ABGELAUFEN

Galeria Kaufhof: 19% Mehrwertsteuer geschenkt auf Damen, Herren und Kinderbekleidung, +10% Newsletter Gutschein

Redaktion

Hermann1337Ufo hat’s als Flyer im Briefkasten gehabt und gleich mit uns geteilt, vielen Dank dafür.



632073.jpg


Wie es sich anfühlt, mal keine Mehrwertsteuer auf seinen Einkauf zahlen zu müssen, könnt ihr derzeit bei Galeria Kaufhof testen. Bis inklusive morgen bekommt ihr dort nämlich 19% auf Damen-, Herren- und Kinderkleidung erlassen. Ausgeschlossen sind die Bereiche Wäsche, Strümpfe, Schuhe und Sportbekleidung, sowie die Marken BOSS, MOP, Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Wellensteyn, Armani Jeans. Obwohl die Aktion laut Newsletter nicht mit anderen Rabatten kombinierbar sein soll, könnt ihr trotzdem nochmal 10% Rabatt on top mitnehmen, wenn ihr euch für den Newsletter anmeldet. Das Angebot könnt ihr online wie offline bis inklusive morgen (Samstag) nutzen. Die Darstellung ist ein wenig irreführend: Teilweise scheinen die 19% Rabatt bereits abgezogen zusein, teilweise geschieht die Reduzierung erst im Warenkorb. So oder so: Ist ein Artikel bereits reduziert (19% oder mehr), wird im Warenkorb nichts mehr passieren. Und ihr werdet leider merken, dass das bei vielen interessanten Artikeln der Fall ist, weshalb ihr im Einzelfall auch immer nochmal einen Preisvergleich machen solltet. Davon abgesehen kann man die Aktion aber gut nutzen, seinen Kleiderschrank vergleichsweise günstig mit Basic T-Shirts und Pullovern aufzustocken und eine hochwertige Winterjacke mit circa 25% Rabatt zu bekommen. Neben Galeria Hausmarken wie manguun oder Rover & Lakes findet Ihr im Angebot Marken wie S.Oliver, ESPRIT, Killtec, Tom Tailer und andere. Unter 49€ Bestellwert kommen nochmal 3,95€ für Versand hinzu, die Lieferung in eine Wunschfiliale ist aber immer kostenlos (Filiale in eurer Nähe). Hier nun zwei Beispiele mit Preisvergleich:


632073.jpg632073.jpg



Diesen Daunenmantel mit doppeltem Stehkragen, in dem eine Kapuze verstaubar ist, bekommt Ihr regulär bei Galeria Kaufhof für 199€. Abzüglich 19% Aktionsrabatt und in Kombination mit dem 10% Newsletter Rabatt landet Ihr bei 145,79€, die Lieferung zu euch nach Hause ist damit natürlich gratis. Ähnliche Mäntel von Betty Barclay im Vergleich bewegen sich preislich ebenfalls um 200€. Die Daunenfüllung hält warm und ist trotzdem lässt sich trotzdem angenehm leicht tragen.

Verfügbare Größen: 38, 40, 42, 44


632073.jpg632073.jpg



Abzüglich aller Rabatte bekommt ihr diese Funktionsjacke von GEOX für 109,34€, mit 149,95€ ist das selbe Modell bei Idealo gelistet. Der Schnitt ist gerade und durch einen Tunnelzug im Saum regulierbar. Sie ist atmungsaktiv, winddicht und termoisuliert, also geeignet für alles, was uns wintertechnisch noch bevorsteht. Der Versand ist auch hier kostenfrei.

Verfügbare Größen: 48, 50, 52, 54, 56, 58

26 Kommentare

Solche Aktionen kennt man doch von Media Markt und Konsorten, dann werden von Kaufhof aus die regulären Preise kurzfristig einfach mal um 17% oder so angehoben und schon bringt die Mehrwertsteuer-Ersparnis so gut wie nichts.

muss man das jetzt hot oder cold voten

hab ich schon vor 2tagen gepostet

Ausgeschlossen sind die Bereiche Wäsche, Strümpfe, Schuhe und Sportbekleidung, sowie die Marken BOSS, MOP, Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Wellensteyn, Armani Jeans.

COLD.

Admin

Hermann1337Ufo

hab ich schon vor 2tagen gepostet


Und da es nur noch bis morgen läuft, wollten wir noch einmal kurz drauf hinweisen.

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?

LuGGy

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?


Ist das ne Fangfrage?

Gut dass von vornherein erstmal alle interessanten Sachen ausgeschlossen werden.

Gut dass von vornherein erstmal alle interessanten Sachen ausgeschlossen werden.

dss ist da üblich

LuGGy

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?


Das Böse ist immer und überall - äh Finanzamt. X)

Admin

LuGGy

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?



Es sind 19% Rabatt

Denn wenn die Mehrwertstseuer entfallen würde, wären es nur rund 16% Rabatt Klingt komisch, ist aber so

Nopesch

Solche Aktionen kennt man doch von Media Markt und Konsorten


Da hast Du zwar recht, was MM und co betrifft, aber hier sind es echte 19% Rabatt: "* Vom 12.-14.11.2015 wird Ihnen beim Kauf 19% Rabatt auf den ausgewiesenen Verkaufspreis gewährt."
Eigentlich sollten da auch noch 5% Qipu gehen?!

Nopesch

Solche Aktionen kennt man doch von Media Markt und Konsorten



Wenn du mich schon zitierst, dann doch bitte den gesamten Satz.
Wer weiß es sicher, dass keine kurzfristige Preiserhöhung auf den "ausgewiesenen Verkaufspreis" bei den Artikeln, die jetzt rabbatiert werden, stattgefunden hat? Der "Geiz-ist-geil"-Mensch denkt sich dann, hui 19% da muss ich zuschlagen, obwohl er im Endeffekt kaum was spart...

LuGGy

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?



Verstehe! Gibt es solche "echten" 19% Mehrwertsteueraktionen überhaupt? Existiert dafür eine steuerliche Ausnahmeregelung für bestimmte Aktionen? Oder wie sieht das rechtlich aus

LuGGy

Verstehe! Gibt es solche "echten" 19% Mehrwertsteueraktionen überhaupt? Existiert dafür eine steuerliche Ausnahmeregelung für bestimmte Aktionen? Oder wie sieht das rechtlich aus



Mann, dat is ne Marketingaktion und kein Steuersparmodell. Nix anderes als einfach zu sagen: "Es gibt für paar Tage 19% Rabatt auf alles". Dass da von "MwSt sparen" gefaselt wird ist reinster Marketingquatsch, denn erstens sind es sogar -wie von admin schon geschrieben- mehr % die man spart als wenn die MwSt "wegfallen" würde, und zweitens gibt es logischerweise keinerlei Modell, um als Verkäufer KEINE MwSt zu erheben.

LuGGy

Sind es eigentlich 19% Rabatt ? Oder dürfen die Unternehmen ausnahmsweise keine 19% MWST auf ihren Rechnungen ausweisen?


aus welchem grund sollte es den möglich sein die Mehrwertsteuer nicht zahlen zu müssen? die Mehrwertsteuer zahlt der Verbraucher also senkt Kaufhof den Preis in dem Fall um 19%, Steuer zahlst du Genie trotzdem

Auch in Filialen?

VerfasserRedaktion

maxtricks

Auch in Filialen?


Jup, bis inkl. morgen.

maxtricks

Auch in Filialen?


wo steht das? hab online nix gesehen

VerfasserRedaktion

maxtricks

Auch in Filialen?



Zeile 6: "Das Angebot könnt ihr online wie offline bis inklusive morgen (Samstag) nutzen."

Dann entfällt aber der Newsletter Gutschein denke ich mal

Admin

sovereign87

Dann entfällt aber der Newsletter Gutschein denke ich mal


Ja, den gibt es nur online

Trantor

... und zweitens gibt es logischerweise keinerlei Modell, um als Verkäufer KEINE MwSt zu erheben.



ich kenne da so einige Modelle:
gesetze-im-internet.de/ust…tml X)

Tja, diese 19 % ist eine Volksverdummung. Hört sich gut an, hat aber mit Mehrwertsteuer absolut nichts zu tun. Wird nur gerne genommen, weil so viele was gegen das Finanzamt haben... und es wegen des Bekanntheitsgrades so griffig für viele ist. Und da die meisten jungen Menschen im Kopfrechnen schwach bis schlecht sind, glauben die halt das, was da steht, ohne selber nachzurechnen oder die Details zu hinterfragen. Hier wird die objektiv herrschende fehlende Bildung bei der Masse der Bevölkerung ausgenutzt.

Mehrwertsteuer ist ja, wenn man es mal richtig betrachtet, entweder Vorsteuer oder Umsatzsteuer. Vorsteuer bei Eingangsrechnungen, also Rechnungen, die derjenige, der sie bekommt, bezahlen muss (Unternehmer bekommen die vom Finanzamt bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen zurück) und Umsatzsteuer bei Ausgangsrechnungen, also Rechnungen, wo ich von jemandem Geld zu bekommen habe (Unternehmer müssen diese Umsatzsteuer an das Finanzamt weiterleiten). Diese Steuer liegt üblicherweise bei 19 % vom Nettowarenwert. Da in Deutschland Verkaufsrpreise für Produkte immer einschließlich dieser Steuer ausgewiesen werden müssen, beinhalten die Verkaufspreise also immer den Nettopreis zzgl. dieser 19 %. Das sind dann zusammengenommen 119 %. Wenn man mal ein Fallbeispiel errechnen will, so muss man dann sagen, dass ein Produkt, welches für den Endverbraucher 119 Euro kostet, die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % bereits beinhaltet. Wenn man jetzt diese Steuer herausrechnen will, so muss man die Lehre vom vermehrten Wert anwenden: 119 Euro entspricht 100 %. Wieviel % entspricht dann 100 Euro? Man erhält einen Wert von 84,03 %. Also sind 15,97 % vom Bruttobetrag die Mehrwertsteuer, während es vom Nettobetrag genau 19 % sind.

Wenn man jetzt sieht, dass genau 19 % als Rabatt vom Bruttobetrag ausgelobt werden und dies als Mehrwertsteuerersparnis dargestellt wird, so ist das aus zwei Gründen falsch: die Mehrwertsteuer vom Bruttobetrag würde 15,97 % ausmachen und nicht 19 %. Insofern ist das sachlicher Unsinn und somit eine Falschaussage. Zum zweiten wird sich die Umsatzsteuer, die Kaufhof an das Finanzamt weiterleiten muss, nicht verändern. Für Kaufhof sieht die Rechnung so aus:

Artikelpreis: 119 Euro
abzüglich Rabatt 19 % = - 22,61
Verkaufspreis für Endverbraucher nach Rabattgewährung: 96,39 Euro
davon sind Mehrwertsteuer (15,97 %): 15,39 Euro, die an das Finanzamt weiterzuleiten sind
bleibt für Kaufhof übrig: 81 Euro.

Ich hoffe, ich konnte Licht ins Dunkel bringen.

hkl001

Tja, diese 19 % ist eine Volksverdummung. Hört sich gut an, hat aber mit Mehrwertsteuer absolut nichts zu tun. Wird nur gerne genommen, weil so viele was gegen das Finanzamt haben... und es wegen des Bekanntheitsgrades so griffig für viele ist. Und da die meisten jungen Menschen im Kopfrechnen schwach bis schlecht sind, glauben die halt das, was da steht, ohne selber nachzurechnen oder die Details zu hinterfragen. Hier wird die objektiv herrschende fehlende Bildung bei der Masse der Bevölkerung ausgenutzt. Mehrwertsteuer ist ja, wenn man es mal richtig betrachtet, entweder Vorsteuer oder Umsatzsteuer. Vorsteuer bei Eingangsrechnungen, also Rechnungen, die derjenige, der sie bekommt, bezahlen muss (Unternehmer bekommen die vom Finanzamt bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen zurück) und Umsatzsteuer bei Ausgangsrechnungen, also Rechnungen, wo ich von jemandem Geld zu bekommen habe (Unternehmer müssen diese Umsatzsteuer an das Finanzamt weiterleiten). Diese Steuer liegt üblicherweise bei 19 % vom Nettowarenwert. Da in Deutschland Verkaufsrpreise für Produkte immer einschließlich dieser Steuer ausgewiesen werden müssen, beinhalten die Verkaufspreise also immer den Nettopreis zzgl. dieser 19 %. Das sind dann zusammengenommen 119 %. Wenn man mal ein Fallbeispiel errechnen will, so muss man dann sagen, dass ein Produkt, welches für den Endverbraucher 119 Euro kostet, die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % bereits beinhaltet. Wenn man jetzt diese Steuer herausrechnen will, so muss man die Lehre vom vermehrten Wert anwenden: 119 Euro entspricht 100 %. Wieviel % entspricht dann 100 Euro? Man erhält einen Wert von 84,03 %. Also sind 15,97 % vom Bruttobetrag die Mehrwertsteuer, während es vom Nettobetrag genau 19 % sind. Wenn man jetzt sieht, dass genau 19 % als Rabatt vom Bruttobetrag ausgelobt werden und dies als Mehrwertsteuerersparnis dargestellt wird, so ist das aus zwei Gründen falsch: die Mehrwertsteuer vom Bruttobetrag würde 15,97 % ausmachen und nicht 19 %. Insofern ist das sachlicher Unsinn und somit eine Falschaussage. Zum zweiten wird sich die Umsatzsteuer, die Kaufhof an das Finanzamt weiterleiten muss, nicht verändern. Für Kaufhof sieht die Rechnung so aus: Artikelpreis: 119 Euro abzüglich Rabatt 19 % = - 22,61 Verkaufspreis für Endverbraucher nach Rabattgewährung: 96,39 Euro davon sind Mehrwertsteuer (15,97 %): 15,39 Euro, die an das Finanzamt weiterzuleiten sind bleibt für Kaufhof übrig: 81 Euro. Ich hoffe, ich konnte Licht ins Dunkel bringen.



besser hätte ich es nicht sagen können
greifen eigentlich bei kaufhof bei vorzeigen der pb karte 10 fach punkte oder wv bekommt man da?

hkl001

Tja, diese 19 % ist eine Volksverdummung. Hört sich gut an, hat aber mit Mehrwertsteuer absolut nichts zu tun. Wird nur gerne genommen, weil so viele was gegen das Finanzamt haben... und es wegen des Bekanntheitsgrades so griffig für viele ist. Und da die meisten jungen Menschen im Kopfrechnen schwach bis schlecht sind, glauben die halt das, was da steht, ohne selber nachzurechnen oder die Details zu hinterfragen. Hier wird die objektiv herrschende fehlende Bildung bei der Masse der Bevölkerung ausgenutzt. Mehrwertsteuer ist ja, wenn man es mal richtig betrachtet, entweder Vorsteuer oder Umsatzsteuer. Vorsteuer bei Eingangsrechnungen, also Rechnungen, die derjenige, der sie bekommt, bezahlen muss (Unternehmer bekommen die vom Finanzamt bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen zurück) und Umsatzsteuer bei Ausgangsrechnungen, also Rechnungen, wo ich von jemandem Geld zu bekommen habe (Unternehmer müssen diese Umsatzsteuer an das Finanzamt weiterleiten). Diese Steuer liegt üblicherweise bei 19 % vom Nettowarenwert. Da in Deutschland Verkaufsrpreise für Produkte immer einschließlich dieser Steuer ausgewiesen werden müssen, beinhalten die Verkaufspreise also immer den Nettopreis zzgl. dieser 19 %. Das sind dann zusammengenommen 119 %. Wenn man mal ein Fallbeispiel errechnen will, so muss man dann sagen, dass ein Produkt, welches für den Endverbraucher 119 Euro kostet, die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % bereits beinhaltet. Wenn man jetzt diese Steuer herausrechnen will, so muss man die Lehre vom vermehrten Wert anwenden: 119 Euro entspricht 100 %. Wieviel % entspricht dann 100 Euro? Man erhält einen Wert von 84,03 %. Also sind 15,97 % vom Bruttobetrag die Mehrwertsteuer, während es vom Nettobetrag genau 19 % sind. Wenn man jetzt sieht, dass genau 19 % als Rabatt vom Bruttobetrag ausgelobt werden und dies als Mehrwertsteuerersparnis dargestellt wird, so ist das aus zwei Gründen falsch: die Mehrwertsteuer vom Bruttobetrag würde 15,97 % ausmachen und nicht 19 %. Insofern ist das sachlicher Unsinn und somit eine Falschaussage. Zum zweiten wird sich die Umsatzsteuer, die Kaufhof an das Finanzamt weiterleiten muss, nicht verändern. Für Kaufhof sieht die Rechnung so aus: Artikelpreis: 119 Euro abzüglich Rabatt 19 % = - 22,61 Verkaufspreis für Endverbraucher nach Rabattgewährung: 96,39 Euro davon sind Mehrwertsteuer (15,97 %): 15,39 Euro, die an das Finanzamt weiterzuleiten sind bleibt für Kaufhof übrig: 81 Euro. Ich hoffe, ich konnte Licht ins Dunkel bringen.



Und wer jetzt nicht kauft zahlt später 23,4 % mehr, wenn er was trotzdem haben will

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Verschenke Check24 Shopping Gutschein 10€ bei 24€ MBW11
    2. Drucker fürs Studium (Canon MX925?)79
    3. Wo gebe ich bei FLIXBUS-Buchung mit Android einen Rabattcode ein ?11
    4. Amazon Gutscheine zu verschenken39

    Weitere Diskussionen