Fußbodenheizung per Strom, wie abschließen?

38
eingestellt am 13. Sep 2017
Hallo Leute, wir ziehen demnächst in eine Wohnung die per Fußbodenheizung (wird per Strom betrieben und abgerechnet) beheizt wird.

Wir haben zwei Stromzählernummern bekommen, der Vermieter meinte allerdings, für den Heizungsstrom gelten billigere Tarife, wo finde ich diese online? Telefonisch halfen mir die Hotlines sehr wenig weiter, die meinten immer nur "zwei Verträge abschließen zum Normaltarif".

Vielleicht weiß von euch jemand was ich da beim Anbieter angeben muss.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Mietvertrag kündigen und eine neue Wohnung suchen
Mitleser8013. Sep 2017

Der Vermieter, Makler whatever hat ganze Arbeit geleistet Bedenke …Der Vermieter, Makler whatever hat ganze Arbeit geleistet Bedenke aber, dass deine tolle 12k-Küche, Bosch-Geräte, Balkon (nun ja, finde ich eh nicht so dolle) und hochwertiges Parkett nicht DIR gehören...



Schon klar. Ist unsere erste Wohnung, bauen/kaufen können wir immer noch.. Bzw. erben auch irgendwann. Erstmal muss das Zusammenleben klappen mit der Holden

Aber danke euch für die Tipps, hab mir jetzt erstmal beim örtlichen Anbieter Angebote eingeholt, der bietet auch Heizstrom an.

Ich halte euch auf dem Laufenden
Bearbeitet von: "fcb1610" 13. Sep 2017
Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau hier teilweise vorherrscht. Da wird ein Durchlauferhitzer und Nachtspeicheröfen mit einer Fussbodenheizung gleichgesetzt/verglichen. Der Makler hat gute Arbeit geleistet, suche dir eine neue Wohnung, ich zahle für ein Haus genauso viel wie du für deine Wohnung...und so weiter. Das ist kein Äpfel mit Birnen Vergleich, sondern nicht vergleichbar.

Im Endeffekt ist eine neuere Fussbodenheizung nicht viel teurer als normales Heizen, auch wenn Sie den ganze Tag läuft (was eigentlich wirtschaftlicher ist!) Bei einem Neubau ist sie häufig sogar preiswerter als eine normale Heizung. Auch 133 € für 75 m², also 1,77 €/m², ist nicht teuer bzw. überteuert, sondern eher marktgerecht. Im Schnitt betragen die Heizkosten mit Warmwasser ca. 1,50 €/m² deutschlandweit. Und dann kommen noch die Betriebskosten dazu, welche sich zwischen 1,50-2 €/m² einpendeln sollten. Auch die Miete mit Nebenkosten (833) sind nur 11 €/m² für alles ist ohne zu Wissen wo du wohnst, absolut im Rahmen bzw. hört sich eher preiswert an. In Hamburg kostet der m² ohne Nebenkosten und Strom schon 12-15 €/m².

Teuer wird es, wenn man die Heizung immer an und aus macht und das Mauerwerk und die Wohnung dadurch auskühlt. Wenn die Wärme erstmal im Mauerwerk gespeichert ist, dann ist eine neue Fussbodenheizung sehr wirtschaftlich.

Also ich finde das alles ist absolut im Rahmen was du geschrieben hast. Lass dich nicht verrückt machen.
Bearbeitet von: "ibex" 13. Sep 2017
38 Kommentare
Solche Tarife gibt es kaum noch, ich finde gar keinen.
Ne komplette Wohnung mit Fußbodenheizung per Strom zu heizen ist energetisch katastrophal.
Mal für die Übergangszeit im Bad... ok, aber doch nicht die ganz Bude.
Hast du mal den Vormieter gefragt was er für Stromkosten hatte?
Diese Sondertarife gibt es immer weniger. Die besten Chancen hat man noch beim lokalen Grundversorger.

Hier mal eon als Beispiel:

eon.de/de/…tml

Heizstrom ist übrigens günstiger, weil dafür niedrigere Netzentgelte anfallen als für Allgemeinstrom.
Bearbeitet von: "Thyrael" 13. Sep 2017
Mietvertrag kündigen und eine neue Wohnung suchen
therealpink13. Sep 2017

Solche Tarife gibt es kaum noch, ich finde gar keinen.Ne komplette Wohnung …Solche Tarife gibt es kaum noch, ich finde gar keinen.Ne komplette Wohnung mit Fußbodenheizung per Strom zu heizen ist energetisch katastrophal.Mal für die Übergangszeit im Bad... ok, aber doch nicht die ganz Bude.Hast du mal den Vormieter gefragt was er für Stromkosten hatte?



700 warm an den Vermieter + Stromkosten
Bearbeitet von: "fcb1610" 13. Sep 2017
Geil
fcb161013. Sep 2017

Ja, die Kaltmiete ist niedrig, + 160 Nebenkosten (inkl. Strom)



Erhöhung der NK in 3... 2... 1
fcb161013. Sep 2017

Ja, die Kaltmiete ist niedrig, + 160 Nebenkosten (inkl. Strom)


160€ Nebenkosten inkl Strom scheint irgendwie sehr niedrig zu sein.

Wie groß ist die Wohnung und wie alt? Energetisch saniert?
Bearbeitet von: "noname951" 13. Sep 2017
Z.b. check24 -> Heizstrom
noname95113. Sep 2017

160€ Nebenkosten inkl Strom scheint irgendwie sehr niedrig zu sein.Wie g …160€ Nebenkosten inkl Strom scheint irgendwie sehr niedrig zu sein.Wie groß ist die Wohnung und wie alt? Energetisch saniert?




Sorry, falsch formuliert. 700 zahlen wir warm an den Vermieter + Stromkosten halt, so meinte ich es.
fcb161013. Sep 2017

Sorry, falsch formuliert. 700 zahlen wir warm an den Vermieter + …Sorry, falsch formuliert. 700 zahlen wir warm an den Vermieter + Stromkosten halt, so meinte ich es.


Was ja dann kalt ist, da Du ja mit Strom heizt.
Oder hab ich da was falsch verstanden?
6hellhammer613. Sep 2017

Was ja dann kalt ist, da Du ja mit Strom heizt.Oder hab ich da was falsch …Was ja dann kalt ist, da Du ja mit Strom heizt.Oder hab ich da was falsch verstanden?




Ne also alle Nebenkosten (bis eben außer Strom) sind in den 700 enthalten. 700 + 180 Strom haben die bisherigen Mieter gezahlt, haben am Jahresende noch eine Rückzahlung erhalten. Es reicht außerdem wenn man das Wohnzimmer beheizt.
fcb161013. Sep 2017

Ne also alle Nebenkosten (bis eben außer Strom) sind in den 700 enthalten. …Ne also alle Nebenkosten (bis eben außer Strom) sind in den 700 enthalten. 700 + 180 Strom haben die bisherigen Mieter gezahlt, haben am Jahresende noch eine Rückzahlung erhalten. Es reicht außerdem wenn man das Wohnzimmer beheizt.



Dann viel Spaß mit Schimmel und Co...

Sorry aber wie blauäugig kann man bitte sein? Handelt es sich wenigstens um einen Neubau, der anständig gedämmt ist etc?
fcb161013. Sep 2017

Ne also alle Nebenkosten (bis eben außer Strom) sind in den 700 enthalten. …Ne also alle Nebenkosten (bis eben außer Strom) sind in den 700 enthalten. 700 + 180 Strom haben die bisherigen Mieter gezahlt, haben am Jahresende noch eine Rückzahlung erhalten. Es reicht außerdem wenn man das Wohnzimmer beheizt.


180€ für Strom ist schon recht viel.
Wie viele Personen waren das?
Warmeasser wird auch per Strom erwärmt?
Neue Fenster, Dämmung, offene Zimmer, wi viele qm
Mich hat in der letzten Wohnung schon der Durchlauferhitzer für das Warmwasser in Küche und Bad aufgeregt


"Es reicht außerdem wenn man das Wohnzimmer beheizt"

Kannst dich natürlich auch mit einer Winterjacke in das Wohnzimmer setzen, dann reicht es, wenn du gar nicht heizt.
Ich weiß nicht, ob man sich durch diese absolute Drecksform der Heizung so einschränken lassen sollte.

Ich würde mir an deiner Stelle echt was anderes suchen, wenn die Wohnung nicht wirklich hochwertig saniert und entsprechend gedämmt ist...
Lieber etwas mehr Miete in Kauf nehmen und dafür beim Strom sparen...
Jeder Euro, den du von deinem Budget in den Strom setzt geht von der Wohnqualität ab.
Bearbeitet von: "Croshk" 13. Sep 2017
Mitleser8013. Sep 2017

Dann viel Spaß mit Schimmel und Co...Sorry aber wie blauäugig kann man b …Dann viel Spaß mit Schimmel und Co...Sorry aber wie blauäugig kann man bitte sein? Handelt es sich wenigstens um einen Neubau, der anständig gedämmt ist etc?




Ja, wurde im Februar 2017 komplett saniert!
noname95113. Sep 2017

180€ für Strom ist schon recht viel.Wie viele Personen waren da …180€ für Strom ist schon recht viel.Wie viele Personen waren das?Warmeasser wird auch per Strom erwärmt?Neue Fenster, Dämmung, offene Zimmer, wi viele qm




2 Personen, ja mit Warmwasser. 75m2
fcb161013. Sep 2017

2 Personen, ja mit Warmwasser. 75m2


Wow das ist echt teuer.
ich zahle für ein 160qm Haus mit Strom und Gas 130€ im Monat und ich verbrauche schon recht viel Strom
noname95113. Sep 2017

Wow das ist echt teuer.ich zahle für ein 160qm Haus mit Strom und Gas 130€ …Wow das ist echt teuer.ich zahle für ein 160qm Haus mit Strom und Gas 130€ im Monat und ich verbrauche schon recht viel Strom


Die Vormieter bekamen eine Rückzahlung von 300 € da sie hoch angesetzt hatten.
fcb161013. Sep 2017

Die Vormieter bekamen eine Rückzahlung von 300 € da sie hoch angesetzt ha …Die Vormieter bekamen eine Rückzahlung von 300 € da sie hoch angesetzt hatten.


155€ für 75qm ist finde ich sehr viel, besonders wenn man nicht jeden Raum heizt.

Überlege es dir noch mal genau mit der Wohnung. Strom wird immer teurer
Bearbeitet von: "noname951" 13. Sep 2017
fcb161013. Sep 2017

Die Vormieter bekamen eine Rückzahlung von 300 € da sie hoch angesetzt ha …Die Vormieter bekamen eine Rückzahlung von 300 € da sie hoch angesetzt hatten.


Wären immer noch 155€ / Monat, was einfach nur absurd ist. Aber gibt ja Leute, die darauf reinfallen...
noname95113. Sep 2017

155€ für 75qm ist finde ich sehr viel, besonders wenn man nicht jeden Raum …155€ für 75qm ist finde ich sehr viel, besonders wenn man nicht jeden Raum heizt.Überlege es dir noch mal genau mit der Wohnung. Strom wird immer teurer




Vertrag ist unterschrieben Für unseren Wohnraum (Rhein-Main) sind 850-900 warm für eine Wohnung mit 12k-Küche mit Bosch-Geräten, Balkon und hochwertigem Parkett etc. ein "Schnapp"
fcb161013. Sep 2017

Vertrag ist unterschrieben Für unseren Wohnraum (Rhein-Main) …Vertrag ist unterschrieben Für unseren Wohnraum (Rhein-Main) sind 850-900 warm für eine Wohnung mit 12k-Küche mit Bosch-Geräten, Balkon und hochwertigem Parkett etc. ein "Schnapp"


Liegt wahrscheinlich an den stromkosten, die anfallen.
12K Küche ist jetzt für einen sanierten Bau nicht ungewöhnliches. Wahrscheinlich waren die 12K auch der Listenpreis ohne Rabatt im die Wohnung schmackhaft zu machen
Ach ja, gibt es nicht eine Klausel, die dich verpflichtet alle Räume zu heizen und zu Lüften so dass kein schimmel entsteht?
Bearbeitet von: "noname951" 13. Sep 2017
fcb161013. Sep 2017

Vertrag ist unterschrieben Für unseren Wohnraum (Rhein-Main) …Vertrag ist unterschrieben Für unseren Wohnraum (Rhein-Main) sind 850-900 warm für eine Wohnung mit 12k-Küche mit Bosch-Geräten, Balkon und hochwertigem Parkett etc. ein "Schnapp"



Der Vermieter, Makler whatever hat ganze Arbeit geleistet Bedenke aber, dass deine tolle 12k-Küche, Bosch-Geräte, Balkon (nun ja, finde ich eh nicht so dolle) und hochwertiges Parkett nicht DIR gehören...
Mitleser8013. Sep 2017

Der Vermieter, Makler whatever hat ganze Arbeit geleistet Bedenke …Der Vermieter, Makler whatever hat ganze Arbeit geleistet Bedenke aber, dass deine tolle 12k-Küche, Bosch-Geräte, Balkon (nun ja, finde ich eh nicht so dolle) und hochwertiges Parkett nicht DIR gehören...



Schon klar. Ist unsere erste Wohnung, bauen/kaufen können wir immer noch.. Bzw. erben auch irgendwann. Erstmal muss das Zusammenleben klappen mit der Holden

Aber danke euch für die Tipps, hab mir jetzt erstmal beim örtlichen Anbieter Angebote eingeholt, der bietet auch Heizstrom an.

Ich halte euch auf dem Laufenden
Bearbeitet von: "fcb1610" 13. Sep 2017
noname95113. Sep 2017

Liegt wahrscheinlich an den stromkosten, die anfallen.12K Küche ist jetzt …Liegt wahrscheinlich an den stromkosten, die anfallen.12K Küche ist jetzt für einen sanierten Bau nicht ungewöhnliches. Wahrscheinlich waren die 12K auch der Listenpreis ohne Rabatt im die Wohnung schmackhaft zu machen Ach ja, gibt es nicht eine Klausel, die dich verpflichtet alle Räume zu heizen und zu Lüften so dass kein schimmel entsteht?



Ja gibt solche Klauseln. Teilweise wird auch vorgeschrieben bzw vertraglich festgehalten, dass die Räume bei z.B. dauerhaften Temperaturen < 20 Grad im Innenraum, beheizt werden müssen und das gilt für alle.
OT: Warum wird heizen mit Strom auch noch bezuschusst?(Keine Netzentgelte) Sollte das nicht eher bestraft werden weil es Ökologisch sehr fragwürdig ist? (zumindest solange nicht 100% des Stroms aus erneuerbaren Quellen kommt...)
Falls Ihr auch nachts die Heizung etwas laufen lasst... mainova.de/pri…tml
elmotius13. Sep 2017

Falls Ihr auch nachts die Heizung etwas laufen lasst... …Falls Ihr auch nachts die Heizung etwas laufen lasst... https://www.mainova.de/privatkunden/produkte/strom/strom_kombi.html




Man kann sie stundenweise einstellen.. Lassen sie von 5-21 Uhr laufen
Also bei Mainova würde ich jetzt 133 € zahlen. Also 833 warm geteilt durch 2, damit können wir leben
Croshk13. Sep 2017

Mich hat in der letzten Wohnung schon der Durchlauferhitzer für das …Mich hat in der letzten Wohnung schon der Durchlauferhitzer für das Warmwasser in Küche und Bad aufgeregt "Es reicht außerdem wenn man das Wohnzimmer beheizt"Kannst dich natürlich auch mit einer Winterjacke in das Wohnzimmer setzen, dann reicht es, wenn du gar nicht heizt.Ich weiß nicht, ob man sich durch diese absolute Drecksform der Heizung so einschränken lassen sollte.Ich würde mir an deiner Stelle echt was anderes suchen, wenn die Wohnung nicht wirklich hochwertig saniert und entsprechend gedämmt ist...Lieber etwas mehr Miete in Kauf nehmen und dafür beim Strom sparen...Jeder Euro, den du von deinem Budget in den Strom setzt geht von der Wohnqualität ab.



Durchlauferhitzer hatte ich auch in der ersten Butze. Bei jedem Duschen hat man gehört, wie das Geld den Abfluss runter rauschte
Nach meiner Recherche gab's keine Möglichkeit zwei Zähler parallel zu betreiben ohne miese zu machen. Die Grundgebühr fällt ja trotzdem an und umso mehr man annimmt umso günstiger wird es. Zusammenlegen endet gerne im Chaos...
Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau hier teilweise vorherrscht. Da wird ein Durchlauferhitzer und Nachtspeicheröfen mit einer Fussbodenheizung gleichgesetzt/verglichen. Der Makler hat gute Arbeit geleistet, suche dir eine neue Wohnung, ich zahle für ein Haus genauso viel wie du für deine Wohnung...und so weiter. Das ist kein Äpfel mit Birnen Vergleich, sondern nicht vergleichbar.

Im Endeffekt ist eine neuere Fussbodenheizung nicht viel teurer als normales Heizen, auch wenn Sie den ganze Tag läuft (was eigentlich wirtschaftlicher ist!) Bei einem Neubau ist sie häufig sogar preiswerter als eine normale Heizung. Auch 133 € für 75 m², also 1,77 €/m², ist nicht teuer bzw. überteuert, sondern eher marktgerecht. Im Schnitt betragen die Heizkosten mit Warmwasser ca. 1,50 €/m² deutschlandweit. Und dann kommen noch die Betriebskosten dazu, welche sich zwischen 1,50-2 €/m² einpendeln sollten. Auch die Miete mit Nebenkosten (833) sind nur 11 €/m² für alles ist ohne zu Wissen wo du wohnst, absolut im Rahmen bzw. hört sich eher preiswert an. In Hamburg kostet der m² ohne Nebenkosten und Strom schon 12-15 €/m².

Teuer wird es, wenn man die Heizung immer an und aus macht und das Mauerwerk und die Wohnung dadurch auskühlt. Wenn die Wärme erstmal im Mauerwerk gespeichert ist, dann ist eine neue Fussbodenheizung sehr wirtschaftlich.

Also ich finde das alles ist absolut im Rahmen was du geschrieben hast. Lass dich nicht verrückt machen.
Bearbeitet von: "ibex" 13. Sep 2017
Wie sieht es denn mit der Steuerung der Heizung aus? Sind in in allen Räumen programmierbare Thermostate? Die allwissende Müllhalde lehrte mich soeben, dass elektrische Fußbodenheizungen wesentlich schneller reagieren und daher eher bedarfsgerecht eingesetzt werden können, wie klassische Heizkörper.
ibex13. Sep 2017

Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau …Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau hier teilweise vorherrscht. Da wird ein Durchlauferhitzer und Nachtspeicheröfen mit einer Fussbodenheizung gleichgesetzt/verglichen. Der Makler hat gute Arbeit geleistet, suche dir eine neue Wohnung, ich zahle für ein Haus genauso viel wie du für deine Wohnung...und so weiter. Das ist kein Äpfel mit Birnen Vergleich, sondern nicht vergleichbar. Im Endeffekt ist eine neuere Fussbodenheizung nicht viel teurer als normales Heizen, auch wenn Sie den ganze Tag läuft (was eigentlich wirtschaftlicher ist!) Bei einem Neubau ist sie häufig sogar preiswerter als eine normale Heizung. Auch 133 € für 75 m², also 1,77 €/m², ist nicht teuer bzw. überteuert, sondern eher marktgerecht. Im Schnitt betragen die Heizkosten mit Warmwasser ca. 1,50 €/m² deutschlandweit. Und dann kommen noch die Betriebskosten dazu, welche sich zwischen 1,50-2 €/m² einpendeln sollten. Auch die Miete mit Nebenkosten (833) sind nur 11 €/m² für alles ist ohne zu Wissen wo du wohnst, absolut im Rahmen bzw. hört sich eher preiswert an. In Hamburg kostet der m² ohne Nebenkosten und Strom schon 12-15 €/m².Teuer wird es, wenn man die Heizung immer an und aus macht und das Mauerwerk und die Wohnung dadurch auskühlt. Wenn die Wärme erstmal im Mauerwerk gespeichert ist, dann ist eine neue Fussbodenheizung sehr wirtschaftlich.Also ich finde das alles ist absolut im Rahmen was du geschrieben hast. Lass dich nicht verrückt machen.


Es geht hier nicht um die Fußbodenheizung als Quelle sondern um den Strom als "Energieträger"

Dass eine Fußbodenheizung etwas effektiver ist als Heizkörper hat ja hier keiner wiederlegt.
Wieso kann man ein Haus nicht mit einer Wohnung vergleichen?
Wenn man das auf den qm runterrechnen würde, hätte man doch einen Vergleich.
noname95113. Sep 2017

Es geht hier nicht um die Fußbodenheizung als Quelle sondern um den Strom …Es geht hier nicht um die Fußbodenheizung als Quelle sondern um den Strom als "Energieträger"Dass eine Fußbodenheizung etwas effektiver ist als Heizkörper hat ja hier keiner wiederlegt.Wieso kann man ein Haus nicht mit einer Wohnung vergleichen?Wenn man das auf den qm runterrechnen würde, hätte man doch einen Vergleich.



Die Intention des Threads habe ich verstanden, bin allerdings auf die Beiträge eingegangen, die hier hauptsächlich am Thema vorbei sind und eine Grundsatzdiskussion entfacht haben. Dem habe ich mich angeschlossen Mit einem Haus ist es ansatzweise vergleichbar, allerdings sind Häuser in der Regel erheblich größer zb. ist das Wohnzimmer häufig so groß wie die hier genannte Wohnung und durch mehr Volumina werden die Kosten auch meistens auf den m² runtergerechnet höher ausfallen, aber als Ansatz kann man das nehmen.
ibex13. Sep 2017

Die Intention des Threads habe ich verstanden, bin allerdings auf die …Die Intention des Threads habe ich verstanden, bin allerdings auf die Beiträge eingegangen, die hier hauptsächlich am Thema vorbei sind und eine Grundsatzdiskussion entfacht haben. Dem habe ich mich angeschlossen Mit einem Haus ist es ansatzweise vergleichbar, allerdings sind Häuser in der Regel erheblich größer zb. ist das Wohnzimmer häufig so groß wie die hier genannte Wohnung und durch mehr Volumina werden die Kosten auch meistens auf den m² runtergerechnet höher ausfallen, aber als Ansatz kann man das nehmen.


Nicht unbedingt und zeig mir bitte ein Haus, in dem das Wohnzimmer an die 75qm ist.
Das durchschnittliche Einfamilienhaus hat eine Wohnfläche von 150qm. Das ist für mich nicht erheblich größer.
Zudem zahle ich monatlich weniger an Strom und Gas als der TE für die Wohnung zahlen wird. Sprich, für mich sind die Heizkosten der Wohnung im Vergleich zum Haus viel zu hoch.

Im Prinzip geht es einfach darum, dass Strom mit die schlechteste Idee ist eine Wohnung/ Haus zu heizen. Egal ob per Fußbodenheizung, Nachtspeicher (kann man die Dinger Neu noch kaufen?) oder sonst was.
Durchlauferhitzer sind auch energetisch bedenklich.
sprengo13. Sep 2017

Wie sieht es denn mit der Steuerung der Heizung aus? Sind in in allen …Wie sieht es denn mit der Steuerung der Heizung aus? Sind in in allen Räumen programmierbare Thermostate? Die allwissende Müllhalde lehrte mich soeben, dass elektrische Fußbodenheizungen wesentlich schneller reagieren und daher eher bedarfsgerecht eingesetzt werden können, wie klassische Heizkörper.



Ja genau, da sind in jedem Raum so Thermostate, bei denen man die Temperatur einstellen kann.

ibex13. Sep 2017

Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau …Unfassbar was hier miteinander verglichen wird und welches Bild-Niveau hier teilweise vorherrscht. Da wird ein Durchlauferhitzer und Nachtspeicheröfen mit einer Fussbodenheizung gleichgesetzt/verglichen. Der Makler hat gute Arbeit geleistet, suche dir eine neue Wohnung, ich zahle für ein Haus genauso viel wie du für deine Wohnung...und so weiter. Das ist kein Äpfel mit Birnen Vergleich, sondern nicht vergleichbar. Im Endeffekt ist eine neuere Fussbodenheizung nicht viel teurer als normales Heizen, auch wenn Sie den ganze Tag läuft (was eigentlich wirtschaftlicher ist!) Bei einem Neubau ist sie häufig sogar preiswerter als eine normale Heizung. Auch 133 € für 75 m², also 1,77 €/m², ist nicht teuer bzw. überteuert, sondern eher marktgerecht. Im Schnitt betragen die Heizkosten mit Warmwasser ca. 1,50 €/m² deutschlandweit. Und dann kommen noch die Betriebskosten dazu, welche sich zwischen 1,50-2 €/m² einpendeln sollten. Auch die Miete mit Nebenkosten (833) sind nur 11 €/m² für alles ist ohne zu Wissen wo du wohnst, absolut im Rahmen bzw. hört sich eher preiswert an. In Hamburg kostet der m² ohne Nebenkosten und Strom schon 12-15 €/m².Teuer wird es, wenn man die Heizung immer an und aus macht und das Mauerwerk und die Wohnung dadurch auskühlt. Wenn die Wärme erstmal im Mauerwerk gespeichert ist, dann ist eine neue Fussbodenheizung sehr wirtschaftlich.Also ich finde das alles ist absolut im Rahmen was du geschrieben hast. Lass dich nicht verrückt machen.




Richtig, Rhein-Main bzw. Nähe Frankfurt + Nähe Darmstadt (in unserem Fall) ist schweineteuer..
noname95113. Sep 2017

155€ für 75qm ist finde ich sehr viel, besonders wenn man nicht jeden Raum …155€ für 75qm ist finde ich sehr viel, besonders wenn man nicht jeden Raum heizt.Überlege es dir noch mal genau mit der Wohnung. Strom wird immer teurer







- mydealz.de/dea…908
- mydealz.de/dea…278




Viele Grüße,
stolpi
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler