ABGELAUFEN

Garantie / Gewährleistung Notebook

Hi Mydealzer,

brauche mal euren Rat. Ich habe mir im Oktober 2011 bei einem relativ großen Internetversandhändler ein Fujitsu Lifebook für über 500 Euro gekauft. Nach ca. 9 Monaten war die Ladebuchse defekt. Ich schickte das Notebook ein und es wurde repariert. Nach weiteren 14 Monaten trat das gleiche Problem nochmals auf und ich schickte es erneut an den Versandhändler ein.

Die Herstellergarantie ist laut Händler bereits nach einem Jahr abgelaufen. Bezüglich der gesetzlichen Gewährleistung versucht man sich mit Beweislastumkehr rauszureden.

Allerdings habe ich gelesen, das sich die Beweislast erneut umkehren soll (also wieder beim Verkäufer liegt), wenn der gleiche Mangel erneut auftritt. Ist das richtig so ?

Nachdem ich den Verkäufer mit der erneuten Beweislastumkehr konfrontiert habe, bekam ich folgende eMail:

Sehr geehrter Herr xxx,

Sie haben Sie das Gerät nunmehr erneut 14 Monate problemlos nutzen können, so dass die Beweislastumkehr nach BGB 476 erneut zum Tragen käme. Somit müssten Sie den Beweis antreten, dass der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorhanden war. Da die Ladebuchse bei der ersten Einsendung bereits lose war, handelte es sich jedoch bei der ersten Einsendung bereits um eine Kulanzbearbeitung, da es sich nicht um einen technischen sondern ein mechanischen Defekt handelte. Sie hatten das Gerät zum Einsendezeitpunkt bereits mehr als 9 Monate genutzt und nun wieder 14 Monate problemlos nutzen können. Das Gerät befindet sich mittlerweile außerhalb der Herstellergarantie. Daher ist die Überweisung des Betrages in Höhe von 70 EUR für die Erstellung eines Kostenvoranschlages durch den Herstellerservice notwendig. Sollte der Betrag nicht innerhalb von 7 Tagen eintreffen, erfolgt die Rücksendung an Sie. Sie können sich dann natürlich gerne direkt an den Herstellerservice RTS Sömmerda wenden, um eine eventuelle Kulanzbearbeitung zu erwirken.
Eine kostenfreie Bearbeitung und Weiterleitung an den Herstellerservice ist leider nicht möglich.

Lohnt es sich evtl. die Rechtschutzversicherung einzuschalten oder hat das keinen Sinn ?

13 Kommentare

Gewährleistung (und sofern vorhanden Garantie) sind abgelaufen... Was willst du hier bezwecken?

Gewährleistung gilt ab Erstkauf und nicht ab Reperatur/Nachbesserung.

Wende dich an den Hersteller und frage (nett) da nach... Mehr kannst du hier nicht machen.

Wenn du keine Eigenbeteiligung hast bei deiner RV würde ich es probieren.

Besonders der Punkt mechanisch vs. technisch finde ich äußerst Grenzwertig.

Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?

Becolux

Gewährleistung (und sofern vorhanden Garantie) sind abgelaufen... Was willst du hier bezwecken?Gewährleistung gilt ab Erstkauf und nicht ab Reperatur/Nachbesserung.Wende dich an den Hersteller und frage (nett) da nach... Mehr kannst du hier nicht machen.



Die gesetzliche Gewährleistung sollte aber 24 Monate betragen und ich habe das Notebook nach 23 Monaten eingeschickt. Warum also abgelaufen ?

SirBronko

Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?



Ich war mir halt nicht sicher, ob das mit der Beweislastumkehr wirklich richtig ist. Ich war bisher der Meinung, das die Beweislast bei gleichem Mangel wieder beim Verkäufer liegt.

SirBronko

Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?


nach dem nachbessern verlängert sich das, aber es sind ja immerhin 14Monate.

und deine gewährleistung ist ja nicht abgelaufen, du musst es halt jetzt beweisen. kannst du aber nicht, also quasi abgelaufen.

Heini2000

[quote=SirBronko] Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?



D.h. nach einer Reparatur verlängert sich die Beweislast des Verkäufers nur um 6 Monate und nicht bis zum Ende der Gewährleistung ?

Heini2000

[quote=SirBronko] Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?



natürlich verlängert es sich wieder auf 24monaten, von denen du eben nach 6monaten in der beweispflicht bist. solange es keine herstellergarantie gibt, siehts schlecht aus.

Welcher Händler war es denn ?

Kaiuwe7

Welcher Händler war es denn ?



Möchte ich hier nicht nennen. Wenn gewünscht, dann per PN.

Naja nächstesmal werde ich auf jeden Fall bei Amazon kaufen. Dort ist der Kundenservice um Längen besser !

Kaiuwe7

Welcher Händler war es denn ?


Das hat nicht mit Kundenservice zu tun, sondern einfache Rechtslage.
Wenn der Hersteller nein sagt wird auch Amazon die Rep. nicht auf ihre Kappe nehmen. Wenn das doch passiert dann nur weil der betreffende Mitarbeiter ein fehler macht (und das kann überall passieren)! Und grade bei Amazon wird in letzter Zeit ganz genau geprüft das man sich an die Hersteller vorgaben hält.

Heini2000

[quote=SirBronko] Das is doch eine nette und richtige Aufklärung. Was willst du mehr?


stimmt nicht genau. Da es Kulanz war beginnt da nix neu.

Natürlich könnte man versuchen über das Argument "selber fehler" was zu machen, aber die schreiben dir ja schon, dass es kein technisches problem sondern ein mechanisches war, also somit das du da wohl rumgezerrt hast bis es kaputtgegangen ist. Will dir da nix unterstellen , ich kenne das selber das genau die Netzteilbuchse sehr empfindlich gestaltet ist bei den Notebooks.
trotzdem wie du auch einsiehst, würde ich lieber immer paar euro drauflegen und bei amazon kaufen, weil du da einfach billiger bei Problemen wegkommst oder besseren Service genießt.

Das BGB regelt keine verlängerte Beweislastumkehr bei erneutem Fehlerauftreten. Da stehen lediglich die normalen 6 Monate drin und dje sind bindend. Ich hab noch nie gehört, dass sich diese verlängert, wenn der gleiche Fehler erneut auftritt. Mir ist auch keine Paragraph bekannt, der das regeln würde.

Fakt ist, das der Hersteller/Verkäufer vom Gesetz her nach 6 Monaten einen Nachweis fordern kann, dass es sich tatsächlich um einen Gewährleistungsfall handelt. Auf die Reparatur an sich hat man zwar wieder eine entsprechende Gewährleistung, aber auch nur auf die, nicht auf das ganze Gerät. Die Beweislastumkehr ist hier natűrlich ebenfalls enthalten, nach den 6 Monaten darf aber natűrlich wieder ein entsprechender Nachweis gefordert werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich911
    2. „DKB-Club“ wird eingestellt zum 30.11.20163529
    3. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker34
    4. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1833

    Weitere Diskussionen