestimmte Anzahl an 50/100 Ports vorhanden, alle die sich später entscheiden, würden nur 25 VDSL oder weniger bekommen. (laut Überlieferung meiner Eltern)

Kann jemand zu der Port-Geschichte was sagen?

3. Zusätzlich meinte Sie auf die Frage meines Vaters "Brauchen wir denn soviel Bandbreite, wir sind ja schon älter und uns wäre vor allem das Telefonieren wichtig". Darauf meinte Sie, sie könnten auch weniger, sprich dsl/vdsl 16.000/25.000 nehmen, aber mit vdsl 50.000 hört sich das Telefonieren (welches ja dann über IP läuft) deutlich besser an. Viele Kunden hätten sich schon beschwert, dass es beim telefonieren knattert.

Wie sind eure Erfahrungen knattert es mit vdsl50 weniger als mit nem stinknormalen dsl16 Anschluss? Zurzeit läuft bei uns alles noch über Kupfer und nichts über IP!

4. Hardware: Man bräuchte ja einen neuen Router, den könnte man bei der Telekom kaufen/mieten, denn der alte Router (Speedport W 700 V) ist für IP Telefonieren/ für die Bandbreite nicht geeignet!

Könnt ihr mir paar Geräte empfehlen? Ich selber hab durch die ganzen Mydealz-Deals nur die Fritzboxen 7490, 7360 usw. auf dem Schirm.

5. Letzter Punkt: Hinweis der Telekom Mitarbeiterin, dass der Verteiler der Telekom sich nur 50m von unserem Haus entfernt befindet und der der Konkurrenz (Vodafone, Mnet...) in der nächst größeren Stadt (ca. 3km). Die könnten VDSL 50/100 überhaupt nicht anbieten, da das Glasfaserkabel von der Telekom betrieben wird.
Stimmt das? oder war das alles nur Verkaufsstrategie der Verkäuferin?


Tut mir leid, das es soviel geworden ist. Sind leider doch paar Punkte die man nicht bei Google findet. Vllt. wart ihr ja selber schon vor dem Problem gestanden und könnt mir ein wenig weiterhelfen. Großen Dank an die Community, falls etwas kommt

Mfg Suppenkasper

17 Kommentare

Kurz und knapp (von einem Telekom-Mitarbeiter) um alles zu beantworten: Deine Eltern waren Opfer eines Klinkenputzers. Herzlichen Glückwunsch! Widerrufen und nach Bestätigung des Widerrufs bei der Hotline Anfragen. Schon allein bei der Aussage wegen Voip-Unterschieden je nach Leitung hätte ich sie raus begleitet.

Der Magenta Zuhause S mit 16000 reicht vollkommen aus für deine Eltern.

Es war alles Verkaufsstrategie der Verkäuferin ‼️

Genau DAS ist der Grund, warum man 1. keinen Leuten an Haustüren vertrauen sollte... und 2. schon gar nicht diesen Vollpfosten von der Teledoof!!

Damals kam auch so ein Trottel bei uns vorbei, als wir von dem Drecksladen weg wollten und wollte mir verklickern, dass wir bei dem neuen Anbieter statt der 6.000er Leitung gerade mal 2.000 bekommen würden.... im gleichen Atemzug bot er uns aber über die Telekom eine 4 oder gar 6.000er Leitung an. Ahhhhja.

und es sei nur eine bestimmte Anzahl an 50/100 Ports vorhanden,


Schwachsinn. Wenn es weitere zahlende Kunden gibt, werden die auch weitere Kapazitäten schaffen.
Klingt nach "Los, los, schnell unterschreiben/abschließen, bevor es nicht mehr geht"... typische Masche.

Darauf meinte Sie, sie könnten auch weniger, sprich dsl/vdsl 16.000/25.000 nehmen, aber mit vdsl 50.000 hört sich das Telefonieren (welches ja dann über IP läuft) deutlich besser an. Viele Kunden hätten sich schon beschwert, dass es beim telefonieren knattert.


Was zum Geier?! X) X)
Vielleicht sollte die mal wieder geknattert werden....
Völliger Müll, der dir da erzählt wurde.

Hardware: Man bräuchte ja einen neuen Router, den könnte man bei der Telekom kaufen/mieten


Richtig, für einen Abzockerbetrag von nur 10 EUR im Monat!!


Fazit: Widerrufen und einen anständigen Provider suchen, der die Kunden nicht mit so einem Bullshit lockt oder gar zwingt.

Schau mal den Verfügbarkeits-Check auf verschiedenen Seiten... 1&1 vielleicht, oder Vodafone. Bei Vodafone gibt es über obocom.de immer attraktive Angebote, die für deine Eltern interessant sein dürften.

Meistens gibt es eine Doppel-Flat, also Telefon und Internet für effektiv ca. 15 EUR im Monat. Und eine 16.000er Leitung reicht vollkommen...



Da bekomme ich echt schon wieder Hass, wenn ich sowas lese. Kündigen und einen bösen Brief schreiben!
Wundert mich echt, dass es immer noch Kunden bei denen gibt. Aber bekanntlich sterben die Dummen und Naiven ja nie aus

keule_257

Genau DAS ist der Grund, warum man 1. keinen Leuten an Haustüren vertrauen sollte... und 2. schon gar nicht diesen Vollpfosten von der Teledoof!! Da bekomme ich echt schon wieder Hass, wenn ich sowas lese. Kündigen und einen bösen Brief schreiben! Wundert mich echt, dass es immer noch Kunden bei denen gibt. Aber bekanntlich sterben die Dummen und Naiven ja nie aus



Danke, für die ausführliche Beschreibung, deiner letzten Satz hat mir gut gefallen

keule_257

Genau DAS ist der Grund, warum man 1. keinen Leuten an Haustüren vertrauen sollte... und 2. schon gar nicht diesen Vollpfosten von der Teledoof!! Da bekomme ich echt schon wieder Hass, wenn ich sowas lese. Kündigen und einen bösen Brief schreiben! Wundert mich echt, dass es immer noch Kunden bei denen gibt. Aber bekanntlich sterben die Dummen und Naiven ja nie aus


Also das sollte nicht beleidigend klingen, aber es ist ja nunmal leider Fakt, dass sich generell ältere Leute, oder einfach Unwissende, schnell sowas aufschwatzen lassen.

Vielleicht noch ein Nachtrag bzgl. der Qualität beim Telefonieren und "knattern".
Ein normales ISDN-Gespräch wird mit etwa 64 kBit/s realisiert... bei VoIP (also IP-Telefonie) dann zusätzlich ein bisschen Overhead, also Informationen, die für den "Transport des Gesprächs/der Daten" benötigt werden, sodass man vielleicht bei gut geschätzten 100 kBit/s landet.

100 kBit/s... und wofür genau braucht man dann nochmal eine 16.000 kBit/s oder gar eine 25/50.000 kBit/s Leitung?
Achja, für's Knattern X)

Selbst mit einer 6.000er Leitung kannst du ohne Probleme telefonieren und surfen, solange nicht irgendwelche HD-Streams laufen...

Am besten so schnell wie möglich widerrufen...oO

also dass hier jemand seine provision leicht verdienen wollte ist ja ausser frage..allerdings muss man auch sagen, telekom ist top, was service und leistung angeht, wenn man denn den vertrag zu vernünftigem kurs bekommt.

regnared

also dass hier jemand seine provision leicht verdienen wollte ist ja ausser frage..allerdings muss man auch sagen, telekom ist top, was service und leistung angeht, wenn man denn den vertrag zu vernünftigem kurs bekommt.



Da kann ich nur zustimmen. Da bleiben beim Service leider so so viele Firmen auf der Strecke.
Und solche Mitarbeiter sind meist von anderen Firmen, die die Provision abstauben wollen.


wiederrufe den Vertrag, bevor irgendwas umgestellt wird...

Das mit den Ports stimmt leider.
Und bei der Telekom sind die so schlau das sie in einem Neubaugebiet mit 250 Wohnungen nur 200 Ports frei haben.
Alles neu verlegt von der Telekom und dann sowas. Kannst du oft im Telekom Forum nachlesen.

bin mit zuhause S 16000 ebenfalls bestens zufrieden. Dazu ne gebrauchte fritzbox mit dect basis und nen gigaset und kann mich über telefonierqualität nicht beschweren.

und es sei nur eine bestimmte Anzahl an 50/100 Ports vorhanden,

1. Sollten wir nicht den Vertrag widerrufen?, da es doch bestimmt bessere Angebote von Konkurrenten bzw. von der Telekom bei Kündigung des alten Vertrages gibt? 40 Euro finde ich schon happig...


Schwachsinn. Wenn die wegen eines Kunden z.B. 10.000€ investieren müssten, dann werden die es nicht machen.

Ich hab an meinem Wohnort auch ZWEI JAHRE gewartet, bis ich bei denen DSL bekommen konnte, weil die Ports belegt waren.


Ach, jetzt findest ihr 40€ plötzlich happig, aber dass ihr schon seit 10 Jahren im gleichen Vertrag steckt und das selbe zahlt ist egal, bzw nicht genau so schlimm? oO

Ich würde deinen Eltern auch den MagnetZuhause S mit 16.000er DSL empfehlen. Die Geschwindigkeit empfinde ich für einen 2 Personenhaushalt mehr als ausreichend, HD Streaming ist kein Problem. Und das mit dem Telefon ist, wie andere User bereits erwähnten, natürlich absoluter Blödsinn!
Übers Internet gebucht kostet der Tarif die ersten 12 Monate nur 29,95€, danach kostet er monatlich 34,95€.
Dazu das Geld in die Hand nehmen für eine FritzBox 7490 und ihr habt mindestens die nächsten 5 Jahre ruhe, da AVM 5 Jahre Herstellergarantie auf seine FritzBoxen gibt.

Aber das wichtigste ist erstmal den jetzigen Vertrag zu widerrufen und am besten übers Internet, Hotline oder direkt im T-Punkt genannten Tarif bestellen. Den 12-monatigen Rabatt gibt es aber wie gesagt nur bei online Buchung.

Das mit den Portmangel kann ich auch leider bestätigen, als in unserer Region DSL ausgebaut wurde gab es genau das selbe Problem das Leute kein VDSL Anfangs buchen konnten weil alle besetzt waren.
Also es kann nichts schaden wenn ihr jetzt schon bucht, aber am besten direkt bei der Telekom. Vor allem da ihr ab jetzt schon monatlich ein paar Euros sparen könnt.

Widerrufen! Bei uns haben die das damals auch versucht, 1/2 Jahr bevor VDSL überhaupt möglich war. Als es dann soweit war gab es von der Telekom sehr gute Angebot: 6 Monate für Umsonst, danach 40 € / Monat (50 Mbit inkl. Entertain)

Prüft erst mal auf der Homepage über Haupt schon VDSL bekommt. Und ob ihr das überhaupt braucht.

Wie alle aufschreien...

So extrem ist der Preisunterschied ja nun nicht bzw. sogar gar nicht vorhanden, wenn man davon ausgeht, dass man Telekom-Kunde bleiben möchte.

Ich weiß auch nicht ob man bei Eltern das Anbieter-Wechsel-Mich-Spiel alles 2 Jahre durchziehen muss. Kann man, muss man an er nicht.

Wenn man auf VDSL verzichten möchte, kann man sicher ein paar Euro sparen. Evtl bekommt man bei Buchung von über die Homepage auch die 5€ Rabatt im ersten Jahr sowie einen router für 2 Jahre gratis statt 5€/Monat.

keule_257

. Schau mal den Verfügbarkeits-Check auf verschiedenen Seiten... 1&1 vielleicht, oder Vodafone. Bei Vodafone gibt es über www.obocom.de immer attraktive Angebote, die für deine Eltern interessant sein dürften. Meistens gibt es eine Doppel-Flat, also Telefon und Internet für effektiv ca. 15 EUR im Monat. Und eine 16.000er Leitung reicht vollkommen...


Dazu solltest du auch dir Portierungsgebühren erwähnen. Will man wenigstens seine Hauptrufnummer und evtl eine fax-Nummer mitnehmen, zählt man 2x7€. Wenn man dann aber in zwei Jahren wieder weiterziehen will, fallen 2x30€ bei Vodafone an.

Danke an alle für die hilfreichen Antworten.

Mfg Suppe

und es sei nur eine bestimmte Anzahl an 50/100 Ports vorhanden,

fly

Wie alle aufschreien... So extrem ist der Preisunterschied ja nun nicht bzw. sogar gar nicht vorhanden, wenn man davon ausgeht, dass man Telekom-Kunde bleiben möchte.

fly

Dazu solltest du auch dir Portierungsgebühren erwähnen. Will man wenigstens seine Hauptrufnummer und evtl eine fax-Nummer mitnehmen, zählt man 2x7€. Wenn man dann aber in zwei Jahren wieder weiterziehen will, fallen 2x30€ bei Vodafone an.


Ok, da habe ich wohl zu logisch gedacht... ich vergesse immer, dass die Teledoof kein normales Unternehmen ist und dementsprechend auch plant


Nö, stimmt. Dreck bleibt Dreck.
Wenn man aber bei den 40 EUR/Monat mal andere Anbieter mit 15-20 EUR/Monat nimmt, dann ist das schon extrem!


Woher hast du denn dieses Märchen?! oO
Wir reden hier vom Festnetz und da habe ich in den letzten 15 Jahren NIE etwas für das Mitnehmen der Rufnummer(n) bezahlt und ich wechsel auch annähernd alle 2 Jahre.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Umtauschrecht bei Media Markt - Geld zurück oder Gutschein?22
    2. Wer kennt sich aus ? KFZ Versicherungs und Fahrzeugwechsel ?! :)33
    3. DHL Paketmarken ebay712
    4. An die TV Empfang Spezis33

    Weitere Diskussionen