FritzBox für 2 Haushalte nutzen

14
eingestellt am 27. Mär 2021
Hey ihr Spezialisten!

Ich möchte mit meinem Kumpel im gleichen Haus das Internet teilen, dabei aber nicht, dass unsere Netzwerkgeräte sich sehen, oder gegenseitig beeinflussen.

Nun hatte ich eine Glorreiche Idee:
Jede Wohnung bekommt eine FritzBox zugewiesen:
Garage:
Master FritzBox als Zugang zum Internet und Mesh-Master. Hiermit wird über LAN 1-4 Wohnung 1 versorgt. LAN 5 (Gastzugang) soll auf einen großen Switch für Wohnung 2 gehen. -> Eigener IP Bereich.

Außerdem gibt es am anderen Ende des Gebäudes eine weitere Slave FritzBox, welche als IP-Client das WLAN als Mesh-System erweitern soll. Diese hängt per LAN an LAN-Port 1 des Masters

Das WLAN soll so aufgebaut sein, dass Wohnung 1 das normale WLAN und Wohnung 2 das Gast-WLAN erhält. Beide Netze sollen als Mesh fungieren.

Zu guterletzt soll auf die Master FritzBox das Telefon für Wohnung 2 und auf Client FritzBox das Telefon für Wohnung 1. ich hab gelesen, dass man sogar das Telefon Signal „meshen“ kann.

Habt ihr eine Idee ob das so funktionieren kann, oder ob da was dagegen spricht?

-> FritzBoxen sind schon da und sollen daher genutzt werden
-> Dass es ggf. gegen die AGB des Internetanbieters verstößt ist mir klar.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
14 Kommentare
Dein Kommentar