Gebrauchter Roborock S7+ - gute Idee oder lieber bleiben lassen?

eingestellt am 27. Sep 2022
Hallo zusammen

Ich suche seit einigen Tagen nach einem Saugroboter mit Absaugstation für meine Wohnung. Da ich zwei Langhaarskatzen, einige Teppiche und einen hohen Anspruch (auch an die Wischfunktion) habe, fällt mein "Wunsch" immer wieder auf den Roborock S7. Alle anderen, die ich mir genauer angesehen habe (wie den Deebot T8, Z10 Pro, 360 S8 usw.) haben immer irgendwo eine Kleinigkeit versteckt, die mich stört.

Da der Roborock aber deutlich mehr kostet (besonders mit Station) habe ich mich nach gebrauchten Geräten umgesehen und könnte jetzt einen 6 Monate alten S7+ (also mit Station) mit Rechnung, Garantie und Abholung für 450€ bekommen.

Denkt Ihr, dass ist ein guter Deal und sein Geld wert?

Ich danke euch MyDealz Heroes für jeden Tipp!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

5 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Wie lange gibt es denn Garantie und wer gibt dir die Garantie?
  2. Avatar
    also gerade bei einem sauger fände ich das maximal innerhalb der engsten familie bzw. auch nur da wo man genau weiss wies aussieht und abläuft.
    kauf dir einfach einen der in dein budget passt, statt einen gebrauchten.....am ende versprechen die sowieso alle mehr als sie halten. auch der s7 kann nicht zaubern. fang mit einem t9+ an oder so und in 1-3 jahren ist der s7 so günstig, dass du dir den kaufen kannst. aber dann gibts schon den s9 (oder whatever) und den willst du dann, weil dich irgendwas am s7 stört
  3. Avatar
    Soweit ich weiß ist das Thema "Gewährleistung" und "Garantie" mit dem Roborock eh so ein Thema oder? Ich hatte mich hier versucht auch mal Schlau zu machen. Die Beschreibung dazu auf der Roborockwebseite ist nur teilweise für mich verständlich

    de.roborock.com/pag…nty
    1. Gewährleistung gibt es nur für den Erstkäufer
    2. nur für Amazon US Kunden

    Wenn ich es aber richtig verstanden habe, muss für in Deutschland vertriebene Produkte mind. der Händler die gesetzliche Gewährleistung stellen, die gilt aber oft auch nur für den Erstkäufer.

    Ich habe daraus für mich und meinen Kauf das Fazit gezogen:
    - nicht gebraucht kaufen
    - bei keinem China-Händler kaufen
    - Nur bei Amazon kaufen (die sind meist kulant und vom Service gut)
    Avatar
    "Wenn ich es aber richtig verstanden habe, muss für in Deutschland vertriebene Produkte mind. der Händler die gesetzliche Gewährleistung stellen, die gilt aber oft auch nur für den Erstkäufer."

    Nicht ganz richtig, wenn deutsches Recht gilt und du auch einen deutschen Händler hast, ggü. dem du deine Rechtsansprüche realistischerweise auch durchsetzen kannst, spricht grundsätzlich nichts dagegen, dass auch der Käufer der gebrauchten Sache gegenüber dem ursprünglichen Erstverkäufer die Gewährleistungsansprüche des Erstkäufers geltend macht. Voraussetzung ist, dass der Verkäufer der gebrauchten Sache dem Käufer der gebrauchten Sache seine Gewährleistungsrechte abtritt. Dies sollte sicherheitshalber ausdrücklich vereinbart werden und kann auch nachträglich nach dem Kauf geschehen - der Verkäufer der gebrauchten Ware kann ohnehin mit den abstrakten Gewährleistungsrecht nach Übereignung der Kaufsache nichts anfangen. Man sollte sich natürlich den Kaufbeleg/Rechnung geben lassen, damit man ggü dem "Neuverkäufer" nachweisen kann, dass die Ware auch tatsächlich von ihm ursprünglich gekauft wurde und zumindest in Textform festhalten, dass die Gewährleistungsansprüche übergegangen sind. Die Abtretung der Gewährleistungsrechte kann im Übrigen vom "Neuverkäufer" auch nicht in den AGB ausgeschlossen werden. Bei internationalen Verträgen gilt grds. das gleiche, da nach EU-Recht auch bei Vereinbarung abweichenden nicht-EU-Rechts die Verbraucherrechte nicht von den EU-Standards negativ abweichend dürfen. Dort ist das Problem dann eher die Durchsetzbarkeit der Ansprüche gegen im Ausland sitzende Händler.

    Zum Verbot des Ausschlusses von Gewährleistungsrechten in AGB siehe auch onlinehaendler-news.de/e-r…hen
Avatar
Top-Händler