Fresh Energie Strom erhöht die Preise.

20
eingestellt am 19. Jun
Musste ja mal kommen. Bei mir wird der Preis moderat erhöht. Die Grundgebühr von 2.31€ auf 8.71€. Der Arbeitspreis gesenkt von 29,56 Cent auf
28.64 Cent.

Sind bei mir ca. 80€ im Jahr mehr. Denke aber ich bleibe dabei. Der Smartmeter ist es mir wert.

Was macht ihr?


Fresh Energy gibt Strombelieferung an Partner Mark-E ab

Wir konzentrieren uns zukünftig auf die App-Entwicklung und Mehrwerte. Die Energielieferung übergeben wir an unseren Partner Mark-E. Dieser wird ab dem 01.08.2019 dein Energielieferant. Die Fresh Energy App kannst du unverändert weiternutzen. Nur die Rechnungen kommen zukünftig von Mark-E.


Wir haben seit 2016 für Bestandskunden keine Preiserhöhung durchgeführt. Der Markt leider schon. Die deutlich gestiegenen Beschaffungskosten, veränderten Netzentgelte und Umlagen führen dazu, dass sich deine Preise bei MarkE ändern können. Du erhältst ein individuelles neues Angebot.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
inkognito19.06.2019 12:06

Meine Autoversicherung hat auch die Preise erhöht, ich bleib trotzdem …Meine Autoversicherung hat auch die Preise erhöht, ich bleib trotzdem dabei und was macht ihr?


Nächstes mal einfach unfallfrei fahren
20 Kommentare
Frühstücken
Meine Autoversicherung hat auch die Preise erhöht, ich bleib trotzdem dabei und was macht ihr?
inkognito19.06.2019 12:06

Meine Autoversicherung hat auch die Preise erhöht, ich bleib trotzdem …Meine Autoversicherung hat auch die Preise erhöht, ich bleib trotzdem dabei und was macht ihr?


Nächstes mal einfach unfallfrei fahren
ZockerFreak19.06.2019 12:10

Nächstes mal einfach unfallfrei fahren


Der Preis kann sich auch ohne Schäden erhöhen, Herr Schlauberger
inkognito19.06.2019 12:31

Der Preis kann sich auch ohne Schäden erhöhen, Herr Schlauberger


Ach was
Lol. Smart Meter wäre ein Grund für mich den Anbieter nicht zu wählen.
Der Preis ist zudem total überzogen
Mein Preis bleibt wieder mal gleich zum Glück. Naja. Aber hey ist auch egal, wenn es hoch geht, Zähler kann man behalten über Discovergy als Messstellenbetreiber auswählen und einen passenden Stromtarif finden. Aber Monatlich kündigen wird dann schwieriger zum finden
freewilly19.06.2019 15:21

Lol. Smart Meter wäre ein Grund für mich den Anbieter nicht zu wählen.Der P …Lol. Smart Meter wäre ein Grund für mich den Anbieter nicht zu wählen.Der Preis ist zudem total überzogen


total überzogen ist er auf keinen Fall für meine Region.... aber klar man behauptet halt was ohne Sinn und Verstand
spicy_on_ice19.06.2019 17:55

Mein Preis bleibt wieder mal gleich zum Glück. Naja. Aber hey ist auch …Mein Preis bleibt wieder mal gleich zum Glück. Naja. Aber hey ist auch egal, wenn es hoch geht, Zähler kann man behalten über Discovergy als Messstellenbetreiber auswählen und einen passenden Stromtarif finden. Aber Monatlich kündigen wird dann schwieriger zum finden






Discovergy lässt sich den Zähler aber monatlich recht teuer bezahlen
freewilly19.06.2019 15:21

Lol. Smart Meter wäre ein Grund für mich den Anbieter nicht zu wählen.Der P …Lol. Smart Meter wäre ein Grund für mich den Anbieter nicht zu wählen.Der Preis ist zudem total überzogen


Was zahlst du denn? 8€ + 28c wäre für meine Region (HB) einfach mal der erste Platz bei den Preisvergleichsbörsen (nur gibt's da noch ~160€ Wechsel- & NK-boni bei 2500 kWh* wenn die Firmen nicht vorher insolvent gehen, siehe bEV) und nur geringfügig über dem -20% yello Preis**.

* bzw 670€ unterm Strich pro Jahr; ** knapp über 600€
Bearbeitet von: "klausistklaus" 19. Jun
ZockerFreak19.06.2019 20:07

Discovergy lässt sich den Zähler aber monatlich recht teuer bezahlen


Nein die Kosten fallen nur an, wenn du einen neuen Zähler Beauftragtst. Wenn du einen vorhanden Smart Meter weiter benutzen willst, dann wird dieser abgetreten an den neuen Anbieter und dieser übernimmt die Kosten. Du musst dann indirekt über die Grundsteuer beim Anbieter dann die Kosten dann bezahlen. Sonst fallen keine weitere Kosten bei dir an.
klausistklaus19.06.2019 20:27

Was zahlst du denn? 8€ + 28c wäre für meine Region (HB) einfach mal der ers …Was zahlst du denn? 8€ + 28c wäre für meine Region (HB) einfach mal der erste Platz bei den Preisvergleichsbörsen (nur gibt's da noch ~160€ Wechsel- & NK-boni bei 2500 kWh* wenn die Firmen nicht vorher insolvent gehen, siehe bEV) und nur geringfügig über dem -20% yello Preis**.* bzw 670€ unterm Strich pro Jahr; ** knapp über 600€



8,46 € pro Monat Grundgebühr
20,58 Cent pro kWh

Anbieter Yello, Vertrag im Februar abgeschlossen. Alles 'echte' Kosten, ohne irgendwelche rotzigen Boni etc. Plz Bereich 61xxx

Verbrauch 6000-7000 kWh p.A
Bearbeitet von: "freewilly" 19. Jun
freewilly19.06.2019 20:57

8,46 € pro Monat Grundgebühr20,58 Cent pro kWhAnbieter Yello, Vertrag im Fe …8,46 € pro Monat Grundgebühr20,58 Cent pro kWhAnbieter Yello, Vertrag im Februar abgeschlossen. Alles 'echte' Kosten, ohne irgendwelche rotzigen Boni etc. Plz Bereich 61xxxVerbrauch 6000-7000 kWh p.A


Kannst froh sein wenn du in so einer günstigen region wohnst ... ist leider nicht überall gleich ... ist doch aber allgemein bekannt
spicy_on_ice19.06.2019 20:33

Nein die Kosten fallen nur an, wenn du einen neuen Zähler Beauftragtst. …Nein die Kosten fallen nur an, wenn du einen neuen Zähler Beauftragtst. Wenn du einen vorhanden Smart Meter weiter benutzen willst, dann wird dieser abgetreten an den neuen Anbieter und dieser übernimmt die Kosten. Du musst dann indirekt über die Grundsteuer beim Anbieter dann die Kosten dann bezahlen. Sonst fallen keine weitere Kosten bei dir an.


Danke für die info .... bist du dir sicher das der neue anbieter die kosten übernimmt? Hab da mal an einen alternativen anbieter eine anfrage gesendet. Bin gespannt. Wäre genial
ZockerFreak20.06.2019 09:47

Danke für die info .... bist du dir sicher das der neue anbieter die …Danke für die info .... bist du dir sicher das der neue anbieter die kosten übernimmt? Hab da mal an einen alternativen anbieter eine anfrage gesendet. Bin gespannt. Wäre genial


Moment falsch ausgedrückt. Der neue Anbieter muss auch einen Smartmeter anbieten, dann kannst du deinen alten behalten und die Kosten werden übernommen. Ansonsten bleibt das spiel Discovergy ist dein Messstellenvermittler und du bezahlt die Gebühr bei denen und du musst dann keine Gebühr beim neuen Anbieter bezahlen, wenn dieser keine Smartmeter Anbieter. Letztendlich kommt es auf die Kosten an im direkten Vergleich wie du da rangehst
Also kein anbieter den ich auf der liste habe bietet einen smartmeter an ... schade
Mark E, awarttar, innogy , eprimo , new Energie, eon um mal die in Kopf rumschwirren

ZockerFreak20.06.2019 17:33

Also kein anbieter den ich auf der liste habe bietet einen smartmeter an …Also kein anbieter den ich auf der liste habe bietet einen smartmeter an ... schade

Bearbeitet von: "spicy_on_ice" 20. Jun
spicy_on_ice20.06.2019 20:56

Mark E, awarttar, innogy , eprimo , new Energie, eon um mal die in Kopf …Mark E, awarttar, innogy , eprimo , new Energie, eon um mal die in Kopf rumschwirren


ja bei Mark-E bleibe ich auch
Bei mir erhöht sich die Umstellung von:
25 ct -> 27 ct
Grundpreis 7,26 € -> 12,36

Alt (2000 kWh):
500 € Strom
87 € Grundpreis
= 587 €

Neu (2000 kWh):
540 € Strom
148 € Grundpreis
= 688 €

Wenn ich das Vergleiche mit monatlich kündbaren Tarifen gibt es da z.B. enpure für 644 (ohne Smart Zähler)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen