gebrauchter PC + LED Monitor für 280€ okay-empfehlenswert? AMD X4 640 4*3GHz Quad-Core, Geforce GTX 550 Ti, 4GB DDR3, 500GB HDD, 410 Watt Netzteil.. bitte Empfehlung(en)!

Hey Leute,

habe vor ein paar Tagen meinen "Schlepper", ein Asus A93S Notebook (18,4" Zoll Full HD Display, i5 2450, GT 630 1GB, 4GB DDR3), für einen sehr guten Kurs verkauft bekommen & wollte mir vom Erlös ein kleineres Notebook sowie einen Standrechner kaufen. Ich habe keine Probleme mit gebrauchter Hardware solange ich ordentlich was sparen kann, alles funktioniert & gepflegt ist. Zudem bin auch kein "Fanatiker", der immer das Neueste, Schnellste & Beste braucht! Habe jetzt folgendes (siehe unten) Angebot für 280€ erhalten und wollte euch fragen, ob das Angebot für die Summe in Ordnung geht oder ob das komplette Geldverschwendung ist & ich lieber etwas mehr in etwas anderes (z.B. i3/i5) investieren sollte. Zu meinen Anwendungsgebieten gehören Internet, Multimedia & zwischendurch dann auch sicherlich mal ein Game (letztes richtig aktives war Half Life 2 + Addons). Kann man damit überhaupt aktuell(ere) Spiele zocken? Zur Monitorwahl stehen ein 23er, ein 25,5er & ein 40er Zöller, je mit FullHD Auflösng.
Meinen letzten (neuen) Komplettrechner (Gigabyte P35, E2180@3GHz, 8800GTS etc.) habe ich damals 2008 gekauft, hach waren das noch Zeiten.

Zur Ausstattung des gebrauchten PCs gehören:

- Biostar N68S3 Mainboard
- AMD Athlon II X4 640 4*3GHz Quad-Core CPU
- Geforce GTX 550 Ti
- 4GB DDR3 Ram
- 500GB HDD
- MaxSilent 410 Watt Netzteil - würde ich eventuell mit einem gebrauchten Markennetzteil für 20-30€ ersetzten
- Coolermaster "StandardCase" (nix besonderes)
- 23 Zoll Full HD LED Monitor von LG (sehe ich nur als Beigabe und würde ich wenn überhaupt nur als Zweitgerät, Ersatz oder nochmal zur Kostensenkung mitnehmen -> Rechner dann ca. 200€

Was sagt ihr? Kaufen oder nicht? Ich weiß, dass die Komponenten schon älter sind, aber vielleicht ist das für das Geld ja doch noch okay-empfehlenswert. Die GPU könnte man ja noch gegen 'ne flottere tauschen, CPU übertakten.. Ram kostet auch nicht (mehr) die Welt & 'ne Festplatte (+ Externe) habe ich auch noch.

Danke!

Beliebteste Kommentare

Streuner

Schnaxi mit seiner "2GB Grafikkarte" ich bin mir immernoch nicht sicher ob er nun ein Troll ist oder nicht



Schnaxi arbeitet bei Mediamarkt in der PC-Abteilung

13 Kommentare

Kommt drauf an, was genau du mit dem Rechner machen willst.
Für ältere Spiele und auch neuere (mit mittleren Details) sollte der Prozi und die Graka reichen
Wenn bei dem Preis der Monitor mit drin ist, dann kannst das auf jeden Fall nehmen und ist ein sehr guter Preis. Je nachdem welcher Monitor und wie alt/gut der ist, kannst sicher noch bis zu 80-90€ rausholen.

Meine Empfehlung, wenn du nicht High-End spielen willst: KAUFEN
Hab es übrigens ähnlich gemacht vor kurzem :P

280 ist mehr als der Preis, den die Teile jetzt neu kosten, inkl. Garantie.
Überschlag einfach mal per geizhals. cpu 60, Mobo 40, Graka 100. Rest vielleicht 50-60.
Kein gutes Angebot imo.
Du solltest nicht viel erwarten, Full HD und max details sind jedenfalls nicht drin.
Das wertvollste an der Kiste ist die Graka, und die ist auch kein Überflieger.
Achte immer auf eine 60 im Namen, also aktuell die 660ti. Die 560ti war auch schon um einiges schneller als die 550er.
280 Euro finde ich jedenfalls viel zu viel. Das mag vielleicht die Hälfte sein von dem, was der Hobel mal kostete. Aber jeder weiß - ein PC eignet sich halt nicht zur Geldanlage.

Meine Anwendungsgebiete liegen wie im Eingangspost bereits erwähnt bei Internet, Multimedia & hin & wieder sicherlich auch mal ein Game, eventuell auch mal etwas neueres (zuletzt Half Life 2 etc. :)) aber das nicht jeden Tag 8 Stunden lang & ich brauche auch kein AA & AF bis zum Erbrechen Der Monitor ist bei dem Preis mit drin, ist ein relativ neuer von LG (LED, Full HD, NP noch um die 130€), weshalb der sicherlich nochmal um die 80€ bringen würde. Für den Preis ist das gebotene also in Ordnung & nicht mehr machbar? Dennoch.. der Preis trotzdem zu hoch? Mir erschien es ansich relativ fair..würde ja auch noch 50 oder 100€ drauflegen, wenn ich da merklich mehr Leistung (evtl. auf i3/i5 Basis) + Upgradefähigkeit für die Zukunft bekommen würde. Falls mir das ganze nach gründlichen Testen doch zu schwach sein sollte, würde ich jedenfalls keinen sehr großen Verlust, wenn überhaupt, machen!?

Mit Monitor ist das absolut in Ordnung.

Mit dem Sprung auf die neue Konsolengeneration könnte es aber evtl. eng werden bei dem PC.

Also kaufen + "drauf ankommen" lassen? Bekomme ich das Zeug, falls ich mir mehr erwartet habe, für den gleichen Kurs wieder los?

wwwwww

280 ist mehr als der Preis, den die Teile jetzt neu kosten, inkl. Garantie.Überschlag einfach mal per geizhals. cpu 60, Mobo 40, Graka 100. Rest vielleicht 50-60.Kein gutes Angebot imo.Du solltest nicht viel erwarten, Full HD und max details sind jedenfalls nicht drin.Das wertvollste an der Kiste ist die Graka, und die ist auch kein Überflieger.Achte immer auf eine 60 im Namen, also aktuell die 660ti. Die 560ti war auch schon um einiges schneller als die 550er.280 Euro finde ich jedenfalls viel zu viel. Das mag vielleicht die Hälfte sein von dem, was der Hobel mal kostete. Aber jeder weiß - ein PC eignet sich halt nicht zur Geldanlage.




du hast ahnung mit dem rechner zocke ich spiele auf 1600 er auflösung, nur ne 2 Gb grafikkarte rein und fertig, netzteil etc kannste drin lassen.spiele wie D3 kannste sogar mit dem rechner auf 1600 er auflösung zocken starcraft 2 ebenso auf maximaler ohne ruclen und auch call of duty geht mit 1600 er durch. kein einziger ruckler und ich rede von meinem pc der schlechter ist als der hier.

schnaxi

du hast ahnung mit dem rechner zocke ich spiele auf 1600 er auflösung,


Ich habe von Full HD gesprochen.

Hätte bei Interesse was gebrauchtes für dich.
Einfach PN dann gibt's Details.

Schnaxi mit seiner "2GB Grafikkarte" ich bin mir immernoch nicht sicher ob er nun ein Troll ist oder nicht
Um mal hier keinen Unsinn zu verbreiten, eine Grafikkarte braucht normalerweise nicht mehr als 1 GB und man kann die Leistung einer Grafikkarte nicht an seiner GB Anzahl messen.
Ich persöhnlich habe eine 460gtx und kann damit Battlefield 3 auf sehr Hoch spielen... (nicht ultra) bei 1680 Auflösung. Also sollter der Pc locker für dich ausreichen und mit Monitor sicherlich ein guter Deal für dich.

Streuner

Schnaxi mit seiner "2GB Grafikkarte" ich bin mir immernoch nicht sicher ob er nun ein Troll ist oder nicht



Schnaxi arbeitet bei Mediamarkt in der PC-Abteilung

Also was IMHO auf jedenfall Sinn macht ist die Erweiterung auf 8GB RAM.

Das kostet nicht die Welt und würde schon ein wenig mehr Luft - besonders im MM-Bereich bringen(x64-OS vorrausgesetzt!).

Ansonsten würde ich vom Preis her lieber auf den Monitor verzichten und den Rechner für ca. 180€ ansetzten - dann passt das auch mit der Speichererweiterung für dann insgesamt ca. 200€ rein.

Wäre wohl das "einfachste" gerade wenn du den Monitor eh nicht brauchst...

Habe hier z. B. auch noch nen AMD 2500+ (der auch als 3,2er zu takten wäre) mit ner Radeon HD2600XT und 2 GB Speicher und je nach Auflösung kann man damit sogar noch einige Spiele gut zocken.
Sogar noch ein 17er TFT über...
Als Office PC wäre er noch absolut ok, aber da man eh nichts mehr dafür bekommt bleibt er halt stehen - viel mehr "Wertverlust" geht ja eh nicht mehr und für den Recyclinghof ist er trotzdem noch zu schade.

Vielleicht doch mal wieder ein Linux draufbasteln... (_;)

Hey Leute,

erst einmal ein großes Danke für die ganzen hilfreichen Kommentare. Ich wollte jetzt noch kurz berichten wie ich jetzt (bisher) verblieben bin. Habe das im Eingangpost vorgestellte Angebot nicht wahrgenommen (auch wenn ich es wohl für 260€ bekommen hätte), da mir nach fleißiger Recherche mehrere Dinge nicht gepasst haben.
So habe ich mir noch einmal den Hardware-Gebrauchtwarenmarkt etwas genauer angesehen und viele andere ähnlich ausgestattete PCs (oder noch bessere) für vergleichbares Geld gefunden. War anfangs nur ziemlich angetan, da es auf den ersten Blick ein noch relativ potentes Komplettsystem + Monitor zu einem scheinbar fairen-guten Preis war. Im Detail fallen aber die eher minderwertigen Komponenten, wie z.B. das billige No-Name Netzteil, welches gebraucht wahrscheinlich höchstens 5€, wenn überhaupt, wert ist, auf. Dann das Biostar Mainboard, zwar eine Marke, aber gibt sicherlich besseres. Und so weiter.. :-)
Ein weiterer Punkt war/ist die Zukunftsfähigkeit des Systems, welche mit AM3 als Basis (Sockel) nicht sehr rosig aussieht bzw. ja auch mehr oder weniger am Ende steht. Selbst die aktuellen Highend-CPUs reißen nicht (oder nur unwesentlich) mehr als die Einsteiger CPUs auf i3/i5-Basis.

Weshalb ich nun zu meiner letzlichen Entscheidung komme: Habe nun ein anderes Angebot hier im Umkreis wahrgenommen, wobei fast alle Komponenten auch noch Restgarantie haben!

- ASRock Z68 Pro3 Gen3 Mainboard + Garantie
- Intel i3-2120 2*3,3GHz Dual-Core CPU mit 4 Threads + Garantie
- neuer 4GB DDR3 Corsair XMS3 Ram + Garantie
- 500GB HDD
- neues Zalman ZM450-GS 450 Watt Netzteil + Garantie
- neuwertiges Bitfenix Outlaw Gehäuse mit 2x 120 & 140mm Lüfter - macht schon ordentlich was her.

& das alles für 170€. Wenn ich mir die aktuellen Neu- und Gebrauchtpreise angucke war das ein sehr faires-gutes Angebot! Habe jetzt auch nicht länger überlegt, weil mir die Kombinationen aus hochwertigem Asus Mainboard auf Sockel 1155 mit der schnellen i3 CPU und dem schönen Gehäuse + Netzteil einfach zugesagt haben! Garantie ist natürlich auch immer 'ne feine Sache.

Der Verkäufer hatte immer ein externes Laufwerk benutzt, sodass jetzt keines verbaut ist. Allerdings hat er mir einen "alten" IDE DVD-Brenner für lau mitgegeben. Bekomme ich dieses (z.B. mit einem IDE SATA-Adapter) an dem Mainboard zum Laufen? Des Weiteren werde ich mir noch ein 4GB Modul von dem gleichen Arbeitsspeicher zulegen - oder sollte ich anderen Ram wählen? Insgesamt möchte ich für das ganze System nicht mehr als 300€ ausgeben.
Bleiben je nach Laufwerk & Ram-Investition um die 100€ für eine Grafikkarte über. Als Auflösung würde ich bei Games (wenn ich denn dann mal zocke) Minimum 'ne 1600er, gerne natürlich auch Full HD, benutzen. Wie bereits erwähnt brauche ich nicht immer & überall Ultra Settings & volles Rohr AA + AF. Da das System bisher ziemlich kühl & auch leise bleibt/ist & auch nicht allzu viel Saft aus der Dose zieht würde ich gerne eine passende Grafikkarte mit eben ähnlichen Eigenschaften einsetzen, die aber auch gleichzeitig natürlich ein bisschen was an Leistung mitbringt. Welche würdest ihr mir da empfehlen? Ich weiß, dass man für 100€ keine eierlegende Wollmilchsau erwarten kann. Aber eine passende Karte, die sich lautstärkemäßig nicht wie ein Flugzeug verhält (unter Last natürlich zu vernachlässigen), welche gleichzeitig an der Leistung gemessen "sparsam" ist, wird sich wohl für 100€ realisieren lassen oder? Bei den Grafikkarten ist es mittlerweile ja auch ziemlich undurchsichtig geworden, sodass ich auch hier auf eure Meinung(en)/Empfehlungen gespannt bin. Gerne setze ich auch hier wieder auf gebrauchte Ware!

Der ganze (lange) Text & das viele blabla schrecken ab, gebt es zu!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...1725
    2. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?33
    3. DVB-T2 Receiver811
    4. Suche Telekom DSL Angebot410

    Weitere Diskussionen