[Gebrauchtwagenkauf] Golf 5 (neue HU, 98.000km, EZ 2004) für 4800 Euro zu teuer?

Hallo liebe MyDealzer,

zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem fahrbahren Untersatz. Von der Größe sollte es in Richtung Golf/Polo gehen, 5 Türen. Fahren möchte ich den Wagen am liebsten die nächsten 10 Jahre.

Nachdem ich zunächst einen neuen Hyundai (Preis: 11.000 Euro) kaufen wollte, bin ich nun doch etwas geiziger. Bei einem sehr renommierten Händler aus der Gegend habe ich einen Golf 5 1.4 Comfortline entdeckt, der mir vor Ort sehr zugesagt hat. Allerdings ist der Wagen von 2004 und ich frage mich, ob rund 5.000 Schleifen nicht zu viel für einen 12 Jahre alten Wagen sind.

Im Preis begriffen ist ein Jahr Garantie inkl. Inspektion, Winterreifen und Sommerreifen, neue HU.

Was meint ihr?

52 Kommentare

Preis mit den Zusätzen und Händler ist ganz ok, falls der Golf einen Zahnriemen hat evtl den noch wechseln lassen, sofern nicht geschehen, denn solltest du erstmal Ruhe haben.

Ja ist zu teuer. Vor allem bei einem 12 Jahre alten PKW mit nur 98 tkm wäre ich sehr misstrauisch.
Das sind ja nur ~ 8 tkm pro Jahr. Das stinkt gewaltig.
Gerade wenn Du ihn so lange fahren möchtest und nur 1 Jahr Garantie hast.

Schau doch nach einem guten 1 jährigen gebrauchten Kia oder Hyundai. Dort hast 7 bzw. 5 Jahre Garantie. Und somit entsprechend noch Restgarantie 6 bzw. 4 Jahre.

dodo2

Ja ist zu teuer. Vor allem bei einem 12 Jahre alten PKW mit nur 98 tkm wäre ich sehr misstrauisch. Das sind ja nur ~ 8 tkm pro Jahr. Das stinkt gewaltig. Gerade wenn Du ihn so lange fahren möchtest und nur 1 Jahr Garantie hast. Schau doch nach einem guten 1 jährigen gebrauchten Kia oder Hyundai. Dort hast 7 bzw. 5 Jahre Garantie. Und somit entsprechend noch Restgarantie 6 bzw. 4 Jahre.



Bei nem 1 jahr alten kia biste aber schon wieder in ner ganz andern preislage.
Und 8tkm ist nich besonders weniger, nicht jeder pendelt mit dem auto zur arbeit. Ich hab auch 30tkm im Jahr, meine eltern aber z.B. in 15 Jahren insgesamt 60tkm.

//Edit find den wagen aber auch zu alt für den dann doch noch stolzen preis.

dodo2

Ja ist zu teuer. Vor allem bei einem 12 Jahre alten PKW mit nur 98 tkm wäre ich sehr misstrauisch. Das sind ja nur ~ 8 tkm pro Jahr. Das stinkt gewaltig. Gerade wenn Du ihn so lange fahren möchtest und nur 1 Jahr Garantie hast. Schau doch nach einem guten 1 jährigen gebrauchten Kia oder Hyundai. Dort hast 7 bzw. 5 Jahre Garantie. Und somit entsprechend noch Restgarantie 6 bzw. 4 Jahre.



Schon klar, aber 8tkm pro Jahr ist extrem wenig.

Naja, ich hatte mal ein 5 Jahre altes Fahrzeug mit 14xxxkm gekauft. War von ner alten Omi.
Mit dem Fahrzeug bin ich dann knapp 12 Jahre gefahren. (zwischendurch war der circa nen Jahr abgemeldet)


Ich glaub kaum, dass ein Golf oder ein anderes Fahrzeug 20 Jahre überlebt. Bzw. es wirtschaftlich lohnt.

dodo2

Schon klar, aber 8tkm pro Jahr ist extrem wenig.



Wieso, wenn das nur ein Zweitwagen war, der nur zum Einkaufen und Kinder irgendwo hin bringen benutzt wurde, ist das ganz normal.

dodo2

Schon klar, aber 8tkm pro Jahr ist extrem wenig.



Dann sollte man dieses auch belegen können. Anhand des Serviceheftes, der super erhaltenen Innenausstattung, ggf. Tankrechnungen usw.

schnaeppchen_kingkong

Naja, ich hatte mal ein 5 Jahre altes Fahrzeug mit 14xxxkm gekauft. War von ner alten Omi. Mit dem Fahrzeug bin ich dann knapp 12 Jahre gefahren. (zwischendurch war der circa nen Jahr abgemeldet) Ich glaub kaum, dass ein Golf oder ein anderes Fahrzeug 20 Jahre überlebt. Bzw. es wirtschaftlich lohnt.



Da irrst du dich gewaltigt..

Die Autos werden immer älter.. 20 Jahre sind machbar, sofern man die üblichen Wartungen einhält..

Verfasser

Herzlichen Dank für die Antworten soweit.
Misstrauisch bin ich bei dem Händler offen gesagt nicht – ist der Händler meines Vertrauens.
Der Wagen ist scheckheftgepflegt, der Zahnriemen wurde überprüft...aber nicht gewechselt.

Das käme dann vermutlich innerhalb der nächsten Jahre definitiv auf mich zu.
Die Frage ist mich auch ein wenig, was für Alternativen ich beim Autokauf habe.

Ich suche einen Wagen für die nächsten 10 Jahre, der wenig Ärger macht (deswegen solls ein Händler-Fahrzeug sein, auch wenn man dort nur ein Jahr Garantie hat, vertraue ich dem Händler mehr als dem Privatverkäufer). Neuwagen reizen mich natürlich schon, aber ich möchte mich nicht für einen PKW-Kauf verschulden, sondern das ausgeben, was ich aktuell habe. Und das sind 5.000 Euro...

aus dem bauch raus, würde ich sagen ca. um die 4000euro wäre ein angemessener preis. 12 jahre ist halt doch schon ein stolzes alter.

12 Jahre alt und 5000 Euro .. Tipp steht ja weiter oben, das ist schlicht zu teuer. Daran verdient dein Händler seine 2000 Euro.
Wäre der Zahnriemen gemacht, und auch der Rest gut im Lot, hätte ich gesagt, mach es, wenn du ein gutes Gefühl dabei hast.
Aber so?! Für 2k Euro bekommst du den Riemen und sogar die Kupplung neu gemacht - aber das musst du selbst wissen.

Also ganz nüchtern betrachtet ist der Preis eigentlich eine Unverschämtheit. VW hin Golf her...

Gib doch einfach mal selbst deine Preisspanne in die Autoseiten (z. B. bis 9000€) ein und vergleiche WAS du da alles an Auswahl hast die wesentlich weniger Jahre auf dem Buckel haben.
Natürlich zählen gerade die KM auch einiges, aber auch elektrische Bauteile (Motorsteuerung, andere Elektromotoren, LiMa, etc.), Dichtungen, etc. altern und bei deiner Planung soll das Fahrzeug ja möglichst ohne große Reparaturen noch mind. 6-8 Jahre laufen bzw. solange es der TÜV nicht kassiert...

Natürlich verständlich wenn man sein Budget einhalten möchte, aber gerade aktuell kriegst du sehr günstig Kleinkredite bis z. B. 5000€. Würde ich mir also schon gut überlegen ob ich mir wirklich ein 12 Jahre alten Golf für 5k € kaufen würde.
Wie gesagt es gibt genügend Alternativen.

Wichtig ist dabei: Wieviele Km fährst du jährlich (Diesel/Benzin) --> wirkt sich auch auf die pot. Nutzungsdauer aus
Hast du andere Präferenzen z. B. Prestige, Extras, Kombi, etc.?

Ein Fahrzeug von Privat zu kaufen ist auch kein Problem. Vorher mit dem VK einfach ausmachen, dass man zum TÜV/Dekra fährt und es dort durchschauen lässt und halt auf Scheckheft etc. achten. Das kostet glaube um die 80€ und man kann das in die Preisverhandlung mit einfließen lassen und spart - gerade bei Fahrzeugen wie sie vermutlich für die Interessant sind mehrere hundert bis tausend € ein...

Als Hausnummer kannst du ca. 1000€ pro geplantem Nutzungsjahr als Budget rechnen. Das hängt natürlich stark von den eigenen Vorstellungen (Fahrzeugklasse, Ausstattung, Nutzung, etc.) ab, hat sich aber als guter Faktor herausgestellt und ist halbwegs realistisch.

Man kann auch andersrum rechnen und vom NEUWERT ausgehen und diesen kalkulatorisch zurückrechnen um den durchschnittlichen Wertverlust nachzuzeichnen.

Natürlich ist es wie immer: Der Wert einer Sache bestimmt sich nach dem Preis den jemand bereit ist dafür zu bezahlen....und jeden Tag steht ein "Dummer" auf...

Verfasser

Hm, nun bin ich schon etwas verunsichert. Mein alter bzw. aktueller Golf hat nun 18 Jahre auf dem Buckel und läuft in puncto Motor immer noch wunderbar. Wenn nur das Getriebe nicht komplett kaputt wäre

Hat jemand einen Tipp für alternative PKW's, die meinen Ansprüchen (5 Türen, Klimaanlage, Klein- bzw. Kompaktwagen, Benziner, für die nächsten 10 Jahre zuverlässig, bis 5000 Euro) eher erfüllt?

Ich find es etwas teuer, so aus dem Bauch heraus. Aber warum 20 Jahre jetzt hier für unerreichbar gehalten werden, versteh ich nicht. Mein Auto ist 16 Jahre alt (Golf 4) und ich seh keinen Grund, es auszutauschen bisher.

Edit: In der Familie haben wir auch noch nen anderen Golf 4 (15 Jahre), nen Golf 3 (21 Jahre glaub ich) und nen Mercedes W123 (34 Jahre :D)

Kommentar

dodo2

Schon klar, aber 8tkm pro Jahr ist extrem wenig.



Wer bewahrt denn 12 Jahre lang tankrechnungen auf oO

Ich finde den Preis angemessen. 700€ als das günstigste Angebot auf Autoscout und dafür dann noch vom Händler des Vertrauens.

dodo2

Schon klar, aber 8tkm pro Jahr ist extrem wenig.


Habe ein Fahrzeug von 84 mit 113tkm hier stehen... Kann es alles geben.

Und ein Golf mit Basismotor wird eher ein 2.-3. Auto für die Frau oder "Notfälle" gewesen sein, wo 100tkm in 12 Jahren durchaus normal sind.

Noch ein Tip: Man kann den Zahnriemen zwar prüfen, in der Regel aber nicht feststellen ob er noch okay ist. Du siehst es ihm nicht an ob ein Wechsel fällig ist! Daher immer nach vorgeschriebenem Intervall wechseln.

schnaeppchen_kingkong

Naja, ich hatte mal ein 5 Jahre altes Fahrzeug mit 14xxxkm gekauft. War von ner alten Omi. Mit dem Fahrzeug bin ich dann knapp 12 Jahre gefahren. (zwischendurch war der circa nen Jahr abgemeldet) Ich glaub kaum, dass ein Golf oder ein anderes Fahrzeug 20 Jahre überlebt. Bzw. es wirtschaftlich lohnt.


meiner ist 23 jahre 482000 km und fährt mit LPG
Das lohnt sich

Ich kenn mich nicht aus mit Autos, aber mein Golf ist SAUTEUER in der Versicherung. Vielleicht mal gegenchecken.

Tintifischi

Ich kenn mich nicht aus mit Autos, aber mein Golf ist SAUTEUER in der Versicherung. Vielleicht mal gegenchecken.




Also ich zahle mit 22 Jahren für meinen Golf 7 42€ Vollkasko ?

Weis ja nicht wieviel Unfälle du hattest

Wenn du 5000 euro hast, würde ich mir für 2000 euro einen etwas älteren golf 4 kaufen. Die 3000 euro zumindest zur hälfte für reparaturen bereit halten oder in 5 jahren einen anderen gebrauchten kaufen.

Mein letzter wagen war in der 5000 euro klasse vom händler, habs bereut. Bin nun wieder in der 2000 euro klasse und sehr zufrieden (reparaturen sind immer zu erwarten, gut wenn man dann das geld hat)

Tintifischi

Ich kenn mich nicht aus mit Autos, aber mein Golf ist SAUTEUER in der Versicherung. Vielleicht mal gegenchecken.


Mit 22 in welcher sfk? Einstieg mit 18 bei 1/2 dann jetzt bei 4 oder so, da zahlst du eher 500 und mehr pa, doch nicht 42€?

Wuerde einen Golf 4 vorziehen. Die ersten Baujahre vom 5er taugen nichts...1.4 Motor ist auch problematisch. Schau mal auf der Seite von Michael neuhaus golf 5 da steht so ziemlich alles zur Anfaelligkeit. Fuer 5.000 wuerde ich mir definitiv einen Toyota kaufen. Auch konzeptionell gilt der Golf5 als gescheitert...

Tintifischi

Ich kenn mich nicht aus mit Autos, aber mein Golf ist SAUTEUER in der Versicherung. Vielleicht mal gegenchecken.


Vermutlich zahlt er pro Monat. Dennoch wäre es wenig, es sei denn es ist mit hohen SBs

Wenn wir schon beim Golf sind. Wäre es nicht eher ratsam 1-1,5T Euro (evtl. auch ein wenig mehr) draufzulegen und einen Golf 6 zu holen.

Überlege in meinem Fall...

Zum Vergleich haben 2013 einen Opel Corsa D mit 26tkm bj2011 für 5000€ gekauft. Man muss dazu sagen er hatte einen mittelschweren Hagelschaden, was ja aber nicht weiter stört.

Schau dich doch mal nach einem gebrauchten hyundai i30 um.

Da bekommst gute Angebote und ist ja ungefähr die Golf Klasse

Golf wird eigentlich immer über Wert gehandelt, was relativ egal ist, da man das Geld beim VK wieder reinbekommt. Da du ihn aber wie es sich anhört so lange wie möglich fahren willst, wird ein Golf in 10 Jahren mit 300tkm auch nichts mehr Wert sein.

Nimm doch einfach einen Kleinkredit in Höhe von 5000 € für ~50 € pro Monat auf. Und zusammen mit Deinen 5000 € Bargeld kaufst Du Dir für 10 000 € einen Neuwagen.

9307748-ttY3t
9307748-CP5J5

apl.de/neu…878
check24.de/kre…dit

Halte ich nichts von. Da würde ich lieber ein 2000€ kaufen und noch Geld für ein weiteres übrig haben als auf pump zu kaufen bei diesen Beträgen..

Verfasser

Leider finde ich keine wirklichen Alternativen. So gerne ich einen i20 in Betracht ziehen würde, so sind die gebrauchten Hyundai i20 bisher alles ältere Generationen (halte ich für deutlich schwächer als die neuen Hyundais) oder deutlich teuerer (ca. 7000 Euro). Einen Mazda 2 1.4L habe ich noch gefunden für 4.500 Euro, der vergleichbar viel gelaufen ist, aber dafür von 2007 und somit 3 Jahre jünger als der oben beschriebene Golf ist.

Tu' ich mir mit einem 3 Jahre jüngeren Mazda denn im Vergleich zum notorisch zuverlässigem Golf einen Gefallen?

Grido

Leider finde ich keine wirklichen Alternativen. So gerne ich einen i20 in Betracht ziehen würde, so sind die gebrauchten Hyundai i20 bisher alles ältere Generationen (halte ich für deutlich schwächer als die neuen Hyundais) oder deutlich teuerer (ca. 7000 Euro). Einen Mazda 2 1.4L habe ich noch gefunden für 4.500 Euro, der vergleichbar viel gelaufen ist, aber dafür von 2007 und somit 3 Jahre jünger als der oben beschriebene Golf ist. Tu' ich mir mit einem 3 Jahre jüngeren Mazda denn im Vergleich zum notorisch zuverlässigem Golf einen Gefallen?



Der Golf wird 12 Jahre alt und naturgemäß verschleißen diverse Bauteile aufgrund von Alterung. Und sofern es sich um die VW-Garantie handelt, zahlen die ab 100.000km Laufleistung nur 40% der Materialkosten ( bis 100.000 --50%).
Und das mit dem Zahnriemen würde ich ganz genau verfolgen - da brauchst du einen Nachweis und vorallem die Gewissheit, dass der nicht demnächst fällig wird.
Ich würde qualitativ lieber einen Jüngeren und mit höherer Laufleistung nehmen.
VW vermittelt die Perfect Car Garantie - Bedingungen sind überall gleich.

kaufmann-hofheim.de/con…pdf

dodo2

Ja ist zu teuer. Vor allem bei einem 12 Jahre alten PKW mit nur 98 tkm wäre ich sehr misstrauisch. Das sind ja nur ~ 8 tkm pro Jahr. Das stinkt gewaltig. Gerade wenn Du ihn so lange fahren möchtest und nur 1 Jahr Garantie hast. Schau doch nach einem guten 1 jährigen gebrauchten Kia oder Hyundai. Dort hast 7 bzw. 5 Jahre Garantie. Und somit entsprechend noch Restgarantie 6 bzw. 4 Jahre.


Ich komme gerade mal auf maximal 9000km im Jahr. Seat Altea BJ2004 mit aktuell 116.000KM. Ganz unrealistisch ist es also nicht.

dodo2

Ja ist zu teuer. Vor allem bei einem 12 Jahre alten PKW mit nur 98 tkm wäre ich sehr misstrauisch. Das sind ja nur ~ 8 tkm pro Jahr. Das stinkt gewaltig. Gerade wenn Du ihn so lange fahren möchtest und nur 1 Jahr Garantie hast. Schau doch nach einem guten 1 jährigen gebrauchten Kia oder Hyundai. Dort hast 7 bzw. 5 Jahre Garantie. Und somit entsprechend noch Restgarantie 6 bzw. 4 Jahre.



Aber sehr ungewöhnlich. Wenn Du nur zur Schule hin und zurück fährst reicht Dir vielleicht auch ein Mofa

Grido

Tu' ich mir mit einem 3 Jahre jüngeren Mazda denn im Vergleich zum notorisch zuverlässigem Golf einen Gefallen?


Kauf einen Golf, mit allem anderen wirst du nicht glücklich!

Stell dir vor an dem Mazda geht was kaputt, was für eine Schrottkarre! Und bei einem Defekt am notorisch zuverlässigem Golf? Naja, kann ja mal passieren, die Ausnahme von der Regel halt, der Wiedervakaufswert ist viel besser, ein Golf ist ein Golf, ...

BTW, ich habe auch mal so gedacht. Erst als der notorisch zuverlässige Golf nach 7 Jahren an allen Ecken gerostet hat (und beim Gang über größere Parkplätze schnell klar wurde, dass das kein bedauerlicher Einzelfall war) setzte das Umdenken ein. Heute fahr ich was anderes

Verfasser

Grido

Tu' ich mir mit einem 3 Jahre jüngeren Mazda denn im Vergleich zum notorisch zuverlässigem Golf einen Gefallen?



Ich verspüre Sarkasmus
Ich als Golf-4-Fahrer muss Dir da sehr recht geben. Ein Golf lebt und stirbt mit seinem guten Ruf.
Am Ende habe ich so viel Zeit und Geld in meinen Golf 4, der rückblickend betrachtet extrem unzuverlässig war, investiert. In der Hoffnung, dass sich alle Investitionen in das Auto lohnen, weil er ja noch mindestens 100 Jahre fährt. Und nun such ich ein Neues und bekomme für den Golf mit Getriebeschaden mit Glück etwas über 500 Euro

Letzter Service bei VW: Golf 4: km 81.000 inkl. 4xBremsbeläge und 2 Bremsscheiben vorne, TÜV/AU. Wohlgemerkt kein longlife. 1.700€. Ok ist ein V5 - aber trotzdem teuer und vorallem ohne Zündkerzen, Pollen/Luftfilter und die Stabigummis sind auch schon lange fällig. Das Fahrwerkgenacke nervt.
VW nimmt hier gut 120€ Stundenlohn und liefert wirklich einen bescheidenen Service.

Hab mir vor fast 2 Jahren mit ca. 5000€ auch ein Auto gekauft. Wurde am Ende ein A4 BJ 2002 mit einem 1.9er TDI von Privat. Beste Entscheidung.

Das Auto ist total Problemlos, bisher in 2 Jahren einen Ölwechsel gemacht und das Scheibenwischer Gestänge tauschen müssen. isg. 150€ "Reperatur"-Kosten.

leqand

Hab mir vor fast 2 Jahren mit ca. 5000€ auch ein Auto gekauft. Wurde am Ende ein A4 BJ 2002 mit einem 1.9er TDI von Privat. Beste Entscheidung. Das Auto ist total Problemlos, bisher in 2 Jahren einen Ölwechsel gemacht und das Scheibenwischer Gestänge tauschen müssen. isg. 150€ "Reperatur"-Kosten.



Hat der schon die Grüne Plakette und welche Laufleistung ?

leqand

Hab mir vor fast 2 Jahren mit ca. 5000€ auch ein Auto gekauft. Wurde am Ende ein A4 BJ 2002 mit einem 1.9er TDI von Privat. Beste Entscheidung. Das Auto ist total Problemlos, bisher in 2 Jahren einen Ölwechsel gemacht und das Scheibenwischer Gestänge tauschen müssen. isg. 150€ "Reperatur"-Kosten.



Ja DPF wurde damals nachgerüstet, als es den Zuschuss vom Bund gab. Haben demnach fast alle der auf dem Markt angebotenen Fahrzeuge.
Gekauft mit 204tkm, jetzt knapp über 243tkm.
Realverbrauch von 5-6l je nach Fahrweise

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. 5,00 Euro Gutscheinfehler > MONOPOLY Galeria-Kaufhof913
    2. Gebrauchte GTX970 oder GTX1050 Ti neu?!66
    3. SUPER NINTENDO CLASSIC MINI163564
    4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links21347

    Weitere Diskussionen