Gasanbieter wechseln - Frage zur Heizleistung

Hallo an alle,

ich muss mal wieder meinen Gasanbieter wechseln und würde zu eprimo wollen. Via Verivox würde ich das Ganze (und Qipu) abschliessen. Allerdings sehe ich dann bei der Eingabe der Daten nur eine Heizleistung von 11kw. Laut der letzten Abrechnung noch über die Stadt selbst, ist auf der Gasabrechnung eine Heizleistung von 20KW vermerkt.

Hat das irgendwelche Nachteile, wenn eprimo nur 11kw liefert (oder liefern kann)?

Dank Euch

10 Kommentare

oO denkst du, da strömt plötzlich anderes Gas bei dir ein?

Die Leistung bezieht sich eher auf deinen Kessel+Anschluss und nicht auf das Gas.

Und ich hab grad Grasanbieter gelesen X)

Verfasser

Naja..die Stadt berechnet bei 20kw mehr an Kosten als wenn es nur 11kw wären..bei einigen Anbietern ist das ja anscheind egal..

Stadt != Stadtwerke!

Verwechselst du Brennwert mit Anschlusswert?

Verfasser

Es steht Heizleistung dort bei der Stadtwerke und die sind 20kw. Es wird dort zumindest günstiger, wenn man weniger hätte aber unser Kessel hat wohl 20. Daher wundert es mich, das bei eprimo 11,25 steht und nicht mehr..

Moin!
Es gibt verschiedene Sorten Gas, die mit unterschiedlichen Brennwerten ins Haus kommen. Bei mir werden demnächst Düsen kontrolliert, ob sie high Gas tauglich sind. Also vorher schlau machen, ob was unternommen werden muss.

LG
Karin

Die heizleistung wird doch multipliziert mit der m³ Gasvebrauch und irgendeiner Kennzahl. Dann hat man den Kwh.

Verfasser

Ok also ist das jetzt dramatisvh wenn ich "nur" 11,25 kw Heizleistung von Eprimo bekomme? Oder hat es Nachteile?

jfknyc

Ok also ist das jetzt dramatisvh wenn ich "nur" 11,25 kw Heizleistung von Eprimo bekomme? Oder hat es Nachteile?



Du kaufst bei eprimo (und allen anderen Anbietern) Erdgas bei dem der Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) angegeben und bezahlt wird.
Gezählt wird der Verbrauch des Gases aber als Menge in Kubikmetern (m³).
Multipliziert mit einem Faktor, abhängig vom Heizwert je m³ Gas, ergibt sich dann der Verbrauch in Kilowattstunden (kWh).
Der Faktor kommt vom Netzbetreiber und beschreibt den Heizwert des Ergases. Dieser kann leicht schwanken, daher werden zur Abrechnung nicht die reine Menge des verbrauchten Gases in m³, sondern immer die kWh berechnet.

Die Anschlussleistung des Kessels hat damit eigentlich nichts zu tun, sie ist vergleichbar mit der kW (PS)-Angabe beim Auto. Die beschreibt ja auch nur sehr indirekt den Verbrauch.

Du bekommst also von eprimo keine 11 kW Heizleistung, Du bekommst Erdgas und musst die verbrauchte Menge, wie oben beschrieben, bezahlen. Zum Vergleich also immer den Jahresverbrauch in kWh nehmen.

Hoffe, das war halbwegs verständlich ...



Verfasser

Ok alles klar. Dank dir

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Fehler22
    2. Desperados in Polen21
    3. Kaffeevollautomat Saeco HD8921 oder Siemens EQ6 300?44
    4. [EuGH] Schauen von illegalen Streams = Urheberrechtsverletzung1930

    Weitere Diskussionen