Gastnetzwerk für Ferienwohnungen vlt. mit Fritzbox

Nachdem hier ja einige bei den Diversen Fritzbox-deals zugeschlagen haben, wollte ich mal eine Frage zum Gastnetzwerkmodus loswerden.

Wir haben in unserem Haus auch zwei Ferienwohnungen. Hier würden wir jetzt gerne auch Wlan anbieten, bei der Fritzbox 7490 kann man dafür ja auch ein Gastwlan einrichten.

Wir wollen das so umsetzen, dass die Gäste unsere Nutzungsbedigungen unterschreiben sollen und dann ihr eigenes Passwort bekommen.
Weiter wollen wir diverse Internetseiten und Downloads sperren. Ist das möglich?

Ausserdem haben wir noch das Problem, dass bei uns nur dsl 3000 verfügbar ist. Kann man das Gastnetzwerk auch drosseln, damit die Gäste uns nicht total ausbremsen?

21 Kommentare

Lass doch deine armen Gäste Pornos schauen!

...und jetzt weiter mit produktiven Kommentaren.

Für sowas ist freifunk empfehlenswert. Dann biste aus dem Schneider falls was sein sollte...

DSL 3000 und Gastnetzwerk, lasst es lieber gleich sein, ehrlich.

Gedrosselt auf 1000 bringt das euren Gästen dann auch sehr viel. Würde doch keiner nutzen, außerdem ist es vielleicht auch ganz schön, wenn die Gäste mal Ruhe vom Internet haben? Wofür fährt man denn in den Urlaub?

Mario

DSL 3000 und Gastnetzwerk, lasst es lieber gleich sein, ehrlich. Gedrosselt auf 1000 bringt das euren Gästen dann auch sehr viel. Würde doch keiner nutzen, außerdem ist es vielleicht auch ganz schön, wenn die Gäste mal Ruhe vom Internet haben? Wofür fährt man denn in den Urlaub?



Ich habe DSL 1500 zu Hause und lebe damit ganz gut. Zum Surfen, Emails usw reicht das allemal. Wenn da z.B nur Edge vorhanden ist, freut man sich über jedes Kbit mehr

Mario

DSL 3000 und Gastnetzwerk, lasst es lieber gleich sein, ehrlich. Gedrosselt auf 1000 bringt das euren Gästen dann auch sehr viel. Würde doch keiner nutzen, außerdem ist es vielleicht auch ganz schön, wenn die Gäste mal Ruhe vom Internet haben? Wofür fährt man denn in den Urlaub?



Naja für E-Mails und mal suchen was es so in der Umgebung gibt ist wenigstens DSL 1000 nicht verkehrt.
Man kommt damit aus, im Urlaub eh.
Man spart sich halt die mobilen Daten

Besteht die Möglichkeit auf Magenta Hybrid umzusteigen?

Mario

DSL 3000 und Gastnetzwerk, lasst es lieber gleich sein, ehrlich. Gedrosselt auf 1000 bringt das euren Gästen dann auch sehr viel. Würde doch keiner nutzen, außerdem ist es vielleicht auch ganz schön, wenn die Gäste mal Ruhe vom Internet haben? Wofür fährt man denn in den Urlaub?



Naja wir haben die Wohnungen seit ca. 4 Jahren, am Anfang dachten wir auch, die Gäste sollen Urlaub machen und nicht surfen...aber jetzt wird immer häufiger danach gefragt, bzw ohne gar nicht erst gebucht.

Bei uns gibts noch dazu nur edge fürs Handy, somit ist dsl 1000 besser als nichts. Dazu kommen noch Gäste aus dem Ausland, die hier gar kein mobiles Internet haben.

muffin11



Alles klar.

Hier steht das recht gut: service.avm.de/hel…eis

Großteil ist also möglich, Drossel sollte über Quality-of-Service dann on demand erfolgen, einfach eure Geräte mit einer hohen Priorität definieren und gut ist.

Ich hatte selbiges "Problem" und wollte es mit der Fritzbox lösen, die Lösungen waren allesamt allerdings nicht wirklich das was ich eigentlich haben wollte. Ich habe mir dann einen günstigen und geeigneten Router gekauft und OpenWRT installiert. Jetzt haben meine Gäste ein komplett eigenes Netzwerk, kein Zugriff auf mein privates Netzwerk und die Einstellmöglichkeiten in OpenWRT sind grandios, vor allem kann ich dort direkt die Down und Uploadrate einstellen für das komplette Gastnetzwerk ohne mit Prioritäten arbeiten zu müssen.

Ggf. ja auch für dich eine Lösung, bei Fragen oder ähnlichem einfach PN

BlackGemy

Ich hatte selbiges "Problem" und wollte es mit der Fritzbox lösen, die Lösungen waren allesamt allerdings nicht wirklich das was ich eigentlich haben wollte. Ich habe mir dann einen günstigen und geeigneten Router gekauft und OpenWRT installiert. Jetzt haben meine Gäste ein komplett eigenes Netzwerk, kein Zugriff auf mein privates Netzwerk und die Einstellmöglichkeiten in OpenWRT sind grandios, vor allem kann ich dort direkt die Down und Uploadrate einstellen für das komplette Gastnetzwerk ohne mit Prioritäten arbeiten zu müssen. Ggf. ja auch für dich eine Lösung, bei Fragen oder ähnlichem einfach PN



Das Hauptproblem besteht weiterhin in der Haftung. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

BlackGemy

Ich hatte selbiges "Problem" und wollte es mit der Fritzbox lösen, die Lösungen waren allesamt allerdings nicht wirklich das was ich eigentlich haben wollte. Ich habe mir dann einen günstigen und geeigneten Router gekauft und OpenWRT installiert. Jetzt haben meine Gäste ein komplett eigenes Netzwerk, kein Zugriff auf mein privates Netzwerk und die Einstellmöglichkeiten in OpenWRT sind grandios, vor allem kann ich dort direkt die Down und Uploadrate einstellen für das komplette Gastnetzwerk ohne mit Prioritäten arbeiten zu müssen. Ggf. ja auch für dich eine Lösung, bei Fragen oder ähnlichem einfach PN



naja, leider nicht. Ich werde auf ip-Telefonie umgestellt, brauche daher eh eine Fritzbox, um meine ISDN-Anlage mit Fax weiter zu betreiben. Dachte, damit kann ich dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

muffin11

Bei uns gibts noch dazu nur edge fürs Handy, somit ist dsl 1000 besser als nichts. Dazu kommen noch Gäste aus dem Ausland, die hier gar kein mobiles Internet haben.



Wirklich in allen 3 Netzen (Telekom, Vodafone, o2/e+) nur edge?

Mit einer günstigen Prepaid SIM kannst Du direkt prüfen, wie der tatsächliche Empfang der anderen Netze dort ist.

Telekom Prepaid LTE SIM Karte: t-mobile.de/pre…tml
Vodafone Prepaid LTE SIM Karte: vodafone.de/pri…tml
o2 Prepaid LTE SIM Karte: o2-freikarte.de/pre…op/


Oder vorher die Verfügbarkeitsausbaukarten checken:

Telekom: t-mobile.de/net…bau
Vodafone: vodafone.de/pri…tml
o2/e+: o2online.de/hil…tz/

So kannst Du Deinen Gästen gleich mitteilen, welches Netz im Ort am besten geeignet ist für den mobilen Datenverkehr.
Das wäre ein Service

Prepaid Karten können die sich dann im örtlichen Supermarkt kaufen. Oder Du hälst direkt welche auf Lager zum verkaufen bereit für Deine Gäste

muffin11

Bei uns gibts noch dazu nur edge fürs Handy, somit ist dsl 1000 besser als nichts. Dazu kommen noch Gäste aus dem Ausland, die hier gar kein mobiles Internet haben.



Telekom/Congstar im Haus nur edge, vor der Tür 3G
O2/e-Plus nur edge
vodafone laut karte LTE...jedoch steht bei den anderen Netzabdeckungskarten auch überall LTE

Also ist DSL die einzige, wenn auch langsame, Alternative

Wie gesagt frag mal bei der Telekom an ob Magenta hybrid Verfügbar ist, für etwas mehr bekommst du so weiterhin 3000 über die Leitung und bis zu 50k ungedrosselt über den Mobilfunk. Das LTE Signal kann durch Bäume, Wände etc. gestört werden, selbst wenn nur 16k ankommen sollte es ja deutlich mehr als jetzt sein hinter den Hybrid Router kann man immer noch ne Fritz legen.

BlackGemy

Ich hatte selbiges "Problem" und wollte es mit der Fritzbox lösen, die Lösungen waren allesamt allerdings nicht wirklich das was ich eigentlich haben wollte. Ich habe mir dann einen günstigen und geeigneten Router gekauft und OpenWRT installiert. Jetzt haben meine Gäste ein komplett eigenes Netzwerk, kein Zugriff auf mein privates Netzwerk und die Einstellmöglichkeiten in OpenWRT sind grandios, vor allem kann ich dort direkt die Down und Uploadrate einstellen für das komplette Gastnetzwerk ohne mit Prioritäten arbeiten zu müssen. Ggf. ja auch für dich eine Lösung, bei Fragen oder ähnlichem einfach PN

gorgonz0la



Du hast mich da falsch verstanden... den neuen Router hängst du hinter die Fritzbox als LAN Gerät. Der Router ist dann nur fürs Gästenetz, du betreibst also 2 Geräte.


OpenWRT beherrscht auch ein Captive Portal, man kann also hier den Zugang dann erst erlauben wenn der Nutzer zugestimmt hat, ebenfalls ist weitgehendes Logging sowie Sperren von Downloads, Webseiten, Schlagwörtern und ähnliches möglich. Aber ja... richtig raus ist man damit natürlich dennoch nicht...

ich glaube, ich kaufe mir die 7490, werde dann das Gastnetzwerk mit Nutzervereinbarung einrichten und unsere Geräte priorisieren. Für den Fall, dass mir kurzfristig zu viel Leistung fehlt, kann ich ja kurz das Gastnetzwerk ausschalten

Priorisieren bringt leider nichts.

dodo2

Priorisieren bringt leider nichts.


Warum? Wenn ich doch meine Geräte priorisiere, dann habe ich doch da volle Leistung, solange ich sie brauche, wenn ich sie nicht mehr brauche, wird die Leistung weitergegeben...
Oder sehe ich hier etwas falsch
Link

Das funktioniert in der Praxis leider nicht so gut.

Priorisierung bringt tatsächlich null. Soweit ich weiß hat das nur Auswirkungen auf den Upload.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Congstar PSN gesperrt?810
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?79
    3. Nivea und Parabene77
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro37

    Weitere Diskussionen