Abgelaufen

Gaggia Classic Siebträgermaschine für 222€ *UPDATE*

131
eingestellt am 8. Dez 2013
Update 3

Es gibt die Maschine mal wieder günstig und diesmal auch ganz bequem aus Deutschland:


Danke Nachoman.


Update 2

2 Jahre später mal wieder ein Angebot zu der Maschine. Diesmal aber aus England.


Hinzukommen noch 2-3€ für einen UK->DE Adapter, sowie ~3€ Kreditkartengebühren. Leider konnte ich keine Informationen zu einer Garantie Abwicklung entdecken. Die Gaggia Homepage ist leider nicht sehr hilfreich.


Vielen Dank nochmal an Marlino, der diesen Deal bereits heute früh ins Forum gestellt hatte.


Update 1

C3r hat noch ein Angebot rausgesucht für alle, die das UK Angebot damals verpasst hatten. Diesmal bei Ebay Italien:


UPDATE 3

Es gibt die Maschine mal wieder günstig und diesmal auch ganz bequem aus Deutschland:


Danke Nachoman.


UPDATE 2

C3r hat noch ein Angebot rausgesucht für alle, die das UK Angebot damals verpasst hatten. Diesmal bei Ebay Italien:


UPDATE 1

2 Jahre später mal wieder ein Angebot zu der Maschine. Diesmal aber aus England.


Hinzukommen noch 2-3€ für einen UK->DE Adapter, sowie ~3€ Kreditkartengebühren. Leider konnte ich keine Informationen zu einer Garantie Abwicklung entdecken. Die Gaggia Homepage ist leider nicht sehr hilfreich.


Vielen Dank nochmal an Marlino, der diesen Deal bereits heute früh ins Forum gestellt hatte.


Ursprünglicher Artikel vom 20.11.2009:


Nach dem Targa WR500 DSL Router für 12€ mal preislich in eine andere Richtung, aber vorher nochmal eine kurze Anmerkung für die mitlesenen Ebay Mitarbeiter. Ich habe mich schon vorgestern über die ungenauen Beschreibungen in Form eines Artikel aufgeregt und heute gehts beim Sony G900 direkt weiter (, aber dazu habe ich ja auch schon gestern Nacht einen Kommentar hinterlassen).


[Fehlendes Bild]


Jetzt aber zum eigentlichen Angebot, welches sich an alle Espressoliebhaber und Kaffeepuristen richtet. Die Gaggia Classic wird für 222€ inkl. VSK (Idealopreis: 284€) verkauft. Ist damit nicht ganz so günstig wie damals in den Wow! Auktionen, aber immer noch ein sehr guter Preis.


Bei der Siebträgermaschine muss man natürlich bedenken, dass nicht nur der Bedienaufwand, sondern auch die Pflege (vor allem hier wegen des schlecht zu erreichenden Wassertanks) ungleich höher als bei den Vollautomaten ist. Dafür wird man wohl aber mit einem originalen Espresso belohnt. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber optisch gefällt zumindest mir das Retro-Design ziemlich gut.


Bei Amazon gibt es 4 Sterne, die Mängel liegen in dem bereits erwähnten Pflegeaufwand und dass einige Maschinen anscheinend keine gescheite Crema auf die Reihe bekommen (bzw. erst ein Einsatz dazugekauft werden muss). Einige Fans und Berichte zu der Maschine findet man auch im Kaffee-Netz Forum.


Da sich Leute, die sich eine Siebträgermaschine kaufen wollen, vermutlich eh besser auskennen als ich, erspare ich mir mal weitere Ausführungen.


Ursprüngliches UPDATE2 vom 11.01.2012:

Ursprüngliches UPDATE vom 03.12.2011:

Zusätzliche Info
Diverses
131 Kommentare

kaffee, wir brauchen kaffee...um all die schnäppchen mitzubekommen

hi,

für crema braucht man keinen aufsatz, sondern frische bohnen und eine gute mügle. Diese "Crema"-Einsätze verquirlen den Espresso nur, so dass man oben eben Espressoschaum, aber keine Crema hat. Die Maschine ist perfekt für den Einsteiger geeignet, der echten Espresso machen möchte. Doch man muss noch mit Investitionen con ca. 160 euro für die Mühle rechnen (als kleinstes sinnvolles Modell kommt hier wohl die Iberital Challenge) in Frage. Dazu noch frisch (bis 2 oder 3 wochen alte) Bohnen eines Kleinrösters, und dem perfekten kaffeegenuss steht nichts mehr im Wege

Avatar
Anonymer Benutzer

Bei der Siebträgermaschine muss man natürlich bedenken, dass nicht nur der Bedienaufwand, sondern auch die Pflege (vor allem hier wegen dem schlecht zu erreichendem Wassertank) ungleich höher als bei den Vollautomaten ist. Dafür wird man wohl aber mit einem originalen Espresso belohnt. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber optisch gefällt zumindest mir das Retro-Design ziemlich gut.

@ Admin

Das ist so glaube ich nicht ganz richtig. Vollautomaten sind wesentlich aufwendiger und öfter zu reinigen, da sich sonst schnell Schimmel ansiedelt. Das Öl im Malwerk etc... .Mach einfach mal einen Vollautomaten nach einem Jahr auf. Deswegen schmeckt der Kaffe aus schlecht gereinigten Vollautomaten schnell etwas merkwürdig. Siebträger sind Hygenischer und Zeitsparender in der Reinigung. Die Bedienung dauert nur Unvestentlich länger. Wenn auch nicht ganz so beeindruckend.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016


kaffee: Dazu noch frisch (bis 2 oder 3 wochen alte) Bohnen eines Kleinrösters, und dem perfekten kaffeegenuss steht nichts mehr im Wege


Kannst du mir da ein paar Bohnen empfehlen, oder gar einen guten Shop nennen, in dem ich stöbern kann? Wäre super!

Danke
Matthias

@chaos: Jein. Einen Vollautomaten reinigt man halt 1mal im Monat. Das dauert dann nen bischen länger (klar). Aber da machst Du halt auch Kaffee, etc und nicht nur Espresso

Ein Vollautomat kann doch gar keinen richtigen Espresso . Mit den ganzen anfälligem Plastikkrempel bekommt man nur nen starken kleine Kaffee raus.

"...wegen dem schlecht zu erreichendem Wassertank."

:-)
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

*brüll* !!!

Admin, bitte nachbessern



stelo: “…wegen dem schlecht zu erreichendem Wassertank.”
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Ich habe einfach zu lange in Franken gewohnt



Matthias:
Kannst du mir da ein paar Bohnen empfehlen, oder gar einen guten Shop nennen, in dem ich stöbern kann? Wäre super!Danke
Matthias



Empfehlen kann ich dir hagenkaffee-onlineshop.de und zwar Espresso Nobile. Ist ein Privater Kleinröster, nicht zu vergleichen mit Jacobs Dröhnung & Co.

Ich kenne diese Gaggia und muss sagen, wenn man nur Espresso möchte und nicht sehr viel Wert auf das Schäumen der Milch für Cappuccino oder Latte legt ist die Maschine für den Preis perfekt.


ct999:
Empfehlen kann ich dir hagenkaffee-onlineshop.de und zwar Espresso Nobile. Ist ein Privater Kleinröster, nicht zu vergleichen mit Jacobs Dröhnung & Co.Ich kenne diese Gaggia und muss sagen, wenn man nur Espresso möchte und nicht sehr viel Wert auf das Schäumen der Milch für Cappuccino oder Latte legt ist die Maschine für den Preis perfekt.



ich muss mich verbessern das sollte heißen hagen-onlineshop.de


Matthias:
Kannst du mir da ein paar Bohnen empfehlen, oder gar einen guten Shop nennen, in dem ich stöbern kann? Wäre super!Danke
Matthias



Ich kann dir einen TOP Laden empfehlen: boegl-kaffee.de

Preislich liegt er da, wo alle anderen Röster auch liegen: ca. 18€/KG
Ich bestelle immer 3-6KG, das reicht für mich dann lange.

Kauf dir zwingend "Aethiopischer Hochland Edelmokka"
Die Bohnen sind völlig schwaarz geröstet, fast verbrannt. Wenn du deine Tasse einen Tag trocknen läßt, kannst sogar den Rauch riechen.
Der Geschmack ist etwas malzig auf der Zunge, leicht rauchig.
Das Geniale: Der Kaffee ist hammerstark, tiefschwarz, aber hat fast 0 Säure.
Ich trinke jeden Morgen ca. 0,8L ohne Milch auf leeren Magen. Ohne, dass ich es dann negativ merken würde.

Geschmacklich ist auch Kamerun ganz nett.


Ich kann den Laden echt nur empfehlen!

Ach ja: Espresso habe ich Scura und Scharfrichter probiert.
Letztgenannten fand ich besser.
Allerdings kann man mit dem "Aethiopischen Edelmokka" auch genialen Espresso machen

Avatar
Anonymer Benutzer

Übrigens ist der Kindersitz preislich und auch qualitativ top!

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

der link ins kaffenetz funzt bei mir net.



Matthias:
Kannst du mir da ein paar Bohnen empfehlen, oder gar einen guten Shop nennen, in dem ich stöbern kann? Wäre super!Danke
Matthias



Der beste Shop mit den frischesten Bohnen in Deutschland ist caffe-fausto.de/

Die Bohnen sind immer vom gleichen Tag oder max. 2 Tage alt, also sehr sehr frisch.

Und der Kaffee schmeckt hervorragend, ich kaufe nur noch dort.

Aber vergiss die Mühle nicht.
Avatar
Anonymer Benutzer


Matthias:
Kannst du mir da ein paar Bohnen empfehlen, oder gar einen guten Shop nennen, in dem ich stöbern kann? Wäre super!Danke
Matthias


Hi,

hab schon oefter aus dieser Kleinroesterei bestellt. Wirklich sehr lecker und absolut frisch:
die-kaffeemanufaktur.net

Zur Maschine ist zu sagen dass diese fuer Anfaenger wirklich gut ist und man mit einer guten Muehle, faengt ab ca. 150-200 EUR an recht brauchbaren Espresso zusammen bekommt.

Gruss
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Den höheren Reinigungsaufwand einer ST-Maschiene halte ich wie einige vor mir auch für ein Gerücht. Ich habe schon verpekte Vollautomaten gesehen, bei denen gemeint wurde, dass die Reinigungstabletten ausreichen... Bähhh

Zum Kaffee: Mein absolutes Highlight ist New York Extra - und als Shop kann ich aromatico.de empfehlen

Reinigung ist wohl nicht korrekt ausgedrückt. Allerdings muss man halt die ST jedes mal frisch machen.

Avatar
Anonymer Benutzer

man muss noch mal was grundsätzliches sagen:

der vergleich vollautomat vs siebträger hinkt. ein vollautomat zielt auf bequemlichkeit ab, klar zu lasten der qualität. wem ersteres wichtiger ist und dafür auch etwas trinkt, was mit kaffee nur ansatzweise was zu tun hat, kauft sich einen VA (und zB eklige kaffeebohnen aus dem aldi), wer lieber guten kaffee trinken will, der kauft sich eine siebträger maschine. jedenfalls ist die flüssigkeit, die aus einem ST unten rauskommt etwas anderes als die bei einem VA. das sollte jedem bewusst sein.

sehr gute bohnen (zB kimbo, costadoro uvm) in eine saeco reinkippen ist wie perlen vor die säue werfen. umgekehrt gilt aber auch: eine ST-maschine kann aus aldibohnen keinen leckeren espresso machen.

ich muss mich auch hinsichtlich pflege und wartung der meinung der anderen kaffeegenießer anschließen.

wer immer noch glaubt, ein vollautomat könnte echten "caffè" herstellen, der möge mal bitte in eine gute bar oder ein edles restaurant gehen und gucken, was da für eine maschine steht. wohl kaum ein vollautomat...

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

doener da haste sicher völlig recht.
man muss aber auch noch weiter denken und sich fragen warum Leute (vor allem die espresso junkies aus dem kaffe-netz ;)) sich gT Espresso Kocher für 600€ und (deutlich) mehr kaufen.
Kann auch Verrückte geben, aber zumindest ist schon mal klar, dass ST Maschine nicht gleich ST Maschine ist, da scheint's große Unterschiede zu geben, nicht nur bei der Ausstattung, sondern auch bei der Qualität.
Leider gibt's über die Gaggia nicht viel konkretes, aber zumindest scheint sie nicht schlecht zu sein.
Der Preis macht natürlich stutzig, normalerweise ist Einstiegspreis für ne ordentliche Espresso Maschine so ab 450€, eher noch mehr.
Wäre also in der Tat ein Schnäppchen falls sie nen guten Espresso kocht (gute Mühle und kompetenten Menschen vorausgesetzt :)).
Aber anscheinend sind die Leute hier im Board eh nicht sonderlich interessiert, kaum Comments, und wenn geht's um "wo bekomme ich gute Bohnen" ;).
Wär's nen 42" Flatscreen für 25% unter Idealo Preis, hätten wir hier schon locker 250 Comments, sogar wenn es ein Feletunken oder ein Sanaponic wäre ;).

Achja, und der link ins kaffee-netz Forum geht immer noch nicht

Avatar
Anonymer Benutzer

gute ergänzung, timmy!

sicherlich ist die gaggia bei den ST-maschinen das einsteigermodell, allerdings ist es eben eine ECHTE ST-maschine. die gaggia ist eben eine "no-frills" maschine. hat nur einen heizkreis, wenn man mal in das gehäuse reinguckt, dann sieht man das wirklich nur das nötigste drin ist und aussenrum nur ein (mittlerweile immerhin rostfreies) blech ist. die gaggia hat halt im vergleich zu teureren maschinen noch eherbliche schwankungen was brühtemperatur und druck angeht, bedingt durch die einfache konstruktion. nichtsdestotrotz ist sie sehr solide und der kaffee kann sich "schmecken" lassen.

aber den leuten ist wirklich HD-ready und sowas wichtiger. kann ich aber auch nachvollziehen: wer 24h am tag glotzen oder zocken will, der möchte sein koffeinhaltiges heissgetränk möglichst schnell auf knopfdruck bekommen, egal wie es schmeckt.

Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016

Meine Kaffee-Shop Empfehlung ist s-pressimo.de/ .
Und Kaffee kann ich Empfehlen "CREAM DIAMONDS Espresso-Café-Bohnen".

Ich glaube den Kaffee bekommt man auch nur da zu bestellen, zumindest hier in Deutschland.

Man kann den Kaffee auch über Amazon bestellen den da bietet der Shop die Bohnen auch an.
Amazon Link: für den Kaffee: amazon.de/CRE…8-1

Bewertung bei Amazon von 43 Rezessionen; 38= 5 Sterne, 4= 4 Sterne und nur einer 3 Sterne. Ich hatte den damals auch nur wegen den vielen Positiven Rezessionen gekauft, und bin Super begeistert.

Die Gaggia Classic ist ein absolut anerkanntes Einstiegsgerät, da macht man nichts falsch. Und Cremasiebe braucht niemand. Was Espresso betrifft, würde ich mich eher ans Kaffee-Netz als an Amazon-Bewertungen halten.

@Fabian:
Deine Ausführungen zum Reinigungsaufwand finde ich ledier ganz unglücklich. Einen Siebträger spült man nach der Benutzung einmal kurz ab, fertig. Einmal pro Monat kann man den Tank reinigen und den Rest per Kaffeefettlöser, das reicht. Dafür hat man dann unverfälschten und echten Espresso und keine Keimsammlung, wie man sie im Plastikinnenleben eines VA findet (Milch!).
Wäre schade, wenn durch Deine Angaben Leute davon abgehalten werden, sich näher mit richtigem Espresso zu beschäftigen...

Man kann mit Vollautomaten durchaus zufriedenstellenden Kaffee/Espresso produzieren, wenn man auf die Bohnen aus den einschlägigen Röstereien zurückgreift und bereit ist, ein bisschen Zeit für die Einstellung zu investieren (würde man mit einem Siebträger ja meist auch).

Die Gründe, weshalb wohl bei vielen Bekannten der VA-Kaffee nicht so richtig schmecken will sind
a) billige Bohnen
b) Bohnen, die schon seit Tagen im Bohnenbehälter ausdampfen
c) falsche Einstellung (zugegeben, das widerliche Supermarkt-"Espresso"-Aroma bekommt man dadurch nicht weg - hatte letztens für die "Ich-Trink-Ja-Am-Liebsten-Filterkaffee-Aus-Der-20-Jahre-Alten-Maschine"-Verwandtschaft eine Tüte aus dem Supermarkt geholt und das Zeug hinterher entsorgt)
d) unregelmäßige Reinigung

Jedenfalls mit meiner kleinen Delonghi ESAM3000 schmeckt der Espresso deutlich besser, als in Bars, die zwar über einen Siebträger verfügen aber Espresso nur so nebenbei anbieten. An den Ausschank richtiger Kaffee-Bars kommt der Geschmack natürlich nicht ganz ran.

Ist der Netzstecker fest verbaut, so dass man den UK-DE Adapter braucht oder könnte man gleich ein komplettes DE Kaltgeräte Kabel dranhängen?

Mit der Gaggia CC macht Ihr sicher nichts falsch. Sie ist solide aufgebaut und bei entsprechender Pflege wohl kaum kaputtzubekommen. Die meisten (alle...) möglichen Defekte sind inkl. Reparaturanleitungen bereits im Kaffee-Netz beschrieben. Die Gaggia ist neben der Rancilio Silvia wohl die am besten dokumentierteste Espresso-Maschine der Welt (Sammlerstücke wie die Faemas mal vernachlässigt.)

Darüber hinaus lässt sie sich später noch mittels PID sinnvoll aufrüsten. Zur Aussage des Admins bzgl. Reinigungsaufwand möchte ich mich nicht äußern. Hier ist glaube ich schon alles gesagt worden...


Zum Thema Röster:
Die bekanntesten Kleinröster sind wohl:

caffe-fausto.de/
langen-kaffee.de/
kaffeebrennerei.de/

Langen hat z.B. ein gutes Probierpaket mit 6 Sorten. Ansonsten vielleicht mal den Parotta-Cafe von imprezza.de testen. Dunkle, italienische Barröstungen zum guten Preis.

Besten Gruß
muck



Borat: Ist der Netzstecker fest verbaut, so dass man den UK-DE Adapter braucht oder könnte man gleich ein komplettes DE Kaltgeräte Kabel dranhängen?



Das Kabel ist (zumindest bei meiner Büro-Gaggia) nur aufgesteckt. Ein Austausch sollte problemlos möglich sein.

wer gute bohnen sucht sollte mal im kaffee-netz forum gucken.

fausto ist echt super, aber auch langen, quijote, kaffeebrennerei, mirella sind ne google suche wert.
so eine maschine lohnt sich nur wenn man da nicht alte supermarktbohnen reinschmeisst, in combi mit ner mühle aber echt ne super einsteigervariante zum top espresso

Guter Preis. Ich hab die Gaggia Classic und bin sehr zufrieden damit. Solide und bewährte Technik. Als günstigste Einsteigermühle habe ich vor Kurzem im Saturn Aachen die Graef CM 81 (=CM 80 nur in weiß) gesehen. Die kostete 97 Euro. Der Einstieg in die Espresso-Welt war mit rund 300 Euro wohl nie so billig (es sei denn mit Gebrauchtgeräten).

Achja, wie schon erwähnt reicht es, sich ein sog. Kaltgerätekabel mit deutscher Schukofassung zu besorgen (oft hat man ja schon daheim eins rumliegen von alten Desktop-Rechnern).

Zu diesem Preis ist die Gaggia Classic schon sehr gut. Nachteilig ist der Alukessel und die Aludusche; beides blüht bei Kontakt mit Reinigungsmitteln wie Pullycaff auf. Die Dusche gibt es aber zum Nachrüsten auch aus Messing (bei EspressoXXL).

Generell sollte man "Edelstahl" nicht zu ernst nehmen, die Maschine rostet trotzdem.

Besser verarbeitet und ähnlich ausgestattet ist die Rancillio Silvia, die aber schon das Doppelte kostet.

Und bevor man blind zuschlägt: man muss in jedem Fall eine gute Mühle dazu haben, da es keinen passend gemahlenen Espresso gibt (und das auch wegen des Aromaverlustes keinen Sinn machen würde).

Was den Pflegeaufwand angeht, sind Siebträger erheblich vorteilhafter als die verwinkelten Vollautomaten. Die Dusche ist mit einer Schraube abgenommen und man hält dann alle Teile in der Hand, die mit Kaffee in Berührung kommen. Ich reinige lieber zehn Siebträger als nur einen Vollautomaten. Was nichts daran ändert, dass Espressomaschinen, gleich welcher Bauart, regelmäßig Pflege brauchen.

Avatar
Anonymer Benutzer


Scrambler: Was den Pflegeaufwand angeht, sind Siebträger erheblich vorteilhafter als die verwinkelten Vollautomaten. Die Dusche ist mit einer Schraube abgenommen und man hält dann alle Teile in der Hand, die mit Kaffee in Berührung kommen. Ich reinige lieber zehn Siebträger als nur einen Vollautomaten. Was nichts daran ändert, dass Espressomaschinen, gleich welcher Bauart, regelmäßig Pflege brauchen.



Richtig, vorallem schimmelt da nix.

Wer schonmal nen Vollautomaten reparieren musste weil der Kaffee "irgendwie komisch schmeckt" und in der Brühgruppe Maden findet, ist einfach froh, einen Siebträger zu haben.
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer


Scrambler: Zu diesem Preis ist die Gaggia Classic schon sehr gut. Nachteilig ist der Alukessel und die Aludusche; beides blüht bei Kontakt mit Reinigungsmitteln wie Pullycaff auf. Die Dusche gibt es aber zum Nachrüsten auch aus Messing (bei EspressoXXL).Generell sollte man “Edelstahl” nicht zu ernst nehmen, die Maschine rostet trotzdem.Besser verarbeitet und ähnlich ausgestattet ist die Rancillio Silvia, die aber schon das Doppelte kostet.Und bevor man blind zuschlägt: man muss in jedem Fall eine gute Mühle dazu haben, da es keinen passend gemahlenen Espresso gibt (und das auch wegen des Aromaverlustes keinen Sinn machen würde).



Die Rancilio Silvia benutze ich (unter anderem), die rostet allerdings auch. Die Gaggia CC ist schon ne gute Maschine, vorallem zu dem Preis.

Und immer 150 - 200€ für eine Mühle einplanen!
Bearbeitet von: "" 9. Mär

warum? Ne Handmühle kriegst auch schon für 20 eur und die taugt dann nix?

Avatar
Anonymer Benutzer

Nicht alles, was in Theorie schlüssig klingt, bewährt sich in der Praxis. Handmahlen geht dir spätestens dann auf die Nerven, wenn Du mal Besuch hast.

Es ergibt auch keinen Sinn, sich eine teure Espressomaschine zu kaufen und dann an der Mühle zu sparen. Man kauft sich ja auch keinen BMW und fährt dann mit Stahlfelgen rum, nur weil das Auto ansich "schon teuer genug" war. (Um in diesem Vergleich zu bleiben: die Reifen bzw. Bohnen sollten entsprechend qualitativ auch dazu passen)

Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016

HagenKaffee kann ich auch nur empfehlen, bei denen bestelle ich mir immer den "Monsunkaffee AA aus Indien" als Espressoröstung (bekommt man nur bei mind 5 Kilo Abnahme :-)

Das eine Siebträgermaschine um ein vielfaches Wartungsärmer und haltbarer ist steht außer Frage ! :-) abgesehen schmeckt der Kaffe/Espresso viel besser (wenn man eine richtige Mühle hat und den richtigen Mahlgrad eingestellt hat) dazu noch einen schönen Tramper von pasmarose.de und Style und Geschmack steht nichts im Wege :-)

Die Gaggia Klassik ist ohne Bedenken für den Einsteiger zu empfehlen !

Avatar
Anonymer Benutzer


David: warum? Ne Handmühle kriegst auch schon für 20 eur und die taugt dann nix?



Ne, taugt nix, für 20€ bekommt man eigentlich nix brauchbares.
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler