Fragen zur Rufnummermitnahme

Moin Konsumgemeinde,

folgende Fragen stelle ich mir in meiner Vertragssituation: Neuprepaidvertrag bei Congstar. am 18. 11. beauftragt Rufnummer zum 26.11. portiert und Simkarte ab dem Tag geschaltet.

1) Gilt der Vertrag ab dem 18. oder ab Schaltungstermin - 26.? - Wichtige bzgl. Widerruf/ Kündigung!

DENN ich möchte schnellstmöglich zurück in einen Telekomvertrag portieren.

2) Kann ich also innerhalb der Widerrufsfrist schon eine Kündigung aussprechen, oder wird selbige automatisch in einen Vertragswiderruf umgewandelt? Oder kann ich widerrufen UND trotzdem die Rufnummer portieren? Da die Nummer nun bei Congstar liegt.

Das war hoffentlich halbwegs verständlich, vielen Dank für jede Antwort

2 Kommentare

Admin

1. ab Schaltdatum - also vermutlich der 18. oder 19.

2. Klar geht das. Du musst es nur korrekt formulieren. Hiermit kündige ich meinen Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es handelt sich hierbei um eine Kündigung, nicht um einen Widerruf.

Bei Widerruf Rufnummer mitnehmen, müsste eigentlich auch gehen, aber das ist 100%ig ziemlich großes Heckmeck In der Theorie müsste es aber gehen.

Die Firma dankt. Das hat mir sehr weiter geholfen.

Kündigung raus und jetzt die Augen nach che_che's nächsten Handydeals offen halten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Invasion der Fakeaccounts - oder was war am 03.04. los ?1091811
    2. Number26 neue Kreditkarte: Spotify PH/Netflix BR?915
    3. Samsung 2für1 S7/S7 Edge Meldung99
    4. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf810

    Weitere Diskussionen