Gaming PC - Selbstbau für "Anfänger" | Ryzen 7 2700 | GTX 1660 Super |

11
eingestellt am 8. Jan
Moin,

nachdem es mit Agando Probleme gab, habe ich mich nach fast einem Jahrzehnt wieder zu einem Selbstbau entschieden. Peile dabei die 700 - 750€ an.

Hat sich in den 10 Jahren irgendwas dramatisch geändert? Vor allem hinsichtlich Bios Konfiguration? Funktioniert diese mittlerweile ohne Probleme out of the box?

Habe mir diese Teile auf Mindfactory zusammengesucht. Soll eher ein casual pc sein für full-hd und gelegentlichem streaming von weniger anspruchsvollen esports Titeln.


1514000-c7KAA.jpg
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Du kannst Dich guten Gewissens hieran orientieren: computerbase.de/for…94/

Mittlerweile läuft das out of the Box. Evtl. musst du lediglich RAM-Takt manuell im Bios über das entsprechende vorgefertigte Profil einstellen.
Ich kann dir auch das Forum von pcgh ans Herz legen. Sind sehr viele kompetente Leute im Forum unterwegs und geben dir schnell und gutes Feedback zu deiner Konfiguration.
stadtrix4608.01.2020 11:07

Du kannst Dich guten Gewissens hieran orientieren: …Du kannst Dich guten Gewissens hieran orientieren: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/Mittlerweile läuft das out of the Box. Evtl. musst du lediglich RAM-Takt manuell im Bios über das entsprechende vorgefertigte Profil einstellen.


Ich habe mir vor einigen Wochen das erste Mal einen PC zusammengebaut. Läfut auch soweit einwandfrei. Nun habe ich vom RAM Takt manuell einstellen noch nie was gehört. Könntest du mir sagen, woran ich erkenne ob es bei mir erforderlich ist?
Mainboard: MSI B450 Gaming
RAM: 2x G Skill Aegis 16gb, DDR4-3200
CPU: Ryzen 5 3600
Bearbeitet von: "MasaFocker" 8. Jan
MasaFocker08.01.2020 12:09

Ich habe mir vor einigen Wochen das erste Mal einen PC zusammengebaut. …Ich habe mir vor einigen Wochen das erste Mal einen PC zusammengebaut. Läfut auch soweit einwandfrei. Nun habe ich vom RAM Takt manuell einstellen noch nie was gehört. Könntest du mir sagen, woran ich erkenne ob es bei mir erforderlich ist? Mainboard: MSI B450 Gaming RAM: 2x G Skill Aegis 16gb, DDR4-3200CPU: Ryzen 5 3600


Wenn dein BIOS auf dem aktuellsten Stand ist solltest dort einfach rein gehen und beim Speicher das XMP Profil des RAM auswählen. Das Profil stollte dann alles automascit einstellen.
@RenLink4
Ich würde zum Ryzen 3600 greifen. Der ist im Schnitt besser, besonders bei Spielen.
Bearbeitet von: "AS1287" 8. Jan
MasaFocker08.01.2020 12:09

Ich habe mir vor einigen Wochen das erste Mal einen PC zusammengebaut. …Ich habe mir vor einigen Wochen das erste Mal einen PC zusammengebaut. Läfut auch soweit einwandfrei. Nun habe ich vom RAM Takt manuell einstellen noch nie was gehört. Könntest du mir sagen, woran ich erkenne ob es bei mir erforderlich ist? Mainboard: MSI B450 Gaming RAM: 2x G Skill Aegis 16gb, DDR4-3200CPU: Ryzen 5 3600


Im BIOS sollte dir auf der „Hauptseite“ angezeigt werden mit welcher Geschwindigkeit dein RAM aktuell läuft. Falls diese zu niedrig ist, dann einfach mal das A-XMP Profil 1 aktivieren. Das sollte ebenfalls direkt auf der Hauptseite zu finden sein.
Ich selbst hatte noch kein MSI-Board im Einsatz .. ich meine allerdings, dass das so funktionieren sollte. Ansonsten einfach mal googeln
AS128708.01.2020 13:12

@RenLink4Ich würde zum Ryzen 3600 greifen. Der ist im Schnitt besser, …@RenLink4Ich würde zum Ryzen 3600 greifen. Der ist im Schnitt besser, besonders bei Spielen.



ich würde auch auf die 3xxxx Ryzen (ohne APU) gehen, die sind von der Kernleistung deutlich höher und werden in 7nm gefertigt.
bitte teile mit, was es für Probleme mit @AGANDO gab, da ich die oft empfehle
Bearbeitet von: "Ryker" 8. Jan
Konfig sieht nicht schlecht aus , aber würde auf 8 GB VRAM setzen.

2700 reicht m. E., da der 3600 ja deutlich teurer ist.

Das Pure Base 600 finde ich für das gebotene zu teuer.
AS128708.01.2020 13:12

@RenLink4Ich würde zum Ryzen 3600 greifen. Der ist im Schnitt besser, …@RenLink4Ich würde zum Ryzen 3600 greifen. Der ist im Schnitt besser, besonders bei Spielen.


Stimmt wohl, aber auch nochmal ca 50€ teurer und ich spekuliere ehrlich darauf, dass zukünftige Spiele mehr Cores ansprechen und effektiver nutzen werden. Kann natürlich auch nach hinten losgehen.
Ryker08.01.2020 20:32

Konfig sieht nicht schlecht aus , aber würde auf 8 GB VRAM setzen.2700 …Konfig sieht nicht schlecht aus , aber würde auf 8 GB VRAM setzen.2700 reicht m. E., da der 3600 ja deutlich teurer ist.Das Pure Base 600 finde ich für das gebotene zu teuer.


Lieber auf das 500 ausweichen? Immerhin 20€ günstiger.

Ryker08.01.2020 20:29

bitte teile mit, was es für Probleme mit @AGANDO gab, da ich die oft …bitte teile mit, was es für Probleme mit @AGANDO gab, da ich die oft empfehle


Zusammengefasst:
Vor Black Friday einen Rechner bestellt. Auf der Webseite wurde eine Bearbeitungszeit von 6-8 Tagen angegeben. Für einen PC in Q4 wohl noch i.O.. Erst in einer E-Mail wurde mitgeteilt, dass die Bearbeitungszeit sich um weitere 2-4 Tage hinziehen kann aufgrund des BF. Das war schon sehr dreist es einem erst nach dem Kauf mitzuteilen. Nach 15 Werktagen war der Rechner noch immer nicht da, kam erst nach Weihnachten und dann wurde auch noch ein falsches Teil verbaut, was meiner Erfahrung im IT Helpdesk nach ein Ding der Unmöglichkeit ist, wenn tatsächlich alles nochmal geprüft wird (man muss ja quasi nur den Geräte Manager mit der Bestellung abgleichen). Da wollte man mir, meiner Meinung nach, eindeutig einen falschen RAM unterjubeln, solange die Bestellung rausgeht und vielleicht fällt es ja nicht auf.

Google mal nach ein paar Bewertungen, bei Agando geht es momentan drunter und drüber. Das ist nicht deren erstes Q4, da sorgt man ggf mit studentischen Aushilfen vor. Die letzte Abnahme übernehmen dann die Festangestellten.

Die Dealz sind teilweise Top, keine Frage, aber bei solch einer Planung und Aktion vor Weihnachten machen die sich keine Freunde.
Bearbeitet von: "RenLink" 8. Jan
RenLink08.01.2020 22:26

Stimmt wohl, aber auch nochmal ca 50€ teurer und ich spekuliere ehrlich d …Stimmt wohl, aber auch nochmal ca 50€ teurer und ich spekuliere ehrlich darauf, dass zukünftige Spiele mehr Cores ansprechen und effektiver nutzen werden. Kann natürlich auch nach hinten losgehen.


Der Ryzen 3000 hat ca. 15-20% pro Kern zugelegt und bei 33% mehr Kernen kannst du das kaum ausgleichen. Unter idealen Bedingungen ist der 2700X vielleicht 15% schneller.
Bei deiner Grafikkarte merkst du bei fast allen Spielen aktuell keinen Unterschied. Und in Zukunft?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler