Friendsurance als Makler (Rückerstattung Versicherungsbeiträge)

Hallo,

seit längerem spiele ich mit dem Gedanken meine Versicherungen bei Friendsurance prüfen zu lassen. Heute habe ich das ganze mal bis kurz vorm Ende durch gespielt, aber irgendwie kommt mir das ganze nicht 100% seriös vor.

Friendsurance wird dann mein neuer Makler und Ansprechpartner sein. Heißt das, ich muss über die dann Schäden melden etc.? Oder kann ich direkt meine Versicherungen kontaktieren?

Habt ihr Erfahrungen mit friendsurance gemacht? Im Internet find ich leider nicht wirklich viel, was mir weiter hilft.

3 Kommentare

Makler heißt in dem Fall nur, dass Friendsurance die Bestandsprovisionen kassiert. Das ist deren Geschäftsmodell. Tatsächlich ist das m.E. bei Versicherungen, bei denen du einen "echten" Ansprechpartner vor Ort hast, den du ggf. auch schon kennst und einen guten Draht zu hast auf keinen Fall sinnvoll das zu Friendsurance auszulagern. Wenn du sowas nicht hast, sondern sowieso im Fall der Fälle immer nur direkten Kontakt zum Versicherer hast (zB bei Direktversicherungen), dann ist es einen Versuch wert.
Ich hatte Friendsurance mal ausprobiert, aber als guter Mydealzer konnten sie mir natürlich keine einzige Verbesserung meines Versicherungsportfolios vorschlagen, weil das alles schon optimiert ist Ebenfalls fiel die Prüfung nach möglichen Beitragsrückerstattungen durch die Bank negativ aus, da die günstigen Direktversicherungen da natürlich nicht mitmachen.
Damals gab es noch nen 40€(?) Amazongutschein bei Abschluss, wenn es den nicht gibt, würde ich mir das ganze sparen.

Bearbeitet von: "dschamboumping" 14. September

Friendsurance kann nur funktionieren, wenn du die als Makler und Ansprechpartner zulässt...

Kleine Schäden werden ja auch aus einem friendsurance Topf bezahlt. Aus diesem am Ende auch die Rückerstattung bezahlt wird...

Für diesen Topf wird die "Maklerprovision" verwendet...

Bearbeitet von: "Sebastian3" 14. September

Habe das auch mal getestet. Wollte das die der Makler für meine Hausrat werden... Habe dann aber ewig trotz Nachhaken kein Angebot über einen Schadensfreiheitsbonus bekommen, lief also alles weiter wie immer (zumindest gab es einen 15€ Amazon Gutschein) und nach knapp einem Jahr hab ich angefragt, ob ich nun die Hausrat bei denen oder bei der Versicherung direkt kündigen kann. Daraufhin kam die Antwort, dass ich das direkt bei denen machen kann, was ich auch getan hab. Eine Woche später (NACH KNAPP EINEM JAHR) kommt dann als Antwort ein Angebot über 2 Euro Bonus pro Jahr und immer wieder Erinnerung zur Annahme des Bonus. Kündigung klappte wohl nicht und nach telefonischer Rückfrage, konnte Sie mir auch keine Auskunft über den Status meiner Kündigung geben. Nach kurzem dann eine Mail, dass sie nicht in der Lage seien die Kündigung durchzuführen... -> Einmal und nie wieder!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren4663
    2. Gut & Günstig Schoko-Weihnachtsmänner mit krebsverdächtigen Mineralölen ver…44
    3. Amazon Echo Dot22
    4. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank1012

    Weitere Diskussionen