Geld per Paypal Zahlung an Freunde/Familie zurücknehmen möglich?

100
eingestellt am 17. Jun
Hallo, ich habe ein Artikel auf Ebay Kleinanzeigen gefunden, zu einem sehr anständigen Preis, jedoch akzeptiert der Verkäufer nur die Freund & Familie Option und Überweisung wie viele Andere, ich selbst akzeptieren beide Zahlungen mit und ohne Käuferschutz und verstehe nicht warum der Verkäufer davon abneigt dass ich einen Käuferschutz habe, der Verkäufer scheint ein legitimes Ebay Profil zu haben, jedoch möchte er aufgrund der Ebay Provision es gebühren los über freund und Familie auf Ebay KA haben. Also wollte ich fragen im Fall der Fälle wenn ich abgezogen werde wie ich wieder Zugriff auf mein Geld habe, ob ich es dann als nicht Autorisierter Zahlung angebe, was jedoch nun gelogen wäre und auch als Betrug gilt. Wird das ganze über Die IP nach verfolgt? Am besten würde ich ja zur Polizei gehen, aber ich habe nun mal keine Ahnung ob es dann kostet dieses Betrug zu melden, da ich ja ausgeschlossen vom Käuferschutz bin aber leider sehr viele Private Verkäufer auf Ebay Kleinanzeigen nur über Freund und Familie Zahlungen akzeptieren, ich habe auch angeboten eine kleine schippe daraufzuzahlen um die Gebühren abzudecken, aber das kommt leider nicht in Frage.
Ein Ebay verkauf würde in Frage kommen, jedoch verlangt er fast die doppelte menge an Geld seines Ursprüngliches Preises...
Ich frage nur da der Verkäufer sehr unseriös rüber kommt aber auf Ebay ein ganz "durchschnittliches" Profil hat.
(Der Verkäufer kam mit einer Billigen ausrede wie, dass ich das Produkt dann als "Leerer Karton" angebe und das Geld zurückziehe wenn ich über dem Käuferschutz kaufe", was jedoch auch dann auf Ebay gehen würde, da es doch eigentlich der selbe Prozess ist oder nicht?)

Würde ungerne auf den Kauf verzichten, da der Artikel kaum auf den Markt zu finden ist mit bestimmten Modifikationen für den Preis.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Nein, kein Käuferschutz. Was gibt es daran nicht zu verstehen?
Wieso schreibst du einen Roman. Entweder du akzeptierst die Zahlungsbedingungen des Verkäufers oder lässt es sein und kaufst nicht.

Und nein das mit leerem Karton zurücksenden ist keine billige Ausrede, das sind Fakten weil PayPal nun Mal nur interessiert, dass du denen nachweist das Paket versendet zu haben.

Und du möchtest hier auch noch wissen ob man lügen soll bzw. das ist fast schon kriminell einen unauthorisierten Zugriff zu melden, den es nicht gab.
Bearbeitet von: "inkognito" 17. Jun
Du fragst ernsthaft nach ob Du lügen sollst?

Wenn Du Angst hast und nicht bereit bist das Risiko des Kaufs einzugehen dann lass es einfach! Alternativ fahr hin und hol es ab. Wenn das in keinem Verhältnis zum Wert des Artikels steht - dann lass es ebenfalls!

PS: Als Verkäufer akzeptiere ich auch nur Paypal FF.
Bearbeitet von: "kupferpete" 17. Jun
100 Kommentare
Johannness_Johann17.06.2019 16:38

Man muss aber auch eingestehen, dass PayPal meiner Meinung nach sehr hohe …Man muss aber auch eingestehen, dass PayPal meiner Meinung nach sehr hohe Gebühren verlangt. Es ist dann klar, dass man versucht diese zu umgehen. Im Endeffekt ist es eine Abwägung.


Naja...mir sind 2,5% und dafür eine garantierte Zahlung lieber, als eine kostenlose Überweisung, die dann nicht kommt...
ABC5617.06.2019 20:02

Naja...mir sind 2,5% und dafür eine garantierte Zahlung lieber, als eine …Naja...mir sind 2,5% und dafür eine garantierte Zahlung lieber, als eine kostenlose Überweisung, die dann nicht kommt...


Wie meinst du das, dass eine Überweisung nicht kommt?
Johannness_Johann17.06.2019 20:04

Wie meinst du das, dass eine Überweisung nicht kommt?


Hatte so oft Verkäufe, wo der Käufer meinte „zahle direkt“ oder „hab gerade überwiesen“ etc. In letzter Zeit zweimal anschließend „oh sorry - kann erst in 2 Wochen zahlen“ oder einfach gar keine Rückmeldung mehr. Daher lieber das bisschen Gebühren und dafür das Geld „sicher“ haben.
TonyMontana9117.06.2019 15:50

Die evtl. betrügerischen Absichten ...Jemand der Betrügt, sogar über Dr …Die evtl. betrügerischen Absichten ...Jemand der Betrügt, sogar über Dreiecksbetrug ect. versucht seine Identität zu verbergen und schnell an Geld zu kommen . Die Zwischenschaltung eines Dritten verzögert den Zahlungsprozess worauf der, der auf schnelles Geld aus ist abschreckt werden könnte . Meines Erachtens kann man den Postboten in diesem Fall als eine abgewandelte Form eines Treuhändlers ansehen. „Holt“ quasi die Wäre bei A. Ab und händigt sie gegen Zahlung der Kaufsumme B. aus . Nach Erhalt zahlt P. Das Geld an A aus . Das meiste, das hier in den Thread geschrieben ist , hilft dem TE nicht wirklich weiter ... . Ich habe vor kurzem auch viel über EBay Kleinanzeigen gegen Zahlung per PP Friends oder Überweisung verkauft . Etwa 10 Verkäufe . Alles glatt gegangen , jeder war zufrieden. Ich in meinem Fall habe die Ware erst nach Zahlungseingang versendet , nicht zuvor . Es kommt auch immer auf die Kommunikation mit dem Interessenten an . (Abwägungen +\-) ob man mit dem Gegenüber ein Kaufgeschäft abschließen möchte . Wenn beide Seiten von Unsicherheit geplagt sind sollte man von einem Kaufgeschäft absehen . Hätte der TE in diesem Sachverhalt mal angegeben um was für eine Ware es sich handelt und um welchen Kaufpreis, dann hätte man bezüglich der Beratung bessere Anhaltspunkte gehabt . ( gerade im Hinblick auf den Ziegelstein im Paket(cheeky) )


Gute Antwort. Letztendlich ist es eine Vertrauenssache. Ich habe schon dreistellige Beträge im voraus bezahlt und es bei kleinen Beträgen gelassen. Aus Sicht des Verkäufers kann ich sagen, dass PP Käuferschutz eine unangenehme Sache ist und leicht Missbraucht werden kann, daher nutze ich nur PP Friends. Zahlungen mit Käuferschutz schicke ich direkt zurück, selbst bei Gebührenübernahme + Aufpreis.
Ich bin ehrlich und erwarte das auch von meinen Mitmenschen, und ich denke, dass fast alle Verkäufer/Käufer es auch sind.

@Enes.ba Da du anscheinend kein gutes Gefühl hast und hier schon nachfragst gebe ich Dir den Rat: Lass es bleiben.
Als Käufer kann man immer Paypal nehmen, der Schutz den Paypal anbietet existiert per se gar nicht, daher ist das dümmste was man immer machen kann es als Verkäufer anzubieten, es ist also Wurscht ob normal oder F&F nutzt, das Geld bekommt man immer zurück als Käufer wenn man will.

Von daher immer die Regel, Als Käufer ja, als Verkäufer nein, du bist also immer sicher wenn du Paypal nutzt wenn du was kaufst, sofern das nicht mit Guthaben geschieht.
Zahle ihm das Geld per Überweisung. Dann hat er keine Gebühren und du kannst nicht unbegründet behaupten, dass das Gekaufte defekt ist um über Paypal das Geld wieder zu bekommen.

Allerdings darf es natürlich kein ausländisches Konto sein oder bei N26, damit du eine Chance hast den Besitzer des Kontos ausfindig zu machen, wenn kein Paket kommt...

Davon abgesehen sind 70€ nun auch nicht unbedingt das allergrößte Risiko
ABC5617.06.2019 20:24

Hatte so oft Verkäufe, wo der Käufer meinte „zahle direkt“ oder „hab gerade …Hatte so oft Verkäufe, wo der Käufer meinte „zahle direkt“ oder „hab gerade überwiesen“ etc. In letzter Zeit zweimal anschließend „oh sorry - kann erst in 2 Wochen zahlen“ oder einfach gar keine Rückmeldung mehr. Daher lieber das bisschen Gebühren und dafür das Geld „sicher“ haben.


Aber gerade bei PayPal hast du das Geld eben nicht sicher und bei einer Überweisung schon.
satosato18.06.2019 14:15

Aber gerade bei PayPal hast du das Geld eben nicht sicher und bei einer …Aber gerade bei PayPal hast du das Geld eben nicht sicher und bei einer Überweisung schon.


Doch klar. Man sollte sich natürlich schon an die Vorgaben halten. Bei Überweisung kannst das Geld auch wieder „los“ werden. Dafür ist es aber gesichert und sofort da.
Um welchen Artikel ging es denn nun?

- Elektroroller?
- Drohne?
- irgendwelche hippen Schuhe?

eine der drei Sachen müsste es sein
Dein Geld ist weg. Du kannst es nicht zurück holen. Paypal hilft dir nicht. Eine Rückbuchung bei deiner Bank hat keinen Erfolg. Bzw bei deiner Bank schon, aber dann bist du bei Paypal im Minus.
Marteria18.06.2019 18:25

Dein Geld ist weg. Du kannst es nicht zurück holen. Paypal hilft dir …Dein Geld ist weg. Du kannst es nicht zurück holen. Paypal hilft dir nicht. Eine Rückbuchung bei deiner Bank hat keinen Erfolg. Bzw bei deiner Bank schon, aber dann bist du bei Paypal im Minus.


Falsch, dem Verkäufer wird das Geld abgezogen, nicht dem Käufer wenn man es zurück Bucht, kein Plan wieso das so viele glauben.
freewilly18.06.2019 15:18

Um welchen Artikel ging es denn nun?- Elektroroller?- Drohne?- …Um welchen Artikel ging es denn nun?- Elektroroller?- Drohne?- irgendwelche hippen Schuhe?eine der drei Sachen müsste es sein


Klingt eher nach einem Handy (evtl Samsung). Oder nach einem Apple iPod.
Evilgod18.06.2019 22:50

Falsch, dem Verkäufer wird das Geld abgezogen, nicht dem Käufer wenn man e …Falsch, dem Verkäufer wird das Geld abgezogen, nicht dem Käufer wenn man es zurück Bucht, kein Plan wieso das so viele glauben.


Falsch. Ich habe es selber schon so gemacht. Kam ne Mahnung von Paypal.
Marteria19.06.2019 12:15

Falsch. Ich habe es selber schon so gemacht. Kam ne Mahnung von Paypal.


Hast du nicht, ansonsten würdest du so ein Bullshit nicht von dir geben, es wird immer, Ausnahmslos immer das Geld vom Empfänger zurück gebucht, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben, mal abgesehen davon, steht es schon seit Ewigkeiten auch in den Paypal AGB.

Wie einfach und schnell das geht sieht man auch hier, da ist es ein Verkäufer passiert:
mydealz.de/dis…232
mydealz.de/com…751

Davon gibt es im Internet noch weitere Hunderte Beiträge, alleine wie viele mimimi Beiträge unter Diverses gelandet sind, ist mittlerweile unglaublich, Paypal soll man nicht umsonst als Verkäufer nutzen, weil der Käufer außerhalb von Paypal jederzeit das Geld zurück Buchen kann, Paypal kann da gegen auch nichts machen, weil da bereits eine Externe Bank eingreift, und da wird auch Paypal nichts machen weil sie es weder können, noch dürfen, die einzige Möglichkeit für den Verkäufer bleibt höchstens der Juristische weg gegenüber dem Käufer, und seine Bank, da nur unter bestimmten Vorrausetzungen Rückgebucht werden darf.

Mahnungen bekommt Ergo auch nur der, der im Minus ist, also höchstens der Verkäufer wenn er es nicht ausgleicht.
Evilgod19.06.2019 14:36

Hast du nicht, ansonsten würdest du so ein Bullshit nicht von dir geben, …Hast du nicht, ansonsten würdest du so ein Bullshit nicht von dir geben, es wird immer, Ausnahmslos immer das Geld vom Empfänger zurück gebucht, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben, mal abgesehen davon, steht es schon seit Ewigkeiten auch in den Paypal AGB.Wie einfach und schnell das geht sieht man auch hier, da ist es ein Verkäufer passiert:https://www.mydealz.de/diskussion/paypal-freunde-und-familie-als-verkaufer-gestorben-1358232#thread-commentshttps://www.mydealz.de/comments/permalink/21262751Davon gibt es im Internet noch weitere Hunderte Beiträge, alleine wie viele mimimi Beiträge unter Diverses gelandet sind, ist mittlerweile unglaublich, Paypal soll man nicht umsonst als Verkäufer nutzen, weil der Käufer außerhalb von Paypal jederzeit das Geld zurück Buchen kann, Paypal kann da gegen auch nichts machen, weil da bereits eine Externe Bank eingreift, und da wird auch Paypal nichts machen weil sie es weder können, noch dürfen, die einzige Möglichkeit für den Verkäufer bleibt höchstens der Juristische weg gegenüber dem Käufer, und seine Bank, da nur unter bestimmten Vorrausetzungen Rückgebucht werden darf.Mahnungen bekommt Ergo auch nur der, der im Minus ist, also höchstens der Verkäufer wenn er es nicht ausgleicht.


Du hast keine Ahnung. Geld per Bank zurück buchen lassen und Verkäufer war nicht im Minus hier durch sondern mein Konto.
Scheinbar hast du keine praktische Erfahrung.
Wir reden auch von family and friends oder? Ich zu mindest.
Des weiteren steht in den AGBs, dass man diese Funktion nicht zum kaufen und verkaufen nutzen darf. Ich suche dir die Mails etc mal die Tage raus.
Bearbeitet von: "Marteria" 19. Jun
ABC5618.06.2019 15:05

Doch klar. Man sollte sich natürlich schon an die Vorgaben halten. Bei …Doch klar. Man sollte sich natürlich schon an die Vorgaben halten. Bei Überweisung kannst das Geld auch wieder „los“ werden. Dafür ist es aber gesichert und sofort da.


Dann hattest du bisher einfach nur Glück, PayPal ist für den Verkäufer immer ein Risiko. Eine Überweisung kann nicht storniert / zurückgebucht werden.
satosato19.06.2019 19:42

Dann hattest du bisher einfach nur Glück, PayPal ist für den Verkäufer im …Dann hattest du bisher einfach nur Glück, PayPal ist für den Verkäufer immer ein Risiko. Eine Überweisung kann nicht storniert / zurückgebucht werden.


Nein, ist es nicht. Nö. Aber der Käufer kann die gleichen Rechtsmittel einlegen wie bei Paypal bzw der Verkäufer.
ABC5619.06.2019 20:07

Nein, ist es nicht. Nö. Aber der Käufer kann die gleichen Rechtsmittel e …Nein, ist es nicht. Nö. Aber der Käufer kann die gleichen Rechtsmittel einlegen wie bei Paypal bzw der Verkäufer.


Du kannst noch so oft "nein, ist es nicht" schreiben, aber es bleibt deshalb immer noch ein Risiko
Wenn du es nicht glaubst, nutze einfach mal Google, dort findest du genügend Beispiele.
satosato19.06.2019 20:30

Du kannst noch so oft "nein, ist es nicht" schreiben, aber es bleibt …Du kannst noch so oft "nein, ist es nicht" schreiben, aber es bleibt deshalb immer noch ein Risiko ;)Wenn du es nicht glaubst, nutze einfach mal Google, dort findest du genügend Beispiele.


Jepp. Und in 99,999% liegt es an den Verkäufern. Bestes Beispiel: guck mal in den @PayPal_Timo Thread...

Genaue Beschreibung, IMMER versicherter Versand (auch wenn der Käufer explizit unversichert auswählt), nur an die bei Paypal hinterlegte Adresse, Verwendungszweck genau angeben lassen und NIEMALS PP Friends. Mindestens einer der Punkte ist quasi immer bei den Heul-Kommentaren nicht beachtet worden.
ABC5619.06.2019 20:37

Jepp. Und in 99,999% liegt es an den Verkäufern. Bestes Beispiel: guck mal …Jepp. Und in 99,999% liegt es an den Verkäufern. Bestes Beispiel: guck mal in den @PayPal_Timo Thread...Genaue Beschreibung, IMMER versicherter Versand (auch wenn der Käufer explizit unversichert auswählt), nur an die bei Paypal hinterlegte Adresse, Verwendungszweck genau angeben lassen und NIEMALS PP Friends. Mindestens einer der Punkte ist quasi immer bei den Heul-Kommentaren nicht beachtet worden.


Nochmals: Nutze einfach mal Google, dort findest du genügend Fälle, obwohl sie sich an die Bedingungen gehalten haben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen