Gasgrill - Qual der Wahl

28
eingestellt am 19. Jun
Moin,

ich bin als Einsteiger auf der Suche nach einem Gasgrill für unsere kleine Familie und bin dabei an der Fülle der Auswahl leicht erschlagen.

Zu welchen der folgenden würdet ihr greifen? Bitte mit kurzer Begründung:

Activa Arizona 119,00 €
idealo.de/pre…tml

El Fuego Kansas 3+1 AY 566 128,99 €
idealo.de/pre…tml

Enders San Diego 3 146,80 €
idealo.de/pre…tml

Evtl. habt ihr noch weitere Vorschläge?

Vielen Dank!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
dieter.mann19.06.2019 22:33

Eben. Also schnauze


Habe mir mal deine letzten Aktivitäten angeguckt. Du willst wirklich nichts hilfreiches zu der Community beisteuern oder?

Unfassbar wie unhöflich man sein kann
28 Kommentare
mydealz.de/dea…889 oder liegt das deutlich überm Budget?
Ich sag mal so: Ist es der Aufpreis Wert? Ist die Grillqualität so krass besser? Ich denke der größte Pluspunkt liegt bei der Langlebigkeit des Webers?
Wo liegt den die Budget Grenze? Schon irgendwelche Erfahrungen mit Gasgrills oder dem Grillen allgemein?
Holzkohle rulez. Aber das ist ja nicht das Thema
Grillen allgemein schon aber auch nur in kleinen Kreisen. Gasgrillen noch nicht, aber ist jetzt auch nicht so dass wir damit das teuerste Filet grillen möchten. Eher was für "schnell mal zwischendurch"
Für 150 € wäre schon gut.
dieter.mann19.06.2019 22:33

Eben. Also schnauze


Habe mir mal deine letzten Aktivitäten angeguckt. Du willst wirklich nichts hilfreiches zu der Community beisteuern oder?

Unfassbar wie unhöflich man sein kann
Wieviele Leute möchtest du denn regelmäßig begrillen? Man muss ja nicht für Tante Erna und Onkel Alfred mitplanen wenn die nur ein mal alle zwei Jahre vorbei schauen, sonst grillt man eben zwei Runden. Wenn du jeden zweiten Abend den Sommer über den Grill anwerfen möchtest würde ich vor allem auf gute Reinigungseigenschaften und Langlebigkeit der Roste achten (Gusseisern?).
coffeejunkie19.06.2019 22:32

Holzkohle rulez. Aber das ist ja nicht das Thema



Naja meine Empfehlung bei eine relativ niedrigen Budget ist doch immer ein Kugelgril. Warum? Man kann damit (fast) alles machen, was man mit einem teurem Gasgrill auch machen könnte. Schöne Steaks bei direkter Hitze oder einen Braten indirekt grillen, oder mal Rippchen smoken, Hendl von der Rotissiere, da sind kaum Grenzen gesetzt.
Der hier gennante Weber ist schön fürs direkte grillen, aber dann hört es schon auf.

Es kommt halt auch drauf an, was er damit machen möchte. Klassisch Nackensteaks und Würstchen oder auch mal was "Anspruchvolleres?

Ein tolle Anlaufstelle ist ja der Grillsportverein
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 19. Jun
ich kann dir nur empfehlen dir die Grills mal vor Ort, z.b. Baumarkt genau anzuschauen und anzufassen und die Verarbeitungs Qualität begutachten.
Hatte selber zur Auswahl Obi Hausmarke, den Weber Q1000 und Q2000, hab mich dann für den Q2000 entschieden, letztet Jahr bei 08/15at hierüber gekauft. Hat sich gelohnt und der wird noch viele Jahre seine Dienste verrichten. Ersatzteile wird es auch lange Zeit geben.
Also für die schnelle würde ich dir den Beefer von Aldi empfehlen. 10 Leute sind damit kein Problem. Geht extrem schnell, ist leicht zu reinigen und fast rauchfrei.

Und die Steaks kriegen ein krasses Röstaroma
Ein vernünftiger Gasgrill ist halt kaum kaputt zu kriegen, Schwiegervater hatte seinen Weber 20 Jahre, kann ich mir bei meinem nach 5 Jahren auch vorstellen. Das kann man von den 100€-Dingern nicht erwarten.
dieter.mann19.06.2019 22:33

Kommentar gelöscht


Ach Dieter, frustriert dass du noch immer mit deiner Schrottkarre durch Monnem cruisen musst?
Ich würde mich immer wieder für einen Gasgrill entscheiden (den kann man kurzfristig anfeuern und ist schnell grillbereit aber auch gleich wieder abgestellt im Vergleich zu brennender Kohle). Außerdem sollte der Grillrost aus Gusseisen sein da er die Temperatur besser hält, langlebiger und besser zu reinigen ist. Hatte bislang einen tepro toronto holzkohle und der hat nach der ersten Saison angefangen zu rosten. Ich denke die 50€ mehr für den q2000 sind eine gute Investition.
Croshk19.06.2019 22:26

https://www.mydealz.de/deals/weber-q2000-schwarz-gasgrill-inkl-versand-nach-d-1395889 oder liegt das deutlich überm Budget?


Also ich habe den Vorgänger seit ca 5 Jahren im Dauereinsatz. Jede Woche (zumindest 9-10 Monate im Jahr wird jedes WE gegrillt. Einsatz 4 Personen. Absolut alltagstauglich und dank Gas hat sich nie ein Nachbar beschwert und wir haben ein Reihenhaus mittendrin. Abwechslung riecht nur bei der Zubereitung was ich als absolutes Plus gegenüber Kohle ansehe und ist fix startklar. Anwerfen essen ist alles schnell erledigt, gerade wenn es mal nur Bratwurst und Maiskolen werden. Klar Fasan oder Fisch dauert länger.
Heute kam ein interessanter Test/Vergleich im WDR. Weber gegen den günstigeren Premium Grill Napoleon, zusätzlich zwei billigere Alternativen aus dem Discounter und Baumarkt (Aldi und toom).

Mediathek

Inwiefern der ÖRR objektiv testet und bewertet, darüber muss sich jeder selbst seine Meinung bilden.
Trotzdem hoffe ich, dass dir das vielleicht eine kleine Hilfe ist.

Spoiler und Kurzzusammenfassung:
Weber gewinnt nicht (Abzüge Qualität, besonders die rostenden Aromaschienen - kenne ich selbst nur zu gut )
Sieger durchweg in allen Kategorien der Napoleon!
Aldi würde ich eventuell als Preis-Leistungs-Sieger für Wenignutzer nennen.
Toom wird viel kritisiert und verliert quasi gnadenlos. Komisch, dabei war dieser Grill letzten Monat bei Stiftung Warentest noch TestsiegerXD

Du siehst, anscheinend helfen solche Tests nur bedingt, ich denke du wirst dich trotzdem etwas einlesen müssen. Viel hängt natürlich auch einfach von dem eigenen Anspruch, den Bedürfnissen und letztendlich natürlich dem Budget ab.
Lass mal wissen was es geworden ist :-) Ich sehs auch so, wenn ich was fuer 120Eur bekomm dass mein Fleisch macht und ich gelegendlich nutze, muss ich nichts fuer 240Eur kaufen
@Timbooo1 ich kann dir nicht sagen welchen du aus deiner Auswahl kaufen sollst. Nur welchen du nicht kaufen solltest.
ich besitze den Enders san diego 3 gasgrill seit letzten Jahr und kann ihn nicht weiterempfehlen. Der Grill wird nicht richtig heiß. Das Thermometer kommt nur mit Glück auf maximal 230°. Manchmal steigt die nadel nicht mal über 170°
Total strange
1,5cm dicke Steaks brauchen damit mal locker 12minuten+ bis sie richtig gar sind. Es macht keinen Spaß damit zu grillen.
Ausserdem rostet er er trotz Abdeckplane extrem schnell und auch sehr viel. Ich wette das ich meinen deswegen spätestens nächstes Frühjahr wegwerfen kann. Ist mir aber egal weil ich eh einen anderen kaufen möchte
Bearbeitet von: "No_Pain_No_Gain" 20. Jun
C3Po20.06.2019 00:11

Ach Dieter, frustriert dass du noch immer mit deiner Schrottkarre durch …Ach Dieter, frustriert dass du noch immer mit deiner Schrottkarre durch Monnem cruisen musst?


Nein. Hab schon seit nem monat ein neues.
Für 150€ kannst du dir vielleicht einen mobilen Go anywhere Gas besorgen... Der Weber q2000 der hier vorgeschlagen wurde ist nur 50€ über den teuersten von dir vorgeschlagenen Grill... Alternativ kannst du schauen y ob du einen Aldi Enders Grill für 179€ im Abverkauf bekommst.. ich persönlich halte Gasgrills unterhalb vom weber q3000 ohne Möglichkeit des indirekten grillens für nicht sinnvoll. Ist aber auch meine Einstellung..
Schau bei ebay-Kleinanzeigen! Da habe ich meinen Broil King Monarch auch geschossen - für weit weniger als 150€!
Alternativ läuft ja gerade die 10% Aktion von eBay auf Garten, Terrasse etc. Vielleicht dort mal die Preise vergleichen
Klick
Zumindest ist direkt ein einfacher Grill verlinkt, inwiefern der was taugt, kann ich nicht beurteilen.
Doch ich vermute fast, wer billig kauft, kauft zweimal
Liebe Leute, echt vielen herzlichen Dank für den ganzen Input. Ich werde mich mal weiter umschauen und ggf. berichten was es geworden ist. Der Weber Grill ist ja nicht mehr im Angebot...
Zico198820.06.2019 12:41

Für 150€ kannst du dir vielleicht einen mobilen Go anywhere Gas be …Für 150€ kannst du dir vielleicht einen mobilen Go anywhere Gas besorgen... Der Weber q2000 der hier vorgeschlagen wurde ist nur 50€ über den teuersten von dir vorgeschlagenen Grill... Alternativ kannst du schauen y ob du einen Aldi Enders Grill für 179€ im Abverkauf bekommst.. ich persönlich halte Gasgrills unterhalb vom weber q3000 ohne Möglichkeit des indirekten grillens für nicht sinnvoll. Ist aber auch meine Einstellung..


Leider sind es knapp 120€. Der 50€ drüber ist, ist ein österreichischer Händler der anscheinend einen falschen Preis eingestellt hat, aber bestellen kann man ihn auch nicht zu dem Preis Aber 260€ gerade mit dem eBay Gutschein bei Hornbach auf ebay.
Bearbeitet von: "admin" 20. Jun
Mcgusto19.06.2019 23:09

Also für die schnelle würde ich dir den Beefer von Aldi empfehlen. 10 L …Also für die schnelle würde ich dir den Beefer von Aldi empfehlen. 10 Leute sind damit kein Problem. Geht extrem schnell, ist leicht zu reinigen und fast rauchfrei.Und die Steaks kriegen ein krasses Röstaroma


Für alles andere außer Steaks oder Pizza wird es dann aber schwierig oder?
Ich benutze seit ein paar Jahren für's schnelle Grillen zwischendurch (1-5 Personen) den Outdoorchef City 420 G mit der Gusseisen Grillplatte und bin absolut zufrieden!
Der Grill ist immer mal wieder für 129€ im Angebot (Prime day)
amazon.de/Out…c=1
admin20.06.2019 15:34

Leider sind es knapp 120€. Der 50€ drüber ist, ist ein österreichischer Hän …Leider sind es knapp 120€. Der 50€ drüber ist, ist ein österreichischer Händler der anscheinend einen falschen Preis eingestellt hat, aber bestellen kann man ihn auch nicht zu dem Preis Aber 260€ gerade mit dem eBay Gutschein bei Hornbach auf ebay.


Bin gerade in Tirol... Schau da vielleicht Mal vorbei
admin20.06.2019 15:40

Für alles andere außer Steaks oder Pizza wird es dann aber schwierig oder?


Also Grillgemüse in einer Gastroschale funktioniert auch super. Im Prinzip funktioniert vieles, man muss nur mit der Temperatur aufpassen da es sonst schnell verbrennt. Fisch geht auch bei minimalster Gaszufuhr und ganz unten.
22068973-Ctlr0.jpg
@Timbooo1: Hier für 100€

Erwarte da nicht zuviel, denn der schafft mit Mühe über 200°C.
Aber: was hilft ist eine Gusseisenplatte, denn die speichert die Hitze und Dein Steak erhält dann doch Röstaromen. Für ne schnelle Wurst oder ein Schnitzel (Steak das unter <1cm dick ist) geht das auch ohne Platte. Ansonsten kann man mit dem grillen und im Gegensatz zu anderen Grills sind die Seitentische klappbar.

EDIT: Der Broolyn schafft "nur" 220-230°C nach 20-30 Minuten, daher denke ich dieser wird nicht mehr schaffen, OHNE da irgendwelche Modifikationen wie abdichten des Garraums etc. durchzuführen...
Bearbeitet von: "platin" 21. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen