Gebrauchter Laptop gekauft, welches Zubehör gehört dazu

49
eingestellt am 11. Feb
Ich habe einen gebrauchten Laptop gekauft in der Beschreibung war er ganz gut beschrieben, jetzt kam der Laptop, aber ohne Netzteil. Das Netzteil wurde nicht extra erwähnt, aber es wurde auch nicht erwähnt, dass es nicht dazu gehört. Kann ich da etwas machen? Der Verkäufer sagt, er hat kein Netzteil. Habe ich einfach Lehrgeld bezahlt? Was würdet ihr machen?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
6hellhammer611.02.2020 20:51

Dann frag Ihn Mal wie er das Laptop betrieben hat, oder verkauft er Ihn …Dann frag Ihn Mal wie er das Laptop betrieben hat, oder verkauft er Ihn weil der Akku leer ist



Wird schon funktioniert haben, lag ja in einem verschlossenen Fahrzeug Netzteil lag leider nicht daneben
Wenn nicht extra erwähnt wird, dass es nicht dabei ist, würde ich davon ausgehen, dass es dabei ist.

Auch wenn es ein Gebrauchtgerät ist, darf man meiner Meinung nach davon ausgehen, dass das zum Betrieb notwendige Zubehör mitgeliefert wird, wenn es nicht anders beschrieben ist.

Ich würde ihn an deiner Stelle zur Lieferung eines Netzteils auffordern.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 11. Feb
Wieso ? er hat ein Laptop verkauft und du hast ein Laptop bekommen. Von nem Netzteil war doch nie die rede. Und du hast nicht nachgefragt.
Ich würde mich auf den Standpunkt stellen, dass zu einem Laptop ein Netzteil gehört, wenn nicht ausdrücklich beschrieben ist, dass es fehlt.
49 Kommentare
Kauf dir ein gebrauchtes.
Dann frag Ihn Mal wie er das Laptop betrieben hat, oder verkauft er Ihn weil der Akku leer ist
Ich würde mich auf den Standpunkt stellen, dass zu einem Laptop ein Netzteil gehört, wenn nicht ausdrücklich beschrieben ist, dass es fehlt.
Wenn nicht extra erwähnt wird, dass es nicht dabei ist, würde ich davon ausgehen, dass es dabei ist.

Auch wenn es ein Gebrauchtgerät ist, darf man meiner Meinung nach davon ausgehen, dass das zum Betrieb notwendige Zubehör mitgeliefert wird, wenn es nicht anders beschrieben ist.

Ich würde ihn an deiner Stelle zur Lieferung eines Netzteils auffordern.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 11. Feb
Wieso ? er hat ein Laptop verkauft und du hast ein Laptop bekommen. Von nem Netzteil war doch nie die rede. Und du hast nicht nachgefragt.
Naja, wenn der Verkäufer nur ein Laptop inseriert hat, würde ich auch sagen, dass das dann so korrekt ist. Oder war noch irgendwie die Rede von vorhandenem Zubehör?

Würde mir an deiner Stelle auch einfach eins seperat besorgen, und bei den nächsten Käufen lieber einmal mehr nachfragen (mache ich inzwischen genauso)..
Bearbeitet von: "firewalker2k" 11. Feb
Bei Privatkauf sollte man meistens nachfragen was genau im Lieferumfang ist. Aber natürlich ist es kein Standard das es dabei ist, man muss ja nicht in die Beschreibung schreiben was nicht dabei ist, macht Sinn oder? Sondern genau das was dabei ist
6hellhammer611.02.2020 20:51

Dann frag Ihn Mal wie er das Laptop betrieben hat, oder verkauft er Ihn …Dann frag Ihn Mal wie er das Laptop betrieben hat, oder verkauft er Ihn weil der Akku leer ist



Wird schon funktioniert haben, lag ja in einem verschlossenen Fahrzeug Netzteil lag leider nicht daneben
Für mich ist ein Netzteil Bestandteil eines Laptops und wenn das nicht ausgeschlossen wird kann man davon ausgehen das es dabei ist. Anders wäre es wenn ein Netzteil ein Zubehör wäre das man immer extra kaufen muss.

Bei nem Tv ist ja auch immer eine Fernbedienung dabei, die kann man dann auch nicht einfach verschweigen wenn diese fehlt.
Bearbeitet von: "1cast" 11. Feb
iProModzZ_11.02.2020 21:05

Bei Privatkauf sollte man meistens nachfragen was genau im Lieferumfang …Bei Privatkauf sollte man meistens nachfragen was genau im Lieferumfang ist. Aber natürlich ist es kein Standard das es dabei ist, man muss ja nicht in die Beschreibung schreiben was nicht dabei ist, macht Sinn oder? Sondern genau das was dabei ist


Kein Standard ? GIbt es einen Hersteller der ein Laptop ohne Netzteil anbietet ? Ich finde schon das man bei Sachen die zwingend zu einem Gerät gehören dazuschreiben sollte wenn diese fehlen.
Bearbeitet von: "1cast" 11. Feb
Ein fairer Verkäufer erwähnt das fehlende Netzteil. Mach den Kerl fertig! Mit PayPal bezahlt?
1cast11.02.2020 21:11

Kein Standard ? GIbt es einen Hersteller der ein Laptop ohne Netzteil …Kein Standard ? GIbt es einen Hersteller der ein Laptop ohne Netzteil anbietet ? Ich finde schon das man bei Sachen die zwingend zu einem Gerät gehören dazuschreiben sollte wenn diese fehlen.



Haste es vom Hersteller oder Händler? Nein. Und bei Privatverkauf ist nichts standard. Du zahlst für das was verkauft wird. Steht es nicht drin, ist es nicht dabei.
Auf Netzteil bestehen da dies notwendig ist um den Artikel zu betreiben. Oder hat er ihn als defekt oder als Ersatzteil vkt?
wenn ich verkaufe liste ich immer den kompletten lieferumfang auf und sowas würde ich FETT erwähnen.. rechtlich schwierig wenn es nirgends angegeben war, bin ich mir unsicher.. dreist und bewusst war es allemale. würde mir den stress aber auch nicht geben falls er sich quer stellt.. netzteile sollte es ja recht günstig (neu wie auch gebraucht) geben.. am ende hast du immerhin draus gelernt
Moamoa11.02.2020 20:54

Wieso ? er hat ein Laptop verkauft und du hast ein Laptop bekommen. Von …Wieso ? er hat ein Laptop verkauft und du hast ein Laptop bekommen. Von nem Netzteil war doch nie die rede. Und du hast nicht nachgefragt.



Du kaufst ein Auto und als du es abholst, sind keine Autoreifen montiert. Oder meinetwegen auch kein Autoschlüssel vorhanden. Das ist dann auch in Ordnung?

Ich würde den Verkäufer kontaktieren. Ein Netzteil sollte, auch bei Privatverkauf, dabei sein. Sofern es in der Beschreibung nicht als fehlend deklariert ist. Ein Netzteil gehört dazu.
Onlineur11.02.2020 21:37

Du kaufst ein Auto und als du es abholst, sind keine Autoreifen montiert. …Du kaufst ein Auto und als du es abholst, sind keine Autoreifen montiert. Oder meinetwegen auch kein Autoschlüssel vorhanden.


oder der Hersteller deinstalliert dir den Autopilot
Ein Netzteil ist letztendlich Zubehör und wenn nicht explizit dabei steht, dass es dabei ist, solltest du auch nicht davon ausgehen. Was meint ihr, warum in (korrekten) Produktbeschreibungen das Netzteil immer extra im Lieferumfang angegeben wird?


Ist also Lehrgeld. Wäre es aber doch wohl auch, wenn dir das Netzteil zustehen würde, oder wolltest du deswegen sonst vor Gericht ziehen?
Habe auch mal eine Infrarot Tastatur verkauft. Der Käufer meinte im Nachgang wo denn das Stromkabel sei? Ich meinte, ich habe in der Versteigerung nicht angegeben, das eins dabei sei
Gab keine Bewertung von ihm aber ansonsten alles gut.

Wenn’s nicht drin steht ist es auch nicht drin. Der Autovergleich hingt in der Regel, da im Privatverkauf fast ausschließlich gilt: Verkauft wie gesehen. Bei meinen Käufen von Händlern war die Bereifung Teil des Kaufvertrages.
Auf jeden Fall Lehrgeld bezahlt, vielleicht stammt das Gerät auch aus einem Einbruch, wer weiß .
Vlt mal die Seriennummer bei der Polizei anfragen ?
Ein Netzteil gehört ganz klar zu einem (funktionierenden) Notebook dazu.
Eine Dockingstation oder ein (zweites) Reisenetzteil wäre gesondertes Zubehör.
Wenn ich einen voll funktionsfähigen PC erwerbe und da ist kein Netzteil drin würde ich das genauso für nicht korrekt halten. Nur weiß beim einen fest eingebaut ist und beim anderen nur “neben dran” liegt macht das für mich keinen Unterschied.

Zudem bekommt man bei so einem Angebot das Gefühl das Notebook sei geklaut. Er wird es ja wohl kaum ohne Stromversorgung betrieben haben können.

Ich würde ihn darauf hinweisen dass dies zur korrekten Funktion dazu gehört.

eBay? Kleinanzeigen? Forum? Wo gekauft?
lydrian11.02.2020 23:50

Habe auch mal eine Infrarot Tastatur verkauft. Der Käufer meinte im …Habe auch mal eine Infrarot Tastatur verkauft. Der Käufer meinte im Nachgang wo denn das Stromkabel sei? Ich meinte, ich habe in der Versteigerung nicht angegeben, das eins dabei seiGab keine Bewertung von ihm aber ansonsten alles gut. Wenn’s nicht drin steht ist es auch nicht drin. Der Autovergleich hingt in der Regel, da im Privatverkauf fast ausschließlich gilt: Verkauft wie gesehen. Bei meinen Käufen von Händlern war die Bereifung Teil des Kaufvertrages.


Hast aber sicher absichtlich nicht angegeben dass kein Stromkabel dabei ist, weil du darauf gehofft hast dadurch mehr Geld dafür zu bekommen.
Allerdings gehe ich davon aus, dass dort nur ein Standard USB Kabel oder gar normale Batterien notwendig sind und nicht wie hier ein (wahrscheinlich sogar Hersteller-spezifisches) Netzteil.

Jemand der “sauber” verkauft listet auf was vom zum Betrieb notwendigen Zubehör fehlt. Seriöse Anzeigen für Handys beinhalten ja sogar im Normalfall, wenn die 0-8-15 Billigkopfhörer nicht dabei sind.
Computer_Jay12.02.2020 06:54

Hast aber sicher absichtlich nicht angegeben dass kein Stromkabel dabei …Hast aber sicher absichtlich nicht angegeben dass kein Stromkabel dabei ist, weil du darauf gehofft hast dadurch mehr Geld dafür zu bekommen. Allerdings gehe ich davon aus, dass dort nur ein Standard USB Kabel oder gar normale Batterien notwendig sind und nicht wie hier ein (wahrscheinlich sogar Hersteller-spezifisches) Netzteil.Jemand der “sauber” verkauft listet auf was vom zum Betrieb notwendigen Zubehör fehlt. Seriöse Anzeigen für Handys beinhalten ja sogar im Normalfall, wenn die 0-8-15 Billigkopfhörer nicht dabei sind.


Nee, ich habe die Tastatur mit Bluetooth benutzt und mir war entfallen, dass das überhaupt ein Kabel dabei war. Es war ein Standard USB-Kabel.
Hm, klar. Einerseits geht man gerade bei einem Laptop davon aus, dass auch bei Gebrauchtkäufen zumindest das Netzteil dabei ist.

Allerdings gehe ich als Laie stark davon aus dass, solange es nicht auf den Bildern oder in der Beschreibung auftaucht, du nicht darauf bestehen kannst. Genau deshalb fragt man ja auch immer verbindlich nach, was genau mitgeliefert wird. Zahl das Lehrgeld und gut ists.
Bei Kauf von gebrauchten Artikeln sollte man sich immer vorher bezüglich Zustand und Lieferumfang rückversichern - sonst ärgert man sich hinterher.
Ich habe z.B. bei Kleinanzeigen schon öfter gebrauchte LEGO Sets gekauft und jedes Mal frage ich nach "ist das Set vollständig" (= alles dabei, was in der Anleitung erwähnt wird) - sagt der Käufer hier ja, kann ich ihn später darauf festnageln.
2x kam es bereits vor, dass Teile dann doch gefehlt haben (ich bin dann auch kleinlich und prüfe das mit Teileliste nach) - in beiden Fällen konnte der Käufer die Teile nicht nachliefern, so dass ich dank PayPal Käuferschutz die Kosten für die Nachbestellung auf dem Weg zurückholen konnte.
Wie immer sind auch die Bilder Bestandteil der Auktion. War hier ein Netzteil zu sehen? Dann eher schlecht für den OP.

Als sehr netter Verkäufer hätte man das erwähnen können, aber man muss es nicht. Gerade heutzutage haben viele Laptops ja ähnliche Anschlüsse, sodass ein Käufer ggfs das Netzteil schon hat oder einfach nicht braucht.
Wenn ich mir auf eBay einen LKW kaufe, ist dann der Sprit auch schon mit im Tank?
Du hast kein anrecht auf das Netzteil, bei den ganzen Nintendo-Konsolen gibt es auch kein Netzteil mehr dazu
Gegenstand bei Auktionen / Verkäufen ist was explizit aufgeführt ist. Was anderes wäre eine fehlende Festplatte oder andere fest verbaute Teile des Laptops, die müssten erwähnt werden. Ein Netzteil nicht zu erwähnen und nicht mitzuliefern ist vielleicht nicht die supernette Art, aber rechtlich einwandfrei. Und "wovon jemand ausgeht" interessiert niemanden, der nächste "geht von einer Tasche aus, schließlich musste der Laptop ja transportiert werden"...
Blablabla. Hol dir doch einfach ein Netzteil. Muss ja nicht mal Original sein. Ich wette für 20€ bekommst das bei den einschlägigen Portalen. Aber da du den Typ des Notebooks nicht genannt hast, können wir dir hier nicht weiterhelfen.
Das ist ja haarsträubend, was hier geschrieben wird.
Zubehör, das zum Betrieb notwendig ist, muss freilich mitgeliefert werden.
Das Netzteil ist, anders als beispielsweise eine Tasche, zum regulären Betrieb notwendig.

Entsprechend wird bei Neuware seitens des Herstellers extra erwähnt, dass notwendige Batterien oder ein Netzteil nicht beiliegt.
Trollhammer12.02.2020 08:38

Gegenstand bei Auktionen / Verkäufen ist was explizit aufgeführt ist. Was a …Gegenstand bei Auktionen / Verkäufen ist was explizit aufgeführt ist. Was anderes wäre eine fehlende Festplatte oder andere fest verbaute Teile des Laptops, die müssten erwähnt werden. Ein Netzteil nicht zu erwähnen und nicht mitzuliefern ist vielleicht nicht die supernette Art, aber rechtlich einwandfrei. Und "wovon jemand ausgeht" interessiert niemanden, der nächste "geht von einer Tasche aus, schließlich musste der Laptop ja transportiert werden"...


Also wenn jemand schreibt er verkauft Notebook XYZ (mit exakter Herstellernummer), aber ansonsten ohne Details - man kauft es und stellt anschließend fest dass eine kleinere oder gar keine Festplatte verbaut ist, oder dass weniger RAM verbaut ist, ist das in Ordnung?
Rechtlich ist das ganze sowieso den ganzen Aufwand nicht wert. Mir geht es eher darum, was korrekt ist. Hat meiner Meinung nach nichts mit “super nett” zu tun wenn man erwähnt dass zum Betrieb notwendige Gegenstände dabei sind.

Dass man als Käufer vorsichtig sein sollte und explizit nachfragen stimmt sicherlich. Liegt aber leider auch daran, dass immer wieder Leute solche Details absichtlich weg lassen, um damit mehr zu verdienen.

Aber ich seh schon, auf einem Portal wie mydealz scheinen einige tatsächlich nur auf den eigenen Vorteil aus zu sein. Reputation und Fairness sind da dann wohl egal.
Computer_Jay12.02.2020 12:01

Also wenn jemand schreibt er verkauft Notebook XYZ (mit exakter …Also wenn jemand schreibt er verkauft Notebook XYZ (mit exakter Herstellernummer), aber ansonsten ohne Details - man kauft es und stellt anschließend fest dass eine kleinere oder gar keine Festplatte verbaut ist, oder dass weniger RAM verbaut ist, ist das in Ordnung?Rechtlich ist das ganze sowieso den ganzen Aufwand nicht wert. Mir geht es eher darum, was korrekt ist. Hat meiner Meinung nach nichts mit “super nett” zu tun wenn man erwähnt dass zum Betrieb notwendige Gegenstände dabei sind. Dass man als Käufer vorsichtig sein sollte und explizit nachfragen stimmt sicherlich. Liegt aber leider auch daran, dass immer wieder Leute solche Details absichtlich weg lassen, um damit mehr zu verdienen.Aber ich seh schon, auf einem Portal wie mydealz scheinen einige tatsächlich nur auf den eigenen Vorteil aus zu sein. Reputation und Fairness sind da dann wohl egal.



Das ist dann eine Modifikation des verkauften Gerätes welche im Angebot adäquat erwähnt werden muss. Äpfel und Birnen.
TabulaRazor12.02.2020 12:08

Das ist dann eine Modifikation des verkauften Gerätes welche im Angebot …Das ist dann eine Modifikation des verkauften Gerätes welche im Angebot adäquat erwähnt werden muss. Äpfel und Birnen.


Also das Netzteil aus dem laut Hersteller Standardmäßigem Lieferumfang zu entfernen ist keine “Modifikation” des Artikels? Wo fängt eine Modifikation an? Beim Netzteil nicht, weil das einfach ein- und ausgesteckt werden kann? Beim Akku, der einfach rausgezogen werden kann? Bei einer CRU (customer replacement unit)? Oder erst bei Teilen die man als Kunde nicht ohne Garantieverlust ändern darf?
Computer_Jay12.02.2020 12:01

Also wenn jemand schreibt er verkauft Notebook XYZ (mit exakter …Also wenn jemand schreibt er verkauft Notebook XYZ (mit exakter Herstellernummer), aber ansonsten ohne Details - man kauft es und stellt anschließend fest dass eine kleinere oder gar keine Festplatte verbaut ist, oder dass weniger RAM verbaut ist, ist das in Ordnung?Rechtlich ist das ganze sowieso den ganzen Aufwand nicht wert. Mir geht es eher darum, was korrekt ist. Hat meiner Meinung nach nichts mit “super nett” zu tun wenn man erwähnt dass zum Betrieb notwendige Gegenstände dabei sind. Dass man als Käufer vorsichtig sein sollte und explizit nachfragen stimmt sicherlich. Liegt aber leider auch daran, dass immer wieder Leute solche Details absichtlich weg lassen, um damit mehr zu verdienen.Aber ich seh schon, auf einem Portal wie mydealz scheinen einige tatsächlich nur auf den eigenen Vorteil aus zu sein. Reputation und Fairness sind da dann wohl egal.


Hättest du meinen Text gelesen, hätte sich deine Frage erübrigt...
Bei einem Netzteil kann man heutzutage tatsächlich nicht mehr vom Standard-Lieferumfang ausgehen.
Computer_Jay12.02.2020 12:10

Also das Netzteil aus dem laut Hersteller Standardmäßigem Lieferumfang zu e …Also das Netzteil aus dem laut Hersteller Standardmäßigem Lieferumfang zu entfernen ist keine “Modifikation” des Artikels? Wo fängt eine Modifikation an? Beim Netzteil nicht, weil das einfach ein- und ausgesteckt werden kann? Beim Akku, der einfach rausgezogen werden kann? Bei einer CRU (customer replacement unit)? Oder erst bei Teilen die man als Kunde nicht ohne Garantieverlust ändern darf?



Der Lieferumfang definiert diese Abgrenzung. Dann eben als anschauliches Beispiel:
Du kaufst dir einen brandneuen Laptop. Als Lieferumfang angegeben ist der Laptop, das Netzteil und eine Gebrauchsanleitung. Wenn nun eine Packung ohne Netzteil ankommt kannst du auf Erfüllung pochen, da die Leistung nicht komplett erfüllt wurde.

Nun kaufst du einen gebrauchten Laptop. Als Lieferumfang ist nur der Laptop angegeben und keine Modifikation wird erwähnt. Wenn nun beispielsweise die interne Festplatte entfernt oder ausgetauscht wurde, stimmt das gekaufte Produkt nicht mit dem gelieferten Produkt überein und du kannst ebenso auf Erfüllung pochen. Fehlt hier nun aber das Netzteil, ist das zwar ärgerlich, aber mMn rechtlich einwandfrei.
TabulaRazor12.02.2020 12:25

Der Lieferumfang definiert diese Abgrenzung. Dann eben als anschauliches …Der Lieferumfang definiert diese Abgrenzung. Dann eben als anschauliches Beispiel:Du kaufst dir einen brandneuen Laptop. Als Lieferumfang angegeben ist der Laptop, das Netzteil und eine Gebrauchsanleitung. Wenn nun eine Packung ohne Netzteil ankommt kannst du auf Erfüllung pochen, da die Leistung nicht komplett erfüllt wurde.Nun kaufst du einen gebrauchten Laptop. Als Lieferumfang ist nur der Laptop angegeben und keine Modifikation wird erwähnt. Wenn nun beispielsweise die interne Festplatte entfernt oder ausgetauscht wurde, stimmt das gekaufte Produkt nicht mit dem gelieferten Produkt überein und du kannst ebenso auf Erfüllung pochen. Fehlt hier nun aber das Netzteil, ist das zwar ärgerlich, aber mMn rechtlich einwandfrei.


Wie gesagt, mir ging es nicht um den rechtlichen Standpunkt. Du kannst auch ein Auto mit so leeren Tank verkaufen dass der Käufer nicht mal bis zur Tankstelle kommt. Rechtlich einwandfrei. Moralisch steht sowas halt auf nem anderen Blatt.
Onlineur11.02.2020 21:37

Du kaufst ein Auto und als du es abholst, sind keine Autoreifen montiert. …Du kaufst ein Auto und als du es abholst, sind keine Autoreifen montiert. Oder meinetwegen auch kein Autoschlüssel vorhanden. Das ist dann auch in Ordnung?Ich würde den Verkäufer kontaktieren. Ein Netzteil sollte, auch bei Privatverkauf, dabei sein. Sofern es in der Beschreibung nicht als fehlend deklariert ist. Ein Netzteil gehört dazu.



Nicht zwangsläufig... der Vergleich mit dem Autoreifen hinkt auch gewaltig. Netzteil haben heute viele Menschen Zuhause... ausserdem passen USB-Netzteile ja an mehreren Geräten... Reifen müssen nicht zwangsläufig passen bzw. die richtigen sein.

Ich liste zwar auch immer den Lieferumfang auf, ist aber nicht unbedingt Pflicht.
Kein netzteil beworben, keins bekommen, wer zu doof ist die angebotsbeschreibung zu lesen und/oder bei zweifel nachzuhaken hat halt pech.

An sich ohne die genaue Artikel-/Angebotsbeschreibung zu kennen ist eh alles kaffeesatzleserei und nur der TE weiss warum er diesen part bewusst rauslässt.
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 12. Feb
Ich kann beide Seiten verstehen.

Ein Mal habe ich einen kabelgebundenen Kopfhörer verkauft und abfotografiert. Der Käufer hat moniert, dass der Adapter 3.5mm auf 6.3mm fehlt, welcher weder auf den Fotos zu sehen war, noch im Verkaufstext.
Das Teil hatte ich entsorgt oder verlegt. Im Endeffekt wollte ich wegen eines 1-2€ Zubehörs keine negative Bewertung und habe ihm den Preis für den billigsten Adapter aus Deutschland erstattet.
Seitdem liste ich als Verkäufer penibel auf, was zum Verkauf steht.

Für mein Arbeitslaptop habe ich selbst 4 Netzteile im Einsatz. Eins an der Dockingstation, eins zum Mitnehmen im Geschäftsgebäude, eins zu Hause, eins in der Reisetasche. Vielleicht hat sich der Verkäufer deines Notebooks einen Nachfolgerlaptop gekauft und möchte deswegen das alte Netzteil behalten (bei Privatverkauf). Wenns ein gewerblicher Verkäufer ist, dann würde ich vermuten, dass er mit dem separaten Verkauf Geld verdienen möchte.

Bei dir klingt es nach einem Privatverkäufer...du könntest natürlich die Schiene wie mein Kopfhörer-Käufer fahren und argumentieren, dass ein Netzteil zum Betrieb notwendig ist und es somit dazugehört, andererseits werden mittlerweile sogar Smartphones ohne Netzteil verkauft, da man davon ausgeht, dass man zu Hause schon welche hat (was bei einem Notebook natürlich nicht die Regel ist). Klingt leider nach Lehrgeld für mich, sofern sich der Verkäufer nicht kooperativ zeigt.
Hier gehen die Meinungen ja auch weit auseinander. Ich bin, natürlich, weiterhin der Meinung, dass das Netzteil zum Laptop dazugehört. Das billigste passende Netzteil aus Deutschland kostet 17€, das Notebook hat 80€ gekostet.Habe dem Verkäufer jetzt mal geschrieben, dass wir uns die Kosten für das Netzteil teilen können, ich das Notebook zurück schicke oder PayPal einschalte. Ich denke das sollten faire Lösungen sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler