Gearbest: DHL Express will hohe Gebühr

12
eingestellt am 23. Nov 2017
Hallo,

Ich habe diesen Monat bei Gearbest Xiaomi Kopfhörer bestellt, zu welchen es kostenlosen DHL Express Versand gab. Da es mir total praktisch schien, hab ich direkt noch ein Mi Band 2 dazugelegt. Ich war der Meinung gehört zu haben, dass es bei Express-Sendungen in der Regel keine Zoll-Probleme geben würde. Selbst wenn, zahl ich halt die 5€ und bekomme noch mein Mi Band 2 ziemlich zügig. Aber falsch gedacht. Nachdem mein Paket in Leipzig festhing, habe ich bei DHL angerufen und mir wurde gesagt, ich soll einen Zahlungsnachweis per Email schicken. Dazu hieß es, dass ich aufgrund des Betrages von ca 28€ nur die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% zahlen müsste.
Heute sollte das Paket nun kommen, das hab ich aber verpasst. Auf der Karte steht, es wären knapp 20€ zu zahlen! Komm ich da nun irgendwie drumherum? Es scheint, als würde DHL Express eine Gebühr in Höhe von 14,90€ nehmen dafür, dass man den Zoll an der Tür zahlt oder so.

Wie sollte ich weiter verfahren? Mir fallen dazu folgende Möglichkeiten ein:
-20€ zahlen und es als Lehrgeld sehen.
-Die Ware zurückgehen lassen und auf eine Rückerstattung von Gearbest oder PayPal hoffen. Da habe ich aber die Befürchtung, dass ich am Ende leer ausgehe und der Schaden (28€) höher ist, als das Lehrgeld, das ich zahlen würde.
-Bei DHL Express anrufen und rumjammern. Ich habe was von einer möglichen Selbstverzollung gelesen, aber auch da hieß es, dass DHL für die Weiterleitung eine Gebühr von 12€ nimmt und sich dabei nochmal gut Zeit lässt. In dem Fall hätte ich nur 3€ gespart im Vergleich zu Variante 1

Was könnt ihr mir empfehlen? Komme ich irgendwie an das Paket ohne diese perverse Gebühr zu zahlen, die die Hälfte vom Warenwert bzw das Dreifache der Einfuhrumsatzsteuer beträgt?
Zusätzliche Info
12 Kommentare
Bei DHL Express (nicht DHL Paket) ist keine Selbstverzollung (Umleitung und Abholung beim Zoll) möglich, es ist quasi Teil des "Express", dass deine Sendung nicht beim Zoll landet. Bei anderen Versanddienstleistern gibt es ein paar Tricks sich gegen diese Gebühren zu wehren ("Bitte belegen Sie mir schriftlich, dass ich sie mit der Verzollung beauftragt habe" klappte ganz gut bei nachträglicher Rechnungsstellung [iirc UPS]). Bei DHL Express klappt das halt nicht, weil du sonst deine Sendung erst gar nicht ausgehändigt bekommst. Quengeln an der Hotline kann man sicherlich versuchen, ich würde mir da aber keine Chancen ausrechnen… Du bist nicht der erste. "…AGBs… blablub." Erfolgreicher scheint mir beim Händler zu quengeln. Aber auch da kannst du nur auf Kulanz hoffen.
Bearbeitet von: "asdfasdfasdfasdfasdfasdf" 23. Nov 2017
Ja, DHL verlangt eine Gebühr wenn Sie die Ware für dich verzollen (ich glaube die nennt sich Kapitalbereitstellungsgebühr, oder so).
Nicht annehmen ist wie du schon selbst gesehen hast riskant, da es alles andere als sicher ist, dass du dein Geld wieder bekommst. Ansonsten würde ich es dann wohl zahlen, dann habe ich immerhin etwas, wenn es auch recht teuer war.
Ansonsten beim nächsten Mal einfach unter der Freigrenze von ~26€ bleiben, dann wird alles gut. DHL verzollt eigentlich immer. Du hast das Express wohl mit Germany Express verwechselt von zB Gearbest. Da kommst du um die Verzollung drum rum, da du nicht Importeur bist sondern Gearbest deine Bestellung durch eine Importfirma importieren lässt und dann zu dir innerhalb Europa weiter verschickt.
Bei Gearbest kannst du ja auf jeden Fall mal rumjammern, vielleicht bekommst du die EUSt zumindest erstattet, aber mach dir da keine allzugroßen Hoffnungen.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 23. Nov 2017
Zahlen und als Lehrgeld verbuchen.

DHL legt das Geld für dich vor und die Kapitalbereitstellungsprovision sind etwa 14 Euro. Hast halt einfach über der Freigrenze bestellt.
Die "Postverzollung" kostet als "Dienstleistung" immer Geld, unabhängig ob da ne Gaming Maus für 1€ drin steckt. Gebühren schwirrten herum um 28.50€. Früher leitete die Post das kostenlos weiter.
Hatte auch die Kopfhörer bei GearBest bestellt und noch ein Armband für die Amazfit BIP dazu.

Bei mir sah es so aus...

Mi, 22.11.17 10:01 RATINGEN, Deutschland Sendung wurde zugestellt
Mi, 22.11.17 08:06 RATINGEN, Deutschland in Auslieferung durch Kurier
Mi, 22.11.17 07:56 Düsseldorf, Deutschland in Auslieferung durch Kurier
Mi, 22.11.17 07:52 Düsseldorf, Deutschland Sendung ist im Zustellstandort eingegangen
Mi, 22.11.17 05:12 COLOGNE, Deutschland Sendung hat die DHL-Station in verlassen
Mi, 22.11.17 02:48 COLOGNE, Deutschland Sendung sortiert in
Mi, 22.11.17 02:12 COLOGNE, Deutschland Ankunft im DHL Verteilzentrum in
Di, 21.11.17 23:07 SCHKEUDITZ, Deutschland Sendung sortiert in
Di, 21.11.17 22:47 SCHKEUDITZ, Deutschland Verzollung abgeschlossen in
Di, 21.11.17 18:45 SCHKEUDITZ, Deutschland Ankunft im DHL Verteilzentrum in
Di, 21.11.17 08:40 HONG KONG, Hong Kong Sendung hat die DHL-Station in verlassen
Di, 21.11.17 03:27 HONG KONG, Hong Kong Sendung zur Aufbewahrung in der Station
Mo, 20.11.17 19:11 SHENZHEN, China Sendung wurde abgeholt

Wahnsinn wie schnell das gehen kann
Gabs da nicht nen Trick mit DHL ne Laschrifterlaubnis geben?
Xer023. Nov 2017

Gabs da nicht nen Trick mit DHL ne Laschrifterlaubnis geben?


Ja, aber im Nachhinein geht das natürlich nicht mehr. Kann mir nicht vorstellen das DHL auf rumgejammer wegen gerade mal 20€ eingeht.
android-hilfe.de/for…tml
Marcel198823. Nov 2017

Hatte auch die Kopfhörer bei GearBest bestellt und noch ein Armband für d …Hatte auch die Kopfhörer bei GearBest bestellt und noch ein Armband für die Amazfit BIP dazu.Bei mir sah es so aus...



Welcher Warenwert stand denn auf dem Päckchen? Bei einer Smartwatch und Kopfhörern werden die doch wohl kaum etwas unter 23€ angegeben haben...


Xer023. Nov 2017

Gabs da nicht nen Trick mit DHL ne Laschrifterlaubnis geben?


Wäre für die Zukunft vielleicht echt sinnvoll. Allerdings weiß ich nicht ob mir das so geheuer ist, wenn die das Geld immer direkt abbuchen können sobald da was für mich ankommt

Außerdem: Weiß jemand bei welchen Artikeln man noch den kostenlosen Express Versand bekommt? Bzw warum überhaupt?
Xer023. Nov 2017

Gabs da nicht nen Trick mit DHL ne Laschrifterlaubnis geben?


bitte ausführlicher. danke
ZiggieAG24. Nov 2017

bitte ausführlicher. danke


Du musst dir - Ich glaube über die Hotline - ein Kundenkonto bei DHL Express anlegen. Dann unterschreibst du ein Ladtschriftmandat für anfallende Einfuhrumsatzsteuern bzw Zölle. Dann wird DHL Express in Zukunft die Steuer von deinem Konto abbuchen und die Gebühr in Höhe von ca 15 Euro nicht berechnen.
vielen Dank für Ihre Anfrage zur Befreiung der Kapitalbereitstellungsprovision.

Eine DHL-Kunden-Nummer bzw. ein SEPA-Mandat kann, aus prozessualen Gründen in dieser Sache, ab sofort, nur noch an Einzelunternehmen, Personengesellschaften oder an juristische Personen vergeben werden. Deshalb müssen wir Ihren Antrag zur
Einrichtung einer DHL-Kunden-Nummer bzw. eines SEPA-Mandats ablehnen

Zur Information, allein die Einrichtung einer DHL-Kunden-Nummer bzw. die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats führt nicht automatisch zu einer Befreiung von der Kapitalbereitstellungsprovision. Zusätzlich müssen hierzu auch noch andere Voraussetzungen vorliegen. Der Kunde muss für die DHL Express GmbH eine Verzollungsvollmacht/ Importanweisung erteilen. Dabei muss dann auch eine EORI-Nr. von den Zollbehörden vorhanden sein.

FAQ zu Zollthemen finden Sie auch unter:
dhl.de/de/…tml

Wenn diese Voraussetzungen vorliegen, senden wir Ihnen gerne die notwendigen Unterlagen zur Befreiung der Kapitalbereitstellungsprovision zu.

Wir hier vom Stammdatenteam pflegen nur die Kundenstammdaten der verschiedensten Gesellschaften im Konzern der Deutschen Post AG, so auch für die DHL Express GmbH. Zu Verträgen / Regelungen, die die einzelnen Gesellschaften betreffen können wir ansonsten keine näheren Aussagen treffen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Stammdatenteam Zoll
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler