Abgelaufen

Gaggia Carezza Deluxe für 181€ - Siebträgermaschine *UPDATE*

26
eingestellt am 30. Jan 2014
Update 1

Snoap hat gemeldet, dass sie wieder zu haben ist, diesmal etwas teurer:


UPDATE 1

Snoap hat gemeldet, dass sie wieder zu haben ist, diesmal etwas teurer:


Ursprünglicher Artikel vom 01.11.2013:


Ihr wollt den besten Espresso und seid dafür auch bereits etwas Aufwand in Kauf zu nehmen, dann werdet ihr bei einer Siebträgermaschine landen. ramtam hat gerade auf einen sehr guten Preis bei Amazon Italien hingewiesen:


Philips hat vor einer Weile Gaggia übernommen und das ist eine Maschine aus den neuen Philips Zeiten. Die Kundenrezensionen beschreiben sie aber als “typisch italienisch”, was nicht nur als Kompliment einzuordnen ist (3,5 Amazon Sterne). Die Bedienung ist denkbar einfach, aber guten Kaffee mit einer Siebträgermaschine zu zaubern, bedarf es nicht nur Übung, sondern auch das richtige “Zubehör” (Mühle, Kaffee, etc.). Die Maschine macht optisch auf den ersten Blick einiges her, schaut man allerdings genauer ist doch viel Plastik verbaut. Ich bin kein Barista, aber das “pressurized filter holder” scheint ein Nachteil zu sein, welchen die teurere Classic nicht hat. Eine Besonderheit in der Preisklasse sei aber das “Pre-Infusion”. Etwas mehr kann man in dem Erfahrungsbericht bei Kaffee-Netz lesen.


Als bessere Alternativ wird die Gaggia Classic empfohlen, die man weiterhin für ~220€ aus UK bestellen kann (in D ab 240€).


562964.jpg


Produktvideo:


562964.jpg


Technische Daten:


Farbe: Edelstahl/schwarz • Bauart: k.A. • Pumpendruck: 15bar • abnehmbarer Wassertank: 1.4l • für Kaffeepulver als auch für Kaffeepads geeignet • Heißwasser-/Dampfdüse • Pannarello • Tassenablage • Abmessungen (HxBxT): k.A. • Gewicht: 4kg • Leistung: 1900W


 

Zusätzliche Info
Diverses
26 Kommentare

Lieber ein paar Euro mehr und eine Gaggia Classic kaufen, die ist 100 mal wertiger ...

ultra-ödes Philips-Design



Barret:
Lieber ein paar Euro mehr und eine Gaggia Classic kaufen, die ist 100 mal wertiger …




Genau meine Worte!
Die Classic gibts bei Amazon.co.uk WHD im Zustand "good" für 180€ inkl. Versand nach D!


Barret:
Lieber ein paar Euro mehr und eine Gaggia Classic kaufen, die ist 100 mal wertiger …



würde ich auch machen vorrausgesetzt sie hat keinen alukessel mehr. noch ne gute mühle dazu wie z.b eine mazzer mini b und man kann einen qualitativ guten espresso genießen.
bei 15€ pro tüte und 7 gramm pro tasse, kommt man auf 150 tassen und somit 10 cent für einen espresso.
das ist dann schon etwas anderes wie die überteuerten kapseln die dann noch einen müllberg produzieren. von der qualität mal agesehen.


muppet12345: Genau meine Worte!
Die Classic gibts bei Amazon.co.uk WHD im Zustand “good” für 180€ inkl. Versand nach D!



Zustand “good” würde ich mir nie antun, vor allem nicht bei einem Produkt bei dem es auf Hygiene ankommt. Die Rücksendekosten nach UK müssten auch selbst gezahlt werden, falls der Zustand nicht akzeptabel ist. Habe selber schon bei Zustand "sehr gut" schlechte Erfahrungen mit WHD gemacht.
(Das soll keine Kritik an der Classic sein Hab schließlich selber eine)

ach quark,mazzer mini a, natürlich die hat höheren bedienkomfort



Barret:
Lieber ein paar Euro mehr und eine Gaggia Classic kaufen, die ist 100 mal wertiger …



Völlig richtig, ja. Plastik hat aus vielerlei Gründen an einer Espressomaschine nichts zu suchen, schon gar nicht an Siebträgern. Das Material ist dafür schlicht nicht robust genug.

Selbst bei einer Gaggia Classic geht man noch Kompromisse ein, z.B. Alu- statt Messingkomponenten, aber für den Einstieg ist die wirklich okay. Diese Maschine hier würde ich als "unterhalb von Einstiegsgeräten" einstufen.

Bedenkt bitte auch vor Spontankäufen, dass eine zwingend erforderliche Espresso-(nicht Kaffee-) Mühle zwischen gebraucht 35,- und neu mindestens 100,- zusätzlich kostet.

Dafür ist eine Siebträgermaschine tausend Mal besser zu reinigen als einer dieser hochmodernen Plastik-Vollautomaten.

Man sollte auch bedenken das man schon etwas Übung braucht, bis man einen vernünftigen Espresso brühen kann.

Eine Mazzer Mini zur Gaggia Classic? Ich glaube wer preisbewusst beim Maschinenkauf ist, wird dies im Zweifelsfall auch bei der Mühle sein. Graef CM 80/800 wäre hier wohl die Standardempfehlung. Kaffeewiki.de / Kaffee-netz.de helfen weiter

Wer, angeregt durch diesen Beitrag, sich was richtig Gutes und bezahlbares gönnen möchte, sollte zur Rancilio Silvia greifen.

Habe gerade noch eine interessante Maschine gefunden, welche ich weiter nicht kenne und auch einen Kupferkessel hat und die noch etwas günstiger ist: Lelit PL41EM. Wer sich dafür interessiert muss sich halt selber kundig machen.

Wie kommt man eigentlich mit diesem Gerät zu einem vernünftigen Cappuccino?
Milch in einem Becher mit einem Dampfaufschäumer aufwärmen bzw. aufschäumen und dann je 2-3 Espresso aus diesem Gerät hier rein schütten?



HouseMD:
Wie kommt man eigentlich mit diesem Gerät zu einem vernünftigen Cappuccino?
Milch in einem Becher mit einem Dampfaufschäumer aufwärmen bzw. aufschäumen und dann je 2-3 Espresso aus diesem Gerät hier rein schütten?




Bei 3 Espresso wird das kein Cappuccino mehr, eher ein Energy Drink
Aber ja, Milch vorher selbst aufschäumen (ein kleiner Stab-Milchsufschäumer für 10 EUR tuts zur Not auch und arbeitet direkt in der Cappu-Tasse!) und dann EINEN Espresso rein.


Ich bin ja nun Besitzer eines Philips Saeco Vollautomaten und kann mich aber leider nicht dazu durchringen Philips zu empfehlen. Die Produkte halten nicht immer, was die Werbung verspricht. Die Verbrauchsmaterialien wie Entkalker und Wasserfilter sind teuer, der Support ist durchwachsen.

Wasser einfach durch Brittafilter/o.ä. ersetzen und Entkalker in Literflasche beim großen Fluß kaufen - nicht das überteuerte Zeug mit Saeco Label mit gleichem Inhalt.

Die Gaggia Classic ist als Einsteigermaschine sicherlich eine gute Wahl. Bitte Geld für Mühle einplanen, keinesfalls mit vorgemahlenen Kaffeemehl betreiben. Wem dies zu stressig ist, sollte lieber bei Nespress

...o bleiben



Trollig:
Wer, angeregt durch diesen Beitrag, sich was richtig Gutes und bezahlbares gönnen möchte, sollte zur Rancilio Silvia greifen.



Hihi...genau die besitze ich auch -als Nachfolger meiner früheren Gaggia Coffee Classic. Ist von der Verarbeitung her wiederum ein Quantensprung (u.a. Messingkessel und doppelt so dickes Edelstahlblech). Schätzchen kostete aber auch drei Mal so viel wie obiger Plastikbomber des traditionsreichen Baristalieferanten Philips of Ping Pong.

Wenn ich da meine Gaggia Mühle MDF daneben stelle...eine dreißig Jahre alte Espressomühle aus Vollmetall. DAS war Gaggia.


HouseMD:
Wie kommt man eigentlich mit diesem Gerät zu einem vernünftigen Cappuccino?
Milch in einem Becher mit einem Dampfaufschäumer aufwärmen bzw. aufschäumen und dann je 2-3 Espresso aus diesem Gerät hier rein schütten?



Ich werde zwar gleich von den Baristas erschlagen, aber ich nutze für das Aufschäumen eine Severin SM9685:
amazon.de/Sev…685

Sehr, sehr lecker, jeder bekommt damit problemlos Milchschaum hin und leicht zu säubern ist sie sowieso.

Trollig:
Wer, angeregt durch diesen Beitrag, sich was richtig Gutes und bezahlbares gönnen möchte, sollte zur Rancilio Silvia greifen.


Mit PID gepimpt? Die Maschine wollte ich auch mal. Musste mich dann mit einer ECM CASA Prima zufriedengeben X)
Die Gaggia Classic ist auch nicht übel, aber ein Alukessel will halt nicht jeder. (Macht aber guten Kaffee..)

Ding bestellt und es ist irgendwie in einem Tag von Italien bis nach hier gekommen! Respekt!

Barret: Lieber ein paar Euro mehr und eine Gaggia Classic kaufen, die ist 100 mal wertiger ...


Zareb: würde ich auch machen vorrausgesetzt sie hat keinen alukessel mehr. noch ne gute mühle dazu wie z.b eine mazzer mini b und man kann einen qualitativ guten espresso genießen.
bei 15€ pro tüte und 7 gramm pro tasse, kommt man auf 150 tassen und somit 10 cent für einen espresso.
das ist dann schon etwas anderes wie die überteuerten kapseln die dann noch einen müllberg produzieren. von der qualität mal agesehen.



genau meine Meinung. Wenn Alu abgelöst werden würde, dann wärs die Richtige.

wohl eine doofe Frage:
Aber kann man mit solchen Teilen auch einen normalen Kaffee machen`?

Avatar
Anonymer Benutzer


worshipper:
wohl eine doofe Frage:
Aber kann man mit solchen Teilen auch einen normalen Kaffee machen`?



Was ist denn normaler Kaffee?
Man kann mit den richtigen Bohnen (Schümli z.B.) und dem richtigen Mahlgrad durchaus auch lange Bezüge machen. Also ne große Tasse. Leider sind diese kleinen Maschinen dabei nicht gerade Temperaturstabil.
Bearbeitet von: "" 9. Mär


worshipper:
wohl eine doofe Frage:
Aber kann man mit solchen Teilen auch einen normalen Kaffee machen`?





Für normalen Kaffe, also Filterkaffee würde ich eher einen Handfilter oder eine Frenchpress nehmen. Das hier ist eine Espressomaschine - für Espresso

okay danke.
ich würde die in die küche halt stellen was sie schick ist also so die normalen Teilen... aber wenn das mit dem Normalen Kaffee nicht hinhaut..

Mit meiner Gaggia Classic ist normaler Kaffee auch gut. Sofern man nur eine Tasse will und diesen direkt konsumiert, geht das mit der Temperatur klar. Jedoch ist dafür das Prepressure Sieb nicht so gut geeignet, da dadurch generell Druck aufgebaut wird, und das will/braucht man bei normalen Kaffee nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler