ABGELAUFEN

Für was nutzt ihr euren Raspberry Pi?

Hallo Leute,

es gibt ja immer diverse Deals mit dem Raspberry Pi. Ich überlege auch mir einen zu kaufen und wollte mal diejenigen fragen, die schon einen haben, was Sie mit dem Raspberry machen?:)

Beliebteste Kommentare

Weil ich keinen praktischen Nutzen gefunden habe, habe ich meinen Pi wieder verkauft.

16 Kommentare

google...

Brot schneiden.

annau

google...


mydealz/diverses...
hendrikhro

Brot schneiden.


Lustig sein.

Haussteuerung mit FHEM

Als ownCloud-Server - um allmählichvon Dropbox wegzukommen.

Für Ambilight am TV.

Weil ich keinen praktischen Nutzen gefunden habe, habe ich meinen Pi wieder verkauft.

Wenn du nicht weißt, was du damit machen möchtest, dann bringt er dir auch nichts. Als Backend für einfache Server (z.B. Fileserver) oder auch für die automatisierte Steuerung von Lichtanlagen ist der Raspberry bestens geeignet, richtige Frontend Anwendungen mit einem UI wirst du darauf aber wenn überhaupt nur sehr schleppend zum laufen bringen.

xbmc/kodi = mediaplayer (u.a. diverse mediatheken, internetradio, inhalt vom iphone auf tv streamen ect.)

Einer läuft als Reverse Proxy bei mir Zuhause um verschiedene Dienste unter einer IP schön zugänglich zu machen (kann ja nur einmal Port 80/443 weiterleiten).
Ein anderer läuft zum testen ab und zu mal mit (zuletzt beispielsweise für whatsapp spy public).
Der letzte läuft nicht bei mir Zuhause, sondern in meiner örtlichen Feuerwehr und leitet dort unsere Alarme an einen Alarmierungsservice für Smartphones weiter.

Sind jetzt halt keine Sachen die der Ottonormalverbraucher mit machen würde

Kaufen und wieder verkaufen.
Für Einsteiger unbrauchbar.

Yoda2003

Als ownCloud-Server - um allmählichvon Dropbox wegzukommen.



Ich nutze meinen Banana Pro aktuell noch für OwnCloud Server. Der Raspi ist meiner Meinung nach dafür nicht geeignet weil sich USB/SD Karte/LAN einen Bus teilen und dadurch nur einen geringen Datendurchsatz erreichen.

Generell ist OwnCloud aber auch nicht sonderlich flott

Ich werde meinen BananaPro daher als Entwicklungsserver nutzen:
Git, Jenkins, FileServer..

fabi280

Einer läuft als Reverse Proxy bei mir Zuhause um verschiedene Dienste unter einer IP schön zugänglich zu machen (kann ja nur einmal Port 80/443 weiterleiten). Ein anderer läuft zum testen ab und zu mal mit (zuletzt beispielsweise für whatsapp spy public). Der letzte läuft nicht bei mir Zuhause, sondern in meiner örtlichen Feuerwehr und leitet dort unsere Alarme an einen Alarmierungsservice für Smartphones weiter. Sind jetzt halt keine Sachen die der Ottonormalverbraucher mit machen würde



WhatsSpy will ich auch noch ausprobieren. Was ist dein Fazit? Läuft's gut?
Will niemanden wirklich damit überwachen aber mal schauen was man damit alles erfassen kann.

SeeeD

WhatsSpy will ich auch noch ausprobieren. Was ist dein Fazit? Läuft's gut? Will niemanden wirklich damit überwachen aber mal schauen was man damit alles erfassen kann.


Ich finde es echt erschreckend, wie gut das Funktioniert. Die "Opfer" merken davon überhaupt nichts.
Onlinezeiten sind in Echtzeit beobachtbar. Krass wäre es, wenn z.B. dein Arbeitgeber damit überwacht, wie oft du während der Arbeitszeit auf WhatsApp bist. Man braucht wirklich nur die Nummer...

SeeeD

WhatsSpy will ich auch noch ausprobieren. Was ist dein Fazit? Läuft's gut? Will niemanden wirklich damit überwachen aber mal schauen was man damit alles erfassen kann.



Der Fall mit dem Arbeitgeber ist mir als Erstes eingefallen. Da bin ich doch froh das ich Hauptsächlich Threema nutze.
Ich glaube ich werde das heute Abend mal testen.

Als D-Star Hotspot im Amateurfunk

hotpsotf9dc.jpg

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)66
    2. Amazon startet Business-Angebot1114
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4284
    4. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47

    Weitere Diskussionen