Gaming PC bis 900 Euro

16
eingestellt am 19. MaiBearbeitet von:"dsnn"
Hi Leute,

ich bin gerade dabei mir ein neues System zusammenzustellen und habe mir dafür die Konfigurationen von Computerbase und einige PC Threads hier im Forum angeschaut.

Und aktuell bin ich bei der folgenden Konfiguration gelandet:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
GPU: Palit GeForce GTX 1660 SUPER
SSD: Crucial MX500 1TB
RAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX schwarz, Glasfenster, schallgedämmt

~ 850 Euro

Mir ist es wichtig, dass das System nicht zu laut wird, daher habe ich zu dem schallgedämmten Gehäuse gegriffen.

Es wird hauptsächlich CSGO gespielt, andere Spiele eher weniger, daher denke ich, dass die GTX 1660 Super vollkommen ausreichen wird. Oder lohnt es sich 60 Euro draufzulegen und eine RX 5700 zu nehmen? Gezockt wird auf einem 4K Monitor.

Und lieber eine Crucial MX500 mit TLC als eine P1 mit QLC oder?

Ist es möglich an dem Mainboard eigentlich den USB-C 3.1 Anschluss (20-Pin Key-A Header) von dem Gehäuse anzuschließen oder ist dafür ein Adapter notwendig?

Kann man das so stehen lassen oder gibt es vielleicht etwas, was ich unbedingt ändern sollte?
Ich bedanke mich jetzt schon mal für euer Feedback!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

16 Kommentare
Passt so, sehr wahrscheinlich reicht auch nen Ryzen 1600 12nm. Gedämmtes Gehäuse schön und gut, aber im Endeffekt machen Lüfter Lärm, also guck, dass du nen leises Grafikkartenmodell nimmst und nen extra CPU Kühler.
Anstatt das mainboard würde ich das hier holen Gigabyte B450 Aorus Elite
Und ein 500 Watt Netzteil ist Overkill an deiner Stelle würde ich ein 400 watt Netzteil holen und mit dem Geld dann eine rx5600xt oder eine 5700
Also:
An sich könnte man sagen, dass es eine gute Konfiguration ist, aber ganz schlau werde ich nicht drauß.

Du sagt, du spielst auf einem 4K UHD Monitor --> d.h du spielst auch in UHD-Auflösung oder trotzdem in Full-HD? Außerdem hat dieser auch nur 60Hz oder?

Wenn du ein solches System in der Leistungsklasse zusammenstellen möchtest, verstehe ich zwar die 1660 SUPER, aber wieso dann auf einen Ryzen 5 3600 setzen? Da reicht ein Ryzen 5 1600 AF doch locker genauso aus?
Beim RAM empfehlen sich im Übrigen eher die Crucial Ballistix mit Micron-E-Die, anstatt der AEGIS...
Außerdem ist dir ein leises System wichtig, aber du greifst trotzdem zum Stock-Kühler Dann leg da lieber noch etwas drauf z.B. zum Scythe Fuma 2.
Desweiteren ist dir nun Optik wichtig oder nicht? Ansonsten verstehe ich die Wahl des teuren RGB-Gehäuses nicht....
Zum Netzteil muss man noch sagen: Die 400W Version des Pure Power reicht bei dieser Konfiguration vollkommen aus.

Und zur Frage der SSD: bleib lieber bei der MX500 oder leg etwas zur Kingston A2000 drauf.

Wenn man jetzt z.B. an Netzteil, CPU, Mainboard (dann reicht auch ein ASRock B450M Pro4 aus) und Gehäuse spart, könnte man eher ein System mit 1600 AF und deutlich stärkerer RX 5700 in diesem Budget auf die Beine stellen.
Wenn du jedoch eh nur auf 60Hz spielst, bleib z.B. einfach bei der 1660S und komm am Ende einfach günstiger...
Bearbeitet von: "MarzoK" 19. Mai
Ryker19.05.2020 20:03

Passt so, sehr wahrscheinlich reicht auch nen Ryzen 1600 12nm. Gedämmtes …Passt so, sehr wahrscheinlich reicht auch nen Ryzen 1600 12nm. Gedämmtes Gehäuse schön und gut, aber im Endeffekt machen Lüfter Lärm, also guck, dass du nen leises Grafikkartenmodell nimmst und nen extra CPU Kühler.


Ryzen 1600 das Ding hat schon eine lange Zeit hintersich und für ein pc um 900€ muss mindestens ein 2600 rein
26311577-xoL5B.jpg
Zazaguven21_19.05.2020 20:11

Ryzen 1600 das Ding hat schon eine lange Zeit hintersich und für ein pc …Ryzen 1600 das Ding hat schon eine lange Zeit hintersich und für ein pc um 900€ muss mindestens ein 2600 rein


Er schrieb doch extra "12mm"? Der 1600 wurde neu aufgelegt als Ryzen 5 1600 AF im 12mm Verfahren hergestellt und fast identisch mit dem Ryzen 5 2600....
Zazaguven21_19.05.2020 20:11

Ryzen 1600 das Ding hat schon eine lange Zeit hintersich und für ein pc …Ryzen 1600 das Ding hat schon eine lange Zeit hintersich und für ein pc um 900€ muss mindestens ein 2600 rein


Lies nochmal nach zum 1600 12nm. Bißchen OC und er entspricht dem 2600.
Bearbeitet von: "Ryker" 19. Mai
Zazaguven21_19.05.2020 20:03

Anstatt das mainboard würde ich das hier holen Gigabyte B450 Aorus Elite


Warum, das ist schlechter.
CPU Kühler noch nehmen, da reicht der Freezer 34:
geizhals.de/arc…tml

USB C 3.1 Gen 2 haben nur die X470 und X570 Boards, musst du also drauf verzichten, oder schauen, ob es adapter dafür gibt, dann wird es aber nicht auf voll speed laufen können.
MarzoK19.05.2020 20:11

Also:An sich könnte man sagen, dass es eine gute Konfiguration ist, aber …Also:An sich könnte man sagen, dass es eine gute Konfiguration ist, aber ganz schlau werde ich nicht drauß.Du sagt, du spielst auf einem 4K UHD Monitor --> d.h du spielst auch in UHD-Auflösung oder trotzdem in Full-HD? Außerdem hat dieser auch nur 60Hz oder?Wenn du ein solches System in der Leistungsklasse zusammenstellen möchtest, verstehe ich zwar die 1660 SUPER, aber wieso dann auf einen Ryzen 5 3600 setzen? Da reicht ein Ryzen 5 1600 AF doch locker genauso aus?Beim RAM empfehlen sich im Übrigen eher die Crucial Ballistix mit Micron-E-Die, anstatt der AEGIS...Außerdem ist dir ein leises System wichtig, aber du greifst trotzdem zum Stock-Kühler Dann leg da lieber noch etwas drauf z.B. zum Scythe Fuma 2.Desweiteren ist dir nun Optik wichtig oder nicht? Ansonsten verstehe ich die Wahl des teuren RGB-Gehäuses nicht....Zum Netzteil muss man noch sagen: Die 400W Version des Pure Power reicht bei dieser Konfiguration vollkommen aus.Und zur Frage der SSD: bleib lieber bei der MX500 oder leg etwas zur Kingston A2000 drauf.Wenn man jetzt z.B. an Netzteil, CPU, Mainboard (dann reicht auch ein ASRock B450M Pro4 aus) und Gehäuse spart, könnte man eher ein System mit 1600 AF und deutlich stärkerer RX 5700 in diesem Budget auf die Beine stellen.Wenn du jedoch eh nur auf 60Hz spielst, bleib z.B. einfach bei der 1660S und komm am Ende einfach günstiger...



Genau der Monitor hat nur 60 Hz, gespielt wird in 2K oder 4K. Ich habe mich für den Ryzen 5 3600 entschieden, da ich demnächst evtl. auch viel mit VMs arbeiten muss und somit dafür etwas mehr Power habe (falls nötig). Welche Crucial Ballistix genau meinst du? Könntest Du sie bitte verlinken?


Optik möchte ich nicht komplett vernachlässigen aber ist mir nicht zwingend wichtig. Ich habe es nun gegen ein anderes günstigeres Gehäuse getauscht. Außerdem habe ich nun auch zum günstigeren 400W Netzteil gegriffen, bei der GPU habe ich nun die RX 5700 drin. Soll ich das aktuelle Mainboard dann so lassen oder geht auch das günstigere ASRock B450M Pro4?

Als Kühler habe ich den Freezer 34 genommen, den Evilgod empfohlen hat.


So sieht das aktuell aus:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
GPU: MSI Radeon RX 5700 Mech GP OC, 8GB GDDR6
Kühler: Arctic Freezer 34
SSD: Crucial MX500 1TB
RAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
Netzteil: be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt

~880 Euro

Ist das Netzteil auch in Ordnung oder doch lieber zum Pure Power 11 400W greifen? Dies kostet jedoch nur 6 Euro weniger als das 500W.
Bei der 5700 würde ich ein 500W Netzteil nehmen, falls du Bock bekommst die auf XT Niveau zu tunen.

