Führt der Zoll Statistik wie oft jmd etwas einführt?

24
eingestellt am 28. Mai
Hallo Community, vielleicht kann mir ja jmd mit dieser Frage weiterhelfen: Führt der Zoll eine Art Statistik wie oft jmd (also eine bestimmte Person / Adresse) etwas einführt?
Der Hintergrund ist dass ich die letzten 2 Jahre sehr viele Bestellungen in China getätigt habe welche auch verzollt werden mussten bzw von mir ordentlich verzollt wurden - Smartphones, Elektronik, Staubsaugerroboter etc.
Da ich mich mittlerweile relativ gut mit der Online Zoll Anmeldung auskenne habe ich auch einige Bestellungen für Freunde durchgeführt. Ich möchte aber vermeiden irgendwann Ärger mit dem Zoll zu bekommen weil diese sehen das ich bereits den 5ten Staubsaugerroboter bestellt habe und mir dann gewerbliche Tätigkeit o.ä unterstellt wird

Danke für Auskünfte / Meinungen
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man sich etwas einführt.


Zu deiner Frage
Denke nicht, wobei man sich nie sicher sein kann, das irgendwelche Statistiken geführt werden. Aber wegen sowas kommt keiner auf dich zu
Fordere eine Auskunft über deine gespeicherten Daten an
24 Kommentare
Avatar
GelöschterUser822569
Das interessiert wenn überhaupt nur das Finanzamt. Und die wissen genau wo du wie viel Geld lässt. Aber mach dir mal bei ein paar Staubsaugerrobotern keinen Kopf, das ist Kleinvieh.
Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man sich etwas einführt.


Zu deiner Frage
Denke nicht, wobei man sich nie sicher sein kann, das irgendwelche Statistiken geführt werden. Aber wegen sowas kommt keiner auf dich zu
Solange du brav die steuern und Gebühren zahlst ist das denen egal.
Das würde doch gegen das Datenschutzgesetz verstoßen oder nicht?
Fordere eine Auskunft über deine gespeicherten Daten an
okolytavor 1 h, 23 m

Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man s …Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man sich etwas einführt.

hihihi, wie witzig.
macs27vor 58 m

Das würde doch gegen das Datenschutzgesetz verstoßen oder nicht?


Genauso wie das Einwohnermeldeamt deine Daten an die GEZ gibt?
pupu04vor 30 m

Genauso wie das Einwohnermeldeamt deine Daten an die GEZ gibt?


GEZ ist aus Sicht der neuen Datenschutzverordnung keine private Firma, sondern verstaatlicht. Solange in diesem Fall die Übertragung der Daten sicher abläuft, kannst du denen leider gar nix.
Frag hier mal nach. Da kann dir sicher jemand helfen:

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Alt-Moabit 140
10557 Berlin

tel: +494930186810

Fax: +4949301868112926

mailto: poststelle@bmi.bund.de
Bearbeitet von: "LasVegas1988" 28. Mai
Gefühlt würde ich sagen: Ja!
Ich hab Jahre lang Pakete aus aller Welt von Privatpersonen bekommen. Ohne jemals zum Zoll zu müssen. Aber auf einmal landet alles was größer als son Luftpolsterbrief ist beim Zoll... erklären kann mir der Zollbeamte bei dem ich es abhole auch nicht... aber man kennt sich jetzt jedenfalls und ich bekomme die Pakete auch ohne großes aufmachen etc.

Vielleicht stehe ich aber auch auf irgend einer Terrorverdachtsliste wegen meiner Mitgliedschaft bei MyDealz :P
pupu04vor 1 h, 32 m

Genauso wie das Einwohnermeldeamt deine Daten an die GEZ gibt?



nikolaskirschnervor 1 h, 2 m

GEZ ist aus Sicht der neuen Datenschutzverordnung keine private Firma, …GEZ ist aus Sicht der neuen Datenschutzverordnung keine private Firma, sondern verstaatlicht. Solange in diesem Fall die Übertragung der Daten sicher abläuft, kannst du denen leider gar nix.


Die GEZ gibt es übrigens seit 2013 nicht mehr. Von daher sollte sich die Frage erübrigt haben.
Selbst wenn er eine Statistik führen würde und die Auswertung weitestgehend automatisiert erfolgen würde, wer soll die finale Bearbeitung vornehmen. Das kann man machen, wenn man zuviel Personal hat und eine vermeintlich sinnvolle Beschäftigung für die Mitarbeiter finden muss. Diese Sorgen hat der ÖD aber schon seit Jahren nicht mehr.
Icovor 4 h, 25 m

Fordere eine Auskunft über deine gespeicherten Daten an


Wollte ich gerade sagen, jetzt kann mans problemlos anfragen
okolytavor 6 h, 56 m

Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man s …Interessant wäre auch ob Eis.de eine Statistik darüber führt, wie oft man sich etwas einführt.Zu deiner FrageDenke nicht, wobei man sich nie sicher sein kann, das irgendwelche Statistiken geführt werden. Aber wegen sowas kommt keiner auf dich zu



Wenn Du in China lebst und ständig eis-Pakete empfängst, wird Dein Sozial-Score aber rapide fallen, so dass Du bald nur noch zu Fuß unterwegs sein darfst....
LasVegas1988vor 4 h, 13 m

Frag hier mal nach. Da kann dir sicher jemand helfen:Bundesministerium des …Frag hier mal nach. Da kann dir sicher jemand helfen:Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatAlt-Moabit 14010557 Berlintel: +494930186810Fax: +4949301868112926mailto: poststelle@bmi.bund.de



Fahre ich nachher mal vorbei und frag den Horst.
nikolaskirschnervor 6 h, 15 m

GEZ ist aus Sicht der neuen Datenschutzverordnung keine private Firma, …GEZ ist aus Sicht der neuen Datenschutzverordnung keine private Firma, sondern verstaatlicht. Solange in diesem Fall die Übertragung der Daten sicher abläuft, kannst du denen leider gar nix.


Hat auch vorher schon niemanden interessiert und die Daten wurden übermittelt...
KingSmovor 25 m

Hat auch vorher schon niemanden interessiert und die Daten wurden …Hat auch vorher schon niemanden interessiert und die Daten wurden übermittelt...


GEZ wird wie eine Steuer behandelt, deswegen tut es das auch heute nicht.
nikolaskirschnervor 1 h, 1 m

GEZ wird wie eine Steuer behandelt, deswegen tut es das auch heute nicht.



oh man.
Erstmal gibt es es GEZ nicht mehr
Dann google mal foglende Suchbegriffe: Beitrag; Gebühr; Steuer und finde die Unterschiede selber raus
polyphamosvor 2 m

oh man.Erstmal gibt es es GEZ nicht mehrDann google mal foglende …oh man.Erstmal gibt es es GEZ nicht mehrDann google mal foglende Suchbegriffe: Beitrag; Gebühr; Steuer und finde die Unterschiede selber raus


Ich habe nicht gesagt, dass es eine Steuer ist, lediglich, dass es wie eine behandelt wird. Wenn es ein Beitrag wäre, wie es bezeichnet wird, wäre die Zahlung freiwillig. Aber wie wir alle wissen, gibt es da keine Wahl. -> Steuer.
nikolaskirschnervor 3 m

Ich habe nicht gesagt, dass es eine Steuer ist, lediglich, dass es wie …Ich habe nicht gesagt, dass es eine Steuer ist, lediglich, dass es wie eine behandelt wird. Wenn es ein Beitrag wäre, wie es bezeichnet wird, wäre die Zahlung freiwillig. Aber wie wir alle wissen, gibt es da keine Wahl. -> Steuer.



ich wiederhole mich.
Aber diesmal hab ich für dich gegoogelt und füge hinzu, dass dein erster Satz falsch ist. Hier darfst du googlen
docju.de/the…tml
Ein Beitrag ist nicht freiwillig. Oder zahlst du KV/RV auch freiwillig?
GEZ oder Rundfunkbeitrag alles der selbe Müll... Fakt ist, dass es keine staatliche Institution ist, man keinen Vertrag abgeschlossen hat und das Einwohnermeldeamt trotzdem die Daten rausgibt.
Interessante Thema! Zahlt auch jemand hier für den Rundfunkbeitrag ?
China? Steuern? Zoll? Hä?
Glaub bims falsch hier.
Ja, ich führe die Strichliste. Bei dir ist noch alles in Ordnung, da ich einmal Kaffee über die Liste gekippt habe. Du stehst aktuell bei 4 Strichen. Ab 6 muss ich es dem Bundeskanzleramt melden.

VG,
Eike
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen