Fritzbox kaufen oder nicht?

26
eingestellt am 2. Okt
guten Morgen,

Folgender Sachverhalt: in der Wohnung sind TAE-Stecker vorhanden, Hausverwaltung sagt es gibt keinen Kabelanschluss, Telekom Verfügbarkeitscheck ist positiv.
Kann ich mit gutem Gewissen mir eine Fritzbox kaufen und einen günstigen Telekom-Vertrag abschließen? Mir ist nicht klar, ob ich die Voraussetzungen, dass sie funktioniert erfülle.
Wenn ja, welches Modell würdet ihr aktuell empfehlen?

Vielen Dank
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Erst Telekomvertrag abschließen, dann - falls nötig - Fritzbox kaufen.
26 Kommentare
Erst Telekomvertrag abschließen, dann - falls nötig - Fritzbox kaufen.
Beißt sich günstig und Telekom nicht etwas 😁
Welcher Anschluss soll gebucht werden? Bis 100Mbit ist die 7362SL für 30€ (!!) in den Kleinanzeigen der (nicht mehr so geheime) Geheimtipp. Wenns neu sein soll, dann die 7530 für 100€.
Muss es eine Fritzbox sein? Ist bei der Telekom nicht irgendein Router dabei?
Du kannst auch einfach den Gratisrouter der Telekom nutzen, der reicht für die meisten Anwender völlig aus. Und wenn nicht, kannst du dir im Nachhinein noch immer eine Fritzbox holen.

Edit: ok scheinbar ist bei den Tarifen auf der Telekomseite kein gratisrouter mehr dabei.
Bearbeitet von: "Kloeffer1" 2. Okt
Gratis-Router gibt es bei der Telekom schon länger nicht mehr.
Und ja, auf alle Fälle Fritz Box kaufen. Habe ich selber vor längerer Zeit gemacht und hatte zuvor den Mietrouter der Telekom à €4,99 / Monat. Rechne das mal hoch, da hast du den Preis der Fritz ganz schnell wieder drin. Hatte mir damals die brandneue 7590 geleistet, die fast UVP gekostet hat, bereue es aber kein Stück.
Henkli02.10.2019 13:06

Gratis-Router gibt es bei der Telekom schon länger nicht mehr.Und ja, auf …Gratis-Router gibt es bei der Telekom schon länger nicht mehr.Und ja, auf alle Fälle Fritz Box kaufen. Habe ich selber vor längerer Zeit gemacht und hatte zuvor den Mietrouter der Telekom à €4,99 / Monat. Rechne das mal hoch, da hast du den Preis der Fritz ganz schnell wieder drin. Hatte mir damals die brandneue 7590 geleistet, die fast UVP gekostet hat, bereue es aber kein Stück.


Ja, wenn man keinen gratisrouter erhält kann man schon zu ner günstigen Fritzbox greifen, aber ich würde zuvor mal prüfen, ob es nicht günstiger wäre über 1&1 oder Vodafone etc. einen Tarif zu buchen.
Kloeffer102.10.2019 13:09

Ja, wenn man keinen gratisrouter erhält kann man schon zu ner günstigen F …Ja, wenn man keinen gratisrouter erhält kann man schon zu ner günstigen Fritzbox greifen, aber ich würde zuvor mal prüfen, ob es nicht günstiger wäre über 1&1 oder Vodafone etc. einen Tarif zu buchen.


Da gebe ich dir Recht.
Ich selbst war schon immer bei der Telekom, da ich über Mitarbeiter- und Friends-Vorteile nie groß über den Preisen der damaligen Mitbewerber gelegen habe. Zusätzlich war die Versorgung damals in unserem Viertel von der Telekom am besten (nicht nur subjektiv, haben mir einige aus der Gegend bestätigen können/müssen). Mittlerweile dürfte sich das erledigt haben, aktuell bin ich einfach wechselfaul, muss aber auch nicht mehr extrem auf das Geld achten.

Wer dagegen neu abschließt: Auf alle Fälle vergleichen! Gerade die Telekom nimmt außerhalb von irgendwelchen Aktionen ordentlich gesalzene Preise.
Bearbeitet von: "Henkli" 2. Okt
Also die Fritz!Box ist einfach die Königsklasse der SoHo-Router.
Meine kleine habe ich damals, mit einem 6 Monatsvertrag bei 1und1, fast geschenkt bekommen und bin dann nach Telekom gewechselt
Jedoch bei allem Komfort hat Fritz! auch Einschränkungen. Ich kann die Box nicht flashen und mir ein Open-WRT o.ä. freie Firmware mit neuen Funktionen (VPN etc.) installieren.

Es ist also die Frage, was willst Du machen?

Bist Du der Heimanwender, der Wifi und Internet benötigt. Gerne auch mal vom gleichen Hersteller Repeater o.ä. Geräte per Knopfdruck zuschaltet, dann ist Fritz! die richtige Wahl. Eine Vielzahl an Möglichkeiten der Erweiterung. (nur auch der Preis ist höher, was aber fair ist).

ODER

Du gehst in die Richtung TP-Link , was auch für Freifunk eingesetzt wird. Wichtig ist hierbei jedoch die Firmware zu beachten.
Der gleiche Router, in 10 verschiedenen Revisionen, kann 6x mit einer Firmware genutzt werden und 4x nicht.
Da v1 - v5 und v7 Chip A verbaut haben. Jedoch V6 und V8 bis Ende einen anderen Chip verbaut haben.

Jedoch auch wenn Du nur die Standard-Firmware von TP-Link nimmst, hast Du ein gutes Gerät mit vielen Optionen ggf. sogar Zusatzoptionen die bei der Fritz!Box nicht vorhanden sind.
Jedoch gilt: Man muss ein bisschen wissen was man macht, wenn man in die Spezialoptionen geht.
Auch die sonstige Konfiguration ist nicht "so schön" für einen Heimanwender.

Für Jemanden der Eh Layer3-Networking kennt (Managed Switche etc.) für den ist es eine Kleinigkeit mit TP-Link oder Open-WRT (u.ä.) zu arbeiten.
Bei Routermiete.de kannst du über 4 Jahre das aktuelle Topmodell mieten bevor sich der Kauf lohnt. Habe 3 Boxen ja gemietet. Bisher keinerlei Probleme.
ralph.stroinski02.10.2019 13:38

Also die Fritz!Box ist einfach die Königsklasse der SoHo-Router.Meine …Also die Fritz!Box ist einfach die Königsklasse der SoHo-Router.Meine kleine habe ich damals, mit einem 6 Monatsvertrag bei 1und1, fast geschenkt bekommen und bin dann nach Telekom gewechselt Jedoch bei allem Komfort hat Fritz! auch Einschränkungen. Ich kann die Box nicht flashen und mir ein Open-WRT o.ä. freie Firmware mit neuen Funktionen (VPN etc.) installieren.Es ist also die Frage, was willst Du machen?Bist Du der Heimanwender, der Wifi und Internet benötigt. Gerne auch mal vom gleichen Hersteller Repeater o.ä. Geräte per Knopfdruck zuschaltet, dann ist Fritz! die richtige Wahl. Eine Vielzahl an Möglichkeiten der Erweiterung. (nur auch der Preis ist höher, was aber fair ist).ODERDu gehst in die Richtung TP-Link , was auch für Freifunk eingesetzt wird. Wichtig ist hierbei jedoch die Firmware zu beachten.Der gleiche Router, in 10 verschiedenen Revisionen, kann 6x mit einer Firmware genutzt werden und 4x nicht.Da v1 - v5 und v7 Chip A verbaut haben. Jedoch V6 und V8 bis Ende einen anderen Chip verbaut haben.Jedoch auch wenn Du nur die Standard-Firmware von TP-Link nimmst, hast Du ein gutes Gerät mit vielen Optionen ggf. sogar Zusatzoptionen die bei der Fritz!Box nicht vorhanden sind.Jedoch gilt: Man muss ein bisschen wissen was man macht, wenn man in die Spezialoptionen geht.Auch die sonstige Konfiguration ist nicht "so schön" für einen Heimanwender.Für Jemanden der Eh Layer3-Networking kennt (Managed Switche etc.) für den ist es eine Kleinigkeit mit TP-Link oder Open-WRT (u.ä.) zu arbeiten.


Naja. Für Standard privat Nutzung vielleicht „Königsklasse“. Im Ho uU noch nutzbar. Für So absolut keine „Königsklasse“.

Für technisch nicht extrem visierte Personen in der privaten Heimnutzung aber top.
Unsere Frizbox (musste die 7590 sein läuft super. Ggf. mal mit einem repeater verstärken.

Wenn es günstiger sein soll, dann mal evtl. bei TP Link schauen, hatte da auch einen, aber bin jetzt umgezogen.
Ich will nie wieder einen anderen Router als Fritzbox, einfach in der Handhabung und Störungsfrei
lakai02.10.2019 11:59

Welcher Anschluss soll gebucht werden? Bis 100Mbit ist die 7362SL für 30€ ( …Welcher Anschluss soll gebucht werden? Bis 100Mbit ist die 7362SL für 30€ (!!) in den Kleinanzeigen der (nicht mehr so geheime) Geheimtipp. Wenns neu sein soll, dann die 7530 für 100€.


Kann ich nur bestätigen, habe hier bei einer 100Mbit Leistung die 7362SL seit gut 3 Jahren im Einsatz und macht absolut keinerlei Probleme. Habe die Box mir damals gekauft, weil die Telekom gut 10€ mehr im Monat für einen Vertrag mit Gratisrouter verlangt hat.
Bearbeitet von: "wojwoj" 2. Okt
bei eBay (bzw. Kleinanzeigen) mal nach 1&1 Homeserver Speed gucken. Sind umgelabelte (und schwarz angemalte) Firtzboxen. Die gibt's häufig für kleines Geld. Und wenn es eine Original Rechnung gibt, gibt's auch darauf die 5 Jahre AVM Garantie.
Danke für alle Kommentare! Sie sind auf jeden Fall eine große Hilfe. Ich bin jetzt auch auf dem Standpunkt eine einigermaßen günstige fritzbox zu schießen. Nachdem ich jetzt verglichen habe kostet Vodafone 10€ im Monat weniger als Telekom (Durchschnittspreis)

Der Vodafone Mitarbeiter sagte, man müsse den Anschluss einmal auf einem Vodafone Router einrichten und kann erst dann auf die Fritzbox wechseln und deshalb müsse man einen Tarif mit Router nehmen.
Kann das irgendeiner bestätigen ?:o
Dielektrikum02.10.2019 18:53

Danke für alle Kommentare! Sie sind auf jeden Fall eine große Hilfe. Ich b …Danke für alle Kommentare! Sie sind auf jeden Fall eine große Hilfe. Ich bin jetzt auch auf dem Standpunkt eine einigermaßen günstige fritzbox zu schießen. Nachdem ich jetzt verglichen habe kostet Vodafone 10€ im Monat weniger als Telekom (Durchschnittspreis)Der Vodafone Mitarbeiter sagte, man müsse den Anschluss einmal auf einem Vodafone Router einrichten und kann erst dann auf die Fritzbox wechseln und deshalb müsse man einen Tarif mit Router nehmen. Kann das irgendeiner bestätigen ?:o


Bei Kabel (!) ist das so, bei DSL hingegen nicht. Die Kabelboxen sind auch um ein vielfaches teurer und es gibt den ein oder anderen Stolperstein (gebannte Boxen etc).
Ich persönlich würde nicht über den Kabelanschluss surfen, da DSL im Durchschnitt stabiler läuft. Dafür ist es halt günstiger. Muss jeder selbst wissen.

Wo schaust du denn nach Angeboten? Schau doch mal den üblichen verdächtigen rein: obocom.de / nicotel.de / remoters.de / check24.de
lakai02.10.2019 20:05

Bei Kabel (!) ist das so, bei DSL hingegen nicht. Die Kabelboxen sind …Bei Kabel (!) ist das so, bei DSL hingegen nicht. Die Kabelboxen sind auch um ein vielfaches teurer und es gibt den ein oder anderen Stolperstein (gebannte Boxen etc).Ich persönlich würde nicht über den Kabelanschluss surfen, da DSL im Durchschnitt stabiler läuft. Dafür ist es halt günstiger. Muss jeder selbst wissen.Wo schaust du denn nach Angeboten? Schau doch mal den üblichen verdächtigen rein: obocom.de / nicotel.de / remoters.de / check24.de


Danke für den wichtigen Hinweis!

Habe bei check24 verglichen.
Dann bei Vodafone angerufen. Der wollte anscheinend einen Kabel-Vertrag verkaufen. Hausverwalter sagt aber Kabelanschluss nicht vorhanden. Vodafone Check ist aber positiv.
Gibt es irgendein Rücktrittsrecht, wenn das verkaufte Produkt trotz Zusage nicht verwendbar ist ?
Dielektrikum03.10.2019 14:35

Danke für den wichtigen Hinweis! Habe bei check24 verglichen. Dann bei …Danke für den wichtigen Hinweis! Habe bei check24 verglichen. Dann bei Vodafone angerufen. Der wollte anscheinend einen Kabel-Vertrag verkaufen. Hausverwalter sagt aber Kabelanschluss nicht vorhanden. Vodafone Check ist aber positiv. Gibt es irgendein Rücktrittsrecht, wenn das verkaufte Produkt trotz Zusage nicht verwendbar ist ?


Du hast immer ein Rücktrittsrecht, wenn du online / per Telefon / an der Haustür abgeschlossen hast. 14 Tage. Nutze sie jetzt, schick Vodafone ne Mail und tritt zurück.

Wenns keinen Kabelanschluss gibt, will Vodafone im Zweifel gegen extrakosten einen legen wollen und der Eigentümer hat da ja das letzte Wort. In den Regel werden sie aber wohl einfach nach einigem hin und her stornieren. Da kommt nur Stress auf dich zu, lass das sein. Bleib bei DSL.
lakai03.10.2019 16:53

Du hast immer ein Rücktrittsrecht, wenn du online / per Telefon / an der …Du hast immer ein Rücktrittsrecht, wenn du online / per Telefon / an der Haustür abgeschlossen hast. 14 Tage. Nutze sie jetzt, schick Vodafone ne Mail und tritt zurück. Wenns keinen Kabelanschluss gibt, will Vodafone im Zweifel gegen extrakosten einen legen wollen und der Eigentümer hat da ja das letzte Wort. In den Regel werden sie aber wohl einfach nach einigem hin und her stornieren. Da kommt nur Stress auf dich zu, lass das sein. Bleib bei DSL.


Ok, vielen Dank
So mache ich das! Den Stress kann gar nicht gebrauchen ...
Zweitaccount02.10.2019 12:43

Muss es eine Fritzbox sein? Ist bei der Telekom nicht irgendein Router …Muss es eine Fritzbox sein? Ist bei der Telekom nicht irgendein Router dabei?


ja der ist aber Schrott jeden Monat 5 euro und dann geht der alle 6 monate kaputt oder ähnliches oder bei mir ob ich vor 2 Jahren eine 50 k Leitung hatte oder jetzt 100k bei mir beim Internet speed test max 30 mbits download max 15 mbits upload hatte noch nie besseres Netz egal welcher vertrag Telekom ist abzocke
Vladimir_Blyat03.10.2019 18:26

ja der ist aber Schrott jeden Monat 5 euro und dann geht der alle 6 monate …ja der ist aber Schrott jeden Monat 5 euro und dann geht der alle 6 monate kaputt oder ähnliches oder bei mir ob ich vor 2 Jahren eine 50 k Leitung hatte oder jetzt 100k bei mir beim Internet speed test max 30 mbits download max 15 mbits upload hatte noch nie besseres Netz egal welcher vertrag Telekom ist abzocke


Was?
Noch eine Frage in die Runde: läuft auch eine normale Fritzbox wie die 7530 in Kombination mit einem Kabelanschluss oder braucht man die speziellen Cable-Fritzboxen?
Dielektrikum12.10.2019 22:36

Noch eine Frage in die Runde: läuft auch eine normale Fritzbox wie die …Noch eine Frage in die Runde: läuft auch eine normale Fritzbox wie die 7530 in Kombination mit einem Kabelanschluss oder braucht man die speziellen Cable-Fritzboxen?


Wenn Du ein Kabelmodem hast, geht (fast) jede Fritzbox. Ohne Kabelmodem brauchst Du ne Fritzbox mit integriertem Kabelmodem.
Schau mal bei 1&1. Die liefern Dir eine kleine Fritzbox 7412 kostenfrei mit. Die kannste auch als DECT-Basis mit AB, A/D Wandler und Access-Point einsetzen. SipGate funktioniert via DECT auch...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen