7 Kommentare

Ersparnis müsste massiv sein und ich würde mir die Smart Werte zeigen lassen.

Ich nehme grundsätzlich Abstand von gebrauchten Elektronikartikeln.
Nichts geht häufiger defekt, als Elektronik.
Bei Garantieansprüchen gegenüber dem Hersteller kommt es oft zu Problemen, da man nicht der Erstkäufer ist usw...

dodo2

Ich nehme grundsätzlich Abstand von gebrauchten Elektronikartikeln.Nichts geht häufiger defekt, als Elektronik.Bei Garantieansprüchen gegenüber dem Hersteller kommt es oft zu Problemen, da man nicht der Erstkäufer ist usw...



Es kommt drauf an. Ich habe eine gebrauchte Festplatte 120GB für 5€ gekauft. Keine SSD, sondern HDD. Aber das ist mir egal, denn ich nutze es, um dort die FKK Videos zu speichern. Da wäre es mir piep egal, wenn die Platte auch brennen würde, zumal mit 5€ ja nicht viel Kosten entstanden sind.

dodo2

Ich nehme grundsätzlich Abstand von gebrauchten Elektronikartikeln.Nichts geht häufiger defekt, als Elektronik.Bei Garantieansprüchen gegenüber dem Hersteller kommt es oft zu Problemen, da man nicht der Erstkäufer ist usw...



Ja bei 5 €

Festplatten und SSDs nur ungern gebraucht. Vielleicht von Bekannten, die ihre SSD gegen eine größere tauschen wollen oder so. Und vorher die SMART-Werte anschauen.

Zur Datensicherheit (safety) würde ich sagen, dass es auf den Einsatzzweck ankommt. Wenn man ein vernünftiges Backup-Konzept hat, dann ist es auch eigentlich ganz egal, weil man da der Ausfall ja praktisch geplant ist. Ob sich dann preislich lohnt ist eine Andere Frage.

Bearbeitet von: "doubleK" 23. August

doubleK

(safty)


witzig

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DVB-T2 Receiver810
    2. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    3. Ein etwas anderer Deal...1622
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1216

    Weitere Diskussionen