Freies Kabelmodem jetzt in D erhältlich

14
eingestellt am 22. Apr
shop.wernerelectronic.de/ant…tml

Lässt sich bei VF, PYUR und UM aktivieren, ist DOCSIS 3.1 fähig und hat keinen Intel Puma Chipsatz (sondern einen BCM3390).
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
sch4kalvor 6 h, 31 m

Ja natürlich gibt es in 5 Jahren bessere Modems, wir leben aber im hier …Ja natürlich gibt es in 5 Jahren bessere Modems, wir leben aber im hier und jetzt. Wenn man sich durch die vielen Threads in den Foren liest stellt man auch recht schnell fest, das ausnahmslos jeder mit einem TC4400 über bessere Leitungswerte berichtet. Einfach weil das Modem um Welten besser ist als das von Fritzboxen. Mehr als 2G ist auch mit D 3.1 in den heutigen, überbuchten Segmenten absolut unrealistisch. Auch werden die Gigabit Tarife der KNBs nicht mehr mit euroDOCSIS umgesetzt werden, selbst mit 32 DS Kanälen ist das einfach nicht realistisch. Mal abgesehen davon das auch das TC4400 32x8 Kanäle hat und damit Störungen im Kabelnetz aufgrund Einstrahlungen und dem Wegbrechen von Kanälen besser kompensieren kann.


„Wir leben im hier und jetzt“, sollen uns aber ein Modem kaufen, was „für spätere Tarifupgrades interessant sein könnte“

Merkste selber, ne
14 Kommentare
Was sind die Vorteile im vergleich zu anderen Kabelmodems (z.B. von Cisco)? Hab da (noch) keinen Plan von.
Aktuell bietet UM maximal 400 MBit/s gegen einen hohen Aufpreis an.
Die AVM schafft auch über 1 GBit/s und mehr können die LAN-Ports von beiden Boxen eh nicht.
Welchen Mehrwert hat die Box aktuell?
AS1287vor 4 m

Aktuell bietet UM maximal 400 MBit/s gegen einen hohen Aufpreis an.Die AVM …Aktuell bietet UM maximal 400 MBit/s gegen einen hohen Aufpreis an.Die AVM schafft auch über 1 GBit/s und mehr können die LAN-Ports von beiden Boxen eh nicht.Welchen Mehrwert hat die Box aktuell?


Sie kann Port Channeling/ Bonding, also 2x 1 Gigabit/s
caraogevor 14 m

Was sind die Vorteile im vergleich zu anderen Kabelmodems (z.B. von …Was sind die Vorteile im vergleich zu anderen Kabelmodems (z.B. von Cisco)? Hab da (noch) keinen Plan von.


Docsis 3.1 es gibt aktuell kein frei erhältliches D 3.1 Modem das abwärtskompatibel zu euroDOCSIS ist. Und erst recht keins ohne Intel Puma Chipsatz. Bitte Google benutzen, wenn man nicht weiß wovon ich schreibe.
sch4kalvor 6 m

Sie kann Port Channeling/ Bonding, also 2x 1 Gigabit/s


Und für was willst du das in der Praxis einsetzen? Im Heimnetzwerk wirst du den Unterschied zwischen 1x 1 Gigabit/s und 2x 1 Gigabit/s normalerweise nicht merken.
Mich erinnert das Modem etwas an die ersten HD-Fernseher die keinen HDMI-Anschluss hatten. Du hattest einen tollen HDMI-Fernseher, aber kannst den für HD-Inhalte kaum nutzen. Wenn wir bei >1 Gigabit/s angekommen sind, dann wirst du die Modems vermutlich kostenlos dazu bekommen.
sch4kalvor 4 m

Docsis 3.1


Ja schön. Was willst du damit anfangen? Bereits 3.0 wird kaum ausgenutzt. 1 Gbit/s ist bisher noch sehr selten. Fast überall lese ich von maximal 400 MBit/s.
AS1287vor 6 m

Und für was willst du das in der Praxis einsetzen? Im Heimnetzwerk wirst …Und für was willst du das in der Praxis einsetzen? Im Heimnetzwerk wirst du den Unterschied zwischen 1x 1 Gigabit/s und 2x 1 Gigabit/s normalerweise nicht merken.Mich erinnert das Modem etwas an die ersten HD-Fernseher die keinen HDMI-Anschluss hatten. Du hattest einen tollen HDMI-Fernseher, aber kannst den für HD-Inhalte kaum nutzen. Wenn wir bei >1 Gigabit/s angekommen sind, dann wirst du die Modems vermutlich kostenlos dazu bekommen.


Wer sagt denn, das du daraus einen unmittelbaren Vorteil hast ? Es ist für spätere Tarif-Upgrades interessant, wenn 10G Netzwerke auch bei der breiten Bevölkerung angekommen ist. Das es schon bald dazu kommen kann zeigen z.b. manche Workstation MBs (für den Threadripper z.b.) und Consumer Router mit SFP+ Slot.
sch4kalvor 4 m

Es ist für spätere Tarif-Upgrades interessant, wenn 10G Netzwerke auch bei …Es ist für spätere Tarif-Upgrades interessant, wenn 10G Netzwerke auch bei der breiten Bevölkerung angekommen ist.


Ich glaube, dass es noch mindestens 5 Jahre dauert und dann gibt es bereits bessere Modems. Das Modem hat ja auch genau keinen 10G-Anschluss, sondern nur 2x1G-Anschlüsse. Wenn man sowas will, dann würde ich auf ein Gerät mit einem 10G-Anschluss warten. So ist der Vorteil gegenüber 3.0 eher begrenzt.
Nicht falsch verstehen, aber die News klang so phantastisch. Endlich ist ein Modem mit 3.1 lieferbar und der Nutzen ist dann eher überschaubar. Wäre vielleicht besser gewesen, wenn du oben etwas mehr geschrieben hättest.
AS1287vor 11 m

Ich glaube, dass es noch mindestens 5 Jahre dauert und dann gibt es …Ich glaube, dass es noch mindestens 5 Jahre dauert und dann gibt es bereits bessere Modems. Das Modem hat ja auch genau keinen 10G-Anschluss, sondern nur 2x1G-Anschlüsse. Wenn man sowas will, dann würde ich auf ein Gerät mit einem 10G-Anschluss warten. So ist der Vorteil gegenüber 3.0 eher begrenzt.Nicht falsch verstehen, aber die News klang so phantastisch. Endlich ist ein Modem mit 3.1 lieferbar und der Nutzen ist dann eher überschaubar. Wäre vielleicht besser gewesen, wenn du oben etwas mehr geschrieben hättest.


Ja natürlich gibt es in 5 Jahren bessere Modems, wir leben aber im hier und jetzt. Wenn man sich durch die vielen Threads in den Foren liest stellt man auch recht schnell fest, das ausnahmslos jeder mit einem TC4400 über bessere Leitungswerte berichtet. Einfach weil das Modem um Welten besser ist als das von Fritzboxen. Mehr als 2G ist auch mit D 3.1 in den heutigen, überbuchten Segmenten absolut unrealistisch. Auch werden die Gigabit Tarife der KNBs nicht mehr mit euroDOCSIS umgesetzt werden, selbst mit 32 DS Kanälen ist das einfach nicht realistisch. Mal abgesehen davon das auch das TC4400 32x8 Kanäle hat und damit Störungen im Kabelnetz aufgrund Einstrahlungen und dem Wegbrechen von Kanälen besser kompensieren kann.
sch4kalvor 6 h, 31 m

Ja natürlich gibt es in 5 Jahren bessere Modems, wir leben aber im hier …Ja natürlich gibt es in 5 Jahren bessere Modems, wir leben aber im hier und jetzt. Wenn man sich durch die vielen Threads in den Foren liest stellt man auch recht schnell fest, das ausnahmslos jeder mit einem TC4400 über bessere Leitungswerte berichtet. Einfach weil das Modem um Welten besser ist als das von Fritzboxen. Mehr als 2G ist auch mit D 3.1 in den heutigen, überbuchten Segmenten absolut unrealistisch. Auch werden die Gigabit Tarife der KNBs nicht mehr mit euroDOCSIS umgesetzt werden, selbst mit 32 DS Kanälen ist das einfach nicht realistisch. Mal abgesehen davon das auch das TC4400 32x8 Kanäle hat und damit Störungen im Kabelnetz aufgrund Einstrahlungen und dem Wegbrechen von Kanälen besser kompensieren kann.


„Wir leben im hier und jetzt“, sollen uns aber ein Modem kaufen, was „für spätere Tarifupgrades interessant sein könnte“

Merkste selber, ne
kalle006vor 56 m

„Wir leben im hier und jetzt“, sollen uns aber ein Modem kaufen, was „für s …„Wir leben im hier und jetzt“, sollen uns aber ein Modem kaufen, was „für spätere Tarifupgrades interessant sein könnte“ Merkste selber, ne


War ein bisschen unglücklich formuliert (Handy), für die nächsten 5 Jahre wird das Modem dicke ausreichen. Mehr als 2 Gbit/s wird es da nicht geben, zumindest keine stabilen, jederzeit verfügbaren 2 Gbit/s, da die KNBs nicht sofort alles bis auf 1,7 GHz ausbauen können, und mit 1,2 GHz (das immer noch nicht überall verfügbar ist) lässt sich nicht viel mehr als 1 Gbit/s im Downstream rausholen. Bis wir beim Vollausbau bei 1,7 GHz angelangt sind, wozu die Faser bis ins Gebäude gelegt werden müsste, werden die meisten sowieso direkt auf FTTH umsteigen, wenn nicht sogar schon der Anbieter selbst wegen Kostengründen auf FTTH setzt.
Klar, wäre es wohl schöner von TC gewesen, dem Modem gleich einen SFP+-/10 GBASE-T-Slot zu spendieren, man muss aber auch bedenken, das 10G (insbesondere über Twisted-Pair) ein extremer Stromfresser ist im Vergleich zu GbE und es trotz der Tatsache, das es den 802.3an Standard jetzt schon seit 12 Jahren gibt, er immer noch nicht oft im SOHO-Bereich anzutreffen ist. Ich mein, SSDs gibt es ja jetzt auch schon eine Weile, aber bei schnellen Netzwerkstandards kommt es einem so vor, als ob es da nur im Mobilfunk und WLAN voran geht.
Bearbeitet von: "sch4kal" 23. Apr
sch4kalvor 1 h, 6 m

War ein bisschen unglücklich formuliert (Handy), für die nächsten 5 Jahre w …War ein bisschen unglücklich formuliert (Handy), für die nächsten 5 Jahre wird das Modem dicke ausreichen. Mehr als 2 Gbit/s wird es da nicht geben, zumindest keine stabilen, jederzeit verfügbaren 2 Gbit/s, da die KNBs nicht sofort alles bis auf 1,7 GHz ausbauen können, und mit 1,2 GHz (das immer noch nicht überall verfügbar ist) lässt sich nicht viel mehr als 1 Gbit/s im Downstream rausholen. Bis wir beim Vollausbau bei 1,7 GHz angelangt sind, wozu die Faser bis ins Gebäude gelegt werden müsste, werden die meisten sowieso direkt auf FTTH umsteigen, wenn nicht sogar schon der Anbieter selbst wegen Kostengründen auf FTTH setzt.Klar, wäre es wohl schöner von TC gewesen, dem Modem gleich einen SFP+-/10 GBASE-T-Slot zu spendieren, man muss aber auch bedenken, das 10G (insbesondere über Twisted-Pair) ein extremer Stromfresser ist im Vergleich zu GbE und es trotz der Tatsache, das es den 802.3an Standard jetzt schon seit 12 Jahren gibt, er immer noch nicht oft im SOHO-Bereich anzutreffen ist. Ich mein, SSDs gibt es ja jetzt auch schon eine Weile, aber bei schnellen Netzwerkstandards kommt es einem so vor, als ob es da nur im Mobilfunk und WLAN voran geht.


Ich verstehe immer weniger, warum man sich gerade jetzt und heute dieses Modem zulegen sollte
kalle006vor 10 m

Ich verstehe immer weniger, warum man sich gerade jetzt und heute dieses …Ich verstehe immer weniger, warum man sich gerade jetzt und heute dieses Modem zulegen sollte


Weil es derzeit das einzige, frei erhältliche Modem ist, das von KNBs provisioniert wird ?

Das ist für diejenigen interessant die:
- einen Internet & Phone Tarif haben mit einer Zwangsfritzbox, aber lieber gerne eigene Hardware einsetzen möchten, dies jedoch nicht können, weil der Bridge-Mode der Fritzbox nicht funktioniert.
- ein Modem haben möchten das keinen Intel Puma-Chipsatz enthält, das man sehr trivial DoSen kann.(s. theregister.co.uk/201…es/ oder badmodems.com/)
- jetzt schon ein DOCSIS 3.1 Modem haben möchten, das auch über 32x8 euroDOCSIS-Kanäle verfügt um schlechte Pegelwerte ihrer Leitung auszugleichen, siehe unitymediaforum.de/vie…612 oder unitymediaforum.de/vie…605 + den Post direkt drunter.
Avatar
GelöschterUser902465
Würde mit einem Kauf abwarten. Jetzt will Vodafone auch noch Unitymedia kaufen. Wer weiß wann in paar Monaten wieder los ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler