Gebrauchtwagenkauf Vorschläge

26
eingestellt am 10. Mai 2016
Hallo zusammen,
ich möchte gerne meinen alten Skoda Fabia Combi 2.0 verkaufen und mir einen neuen kaufen.
Vorteile vom Skoda:
-günstige Versicherung
-wenige Reparaturen

Nachteile:
-Wasseransammlung im Fussraum (häufiges Skoda Problem, insbesondere im Winter, wenn die Scheiben von innen zufrieren XD). Daher auch kein Skoda mehr.
-Verbrauch um die 9-10 Liter Benzin

Der neue Gebrauchtwagen sollte folgendes haben bzw. aufweisen:
-sehr günstige Versicherung (bevorzugt Huk Coburg)
-geringer Benzinverbrauch ~6-7 Liter
-wenig anfallende Reparaturen bis auf Bremsenwechsel, TÜV usw.
-Kosten bis 5000€
-Automatik-Getriebe?

Vielleicht besitzt einer von euch ein solches Fahrzeug und kann mir davon berichten? Ich danke euch!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

110

Caddy



Er will "wenig" für Reparaturen ausgeben und die schlägst ein VW vor?

Das ist so, wenn jemand sagt, er möchte abnehmen und man sagt, er soll zum McDonalds.
26 Kommentare

Ich bin von Huk zu Cosmos.. Warn krasser Unterschied... ich glaub vorher 450 zu 180 in 6 Monaten..

Verfasser

Maarsi

Ich bin von Huk zu Cosmos.. Warn krasser Unterschied... ich glaub vorher 450 zu 180 in 6 Monaten..



Grade nochmal durchgerechnet, da tut sich nix.

Maarsi

Ich bin von Huk zu Cosmos.. Warn krasser Unterschied... ich glaub vorher 450 zu 180 in 6 Monaten..



Dann war es vll nur bei mir weil ich einfach schlechte Verträge hatte.

Also bis 5000€ wirds es da fast unmöglich.
Besonders weil die höherwertigen Modelle und Firmen einfach auch höhere Reparaturkosten haben.

Caddy

Fiat Panda mit 1.2 Liter 60 PS

Motor ist Freiläufer

Verfasser

110

Caddy



110

Caddy



Er will "wenig" für Reparaturen ausgeben und die schlägst ein VW vor?

Das ist so, wenn jemand sagt, er möchte abnehmen und man sagt, er soll zum McDonalds.

SteveBrickman

Das ist so, wenn jemand sagt, er möchte abnehmen und man sagt, er soll zum McDonalds.



Grüner Salat ohne Dressing

Opel Meriva

Ich würde mal über einen späten Ford Focus 2 (ab 2008/2009) nachdenken, da findet man ab und an gut ausgestattete Modelle auch gerne mal mit 50tkm aus Opa-Hand. Dort würde ich aber die Finger von Automatik lassen.

Alternativ auch mal einen Opel Astra H in Betracht ziehen, die sind auch insgesamt recht ordentlich, dort aber auch einen Benziner nehmen und auf Automatik ebenfalls verzichten.

110

Caddy


Laber nicht rum, nach 600tkm kann Ich das sehr wohl mit gutem Gewissen empfehlen... ist ein Caddy! Der Platzhirsch.
Und nein, der 1.9 TDI ist keine nox-Schleuder

Uelpsenstruelps

Ich würde mal über einen späten Ford Focus 2 (ab 2008/2009) nachdenken, da findet man ab und an gut ausgestattete Modelle auch gerne mal mit 50tkm aus Opa-Hand. Dort würde ich aber die Finger von Automatik lassen.Alternativ auch mal einen Opel Astra H in Betracht ziehen, die sind auch insgesamt recht ordentlich, dort aber auch einen Benziner nehmen und auf Automatik ebenfalls verzichten.


Gute Tipps. Ich habe auch vor einem Jahr in der Preisklasse bis 5k gesucht. Auf dem Radar hatte ich vor allem Astra H, Focus und zusätzlich noch Mazda 3 und Opel Vectra C. Habe letztlich einen guten Vectra gefunden. 9 Jahre alt, 80tkm, 8fach bereift, Klimaautomatik, Regensensor, automatisch abblendende Spiegel und und und...
Läuft seitdem absolut zuverlässig. Musste zwar in eine größere Inspektion investieren und in den nächsten 2 Jahren sind wohl auch mal die Querlenker hinten und Bremsen vorne dran, ansonsten aber kein Rost oder irgendwelche Probleme.

Automatik könnte ein Knackpunkt werden.
Auch die 6-7 Liter sind so eine Wunschnummee. Kommt ja auch auf den Fahrstil an.

Mein 3L Lupo hat auch 7-8 Liter bei meinem Fahrstil genommen
Bei meiner Tante waren es nur 3,5L

Du kannst auch die alten und neuen Skoda nicht vergleichen. Kannst ja auch keinen Astra F mit einem aktuellen vergleichen.


Bohr ein Loch in den Fußraum, dann läuft die Brühe ab. Einfach mal ein paar Luftentfeuchter rein packen und im Winter nicht den ganzen Schneematsch mit rein schleppen. Gummifußmatten mit hohen Rand sind auch sinnvoll

Hast du nicht einfach mal Geld und km in den gängigen Portalen eingegrenzt und geschaut was dich da anspricht? Bis 5000€ würde ich mein Auto bei dem man die ein oder andere Macke kennt, nicht gerade gegen einen neuen Patienten tauschen.

okolyta

Bohr ein Loch in den Fußraum, dann läuft die Brühe ab. Einfach mal ein paar Luftentfeuchter rein packen und im Winter nicht den ganzen Schneematsch mit rein schleppen. Gummifußmatten mit hohen Rand sind auch sinnvoll



Das ist meist Wasser von der Klimaanlage und beim alten Fabia gab es glaube ich auch eine Undichtigkeit vorne im Motorraum wo das Wasser dann hinter das Amaturenbrett gelaufen ist und von da in den Fußraum.

Fragen zum Kochen stellt man in einem Kochforum.
Fragen über Autos in einem Autoforum.

motor-talk.de/for…tml

Noch besser: Man durchstöbert mal ein paar Berichte und bisherige Kaufgesuche von anderen Menschen, denn du wirst nicht der erste Mensch sein, der ein Auto sucht.

Verfasser

Uelpsenstruelps

Ich würde mal über einen späten Ford Focus 2 (ab 2008/2009) nachdenken, da findet man ab und an gut ausgestattete Modelle auch gerne mal mit 50tkm aus Opa-Hand. Dort würde ich aber die Finger von Automatik lassen.Alternativ auch mal einen Opel Astra H in Betracht ziehen, die sind auch insgesamt recht ordentlich, dort aber auch einen Benziner nehmen und auf Automatik ebenfalls verzichten.



Wieso auf Automatik verzichten?

Bozaura

Wieso auf Automatik verzichten?


Treibt bei den älteren Modellen den Verbrauch regelmässig hoch (teilweise waren es noch 4-Gang-Getriebe bzw. beim Astra H ein automatisiertes Schaltgetriebe) und ist oftmals auch nur mit etwas leistungsstärkeren Motoren zu haben bzw. höherer Laufleistung. Beim Focus gab es teilweise dann auch ein Direktschaltgetriebe welches in der Preisklasse bei tauglicher Laufleistung aber kaum zu finden ist. Beim Astra gab es ein neues 6-Gang-Automatikgetriebe nur mit Diesel.

Verfasser

Bozaura

Wieso auf Automatik verzichten?



Ich danke dir

Uelpsenstruelps

Ich würde mal über einen späten Ford Focus 2 (ab 2008/2009) nachdenken, da findet man ab und an gut ausgestattete Modelle auch gerne mal mit 50tkm aus Opa-Hand. Dort würde ich aber die Finger von Automatik lassen.Alternativ auch mal einen Opel Astra H in Betracht ziehen, die sind auch insgesamt recht ordentlich, dort aber auch einen Benziner nehmen und auf Automatik ebenfalls verzichten.


Dann hast du Glück mit deinem Vectra.
Hatte selbst bis vor kurzem einen Vectra C.
War jeden Monat mindestens ein Scheinwerfer oder Rücklicht defekt.
Und als er dann über 100.000 drauf hatte war ich Stammkunde in der Werkstatt, da ständig neue Probleme auftraten.
Hoffe mal, dass das bei dir nicht der Fall sein wird.

alaska16

Dann hast du Glück mit deinem Vectra.Hatte selbst bis vor kurzem einen Vectra C.War jeden Monat mindestens ein Scheinwerfer oder Rücklicht defekt.Und als er dann über 100.000 drauf hatte war ich Stammkunde in der Werkstatt, da ständig neue Probleme auftraten. Hoffe mal, dass das bei dir nicht der Fall sein wird.


Das hoffe ich auch... Über die 100 tkm bin ich inzwischen. Und der letzte Werkstattbesuch zur Inspektion hat noch keine Probleme angedeutet... Welchen Motor hattest du denn und was für Probleme unter anderem?

nichts ist unmöglich.....
TOYOTA
Ich selber fahre einen Toyota Yaris Verso. Habe ständig einen 140 Kilo schweren Elektrorollstuhl an Bord und Verbrauch ist ca. 9 Liter im Stadtverkehr. Ach ja, ist 'nen Automatik. Musst keinen Verso kaufen, aber den kann man schön umrüsten zum kleinen Transporter, indem die Rücksitze im Fussboden verschwinden und Du hast ne gerade Ladefläche.

Wenn Kleinstwagen: Kia Picanto. War mal mein erstes Auto. Musste nur zur Inspektion und wegen der Verschleißteile in die Werkstatt. Zudem nur 5-6L Verbrauch und wenig Steuer/Versicherung. Kann man auch schon die ersten Baujahre nehmen, sofern diese gepflegt wurden (hatte BJ '06).
Etwas größer: Mazda 2 oder 3. Ebenfalls wenig Wartung, vor allem den 2er wird man in der Preisklasse finden. Beim 3er wohl eher nur das Modell BK, da sollte man schauen, dass es einer mit Steuerkette ist.

Im Allgemeinen sind deutsche Autos zu bevorzugen. Wenn es eine Budget-frage ist, dann Opel. VW ohne viel Ausstattung ist auch noch gut für wenig Geld zu finden.
Ansonsten sind deine Kriterien ziemlich subjektiv bzw es hängt viel von deinem generellen Umgang mit deinem Auto (Fahrweise, Pflege usw) ab.
Nur fürs Protokoll: glaube nicht alles, was in den Medien über V W ( bzw andere große Automarken) gesagt wird.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Abholvollmacht DHL für ursprüngliche Packstation Sendung möglich?56
    2. Shield laden und gleichzeitig controler anschließen34
    3. Wie war eure Woche?1824
    4. NeoStar seit dem 13.11.17 insolvent1015

    Weitere Diskussionen