Gaming-PC Upgrade

53
eingestellt am 19. Mär
Heyo, ist leider etwas her als ich viel gezockt habe.
Aktuelles Setup ist nen i5-3570k, 12GB DDR3, SSD, 2HDDs, und ne GTX-760.
Alles mit einem 600W PSU.

Würde jetzt gerne mal wieder ein paar aktuelle AAA Titel spielen, meint ihr es reicht die Grafikkarte upzugraden?
Wenn ja was wäre da empfehlenswert?
Oder sagt ihr es macht null Sinn weil die CPU der bottleneck wird?
hatte bisher immer den Eindruck dass er die GPU schwach ist.
Möchte aktuell nicht über 1080p hinaus
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

53 Kommentare
Hm, schwer zu sagen.

Je nach Karte ist ein Bottleneck da sicher nicht ganz unwahrscheinlich, das heißt ja aber nicht unbedingt, dass eine neue GraKa nicht trotzdem einen Leistungsschub bringt.

Für 1080p 60Hz bist du mit dem i5 sicher nicht soo schlecht aufgestellt, solange du nicht krass CPU-lastige Spiele spielst.

Instinktiv würde ich mal eine RX 570 8GB empfehlen.

Evtl. könntest du auch noch ein CPU-Upgrade vornehmen. zB ein i7-4770k (oder das Xeon-Pendant) sind gebraucht mittlerweile recht günstig zu kriegen - sofern dein Board die unterstützt, davon gehe ich aber aus.

Und wie sind die 12GB RAM aufgeteilt? Da macht es vielleicht Sinn auf 16GB zu gehen, v. a. damit der gesamte RAM im Dual Channel läuft.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 19. Mär
Das mit der CPU ist gar nicht mal so blöd die Idee, Sockel ist 1155, gibts da auch was neueres?

12GB sind 2x4 und 2x2
frlu19.03.2020 22:03

Das mit der CPU ist gar nicht mal so blöd die Idee, Sockel ist 1155, gibts …Das mit der CPU ist gar nicht mal so blöd die Idee, Sockel ist 1155, gibts da auch was neueres?12GB sind 2x4 und 2x2


Die 4000er CPUs müssten im 1155 das neuste sein. Empfehlenswert wäre da eben der 4770(k) bzw. der Xeon E3-1230v3. Der Xeon dürfte etwas günstiger sein, weil unbekannter.
Für 1080p 60Hz sollte der noch einige Zeit gut mithalten können.

Macht aber natürlich nur dann Sinn, wenn du in dem Zuge auch die Grafikkarte upgradest.
Dann ist aber theoretisch alles möglich. Ich hab besagten Xeon ca. ein Jahr mit einer RTX 2080 betrieben und hatte im Bereich bis 60Hz keinerlei Probleme, war eigentlich nie im CPU-Limit.

Generell musst dich aber natürlich auch fragen, ob es sinnvoll ist, noch so viel Geld/Aufwand in das System zu stecken.
iXoDeZz19.03.2020 22:12

Die 4000er CPUs müssten im 1155 das neuste sein. Empfehlenswert wäre da e …Die 4000er CPUs müssten im 1155 das neuste sein. Empfehlenswert wäre da eben der 4770(k) bzw. der Xeon E3-1230v3. Der Xeon dürfte etwas günstiger sein, weil unbekannter. Für 1080p 60Hz sollte der noch einige Zeit gut mithalten können.Macht aber natürlich nur dann Sinn, wenn du in dem Zuge auch die Grafikkarte upgradest. Dann ist aber theoretisch alles möglich. Ich hab besagten Xeon ca. ein Jahr mit einer RTX 2080 betrieben und hatte im Bereich bis 60Hz keinerlei Probleme, war eigentlich nie im CPU-Limit.Generell musst dich aber natürlich auch fragen, ob es sinnvoll ist, noch so viel Geld/Aufwand in das System zu stecken.


Würde erst die Grafikkarte kaufen, die kann man ja in jedem System weiter benutzen.
Wenn ich dann merke es reicht nicht ist sicher auch nen Upgrade des MB,CPU und RAM drin.
Dann hätte man ja quasi ein neues System
Was hast du für ein Motherboard? Am günstigsten würdest du mit einem OC der CPU auf gut 4.5 GHz und einer RX570/580/590 fahren, alles stärkere im GPU-Bereich macht wegen der CPU keinen Sinn.
Einen gebrauchten 3770 würde ich nicht wirklich kaufen wollen, da lieber etwas länger Geld sparen für ein neues System.

4770 ist ein 1150 Sockel und du hast mit deiner derzeitigen CPU ein 1155. Zum OC brauchst du übrigens ein Z-Motherboard.
Bearbeitet von: "wojwoj" 19. Mär
iXoDeZz19.03.2020 22:12

Die 4000er CPUs müssten im 1155 das neuste sein.


Ne, 3000 ist Schluss, da Ivy Bridge selbst ein Refresh von Sandy Bridge war und bei Ivy ist Schluss.

Da ist quasi der i7-3770k die Speerspitze.

Ich würde da keinen Cent mehr in das System rein investieren und bei der Leistung würde ich bei FHD@60Hz höchstens auf ne RX 590 o.ä. upgraden und nix weiter.
RX590 klingt doch gar nicht schlecht und ist ja auch recht günstig. Ist damit aktuelles noch Spielbar? Evtl. Auch upcoming Sachen?cyberpunk bspw?
frlu19.03.2020 22:27

RX590 klingt doch gar nicht schlecht und ist ja auch recht günstig. Ist …RX590 klingt doch gar nicht schlecht und ist ja auch recht günstig. Ist damit aktuelles noch Spielbar? Evtl. Auch upcoming Sachen?cyberpunk bspw?

Je nachdem was du für spielbar hältst, würde ich glatt behaupten, ja.
Leon.Belmont19.03.2020 22:29

Je nachdem was du für spielbar hältst, würde ich glatt behaupten, ja.


Wie gesagt ich bin leider komplett raus. Es überrascht mich sogar das alle zu ATI raten. Damals war nvidia unschlagbar besser.
Ich brauch jetzt nicht jeden Schatten mit 1000 fachen antialiasing gerendert oder so. Es sollte halt mittelschön aussehen, etwas besser als auf der Xbox one S vllt. und ohne lags oder tearing bei min. 45fps laufen
frlu19.03.2020 22:31

Wie gesagt ich bin leider komplett raus. Es überrascht mich sogar das alle …Wie gesagt ich bin leider komplett raus. Es überrascht mich sogar das alle zu ATI raten. Damals war nvidia unschlagbar besser. Ich brauch jetzt nicht jeden Schatten mit 1000 fachen antialiasing gerendert oder so. Es sollte halt mittelschön aussehen, etwas besser als auf der Xbox one S vllt. und ohne lags oder tearing bei min. 45fps laufen



Eine RX580 wäre vielleicht sogar besser für dich, die ist länger auf dem Markt und müsste bei ebay-kleinanzeigen für ungefähr 100€ zu haben sein. ATI gibt es übrigens seit einigen Jahren nicht mehr , die wurden von AMD aufgekauft. Nvidia hat viele gute Produkte im Highend-Bereich, die sind aber auch unverschämt teuer und im Bereich bis so 400€ bekommt man von AMD derzeit mehr Leistung für sein Geld.
Bei spielen hätte ich eher an sowas wie Anno 1800 gedacht, vielleicht auch mal ein neues CoD oder BF und Cyberpunk wäre auch nice
Leon.Belmont19.03.2020 22:26

Ne, 3000 ist Schluss, da Ivy Bridge selbst ein Refresh von Sandy Bridge …Ne, 3000 ist Schluss, da Ivy Bridge selbst ein Refresh von Sandy Bridge war und bei Ivy ist Schluss.Da ist quasi der i7-3770k die Speerspitze.Ich würde da keinen Cent mehr in das System rein investieren und bei der Leistung würde ich bei FHD@60Hz höchstens auf ne RX 590 o.ä. upgraden und nix weiter.


Hast recht, da lag ich irgendwie komplett daneben.

Dann nehm ich alles zurück.
Okay ich denke es wird ein neuer Rechner werden. Da muss ich mich dann halt erstmal 2 Wochen rein arbeiten was aktuell für 800-1.200 möglich und sinnvoll ist
frlu19.03.2020 22:40

Bei spielen hätte ich eher an sowas wie Anno 1800 gedacht, vielleicht auch …Bei spielen hätte ich eher an sowas wie Anno 1800 gedacht, vielleicht auch mal ein neues CoD oder BF und Cyberpunk wäre auch nice


Cyberpunk weiß man halt bis nach Release nicht was es wirklich brauchen wird.

Anno und Bf sind enorm cpu lastig, das wird arg grenzwertig mit deiner jetzigen CPU.
Also wenn du Cyberpunk zocken möchtest, solltest du schon einen recht ordentlichen PC haben...Ich denke dieses Spiel sollte man zumindest auf High, 1080p und 60fps genießen.

Alles darunter wäre eine Beleidigung dem Spiel gegenüber

Alternativ eine One X/PS4 Pro oder gleich auf PS5 oder Series X warten.
Ich würde dir raten auf einen neuen PC zu pfeifen, da dieses Jahr sowohl PS5 als auch Xbox X angekündigt sind. Da bist du mit 499-699 Euro dabei und hast dir nächsten Jahre Ruhe.
frlu19.03.2020 23:14

Okay ich denke es wird ein neuer Rechner werden. Da muss ich mich dann …Okay ich denke es wird ein neuer Rechner werden. Da muss ich mich dann halt erstmal 2 Wochen rein arbeiten was aktuell für 800-1.200 möglich und sinnvoll ist


Für bis 1200 ist aktuell sehr viel möglich


Zu deinem jetzigen Setup:
Also ich hab nen 4460 Haswell (minimal schlechtere performance als dein i5)
zusammen mit 16gb DDR3 @1600mhz und SSD hat mir die RX590 einen enormen Schub gegeben zur GTX 750 ti

Cs:Go läuft nun auf Basic MM-Maps mit minimal-FPS 150+ bei Drops und Ohne Drops 300+
Division 2 läuft bei 60 FPS noch solide.

neueres habe ich nicht getestet. Aber Setting alle 1080p High.
Hantuchova20.03.2020 08:25

Ich würde dir raten auf einen neuen PC zu pfeifen, da dieses Jahr sowohl …Ich würde dir raten auf einen neuen PC zu pfeifen, da dieses Jahr sowohl PS5 als auch Xbox X angekündigt sind. Da bist du mit 499-699 Euro dabei und hast dir nächsten Jahre Ruhe.


Kommt immer auf den Verwendungszweck an. Soll der PC auch alte Games wieder geben und nebenbei als Office PC genutzt werden bringt einem die Xbox und PS5 nix
Bearbeitet von: "Cross85" 20. Mär
Hantuchova20.03.2020 08:25

Ich würde dir raten auf einen neuen PC zu pfeifen, da dieses Jahr sowohl …Ich würde dir raten auf einen neuen PC zu pfeifen, da dieses Jahr sowohl PS5 als auch Xbox X angekündigt sind. Da bist du mit 499-699 Euro dabei und hast dir nächsten Jahre Ruhe.


Zumal das ja wohl kein Vergleich ist.. Konsole Vs PC.. Sind einfach zwei Welten.
Ist in etwa so angebracht wie eine Bahncard zu empfehlen in einem Fred in dem nach einem Auto gefragt wird.
Was die Konsolenspieler immer wieder vergessen: bei "uns" ist das meckern auf hohem Niveau wenn wir was "besseres" suchen. Die Performance einer Spielekonsole schafft der TE im moment noch EASY mit seinem Setup.
Und mit Upgrades im selben Preissegment einer Konsole wird er auch folge-Konsolen-Generation übertrumpfen in Sachen performance.
Aber wem erzähle ich das, weiß ja eh jeder ausser @Hantuchova :*
Macke_120.03.2020 09:14

Was die Konsolenspieler immer wieder vergessen: bei "uns" ist das meckern …Was die Konsolenspieler immer wieder vergessen: bei "uns" ist das meckern auf hohem Niveau wenn wir was "besseres" suchen. Die Performance einer Spielekonsole schafft der TE im moment noch EASY mit seinem Setup. Und mit Upgrades im selben Preissegment einer Konsole wird er auch folge-Konsolen-Generation übertrumpfen in Sachen performance.Aber wem erzähle ich das, weiß ja eh jeder ausser @Hantuchova :*


Naja, so verallgemeinern darfst du das auch nicht.

Eine Konsole enthält oft Custombauteile und ist ein geschlossenes, untereinander abgestimmtes System.

Du kannst nicht nach den nackten Daten einer Konsole gehen und das mit dem Prozessor, der Graka etc. in einem PC vergleichen - die Leistung die die Konsole da rausholt bekommst du mit den selben Teilen niemals so hin am PC.
Italia-Toni20.03.2020 09:29

Naja, so verallgemeinern darfst du das auch nicht. Eine Konsole enthält …Naja, so verallgemeinern darfst du das auch nicht. Eine Konsole enthält oft Custombauteile und ist ein geschlossenes, untereinander abgestimmtes System. Du kannst nicht nach den nackten Daten einer Konsole gehen und das mit dem Prozessor, der Graka etc. in einem PC vergleichen - die Leistung die die Konsole da rausholt bekommst du mit den selben Teilen niemals so hin am PC.


Die Specs, zumindest bei der xbox, sind ja schon bekannt.

google.de/amp…tml

Und ja, natürlich hast du recht, aber auf den Apfel/Birnen Vergleich bezogen war der Kommentar überspitzt genug
Genau das ist Blödsinn und Unwissenheit. Der Threaderöffner hat einen Rechner, der in etwa Spiele auf Leistung einer alten PS4 wiedergeben kann, wenn überhaupt. Mit Pro/X kann das Setup schon lange nicht mehr mithalten. Schaue dir doch bitte mal Vergleichsvideos an, bevor du so einen Quatsch erzählst.

Die neuen Konsolen schaffen 4K@60 + RT zumindest zu Beginn. Das kriegt er auch mit Aufrüstung nicht hin. Dafür muss man schon Geld in die Hand nehmen (ab 1000 Euro), da alleine eine vergleichbare potente Grafikkarte bei 350-400 Euro liegt.

Für Office und Internet braucht er kein Upgrade. Da rennt das System auch in den nächsten sechs Jahren wunderbar. Abwärtskompatibel sind die kommenden Konsolen übrigens auch noch.

Ich gebe ihm lediglich den Ratschlag ggf. zum Zocken umzuschwenken, anstatt Unsummen in einem neuen Computer zu versenken. Cyberpunk, CoD gibt es allesamt auch für PS4 Pro/Xbox X (derzeit um die 290 Euro). Als Alternative zu Anno gibt es Civ 6.

Aber es kommen natürlich gleich wieder die PC Freaks um die Ecke und lassen keine anderen Denkweisen zu... Macht ihr mal!
Bearbeitet von: "Hantuchova" 20. Mär
Hantuchova20.03.2020 09:39

Genau das ist Blödsinn und Unwissenheit. Der Threaderöffner hat einen R …Genau das ist Blödsinn und Unwissenheit. Der Threaderöffner hat einen Rechner, der in etwa Spiele auf Leistung einer alten PS4 wiedergeben kann, wenn überhaupt. Mit Pro/X kann das Setup schon lange nicht mehr mithalten. Schaue dir doch bitte mal Vergleichsvideos an, bevor du so einen Quatsch erzählst. Die neuen Konsolen schaffen 4K@60 + RT zumindest zu Beginn. Das kriegt er auch mit Aufrüstung nicht hin. Dafür muss man schon Geld in die Hand nehmen (ab 1000 Euro), da alleine eine vergleichbare potente Grafikkarte bei 350-400 Euro liegt. Für Office und Internet braucht er kein Upgrade. Da rennt das System auch in den nächsten sechs Jahren wunderbar. Abwärtskompatibel sind die kommenden Konsolen übrigens auch noch. Ich gebe ihm lediglich den Ratschlag ggf. zum Zocken umzuschwenken, anstatt Unsummen in einem neuen Computer zu versenken. Cyberpunk, CoD gibt es allesamt auch für PS4 Pro/Xbox X (derzeit um die 290 Euro). Als Alternative zu Anno gibt es Civ 6. Aber es kommen natürlich gleich wieder die PC Freaks um die Ecke und lassen keine anderen Denkweisen zu... Macht ihr mal!


Ist ja gut. Gebe dir zum Teil recht. Aber ist dennoch was "anderes" als ein PC. Dennoch generell hast du recht.
Preis/Leistung geht nichts über ne Spielekonsole kurzfristig und bei AAA Games
Habe eine X-Box One und bin sehr unzufrieden. Spiele super teuer, Grafik ist auf dem Stand meines PCs, bzw. gefühlt schlechter. Alles sieht verwaschen und breiig aus.
Das sind alles Sachen über die ich hinwegsehen könnte, wäre da nicht der Controller als einzige Steuermöglichkeit
frlu19.03.2020 23:14

Okay ich denke es wird ein neuer Rechner werden. Da muss ich mich dann …Okay ich denke es wird ein neuer Rechner werden. Da muss ich mich dann halt erstmal 2 Wochen rein arbeiten was aktuell für 800-1.200 möglich und sinnvoll ist


Ich denke, du kannst es einfach erst mal mit der rx580 für um die 110€ bei Kleinanzeigen probieren. Achte drauf, dass du die mit 8gb nimmst. Ich hatte die rx580 kombiniert mit einem 2600k und das reicht sehr wahrscheinlich für dich aus, man muss ja nicht unnötig Geld ausgeben. Wenn dir das dann nicht reichen sollte, wovon ich nicht ausgehe, kannst du dir einen Ryzen pc mit 5700xt holen, die liegen knapp unter 1000€. Den alten pc könntest du dann im Falle des Falles nämlich auch viel besser bei Kleinanzeigen verkaufen, da „Gaming Pc“.

Das wäre eigentlich der #masterplan

Lg
Habe jetzt bei Computerbase ein Gaming PC FAQ gefunden. Da gibt es jetzt für 1.500€ auch schon komplett durchgedrehte setups mit GTX2080 und entsprechend i9.
Wenn ich jetzt sowieso 1.200€ ausgebe, meint ihr es macht Sinn die 300€ Aufpreis zu zahlen und dann vielleicht etwas mehr für die Zukunft zu haben?
Ob ich jetzt 1.200 ausgebe oder 1.500 ist dann auch egal bei so einer Anschaffung.
frlu20.03.2020 10:49

Habe jetzt bei Computerbase ein Gaming PC FAQ gefunden. Da gibt es jetzt …Habe jetzt bei Computerbase ein Gaming PC FAQ gefunden. Da gibt es jetzt für 1.500€ auch schon komplett durchgedrehte setups mit GTX2080 und entsprechend i9.Wenn ich jetzt sowieso 1.200€ ausgebe, meint ihr es macht Sinn die 300€ Aufpreis zu zahlen und dann vielleicht etwas mehr für die Zukunft zu haben? Ob ich jetzt 1.200 ausgebe oder 1.500 ist dann auch egal bei so einer Anschaffung.


Ich würde keine 2080 nehmen, sondern eher mal Richtung 5700XT schielen.
frlu20.03.2020 10:49

Habe jetzt bei Computerbase ein Gaming PC FAQ gefunden. Da gibt es jetzt …Habe jetzt bei Computerbase ein Gaming PC FAQ gefunden. Da gibt es jetzt für 1.500€ auch schon komplett durchgedrehte setups mit GTX2080 und entsprechend i9.Wenn ich jetzt sowieso 1.200€ ausgebe, meint ihr es macht Sinn die 300€ Aufpreis zu zahlen und dann vielleicht etwas mehr für die Zukunft zu haben? Ob ich jetzt 1.200 ausgebe oder 1.500 ist dann auch egal bei so einer Anschaffung.


Würde jetzt nicht ganz so hoch Kalkulieren. Für Games und Co reicht ein Ryzen 3600/ggf.3700 damit bist du für die nächsten Jahre gerüstet.

Bei der Graka würde ich auf ein gutes Custom Modell der RX 5700 XT setzen, da momentan der absolute P/L Kracher.

Lieber in 2 Jahren nochmal die Graka aufrüsten sofern benötigt ergibt mehr Sinn
Cross8520.03.2020 11:10

Würde jetzt nicht ganz so hoch Kalkulieren. Für Games und Co reicht ein R …Würde jetzt nicht ganz so hoch Kalkulieren. Für Games und Co reicht ein Ryzen 3600/ggf.3700 damit bist du für die nächsten Jahre gerüstet.Bei der Graka würde ich auf ein gutes Custom Modell der RX 5700 XT setzen, da momentan der absolute P/L Kracher. Lieber in 2 Jahren nochmal die Graka aufrüsten sofern benötigt ergibt mehr Sinn


Habe auch gerade nochmal geschaut. Auch Benchmarks etc.
also ja die 2070 super oder 2080 sind halt besser als die RX-5700XT.
Aber kosten halt auch 150€ bzw 350€ mehr.
Das ist ja absolut lächerlich für die 10%/20% mehr Leistung.
Ich bin zugegeben immer ein kleiner Nvidia Fanboy gewesen, aber die Preise die die aktuell aufrufen sind ja jenseits von gut und böse.
Mit der RX-5700XT sollte auch Cyberpunk spielbar sein oder?
frlu20.03.2020 11:12

Habe auch gerade nochmal geschaut. Auch Benchmarks etc. also ja die 2070 …Habe auch gerade nochmal geschaut. Auch Benchmarks etc. also ja die 2070 super oder 2080 sind halt besser als die RX-5700XT.Aber kosten halt auch 150€ bzw 350€ mehr.Das ist ja absolut lächerlich für die 10%/20% mehr Leistung. Ich bin zugegeben immer ein kleiner Nvidia Fanboy gewesen, aber die Preise die die aktuell aufrufen sind ja jenseits von gut und böse. Mit der RX-5700XT sollte auch Cyberpunk spielbar sein oder?


Damit kannst du locker Cyberpunk zocken...wenn der Rest natürlich dazu passt.
frlu20.03.2020 11:12

Habe auch gerade nochmal geschaut. Auch Benchmarks etc. also ja die 2070 …Habe auch gerade nochmal geschaut. Auch Benchmarks etc. also ja die 2070 super oder 2080 sind halt besser als die RX-5700XT.Aber kosten halt auch 150€ bzw 350€ mehr.Das ist ja absolut lächerlich für die 10%/20% mehr Leistung. Ich bin zugegeben immer ein kleiner Nvidia Fanboy gewesen, aber die Preise die die aktuell aufrufen sind ja jenseits von gut und böse. Mit der RX-5700XT sollte auch Cyberpunk spielbar sein oder?


Die RX 5700 XT ist ungefähr so stark wie meine GTX 1080 ti oder eine RTX 2070 bzw. 2070s kommt halt immer aufs Game an.

Mein Kollege hat die Tage seine RTX 2080 ti ( damals 1400€)eingeschickt zur Reparatur und hat sein Geld wieder bekommen, da es dieses Modell nicht mehr gibt.
Zur Überbrückung bis zur 3080ti hat er sich auf meine Empfehlung hin die 5700XT Red Dragon (380€) geholt.

Er war total von den Socken dass die RX 5700XT soviel Leistung hat für vergleichweise wenig Geld


Cyberpunk wird darauf sehr gut laufen
Bearbeitet von: "Cross85" 20. Mär
Danke erstmal an die super Hilfe hier.
Dann bleibt jetzt noch zu fragen welcher Prozessor?
Ist es hier auch so dass die ryzen die Nase vorn haben?
Was meint ihr? Wenn ich für das gleiche Geld fürn 50€ mehr nen Intel Pendant bekäme wäre mir das lieber, muss aber nicht sein.

Welche custom version der RX ist denn gut?
Oder meint ihr warten ist aktuell besser? Hatte aber gelesen dass die neuen GPUs zwecks corona verschoben werden sollen
frlu20.03.2020 11:25

Danke erstmal an die super Hilfe hier. Dann bleibt jetzt noch zu fragen …Danke erstmal an die super Hilfe hier. Dann bleibt jetzt noch zu fragen welcher Prozessor?Ist es hier auch so dass die ryzen die Nase vorn haben?Was meint ihr? Wenn ich für das gleiche Geld fürn 50€ mehr nen Intel Pendant bekäme wäre mir das lieber, muss aber nicht sein.Welche custom version der RX ist denn gut?


Intel produziert noch im alten 14NM Verfahren daher sind die CPU's Recht heiß und verbrauchen mehr Strom.

AMD hat mit Ryzen alles richtig gemacht und produziert seine Chips im 7NM Verfahren was bedeutend effizienter ist.

Aktuell macht ein Ryzen 5 3600
(6 Kerne/12 Threads) den besten Job was P/L für Games an geht.

Auch der Ryzen 7 3700 (8 Kerne/ 16 Threads) ist eine Überlegung wert da noch Zukunftsfähiger
frlu20.03.2020 11:26

Oder meint ihr warten ist aktuell besser? Hatte aber gelesen dass die …Oder meint ihr warten ist aktuell besser? Hatte aber gelesen dass die neuen GPUs zwecks corona verschoben werden sollen


Die beste Custom ist wohl die 5700xt Nitro +

Hier kannst du dich etwas belesen: google.com/amp…p=1

Deshalb würde ich aktuell nicht zuviel für eine Graka ausgeben lieber später nochmal was anderes kaufen
Cross8520.03.2020 11:51

Die beste Custom ist wohl die 5700xt Nitro + Hier kannst du dich etwas …Die beste Custom ist wohl die 5700xt Nitro + Hier kannst du dich etwas belesen: https://www.google.com/amp/s/www.computerbase.de/2019-09/radeon-rx-5700-xt-custom-test/%3famp=1Deshalb würde ich aktuell nicht zuviel für eine Graka ausgeben lieber später nochmal was anderes kaufen


Perfekt danke!
Leistungsmäßig sollte auch eine normale MSI rX5700XT Mech OC das ungefähr gleiche ergeben wie die nitro?
Da liegen halt 100€ zwischen.
Lautstärke ist nicht so wichtig da ich eh ein Headset habe
frlu20.03.2020 11:59

Perfekt danke!Leistungsmäßig sollte auch eine normale MSI rX5700XT Mech OC …Perfekt danke!Leistungsmäßig sollte auch eine normale MSI rX5700XT Mech OC das ungefähr gleiche ergeben wie die nitro?Da liegen halt 100€ zwischen. Lautstärke ist nicht so wichtig da ich eh ein Headset habe


Nimm lieber die Red Dragon. Die MSI hatte wohl ein paar Hitzeprobleme.

25413196-YEHG5.jpg
Falls du noch weitere Hilfe brauchst frag einfach hier im Thread. Kannst ja dein Build hier reinstellen da kann man ggf. noch Hilfestellung geben
Ich schwanke zwischen dem für 1.100€ und dem für 1.300€.
Da ist jetzt jeweils eine 2070 Super verbaut. Hatte überlegt die dann einfach gegen eine 5700xt zu tauschen.
Mein ihr der Ryzen 5 3600 reicht, oder direkt den 100€ mehr für den 7 3700?
Oder den Ryzen 5 und dafür die GTX 2070? Was würde da eher Sinn ergeben?
Konfiguration hier:
computerbase.de/for…94/
Bearbeitet von: "frlu" 20. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler