eingestellt am 27. Sep 2019
Hallo liebe Community!

Ich habe mir vor etwas unter einer Woche ein MacBook Pro (Version 2019) für mein baldig anfangendes Studium zugelegt, um mich mal an MacOS heranzutasten. Nur habe ich schnell bemerkt dass mir das System leider gar nicht zusagt, weswegen ich es jetzt gerne zurückgeben möchte!

Der Laptop ist wirklich noch im perfekten Zustand (Kaufdatum 21.09) und sieht aus wie nagelneu... nur bin ich jetzt zum Saturn gelaufen um ihn zurückzugeben, aber mir wurde gesagt, dass das Gerät angeblich nicht zurückgegeben werden könne, da es "seit 6 Tagen aktiviert ist und die Garantie demnach schon läuft", und dass das bei jeglichen Apple-Geräten der Fall wäre. Der Mitarbeiter hatte dann noch Meinungen mit Kollegen vor Ort ausgetauscht, wo jedoch die gleiche Antwort kam, eine Rückgabe sei unter keinen Umständen möglich.

Natürlich klingt das Ganze plausibel und auch gerechtfertigt, aber es hat sich auch so angefühlt, als wolle der Mitarbeiter mich lediglich versuchen abzuwimmeln. Deswegen möchte ich es gerne nochmal in der nächsten Stadt versuchen - aber bringt das überhaupt noch etwas? (Vielleicht hat bei jenem Kollegen nur "die Kulanz gefehlt"?) oder kann man da wirklich nichts mehr machen, und der vom Mitarbeiter beschriebene Sachverhalt ist klar in den AGBs geregelt?

Generell macht mich die Sache schon etwas stutzig, da ich schon des Öfteren Apple-Ware von Amazon bestellt habe, welche aber dann immer problemlos bei Nichtgefallen zurückging... klar, Saturn ist nicht Amazon, aber tritt in diesem Fall nicht mein Widerrufsrecht in Kraft? Zumal es eine Onlinebestellung war, die ich lediglich im Markt abgeholt habe... Ich möchte das Gerät jetzt nun ungern auf eBay versteigern, da mir das mit hochpreisiger Ware immer etwas heikel ist (basierend auf unschönen Erfahrungen).

Was ist eure Meinung zu dem Thema? Was wäre jetzt der vernünftigste Schritt?

Vielen vielen Dank schonmal!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Diskussionen
Beste Kommentare
58 Kommentare
Dein Kommentar