Kolink Enclave z. B.
Bearbeitet von: "Ryker" 19. Mai
dsnn19.05.2020 20:43

Genau der Monitor hat nur 60 Hz, gespielt wird in 2K oder 4K. Ich habe …Genau der Monitor hat nur 60 Hz, gespielt wird in 2K oder 4K. Ich habe mich für den Ryzen 5 3600 entschieden, da ich demnächst evtl. auch viel mit VMs arbeiten muss und somit dafür etwas mehr Power habe (falls nötig). Welche Crucial Ballistix genau meinst du? Könntest Du sie bitte verlinken? Optik möchte ich nicht komplett vernachlässigen aber ist mir nicht zwingend wichtig. Ich habe es nun gegen ein anderes günstigeres Gehäuse getauscht. Außerdem habe ich nun auch zum günstigeren 400W Netzteil gegriffen, bei der GPU habe ich nun die RX 5700 drin. Soll ich das aktuelle Mainboard dann so lassen oder geht auch das günstigere ASRock B450M Pro4?Als Kühler habe ich den Freezer 34 genommen, den Evilgod empfohlen hat.So sieht das aktuell aus:CPU: AMD Ryzen 5 3600Mainboard: MSI B450-A Pro MaxGPU: MSI Radeon RX 5700 Mech GP OC, 8GB GDDR6Kühler: Arctic Freezer 34SSD: Crucial MX500 1TBRAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200Netzteil: be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt~880 EuroIst das Netzteil auch in Ordnung oder doch lieber zum Pure Power 11 400W greifen? Dies kostet jedoch nur 6 Euro weniger als das 500W.


Reichen 16 GB RAM für die VMs? Hab da keine Ahnung.

Geredet wird von diesem RAM:
geizhals.de/222…v=e

Der soll händisch auf 3600MHz laufen.
Ryker19.05.2020 20:49

Reichen 16 GB RAM für die VMs? Hab da keine Ahnung.Geredet wird von diesem …Reichen 16 GB RAM für die VMs? Hab da keine Ahnung.Geredet wird von diesem RAM:https://geizhals.de/2222468?hloc=at&hloc=de&v=eDer soll händisch auf 3600MHz laufen.


Danke!

Ja ich denke für den Anfang sollte es mir reichen, notfalls kann ich ja dann auf 32GB upgraden.
dsnn19.05.2020 20:43

Genau der Monitor hat nur 60 Hz, gespielt wird in 2K oder 4K. Ich habe …Genau der Monitor hat nur 60 Hz, gespielt wird in 2K oder 4K. Ich habe mich für den Ryzen 5 3600 entschieden, da ich demnächst evtl. auch viel mit VMs arbeiten muss und somit dafür etwas mehr Power habe (falls nötig). Welche Crucial Ballistix genau meinst du? Könntest Du sie bitte verlinken? Optik möchte ich nicht komplett vernachlässigen aber ist mir nicht zwingend wichtig. Ich habe es nun gegen ein anderes günstigeres Gehäuse getauscht. Außerdem habe ich nun auch zum günstigeren 400W Netzteil gegriffen, bei der GPU habe ich nun die RX 5700 drin. Soll ich das aktuelle Mainboard dann so lassen oder geht auch das günstigere ASRock B450M Pro4?Als Kühler habe ich den Freezer 34 genommen, den Evilgod empfohlen hat.So sieht das aktuell aus:CPU: AMD Ryzen 5 3600Mainboard: MSI B450-A Pro MaxGPU: MSI Radeon RX 5700 Mech GP OC, 8GB GDDR6Kühler: Arctic Freezer 34SSD: Crucial MX500 1TBRAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200Netzteil: be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt~880 EuroIst das Netzteil auch in Ordnung oder doch lieber zum Pure Power 11 400W greifen? Dies kostet jedoch nur 6 Euro weniger als das 500W.


Das Pure Base 500 ist auf jeden Fall ne P/L-technisch gute Wahl. Der Arctic Freezer 34 ebenfalls (auch wenn ein Scythe Fuma 2 in seiner Preisklasse eine ebenfalls gute P/L hat und damit natürlich nochmal besser ist).

Bei der RX 5700 kommt außerdem hinzu, dass es dann doch wieder die 500W Version des Netzteils sein sollte.

Ein MSI B450 A-Pro ist schon ne gute Wahl, wenn du diesen ans Maximum übertakten möchtest. Sonst reicht auch ein ASRock B450M Pro4.
Ich habe nun statt dem Pure Base das von Ryker empfohlene Netzteil genommen, da es auch Kabelmanagement hat.

So sieht das System nun aus, ich denke ich werde es dann so bestellen.

CPU: AMD Ryzen 5 3600
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
GPU: MSI Radeon RX 5700 Mech GP OC, 8GB GDDR6
Kühler: Arctic Freezer 34
SSD: Crucial MX500 1TB
RAM: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000
Netzteil: Kolink Enclave 500W ATX 2.31
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt

~915 Euro

Danke für die Hilfe Leute!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler