Gefälschtes Trikot bei ebay Kleinanzeigen - Möglichkeiten?

48
eingestellt am 25. Okt 2017
Habe letzte Woche ein Trikot bei ebay Kleinanzeigen gekauft, das heute bei mir angekommen ist. Allerdings konnte ich jetzt feststellen, dass das Trikot eine Fälschung ist. Geld wurde wie vom Verkäufer gewünscht per Paypal für Freunde überwiesen, kann es mir durch Paypal also nicht zurückholen oder?
Habe ich noch eine Möglichkeit das Trikot entweder zurückzugeben bzw mein Geld zurück zu bekommen? Da der Verkäufer jetzt schon weitere Trikots eingestellt hat, denke ich, dass diese ebenfalls gefälscht sind und das ein Geschäft ist. Deswegen habe den Verkäufer erst einmal noch nicht kontaktiert. Kooperation in der Sache erwarte ich deswegen nicht, wie sieht es rechtlich aus?
Zusätzliche Info
48 Kommentare
Nimm die Adresse vom Paket und geh zur Polizei und zeig ihn an.
Würde Ihn freundlich darauf hinweisen und mir bei unkooperation das Recht vorbehalten, mich an den original Hersteller und evtl. die betroffene Manschaft zu wenden.
ppf ... Naja Chancen sehe ich da kaum dein Geld wiederzubekommen.
Du kannst den Verkäufer aber bei ebayKA melden, dass er nachweislich(?) gefälschten Kram anbietet. Dann kriegt er vielleicht wenigstens einen aufn Deckel.
Bearbeitet von: "Cascadeya" 25. Okt 2017
Hast du mit Guthaben bezahlt oder wurde die Zahlung komplett per Lastschrift eingezogen?
Würde ihn auch ganz freundlich drauf hinweisen, dass der Handel mit gefälschter ware strafbar ist und er das Geld plus kosten für den rückversand erstatten soll, ansonsten Anzeige machen.
Verfasser
chris9925. Okt 2017

Hast du mit Guthaben bezahlt oder wurde die Zahlung komplett per …Hast du mit Guthaben bezahlt oder wurde die Zahlung komplett per Lastschrift eingezogen?


Komplett über Lastschrift
Geld zurückholen kannst du, in dem du einen unbefugten Kontozugriff meldest. Alternativ kannst du ihn mit dem gefälschten Trikot konfrontieren und einer Anzeige drohen, wenn er das Geld nicht erstattet. Da er mehrere Trikots eingestellt hat, kann man wohl auch von gewerblichem Handel mit gefälschter Ware ausgehen, was sowohl Polizei, als auch Finanzamt interessieren dürfte. Einen Hinweis an den Hersteller der Trikots wäre eine weitere Option. Da du davon ausgehen kannst, dass er das Spielchen weiterführt nachdem du dein Geld zurück hast, würde ich alles auf einmal machen. Anders wird man solche Typen nicht los.
Hast du zufällig einen Link zum Angebot?
Ob der Verkäufer das Geld zurück überweist, wirst du nur bei ihm rausfinden... Versuch macht klug.

Du hast ja bewusst auf den Käuferschutz verzichtet und daher musst du dann im Zweifel Lehrgeld zahlen. Wobei ich denke, dass hier durchaus eine Chance auf eine Einigung besteht. Letztendlich hast du ja sonst einige Werkzeuge in der Hand um ihn das Leben schwer zu machen (als gewerblichen Händler bei FA anschwärzen, bei der Polizei anzeigen, bei dem Trikothersteller melden etc.).
Verfasser
Das ganze ist in Nachbetrachtung auch ganz schön konfus. Die angegeben E-Mail für Paypal scheint nur eine Weiterleitung zu sein. Obwohl so bei Paypal angegeben ging das Geld dann an eine andere Adresse. Der bei der E-Mail hinterlegte Name entspricht auch dem Absender des Pakets.
Verfasser
CrowleyX125. Okt 2017

Hast du zufällig einen Link zum Angebot?


Angebot ist schon gelöscht, allerdings noch im Google Cache abzurufen. Des Weiteren bietet ebay bei solchen Fällen an einem das gelöschte Angebot wieder verfügbar zu machen.
Du könntest die Lastschrift zurückbuchen lassen. PayPal macht im Anschluss dasselbe mit der PayPal-Zahlung. Sie buchen das Geld, welches der Verkäufer bekommen hat, wieder zurück. Das funktioniert jedoch nur mit ungeschützten Zahlungen (also: Family & Friends). Diese Methode ist besser als einen unberechtigten Kontozugriff zu melden; den es ja schließlich nicht gab.

Da ich keine praktischen Erfahrungen mit o. g. Vorgehensweise habe, solltest du nochmal dazu googlen. (Sehe gerade, dass nicht viel zu finden ist.)

War es denn sehr viel Geld?

Ich würde die Rücklastschrift probieren. Der Verkäufer zieht dann erstmal den Kürzeren. Als Verkäufer unbekannten Personen die Zahlung mit "Family & Friends" anzubieten ist sehr dumm.
Bearbeitet von: "chris99" 25. Okt 2017
Erst den Verkäufer kontaktieren. Führt das nicht zum Erfolg, Anzeige bei der Polizei. Vorher: Alle Daten sichern. Absender vom Paket. Screenshot vom Angebot und anderer Angebote sowie Nachrichtenverlauf. Danach kannst du überlegen eBay Kleinanzeigen zu informieren. Aber manchmal kann man aus einem aktiven Verkäufer noch benötigte Informationen gewinnen.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 6. Nov 2017
tomtee25. Okt 2017

Das ganze ist in Nachbetrachtung auch ganz schön konfus. Die angegeben …Das ganze ist in Nachbetrachtung auch ganz schön konfus. Die angegeben E-Mail für Paypal scheint nur eine Weiterleitung zu sein. Obwohl so bei Paypal angegeben ging das Geld dann an eine andere Adresse. Der bei der E-Mail hinterlegte Name entspricht auch dem Absender des Pakets.



Dann sind bei PP mehrere Email-Adressen hinterlegt. Man zahlt an eine Sekundärmail und sieht im Konto die Hauptmail des Accounts
Hi,

sag mal hast du den dem Verkäufer vorher mal gefragt ob das Trikot ein Original oder ein Fake ist? Dies geht ja leider nicht ganz heraus aus deinem schreiben. ( möchte hier nicht den Verkäufer in Schutz nehmen )
Ich habe auf Kleinanzeigen auch schon ein Trikot gekauft und da hat mir der Verkäufer geantwortet das es kein Original ist. Dies war für mich dann kein Problem da nur 20€ mit Versand.
Gruß
Bearbeitet von: "Karadenizli2867" 26. Okt 2017
Wenn du einen Fall meldest bei EA senden Sie dir ein kompletten Verlauf eures chattes und Angebotes zu per Mail. Anzeige erstatten und Geld zurück buchen. Gefälschte Ware zu handeln ist und bleibt Betrug.
Verfasser
Karadenizli286726. Okt 2017

Hi,sag mal hast du den dem Verkäufer vorher mal gefragt ob das Trikot ein …Hi,sag mal hast du den dem Verkäufer vorher mal gefragt ob das Trikot ein Original oder ein Fake ist? Dies geht ja leider nicht ganz heraus aus deinem schreiben. ( möchte hier nicht den Verkäufer in Schutz nehmen )Ich habe auf Kleinanzeigen auch schon ein Trikot gekauft und da hat mir der Verkäufer geantwortet das es kein Original ist. Dies war für mich dann kein Problem da nur 20€ mit Versand. Gruß


Nein, das habe ich nicht. Ist ja aber auch kein Xiaomi Artikel, der nur echt ist, wenn auch groß und fett ORIGINAL davor steht :P
Ich denke vom Original ist auszugehen, solange in der Beschreibung nichts von Replika oder Ähnlichem steht.
tomtee26. Okt 2017

Nein, das habe ich nicht. Ist ja aber auch kein Xiaomi Artikel, der nur …Nein, das habe ich nicht. Ist ja aber auch kein Xiaomi Artikel, der nur echt ist, wenn auch groß und fett ORIGINAL davor steht :PIch denke vom Original ist auszugehen, solange in der Beschreibung nichts von Replika oder Ähnlichem steht.


Sehr blauäugig. Und dann bestimmt noch zu einem Drittel des Originalpreises.
mascarPWNe25. Okt 2017

Würde ihn auch ganz freundlich drauf hinweisen, dass der Handel mit …Würde ihn auch ganz freundlich drauf hinweisen, dass der Handel mit gefälschter ware strafbar ist und er das Geld plus kosten für den rückversand erstatten soll, ansonsten Anzeige machen.


Die Anzeige trotzdem machen
Egal was ist, egal ob du dein Geld zuruckbekommst:

Anzeige erstatten!

Die meisten lassen sich mit einer Rückzahlung abspeisen und es wird
munter weiter Betrug begangen.

Gerade bei dieser Masche kann ich mir vorstellen, dass wenn man nicht erst an PayPal / ebay sonstwen meldet, dass sowohl Adresse als auch PPAddy länger aktiv bleiben.

Für mich stünde dieser taktische Vorteil für die Strafverfolgung dem Vorteil zur Rückgewinnung durch Drohen vorne an.

Demnach: Direkt anzeigen. Straftat ist Straftat.
Ab zur Polizei
6hellhammer625. Okt 2017

Würde Ihn freundlich darauf hinweisen und mir bei unkooperation das Recht …Würde Ihn freundlich darauf hinweisen und mir bei unkooperation das Recht vorbehalten, mich an den original Hersteller und evtl. die betroffene Manschaft zu wenden.


Habe bei Groupon (Verkauf durch Groupon direkt), ein nachweislich gefälschtes Samsung Gerät gekauft. Habe bei Samsung nachgefragt, was ich tun soll. Tenor: Selber anzeigen, evtl vor Gericht gehen. Samsung geht nicht dagegen vor.
Aus dem Fall hast du damals aber auch nichts gelernt, oder?

mydealz.de/dis…968
okolyta26. Okt 2017

Aus dem Fall hast du damals aber auch nichts gelernt, …Aus dem Fall hast du damals aber auch nichts gelernt, oder?https://www.mydealz.de/diskussion/ebay-verkaufer-problem-100968



Der damals geschilderte Fall hat doch überhaupt nichts mit dem hier zu tun?!
Ich würde per Einschreiben eine Frist setzen und dann direkt Anzeige erstatten wenn nix passiert. Nicht dass das Einschreiben irgendeine rechtliche Relevanz hätte, aber so merkt er, dass du es ernst meinst.
Bearbeitet von einem Moderator "aufgrund löschung eines beitrags zitat gelöscht" 26. Okt 2017
AC-Supporter26. Okt 2017

Der damals geschilderte Fall hat doch überhaupt nichts mit dem hier zu …Der damals geschilderte Fall hat doch überhaupt nichts mit dem hier zu tun?!


Die weiteren Schritte sind wohl insoweit identisch (Fristsetzung, Anzeige)
und der wissentliche Verzicht auf den Kauferschutz zeigt auch nicht gerade eine Besserung, oder?
okolyta26. Okt 2017

... der wissentliche Verzicht auf den Kauferschutz zeigt auch nicht gerade …... der wissentliche Verzicht auf den Kauferschutz zeigt auch nicht gerade eine Besserung, oder?


In der hiesigen Sache benötigt der Verkäufer den Verkäuferschutz viel dringender als der Käufer den Käuferschutz. Schließlich kann sich der Käufer einfach sein Geld via Bank zurückholen.
ɢноѕтΘпе26. Okt 2017

Sehr blauäugig. Und dann bestimmt noch zu einem Drittel des …Sehr blauäugig. Und dann bestimmt noch zu einem Drittel des Originalpreises.



Demnach würde SportSpar nur gefälschte Trikots verkaufen.
Hab noch nie mehr als 15€ für ein Trikot bezahlt und da waren schon viele namhafte Verkäufer wie Amazon, Vaola, SportsDirect....
PP for Friends scheint ja gut zu klappen. Ich würde das nächste Mal das Geld per Giroauftrag überweisen, das erhält wenigstens nicht die Illusion offen dass man wenigstens mit PayPal gezahlt hat....
Moderator
Habe einige Beiträge gelöscht. Kann man nicht einfach nur beim Thema bleiben.
chris9926. Okt 2017

In der hiesigen Sache benötigt der Verkäufer den Verkäuferschutz viel dr …In der hiesigen Sache benötigt der Verkäufer den Verkäuferschutz viel dringender als der Käufer den Käuferschutz. Schließlich kann sich der Käufer einfach sein Geld via Bank zurückholen.


So einfach ist das auch nicht und wie lange sich Paypal das Fremdzugriffspielchen anschaut ist wohl auch wieder nur eine Frage der Zeit, wenn jeder Dödel die Methode anwendet
okolyta26. Okt 2017

So einfach ist das auch nicht und wie lange sich Paypal das …So einfach ist das auch nicht und wie lange sich Paypal das Fremdzugriffspielchen anschaut...


Um den unberechtigten Kontozugriff geht es gar nicht. Sofern PayPal in den letzten Monaten keine Änderungen der AGB vorgenommen hat, dann gilt so weit ich weiß:

PayPal mit kostenpflichtiger Zahlung schützt nebst Käufer auch den Verkäufer. Nämlich u. a. davor, wenn z. B. der Käufer eine per Lastschrift eingezogene Zahlung bei seiner Bank zurücknimmt.

PayPal mit kostenfreier Zahlung (Family & Friends) schützt weder den Käufer noch Verkäufer. Würde der Käufer seine Lastschrift zurückholen, dann entstünde ja zunächst ihm ein Saldo auf seinem PayPal-Konto. PayPal geht aber weiter und zieht das gesendete Geld zurück. Der Saldo entsteht somit beim Verkäufer und nicht Käufer.

Daher gilt es auch für Verkäufer keine "Family & Friends"-Zahlungen von unbekannten Personen anzunehmen. Die Rücklastschrift-Methode wird sehr oft für Betrug ausgenutzt.
Bearbeitet von: "chris99" 26. Okt 2017
Die entscheidende Frage, die der Ersteller noch immer nicht beantwortet hat um WIEVIEL € handelt es sich hierbei.
Samsonito26. Okt 2017

Die entscheidende Frage, die der Ersteller noch immer nicht beantwortet …Die entscheidende Frage, die der Ersteller noch immer nicht beantwortet hat um WIEVIEL € handelt es sich hierbei.



Und wozu ist das wichtig? Es ist ein Trikot!, kostet neu 70, gebraucht irgendwas zwischen 20-40 ist wohl realistisch. Und wenn es 15 € kostet, ändert das ja auch nichts am Sachverhalt. Aufjedenfall kein Betrag für den sich Rechtsbeistand lohnt.
Guten Morgen!
Wenn ich etwas kaufe und es entspricht nicht der Artikelbeschreibung. Gebe ich es zurück und verlange mein Geld wieder. Da frage ich nicht erst hier bei Mydealz nach was ich machen soll. Ich kontaktiere den Verkäufer und kläre das mit dem. Sollte sich herausstellen das hier ein wissentlicher Betrug vorliegt. Kann man natürlich weitere Schritte einleiten.

Bisher ist man aber hier in dem Thread den Beweis schuldig geblieben, das der Verkäufer wissentlich "Fälschungen" vetreibt.

K.A. warum immer gleich Anzeige, Anwalt geschrien wird, bevor man überhaupt mit dem Verkäufer Kontakt aufnahm.
Und kommt bitte jetzt nicht mit, "ich vermute, ich glaube, die Erfahrung zeigt usw."

Wie dem auch sei. Die wichtigste Info fehlt aber wirklich hier, Das Trikot, von welcher Mannschaft?
ibex26. Okt 2017

Und wozu ist das wichtig? Es ist ein Trikot!, kostet neu 70, gebraucht …Und wozu ist das wichtig? Es ist ein Trikot!, kostet neu 70, gebraucht irgendwas zwischen 20-40 ist wohl realistisch. Und wenn es 15 € kostet, ändert das ja auch nichts am Sachverhalt. Aufjedenfall kein Betrag für den sich Rechtsbeistand lohnt.



Es geht mir gar nicht um Rechtsbeistand. Er schreibt, dass es nicht erwähnt wurde, dass es Original ist. Bei einem Betrag von z.b 15€ für ein aktuelles Trikot kann man auch schon erahnen, dass es kein originales is
Carbyne26. Okt 2017

Wenn ich etwas kaufe und es entspricht nicht der Artikelbeschreibung. Gebe …Wenn ich etwas kaufe und es entspricht nicht der Artikelbeschreibung. Gebe ich es zurück und verlange mein Geld wieder. Da frage ich nicht erst hier bei Mydealz nach was ich machen soll. Ich kontaktiere den Verkäufer und kläre das mit dem. Sollte sich herausstellen das hier ein wissentlicher Betrug vorliegt. Kann man natürlich weitere Schritte einleiten.Bisher ist man aber hier in dem Thread den Beweis schuldig geblieben, das der Verkäufer wissentlich "Fälschungen" vetreibt.K.A. warum immer gleich Anzeige, Anwalt geschrien wird, bevor man überhaupt mit dem Verkäufer Kontakt aufnahm.Und kommt bitte jetzt nicht mit, "ich vermute, ich glaube, die Erfahrung zeigt usw."Wie dem auch sei. Die wichtigste Info fehlt aber wirklich hier, Das Trikot, von welcher Mannschaft?


Die Information, ob das Trikot der Artikelbeschreibung entspricht, ist der TE ja noch schuldig.
Dem Umstand geschuldet, dass er ein Replika aber offensichtlich für kein Original-Trikot hält, ist es natürlich mehr als fraglich, ob er den Umstand überhaupt begreift.
Bei besonders günstigen Trikots muss man mitunter aber auch einfach davon ausgehen, dass es auch im Türkeiurlaub erstanden worden sein kann. Das muss man dann halt im Vorfeld mit dem Verkäufer abklären.
Ein bisschen gesunden Menschenverstand gesteht uns das BGB dann halt - zum Leidwesen des TE - doch zu.
Frage ist auch, bist du sicher das es eine Fälschung ist? Inzwischen gibt es bei einigen Vereinen bis zu 4 Arten von Trikos. Auf "Shirts" gedruckte, echte Spielertrikos (also mit allem und dem atmungsaktivem Stoff), normale Trikos (wie immer halt) und sogenannte Fantrikos wo dann Aufnäher etc. fehlen bzw. ersetzt wurden gegen Aufdrucke und generell alles etwas eingespart wurde.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler