Für Neukauf = Navi (mobil/für´s Auto) Hilfe/Tipps/Unterstützung wegen der Aktualisierungs-Problematik bei Garmin/TomTom -Danke-

19
eingestellt am 6. Mai
Ich möchte kurzfristig ein mobiles Navi (wie z.B. TomTom GO 620) für den "weltweiten" Urlaubs-Einsatz - insbesondere USA/Kanada kaufen....
In z.B. diesem Deal:

mydealz.de/dea…488

wird auf mögliche (zukünftige) Probleme - Aktualisierungen/Netzabhängigkeiten - hingewiesen (es ist dort auch ein Link zu einem HEISE-Artikel dazu)…...
Kann jemand von Euch mit Kauf-Hilfestellung geben, damit ich bei der Anschaffung (mind. 5" - besser 6" Display) nicht "voll in die …." daneben greife?
Danke!
Zusätzliche Info
19 Kommentare
Google Maps verwenden, spart man sich das zusätzliche Gerät
Verfasser
Falls nichts weltbewegend neues an Infos bei diesem Versuch/Hilferuf hier herauskommt, würde ich
dazu tendieren, ein recht gutes aktuelles Teil jetzt kurzfristig vorm Urlaub zu kaufen und es nach der
USA-Reise wieder zu verkloppen (= die An- und Verkaufs-Differenz sind dann meine Kosten für die
vier Wochen Navi-Nutzung)….
Ich würde ein recht gut verkäufliches, neues gängiges Modell nehmen und durch den anschließenden
Weiterverkauf wohl billiger wegkommen, als wenn ich sauteuer ein 08/15-Teil beim Autovermieter vor Ort
mit dazu buche!?!
Verfasser
Burby123vor 7 m

Google Maps verwenden, spart man sich das zusätzliche Gerät



Wir sind (zu zweit im Auto = einer ist nur Navigator mit drölf Navis) natürlich immer redundant mit mehreren
alternativen Navis zu Gange, wahrscheinlich wird kein fest vom Hersteller vorab eingebautes Navi im SUV drin
sein, so dass wir - zusätzlich zu unserem Handy - eine weitere Option = Grund dieser Diskussions-Eröffnung, also
den Kauf eines HansHans erwägen.....
Kreuzfahrerinvor 3 m

Wir sind (zu zweit im Auto = einer ist nur Navigator mit drölf Navis) …Wir sind (zu zweit im Auto = einer ist nur Navigator mit drölf Navis) natürlich immer redundant mit mehreren alternativen Navis zu Gange, wahrscheinlich wird kein fest vom Hersteller vorab eingebautes Navi im SUV drin sein, so dass wir - zusätzlich zu unserem Handy - eine weitere Option = Grund dieser Diskussions-Eröffnung, also den Kauf eines HansHans erwägen.....


Such mal lieber Schutz vor der Mittagssonne...
Verfasser
Bernarevor 11 m

Such mal lieber Schutz vor der Mittagssonne...



Vielleicht hört sich mein Anliegen auf den ersten Blick übertrieben an - aber ich habe schon einige längere Auto-Touren
durch alle möglichen Länder gemacht und dabei festgestellt, dass es sehr hilfreich ist, wenn man dabei mehrere unterschiedlich
arbeitende Navis dabei hat. Wir haben auch jetzt wieder vor, durch ziemliche Einöde und Nebenstrecken zu fahren und werden
sicher unsere 4.500- bis um die 5.000 Km abreißen; dabei wollen wir nicht unbedingt irgendwo - ohne Möglichkeit, jemanden zu
fragen (teilweise erzählen die einem auch Mist) mit ausschließlich offline Navi oder einem Navi-System, dass ohne Zugriff auf
Mobile-Daten die Flügel streckt, verloren gehen!
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 6. Mai
Warum kein Garmin Navi? Hat mich in ganz Europa und halb Asien nicht im Stich gelassen
Verfasser
nakresvor 13 m

Warum kein Garmin Navi? Hat mich in ganz Europa und halb Asien nicht im …Warum kein Garmin Navi? Hat mich in ganz Europa und halb Asien nicht im Stich gelassen



Wäre - laut diesem HEISE-Artikel - eine Investition, die nach 2018 nicht mehr mit Updates versorgt wird
(bzw. wirklich nur für diesen Urlaub = Kauf/Verkauf weg damit)…..?!?
Wenn es für mehrere Urlaube, also für länger sein soll, geht es weniger darum, was so bisher ganz i.O. war,
sondern, wie sich die Nutzbarkeit in Zukunft darstellt.
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 6. Mai
Hab in den USA bereits mehrere Roadtrips gemacht - dabei hatte ich einmal ein Garmin und einmal ein TomTom und zusätzlich Google Maps offline.

Die Standalone Geräte haben meist in Nationalpark und näherer Umgebung kein guten Empfang gehabt oder wollte auf verbotenen Straßen entlang fahren. Das Smartphone hat immer(!) Den richtigen Weg gefunden...
Verfasser
LordLordvor 9 m

Hab in den USA bereits mehrere Roadtrips gemacht - dabei hatte ich einmal …Hab in den USA bereits mehrere Roadtrips gemacht - dabei hatte ich einmal ein Garmin und einmal ein TomTom und zusätzlich Google Maps offline.Die Standalone Geräte haben meist in Nationalpark und näherer Umgebung kein guten Empfang gehabt oder wollte auf verbotenen Straßen entlang fahren. Das Smartphone hat immer(!) Den richtigen Weg gefunden...



Danke! (LordLord - oder HansHans/TomTom…. )
Du bist also auch immer mit mehreren Optionen gleichzeitig unterwegs gewesen (und ich möchte auch nicht nur eine
Ansage/bzw. Ausfall derselben haben) und wenn Du von Deinem Cellular-Phone sprichst, meinst Du also offline Google-Maps?
Ich werde mich auf keinen Fall nur auf eine Option ausschließlich verlassen und bei rund vier Wochen ist es mir zu teuer,
eine kleine gebrauchte Gurke für sehr viele Dollar´se vom Mietwagen-Fritzen in die Hand gedrückt zu bekommen = daher erwäge ich ja schließlich auch den aktuellen Neukauf.....
Drölf Navis? Dann sollte man eher zuhausebleiben und weder Tür noch Fenster öffnen. Ein Navi und als Reserve das Telefon. Solange man nicht gerade unmarkiert quer durch die Sandwüste fährt, kann man im Fehlerfall ja immer noch einfach umkehren und den Fehler korrigieren. Ansonsten kann man sich besser einer geführten Tour anschließen oder fliegen. Da könnte man wenigstens gelassen sein und gelassen aus dem Fenster schauen. Und die tatsächliche Zukunft lässt sich so oder so nicht garantieren. Vergangenheit analyiseren, Gegenwart erleben, Zukunft aus der Vergangenheit einigermaßen antizipieren, fertig. (-:=
Was wäre denn an Google Maps und here als Fallback wenn Internet schlecht? Man hat im Mietwagen meistens ein Navi. Wenn nicht kann man die Karre an der nächsten Station mit einem Grund wie Motor verreckt sporadisch tauschen. Dann sind die auch nett udn geben einem was besseres. Alternativ kann man auch den Hotspot des Autos buchen. Ein Navi mitnehmen ist völlig überflüssig.
Bearbeitet von: "El_Pato" 6. Mai
Verfasser
El_Patovor 7 m

Was wäre denn an Google Maps und here als Fallback wenn Internet schlecht? …Was wäre denn an Google Maps und here als Fallback wenn Internet schlecht? Man hat im Mietwagen meistens ein Navi. Wenn nicht kann man die Karre an der nächsten Station mit einem Grund wie Motor verreckt sporadisch tauschen. Dann sind die auch nett udn geben einem was besseres. Alternativ kann man auch den Hotspot des Autos buchen. Ein Navi mitnehmen ist völlig überflüssig.



Also ich habe nur die übergreifende Kategorie SFAR gebucht und rechne nicht mit einem kostenlos bereits ab Werk vorhandenen Navi im Auto = die würden sich ins eigene (Zusatzgeschäft/Navi-Verleih) Fleisch schneiden, wenn unterhalb der Luxus- und Premium-Kategorie bereits regelmäßig Navis eingebaut zur Verfügung wären.....
(man kann höchstens bei gewissen großen Anbietern hoffen, dass ein "hilfreicher" Angestellter bei der Selbst-Auswahl in der Abhol-Garage bestechungs-bereit zur Seite steht......Aber vorher schon so ein Upgrade per Schmiergeld fest einzuplanen, ist
ein ziemlich riskantes Glücksspiel...)
Kauf dir doch einen Straßenatlas. Scheinst genau die richtige Kandidatin für so was zu sein, denn der Straßenatlas funktioniert auch, wenn es zu einem EMP kommen sollte. Den hast du nämlich bestimmt noch nicht in Erwägung gezogen, obwohl der deine 12fache Redundanz locker zunichte macht.
Verfasser
Da jetzt schon mehrfach auf meinen auflockernden Scherz "Drölf" extrem konstruktiv-hilfreich eingegangen wurde = ES WAR NICHT WORTWÖRLICH/= NICHT ERNST GEMEINT =
Leutchen! Ich wollte es einfach nur nicht zu trocken gestalten....
(Ich fahre mit einer Alternative - also einfach redundant und fettich iss´es = nicht mit wirklich Drölf-Navis!)
Kreuzfahrerinvor 1 h, 2 m

Danke! (LordLord - oder HansHans/TomTom…. )Du bist also auch immer mit m …Danke! (LordLord - oder HansHans/TomTom…. )Du bist also auch immer mit mehreren Optionen gleichzeitig unterwegs gewesen (und ich möchte auch nicht nur eine Ansage/bzw. Ausfall derselben haben) und wenn Du von Deinem Cellular-Phone sprichst, meinst Du also offline Google-Maps?



Ich hatte 2x ein Standalone Navi dabei plus eben Google Maps offline auf dem Handy.

Seitdem nutze ich immer:
Handy (off- und online)
Straßenschilder

Und wenn es ganz krass läuft sogar: nachfragen

Es ist in meinen Augen völlig unnötig 2 Geräte mitzunehmen.
Verfasser
LordLordvor 18 m

Ich hatte 2x ein Standalone Navi dabei plus eben Google Maps offline auf …Ich hatte 2x ein Standalone Navi dabei plus eben Google Maps offline auf dem Handy.Seitdem nutze ich immer:Handy (off- und online)StraßenschilderUnd wenn es ganz krass läuft sogar: nachfragenEs ist in meinen Augen völlig unnötig 2 Geräte mitzunehmen.



Yepp!
Genau darum geht es hier (nicht drölf, nicht vier oder drei Navis, sondern) = zwei alternative Navis - gerne auch eines
davon nur offline auf dem Handy.....

…..Ich hatte 2x ein Standalone Navi dabei plus eben Google Maps offline auf dem Handy.....

= wie Du es auch schon also gemacht hast.
Daher also mein heutiger Diskussions-Trouble-Start, bei dem es (nur!) um konstruktive Infos und evtl. Neuigkeiten diesbzgl.
gehen sollte......
(Ich habe i.M. kein mobiles stand-alone Navi und möchte eines =1 Stück= zusätzlich zur Offline-Navigation/auf dem Handy
für mind. diesen einen Urlaub - oder für langfristige Nutzung - kaufen!)
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 6. Mai
ich würde als offline Karte auch noch osmand+ mitnehmen
Kreuzfahrerinvor 3 h, 23 m

Also ich habe nur die übergreifende Kategorie SFAR gebucht und rechne …Also ich habe nur die übergreifende Kategorie SFAR gebucht und rechne nicht mit einem kostenlos bereits ab Werk vorhandenen Navi im Auto = die würden sich ins eigene (Zusatzgeschäft/Navi-Verleih) Fleisch schneiden, wenn unterhalb der Luxus- und Premium-Kategorie bereits regelmäßig Navis eingebaut zur Verfügung wären..... (man kann höchstens bei gewissen großen Anbietern hoffen, dass ein "hilfreicher" Angestellter bei der Selbst-Auswahl in der Abhol-Garage bestechungs-bereit zur Seite steht......Aber vorher schon so ein Upgrade per Schmiergeld fest einzuplanen, ist ein ziemlich riskantes Glücksspiel...)


Hast du mein Kommentar überhaupt gelesen? Abgesehen dass du anscheinend nicht oft mietest. Du darfst dir das Auto in der Reihe aussuchen. Einfach eins mit Navi nehmen. Zur Not an der nächsten Alamo oder national Stelle tauschen lassen. Das geht beliebig oft bis du zufrieden bist...
Verfasser
Vielleicht fällt ja auf, dass ich nicht jeden Beitrag direkt und/oder mit Zitat-Funktion beantworte oder explizit auf einzelne Einwürfe konkret eingehe......
(Don´t feed the Troll´s!)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler