Gaming Monitor Playstation 4/5

18
eingestellt am 2. Mai
Hey Leute,

ich habe mich hier auf mydealz ein wenig schlau gemacht bzgl. der Gaming Monitore und bin da etwas verwirrt was das angeht und dachte ich frag am besten mal nach :).

Also folgendes: Ich nutze den Monitor ausschließlich zum PS4 zocken. Also weiß ich nicht genau ob ich diese einzelnen Specs haben muss die ein PC Spieler brauch bzgl. Grafikkarte. Allerdings weiß ich nicht ob ein 60/75Hz reichen würde, da ich schon etwas für die Zukunft für die PS5 investieren möchte, diese soll ja 120Hz empfangen können. Also habe ich mich eigentlich auf ein WQHD Monitor möglichst 27" festgelegt.

Jetzt kommt ihr Experten, habt ihr da einen Tipp für mich welcher Monitor meine Anforderungen genügen könnte?

Kurz Zusammengefasst:

27" hätte ich schon gerne
WQHD wegen PS5 bald

Alles weitere hab ich leider keine Ahnung von :/. Hab aber hier mittlerweile mitbekommen das @Eisvogel196 ein richtiger Experte in Sachen Monitoren sein soll und ich würde mich sehr um einen Ratschlag freuen.

Vielen Dank!
Zusätzliche Info
Spartipps

Gruppen

Beste Kommentare
GelöschterUser28007102.05.2020 14:30

Hallo,ich muss dir sagen, dass ich nicht glaube, dass eine PS 5 WQHD …Hallo,ich muss dir sagen, dass ich nicht glaube, dass eine PS 5 WQHD (1440p) unterstützen wird. Die Konsolen unterstützen nur Full HD (1080p) oder UHD (2160p).Es wäre also für dich sinnvoller entweder einen FHD oder einen UHD Monitor zu kaufen. Ich glaube FHD willst du eher nicht, jedoch muss dir bei UHD auch gesagt werden das die GPU der PS5 nur die Leistung einer Radeon 5700 haben wird.Sprich für UHD mit mehr als 60 FPS wird sie in den meisten Fällen nicht reichen. Außerdem denke ich nicht, dass eine Konsole einen Displayport (1.4) Anschluss haben wird, der für einen Computermonitor nötig ist um UHD mit mehr als 60 Hz übertragen zu können.Aufgrund dieser Variablen halte ich von Konsolen auch nicht sonderlich viel. Man ist dazu verdammt Jahre veraltete Hardware zu nutzen, muss viel Geld für Spiele ausgeben und hat zum Steuern nur Gamepads die für Shooter und auch sonst ziemlich nervig sind.Würde dir raten lieber einen halbwegs modernen Gamingpc zu kaufen, auch wenn er erstmal teurer ist.Viele GrüßeEisvogel196



Ganz so einfach ist es aber ja nun nicht. Ich hole mal etwas weiter aus...

Auflösung
Von der PS4 (Pro) hätte zum Release auch niemand geglaubt, dass sie einmal 4k mit 60 Hz leisten könnte, kann sie aber bei einigen Spielen.
Angesichts dessen, dass die PS4 Pro nur knapp vier Terraflops besitzt und die PS5 über zehn haben wird, ist also durchaus damit zu rechnen, dass 4k mit über 60 Hz in vielen Titeln erreicht werden wird. Ob es 120 werden, sei mal dahingestellt.
Mein Tipp: Keinen Monitor, sondern einen TV kaufen. Hier gibt es schon sehr gute Modelle, die 4k bei 120 Hz per HDMI 2.1 anbieten und auch bezahlbar sind (LG OLED C9). Auf Wunsch gibt es sogar schon welche mit 8k bei 60 Hz (meiner Meinung nach unter 80 Zoll sinnfrei). Genau das wird die PS5 unterstützen. WQHD würde ich auch diese Generation nicht erwarten. Das ist ein Segment, das nur am PC bedient wird. Ich nutze selber einen UWQHD und finde das schade, aber was will man machen.

Preis-Leistung
Der Vergleich mit der gebotenen Leistung hinkt dann auch. Ein Spiele-PC, der eine sichtbar bessere Grafik als eine PS4 Pro erzeugt, kostet ein Vielfaches. Wenn man bedenkt, dass die PS5 eine deutlich höhere Leistung bei einem kaum höheren Preis haben wird, kann man durchaus von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis hinsichtlich der Grafik sprechen. Ein Spiele-PC kann da nicht mithalten und wird es sicherlich auch nicht bis zum Ende der Generation. Da sind dann auch über die gesamte Lebensdauer hinweg die etwas höheren Kosten für die Spiele absolut zu verkraften.

Eingabemethoden
Mittlerweile können Maus und Tastatur auch ganz normal an der Playstation verwendet werden. Große Spiele, z.B. CoD, unterstützen dies problemlos. Für die meisten anderen Spiele ist das Gamepad sowieso die bessere Wahl, sofern man nicht gerade der größte Strategie-Fan ist.

PC-Master-Race
Alle mögliche Rechenleistung bringt in dem Moment gar nichts, in dem sich die Entwickler durch die Konsolen selbst beschneiden. Die Spiele laufen in der Regel einen Ticken flüssiger am PC und haben mit Glück eine etwas bessere Auflösung oder sogar leicht schärfere Texturen. Das hält sich aber alles im Rahmen, da die größten Umsätze mit den Konsolen gemacht werden. Daher hinkt man mit einer Konsole nie übermäßig viel zurück.

Exklusivtitel
Der letzte Punkt. Sony schafft es einfach, unglaublich gute Exklusivtitel anzubieten. Kein Rechenmonster bringt etwas, wenn die Spiele (z.B. Last of Us, Uncharted, God of War, Horizon) nicht für das System erscheinen. Umgekehrt ist das kaum noch der Fall. Fast alles kommt früher oder später für die Playstation (und Xbox). Für die restlichen Spiele reicht den meisten vermutlich auch eine sehr durchschnittliche Kiste, da braucht es eher kein teures Rechenmonster.

Von der Einfachheit des Systems, der Bedienung, dem Ecosystem und dem Spielen mit Freunden will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Ja, vieles davon hat Steam auch, aber vergleichbar mit dem System einer Konsole ist es immer noch nicht.

Ich habe übrigens (neben anderen Konsolen) sowohl zwei PS4 Pro als auch zwei sehr leistungsstarke Spiele-PCs, würde mich also als sehr neutral bezeichnen.
Bearbeitet von: "XadaX" 2. Mai
18 Kommentare
Hallo,

ich muss dir sagen, dass ich nicht glaube, dass eine PS 5 WQHD (1440p) unterstützen wird. Die Konsolen unterstützen nur Full HD (1080p) oder UHD (2160p).

Es wäre also für dich sinnvoller entweder einen FHD oder einen UHD Monitor zu kaufen. Ich glaube FHD willst du eher nicht, jedoch muss dir bei UHD auch gesagt werden das die GPU der PS5 nur die Leistung einer Radeon 5700 haben wird.

Sprich für UHD mit mehr als 60 FPS wird sie in den meisten Fällen nicht reichen. Außerdem denke ich nicht, dass eine Konsole einen Displayport (1.4) Anschluss haben wird, der für einen Computermonitor nötig ist um UHD mit mehr als 60 Hz übertragen zu können.

Aufgrund dieser Variablen halte ich von Konsolen auch nicht sonderlich viel. Man ist dazu verdammt Jahre veraltete Hardware zu nutzen, muss viel Geld für Spiele ausgeben und hat zum Steuern nur Gamepads die für Shooter und auch sonst ziemlich nervig sind.

Würde dir raten lieber einen halbwegs modernen Gamingpc zu kaufen, auch wenn er erstmal teurer ist.

Viele Grüße

Eisvogel196
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 2. Mai
GelöschterUser28007102.05.2020 14:30

Hallo,ich muss dir sagen, dass ich nicht glaube, dass eine PS 5 WQHD …Hallo,ich muss dir sagen, dass ich nicht glaube, dass eine PS 5 WQHD (1440p) unterstützen wird. Die Konsolen unterstützen nur Full HD (1080p) oder UHD (2160p).Es wäre also für dich sinnvoller entweder einen FHD oder einen UHD Monitor zu kaufen. Ich glaube FHD willst du eher nicht, jedoch muss dir bei UHD auch gesagt werden das die GPU der PS5 nur die Leistung einer Radeon 5700 haben wird.Sprich für UHD mit mehr als 60 FPS wird sie in den meisten Fällen nicht reichen. Außerdem denke ich nicht, dass eine Konsole einen Displayport (1.4) Anschluss haben wird, der für einen Computermonitor nötig ist um UHD mit mehr als 60 Hz übertragen zu können.Aufgrund dieser Variablen halte ich von Konsolen auch nicht sonderlich viel. Man ist dazu verdammt Jahre veraltete Hardware zu nutzen, muss viel Geld für Spiele ausgeben und hat zum Steuern nur Gamepads die für Shooter und auch sonst ziemlich nervig sind.Würde dir raten lieber einen halbwegs modernen Gamingpc zu kaufen, auch wenn er erstmal teurer ist.Viele GrüßeEisvogel196



Ganz so einfach ist es aber ja nun nicht. Ich hole mal etwas weiter aus...

Auflösung
Von der PS4 (Pro) hätte zum Release auch niemand geglaubt, dass sie einmal 4k mit 60 Hz leisten könnte, kann sie aber bei einigen Spielen.
Angesichts dessen, dass die PS4 Pro nur knapp vier Terraflops besitzt und die PS5 über zehn haben wird, ist also durchaus damit zu rechnen, dass 4k mit über 60 Hz in vielen Titeln erreicht werden wird. Ob es 120 werden, sei mal dahingestellt.
Mein Tipp: Keinen Monitor, sondern einen TV kaufen. Hier gibt es schon sehr gute Modelle, die 4k bei 120 Hz per HDMI 2.1 anbieten und auch bezahlbar sind (LG OLED C9). Auf Wunsch gibt es sogar schon welche mit 8k bei 60 Hz (meiner Meinung nach unter 80 Zoll sinnfrei). Genau das wird die PS5 unterstützen. WQHD würde ich auch diese Generation nicht erwarten. Das ist ein Segment, das nur am PC bedient wird. Ich nutze selber einen UWQHD und finde das schade, aber was will man machen.

Preis-Leistung
Der Vergleich mit der gebotenen Leistung hinkt dann auch. Ein Spiele-PC, der eine sichtbar bessere Grafik als eine PS4 Pro erzeugt, kostet ein Vielfaches. Wenn man bedenkt, dass die PS5 eine deutlich höhere Leistung bei einem kaum höheren Preis haben wird, kann man durchaus von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis hinsichtlich der Grafik sprechen. Ein Spiele-PC kann da nicht mithalten und wird es sicherlich auch nicht bis zum Ende der Generation. Da sind dann auch über die gesamte Lebensdauer hinweg die etwas höheren Kosten für die Spiele absolut zu verkraften.

Eingabemethoden
Mittlerweile können Maus und Tastatur auch ganz normal an der Playstation verwendet werden. Große Spiele, z.B. CoD, unterstützen dies problemlos. Für die meisten anderen Spiele ist das Gamepad sowieso die bessere Wahl, sofern man nicht gerade der größte Strategie-Fan ist.

PC-Master-Race
Alle mögliche Rechenleistung bringt in dem Moment gar nichts, in dem sich die Entwickler durch die Konsolen selbst beschneiden. Die Spiele laufen in der Regel einen Ticken flüssiger am PC und haben mit Glück eine etwas bessere Auflösung oder sogar leicht schärfere Texturen. Das hält sich aber alles im Rahmen, da die größten Umsätze mit den Konsolen gemacht werden. Daher hinkt man mit einer Konsole nie übermäßig viel zurück.

Exklusivtitel
Der letzte Punkt. Sony schafft es einfach, unglaublich gute Exklusivtitel anzubieten. Kein Rechenmonster bringt etwas, wenn die Spiele (z.B. Last of Us, Uncharted, God of War, Horizon) nicht für das System erscheinen. Umgekehrt ist das kaum noch der Fall. Fast alles kommt früher oder später für die Playstation (und Xbox). Für die restlichen Spiele reicht den meisten vermutlich auch eine sehr durchschnittliche Kiste, da braucht es eher kein teures Rechenmonster.

Von der Einfachheit des Systems, der Bedienung, dem Ecosystem und dem Spielen mit Freunden will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Ja, vieles davon hat Steam auch, aber vergleichbar mit dem System einer Konsole ist es immer noch nicht.

Ich habe übrigens (neben anderen Konsolen) sowohl zwei PS4 Pro als auch zwei sehr leistungsstarke Spiele-PCs, würde mich also als sehr neutral bezeichnen.
Bearbeitet von: "XadaX" 2. Mai
Vielen lieben Dank für das Feedback lieber @Eisvogel196

Leider kommt für mich der Wechsel auf ein PC nicht in Frage. Meinst du dann deiner Meinung nach, dass ich WQHD vergessen sollte und mir einen Monitor mit 144Hz kaufen sollte in Full HD und 27"? Hast du da evtl. einen guten für mich?
XadaX02.05.2020 15:04

Ganz so einfach ist es aber ja nun nicht. Ich hole mal etwas weiter …Ganz so einfach ist es aber ja nun nicht. Ich hole mal etwas weiter aus...AuflösungVon der PS4 (Pro) hätte zum Release auch niemand geglaubt, dass sie einmal 4k mit 60 Hz leisten könnte, kann sie aber bei einigen Spielen.Angesichts dessen, dass die PS4 Pro nur knapp vier Terraflops besitzt und die PS5 über zehn haben wird, ist also durchaus damit zu rechnen, dass 4k mit über 60 Hz in vielen Titeln erreicht werden wird. Ob es 120 werden, sei mal dahingestellt.Mein Tipp: Keinen Monitor, sondern einen TV kaufen. Hier gibt es schon sehr gute Modelle, die 4k bei 120 Hz per HDMI 2.1 anbieten und auch bezahlbar sind (LG OLED C9). Auf Wunsch gibt es sogar schon welche mit 8k bei 60 Hz (meiner Meinung nach unter 80 Zoll sinnfrei). Genau das wird die PS5 unterstützen. WQHD würde ich auch diese Generation nicht erwarten. Das ist ein Segment, das nur am PC bedient wird. Ich nutze selber einen und finde das schade, aber was will man machen.Preis-LeistungDer Vergleich mit der gebotenen Leistung hinkt dann auch. Ein Spiele-PC, der eine sichtbar bessere Grafik als eine PS4 Pro erzeugt, kostet ein Vielfaches. Wenn man bedenkt, dass die PS5 eine deutlich höhere Leistung bei einem kaum höheren Preis haben wird, kann man durchaus von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis hinsichtlich der Grafik sprechen. Ein Spiele-PC kann da nicht mithalten und wird es sicherlich auch nicht bis zum Ende der Generation. Da sind dann auch über die gesamte Lebensdauer hinweg die etwas höheren Kosten für die Spiele absolut zu verkraften.EingabemethodenMittlerweile können Maus und Tastatur auch ganz normal an der Playstation verwendet werden. Große Spiele, z.B. CoD, unterstützen dies problemlos. Für die meisten anderen Spiele ist das Gamepad sowieso die bessere Wahl, sofern man nicht gerade der größte Strategie-Fan ist.PC-Master-RaceAlle mögliche Rechenleistung bringt in dem Moment gar nichts, in dem sich die Entwickler durch die Konsolen selbst beschneiden. Die Spiele laufen in der Regel einen Ticken flüssiger am PC und haben mit Glück eine etwas bessere Auflösung oder sogar leicht schärfere Texturen. Das hält sich aber alles im Rahmen, da die größten Umsätze mit den Konsolen gemacht werden. Daher hinkt man mit einer Konsole nie übermäßig viel zurück.ExklusivtitelDer letzte Punkt. Sony schafft es einfach, unglaublich gute Exklusivtitel anzubieten. Kein Rechenmonster bringt etwas, wenn die Spiele (z.B. Last of Us, Uncharted, God of War, Horizon) nicht für das System erscheinen. Umgekehrt ist das kaum noch der Fall. Fast alles kommt früher oder später für die Playstation (und Xbox). Für die restlichen Spiele reicht den meisten vermutlich auch eine sehr durchschnittliche Kiste, da braucht es eher kein teures Rechenmonster.Von der Einfachheit des Systems, der Bedienung, dem Ecosystem und dem Spielen mit Freunden will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Ja, vieles davon hat Steam auch, aber vergleichbar mit dem System einer Konsole ist es immer noch nicht.Ich habe übrigens (neben anderen Konsolen) sowohl zwei PS4 Pro als auch zwei sehr leistungsstarke Spiele-PCs, würde mich also als sehr neutral bezeichnen.


Vielen Dank für das Feedback, leider kommt für mich auch kein Fernseher in Frage, da ich nur begrenzt Platz habe. Kannst du mir denn da einen Empfehlen? Würdest du eher Richtung UHD oder Full HD tendieren? Und was für Hz anzahlen wären gut bzgl auch der PS5? Will dann nicht in einem Jahr direkt einen neuen Monitor kaufen müssen. LG
Will9202.05.2020 15:10

Vielen Dank für das Feedback, leider kommt für mich auch kein Fernseher in …Vielen Dank für das Feedback, leider kommt für mich auch kein Fernseher in Frage, da ich nur begrenzt Platz habe. Kannst du mir denn da einen Empfehlen? Würdest du eher Richtung UHD oder Full HD tendieren? Und was für Hz anzahlen wären gut bzgl auch der PS5? Will dann nicht in einem Jahr direkt einen neuen Monitor kaufen müssen. LG


Wie viel Platz hast du denn?
Du musst ja immer bedenken, dass ein (U)WQHD-Monitor (wenn 21:9) sowieso sehr breit ist. Der Unterschied zu einem TV mit mehr Zoll ist dann oft nur noch in der Höhe signifikant. Der Unterschied zu einem TV mit 40 Zoll ist dann kaum mehr gegeben. Mein Tipp daher: Denk nicht in Kategorien. Befreie dich von dem Gedanken, du bräuchtest für deine PS5 einen Monitor. Das stimmt nicht. Du brauchst einen Bildschirm in geeigneter Größe mit geeigneten Spezifikationen. Danach solltest du suchen. Miss deinen Platz genau aus und schaue dann, was machbar scheint.
Unter 100 Hz solltest du meiner Meinung nach nicht schauen. Den Sprung auf 120 kannst du dir sparen, sofern es finanziell einen Unterschied macht ("nice to have"). UHD sollte Pflicht sein, außer du schaust aus 2 Metern auf einen Monitor mit 27 Zoll, dann kann man sich das auch schenken.
Bearbeitet von: "XadaX" 2. Mai
Ich hätte schon gerne einen 27“. Möchte gerne meinen Schreibtisch sowohl fürs Gaming, als auch für die Uni nutzen. Und da schien mir das als geeigneter Kompromiss. Iwelche Tipps für mich da auf was ich achten sollte in dem Fall? LG
Will9202.05.2020 15:23

Ich hätte schon gerne einen 27“. Möchte gerne meinen Schreibtisch sowohl fü …Ich hätte schon gerne einen 27“. Möchte gerne meinen Schreibtisch sowohl fürs Gaming, als auch für die Uni nutzen. Und da schien mir das als geeigneter Kompromiss. Iwelche Tipps für mich da auf was ich achten sollte in dem Fall? LG


Ich glaube, dass es noch keinen Monitor mit HDMI 2.1 gibt. Daher musst du wohl noch etwas warten oder zu einem TV umschwenken.
Mit viel Glück hat die PS5 einen Anschluss für Displayport, damit würde ich aber eher nicht rechnen.

€: Das gilt natürlich nur für die PS5. Die PS4 wird mit einem HDMI 2.0-Port vollständig unterstützt. Aber du möchtest ja gerne zukunftssicher sein.
Bearbeitet von: "XadaX" 2. Mai
Wie meinst du das? Monitore kann man doch einfach mit der PS4 Verbinden oder nicht? Twitch streamer beispielsweise haben ja auch keine Fernseher und spielen auf dem Monitor. Sorry für meine Laien Frage, kenne mich da halt wirklich nicht so aus
Will9202.05.2020 15:30

Wie meinst du das? Monitore kann man doch einfach mit der PS4 Verbinden …Wie meinst du das? Monitore kann man doch einfach mit der PS4 Verbinden oder nicht? Twitch streamer beispielsweise haben ja auch keine Fernseher und spielen auf dem Monitor. Sorry für meine Laien Frage, kenne mich da halt wirklich nicht so aus


Monitore können nicht über HDMI mehr als 60Hz darstellen, Displayport ist hier das Stichwort. Bei einer PS5 mit dessen Leisting du über 60Hz gehen wirst, wird ein Monitor dich nur begrenzen da die PS5 kein Displayport hat

Sprich: Entweder holst du dir einen Monitor m.M.n am besten 27“ - 32“ mit 4K 60Hz (HDR ist bis zu den 1000€ Modellen nicht nennenswert) und schliesst dann deine PS5 mit HDMI dran und gibst dich mit 4K 60Hz (bei Monitoren gibt es noch kein hdmi 2.1) zufrieden oder du holst dir einen TV mit UHD der 100-120Hz hat und schon einen HDMI 2.1 Port besitzt und schliesst da die PS5 an und kannst auch UHD über 60Hz spielen.

Schwierig wird es einen geeigneten „kleinen TV“ zu finden der günstig ist und HDMI 2.1 hat, gibt es wohl eher grade nicht so, so bleibt eig nur ein Monitor übrig

Meine Empfehlung wäre hier für Konsolen und sogar PC den neuen LG OLED 48BX oder 55BX mit geilem HDR, hdmi 2.1 und 120Hz, ist aber wohl zu gross für dich
Bearbeitet von: "Silverex57" 2. Mai
Silverex5702.05.2020 17:27

Monitore können nicht über HDMI mehr als 60Hz darstellen, Displayport ist h …Monitore können nicht über HDMI mehr als 60Hz darstellen, Displayport ist hier das Stichwort. Bei einer PS5 mit dessen Leisting du über 60Hz gehen wirst, wird ein Monitor dich nur begrenzen da die PS5 kein Displayport hatSprich: Entweder holst du dir einen Monitor m.M.n am besten 27“ - 32“ mit 4K 60Hz (HDR ist bis zu den 1000€ Modellen nicht nennenswert) und schliesst dann deine PS5 mit HDMI dran und gibst dich mit 4K 60Hz (bei Monitoren gibt es noch kein hdmi 2.1) zufrieden oder du holst dir einen TV mit UHD der 100-120Hz hat und schon einen HDMI 2.1 Port besitzt und schliesst da die PS5 an und kannst auch UHD über 60Hz spielen.Schwierig wird es einen geeigneten „kleinen TV“ zu finden der günstig ist und HDMI 2.1 hat, gibt es wohl eher grade nicht so, so bleibt eig nur ein Monitor übrigMeine Empfehlung wäre hier für Konsolen und sogar PC den neuen LG OLED 48BX oder 55BX mit geilem HDR, hdmi 2.1 und 120Hz, ist aber wohl zu gross für dich


Vielen Dank! Leider suche ich nach keinem Fernseher, vor allem nicht in dem Preissegment 😁. Redest du bei 4K Monitoren nur von der Bildqualität? Oder auch von der Schnelligkeit bei shooters bspw.? Ich habe mir da ein paar YouTube Videos angeschaut und die Hz Anzahl soll ja doch ziemlich wichtig sein? LG
Will9202.05.2020 17:37

Vielen Dank! Leider suche ich nach keinem Fernseher, vor allem nicht in …Vielen Dank! Leider suche ich nach keinem Fernseher, vor allem nicht in dem Preissegment 😁. Redest du bei 4K Monitoren nur von der Bildqualität? Oder auch von der Schnelligkeit bei shooters bspw.? Ich habe mir da ein paar YouTube Videos angeschaut und die Hz Anzahl soll ja doch ziemlich wichtig sein? LG


Na klar ist Hertz bzw FPS wichtig aber wenn du dich auf Monitor festleget hast ist das so: Full HD -> schlechte Auflösung aber bis 240Hz möglich WQHD -> schon bessere Auflösung mit bis zu 144Hz aber kein Support für die Playsi, UHD nur bis 60Hz im normalen Preisrahmen sonst über 1000€ bei 120-144Hz, die 4K 144Hz Monitore bringen aber eh nichts weil kein hdmi 2.1

Wenn du langsame Spiele, Rollenspiele etc. spielst wirst du nicht meckern bei UHD 60Hz, bei hauptsächlich Shootern (competitive) solltest du eh auf Full HD gehen um soviel Hertz bzw. FPS wie möglich zu haben
Bearbeitet von: "Silverex57" 2. Mai
Silverex5702.05.2020 17:41

Na klar ist Hertz bzw FPS wichtig aber wenn du dich auf Monitor festleget …Na klar ist Hertz bzw FPS wichtig aber wenn du dich auf Monitor festleget hast ist das so: Full HD -> schlechte Auflösung aber bis 240Hz möglich WQHD -> schon bessere Auflösung mit bis zu 144Hz aber kein Support für die Playsi, UHD nur bis 60Hz im normalen Preisrahmen sonst über 1000€ bei 120-144Hz, die 4K 144Hz Monitore bringen aber eh nichts weil kein hdmi 2.1Wenn du langsame Spiele, Rollenspiele etc. spielst wirst du nicht meckern bei UHD 60Hz, bei hauptsächlich Shootern (competitive) solltest du eh auf Full HD gehen um soviel Hertz bzw. FPS wie möglich zu haben


Sehr gut ausgeführt! Ich möchte aber nochmal die Wichtigkeit der FPS relativieren, weil du von "kompetitiv" sprichst (was ja letztlich jeder Shooter im weiteren Sinne ist):
Es ist nett, ein flüssigeres Bild zu haben, aber es wird einen durchschnittlichen Spieler, und damit meine ich auch solche, die in zufälligen Lobbys regelmäßig Platz 1 sind, besser spielen zu lassen. Wichtig ist es wirklich nur für Leute, die ganz oben mitspielen, sagen wir vielleicht die oberen 1%. Leider fühlen sich nämlich immer alle "Progamer" von solchen Aussagen angesprochen, obwohl sie es gar nicht sind, nur weil man vielleicht überdurchschnittlich gut im Verhältnis zu allen Casual-Zockern ist. Meiner Meinung nach hört es dann auch bei 100 Hz auf. Der Rest ist für mich nur Marketing oder vielleicht für die letzten 0,001% der Spieler relevant, die um Preisgelder spielen.
Will9202.05.2020 15:07

Vielen lieben Dank für das Feedback lieber @Eisvogel196 Leider kommt für m …Vielen lieben Dank für das Feedback lieber @Eisvogel196 Leider kommt für mich der Wechsel auf ein PC nicht in Frage. Meinst du dann deiner Meinung nach, dass ich WQHD vergessen sollte und mir einen Monitor mit 144Hz kaufen sollte in Full HD und 27"? Hast du da evtl. einen guten für mich?



Du hast quasi nur die Wahl:

FHD 27" wie z.B. den AOC 27G2U/BK mit 144 Hz oder du nimmst einen UHD Monitor mit 60 Hz und HDMI 2.0, gibt da von LG mit AH-IPS etliche Modelle, ist fast egal welchen du da nimmst, so lange der Monitor Höhenverstellung hat .

Die "Hz Zahl" ist nicht das wichtigste fürs Gaming sondern die Reaktionszeiten. Sind diese zu hoch kann der Monitor nicht mal so viel Hz anzeigen wie er eigentlich sollte . Ich bezweifel jedoch, dass ein Konsolengamer von den Reaktionszeiten so stark abhängig ist wie ein PC Spieler mit Maus und Tastatur. Nur ist ein Schlierenmonitor in der Bewegung ziemlich unansehnlich.

@XadaX

Also fürs Gaming sind für mich das Minimum bei Shootern 144 Hz, ich habe extra für competitive hier noch einen AW2521HF. Der ist der mit ca. 2 - 3 ms (real) avg. der schnellste IPS Monitor auf dem Markt. Also der Unterschied zu den normalen 144 Hz IPS Monitoren ist gravierend. 100 Hz gehen meiner Meinung nach selbst wenn es ein IPS ist für Shooter gar nicht mehr. Bei einem 240 Hz fastips Panel ist alles wunderbar smooth. Wenn man 1 x solch einen Monitor hatte, will man für Onlineshooter nichts mehr anderes . Wenn ich dann mal wieder an meinem X27P oder am Ultrawide sitze, denke ich mir nur: "Was zur Hölle ist das für eine Schlierenschleuder ." Leider gibt es den Alienware nicht mit WQHD. Dann wäre er für deutlich mehr geeignet als den kleinen competitive Onlineshooter Bereich.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 2. Mai
GelöschterUser28007102.05.2020 19:04

Du hast quasi nur die Wahl:FHD 27" wie z.B. den AOC 27G2U/BK mit 144 Hz …Du hast quasi nur die Wahl:FHD 27" wie z.B. den AOC 27G2U/BK mit 144 Hz oder du nimmst einen UHD Monitor mit 60 Hz und HDMI 2.0, gibt da von LG mit AH-IPS etliche Modelle, ist fast egal welchen du da nimmst, so lange der Monitor Höhenverstellung hat .Die "Hz Zahl" ist nicht das wichtigste fürs Gaming sondern die Reaktionszeiten. Sind diese zu hoch kann der Monitor nicht mal so viel Hz anzeigen wie er eigentlich sollte . Ich bezweifel jedoch, dass ein Konsolengamer von den Reaktionszeiten so stark abhängig ist wie ein PC Spieler mit Maus und Tastatur. Nur ist ein Schlierenmonitor in der Bewegung ziemlich unansehnlich.@XadaX Also fürs Gaming sind für mich das Minimum bei Shootern 144 Hz, ich habe extra für competitive hier noch einen AW2521HF. Der ist der mit ca. 2 - 3 ms (real) avg. der schnellste IPS Monitor auf dem Markt. Also der Unterschied zu den normalen 144 Hz IPS Monitoren ist gravierend. 100 Hz gehen meiner Meinung nach selbst wenn es ein IPS ist für Shooter gar nicht mehr. Bei einem 240 Hz fastips Panel ist alles wunderbar smooth. Wenn man 1 x solch einen Monitor hatte, will man für Onlineshooter nichts mehr anderes . Wenn ich dann mal wieder an meinem X27P oder am Ultrawide sitze, denke ich mir nur: "Was zur Hölle ist das für eine Schlierenschleuder ." Leider gibt es den Alienware nicht mit WQHD. Dann wäre er für deutlich mehr geeignet als den kleinen competitive Onlineshooter Bereich.


Naja der Full HD 144Hz Monitor wäre unnötig: Schlechte Auflösung + durch hdmi 2.0 limitiert auf 60Hz, die 144Hz bringen nichts. Dann lieber die zweite Wahl 4K Monitor mit 60Hz. Vielleicht ja den LG 27UL550 oder so, gibt zwar Panellotterie, hatte aber bis jetzt Glück mit den LG UL Modellen(y)
Der ist mit Sicherheit nicht auf 60 Hz limitiert wegen HDMI 2.0 mit 18 GBit/s (DP 1.2 hat auch nur 21,6 GBit/s) . HDMI 2.0 reicht für WQHD @ 144 Hz aus .
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 2. Mai
GelöschterUser28007102.05.2020 19:37

Der ist mit Sicherheit nicht auf 60 Hz limitiert wegen HDMI 2.0 mit 18 …Der ist mit Sicherheit nicht auf 60 Hz limitiert wegen HDMI 2.0 mit 18 GBit/s (DP 1.2 hat auch nur 21,6 GBit/s) . HDMI 2.0 reicht für WQHD @ 144 Hz aus .


Bringt ihn ja nichts auf der Playsi

Edit: sorry Denkfehler, klar kann er dann Full HD über 60Hz spielen
Bearbeitet von: "Silverex57" 2. Mai
Silverex5702.05.2020 19:37

Bringt ihn ja nichts auf der Playsi



Was die Playsie kann weiß man nicht. Er will ja mehr als 60 Hz haben. Und deswegen nenne ich 60+ Hz Monitore.

Wenn ich er wäre würde ich solch einen kleineren HDMI 2.1 IPS Fernseher kaufen.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 2. Mai
saturn.de/de/…tml


was sagt ihr zu dem? Ist der gut für meine Bedürfnisse? LG
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler