Geplante Obsoleszenz - aktueller denn je? Frankreich stellt dies nun unter Strafe

Quelle:

elektroniknet.de/ele…75/

wdr5.de/wir…tml (letzter Abschnitt)

Meint ihr, man könnte vor deutschen Gerichten Erfolg erzielen, wenn sich unsere Gesetzgebung in diese Richtung entwickelt?

Abänderung zu "stellt dies nun unter Strafe"
- annau

Beste Kommentare

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Wie kann man nur so naiv sein



Naja, spannend wird es, wenn die (geplanten) Erweiterungen wirklich mit dazu kommen:
- Verlängerung der Gewährleistung auf 5 oder 10 Jahre.
- (voraussichtliche) Lebensdauer
- Jahre der Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Wenn das so kommen würde, würde man nochmal ganz neu bzw. anders einkaufen.

Ich fände es gut.


pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU...



Also:
Punkt 1: Iphone = festverbauter Akku; PS3: YLOD-Fehler
Punkt 2: Rohrenfernseher hatten idR eine Haltbarkeit von ca. 12-15 Jahren, wobei festgestellt wurde, dass NoName-Discounterware bereits nach 4-6 Jahren den Dienst einstellte, dafür in der Anschaffung aber auch nur ca. 60% kosteten...


Technisch gesehen gibt es kaum Gründe warum Geräte kaputt gehen müssten. Zumeist sind es billige Bauteile wie Elkos (gerne bei "billiger Hardware" im PC-Bereich, welche Temperaturempfindlich reagieren)
Extrem zu erkennen ist dies im Bereich der Tintenstrahldrucker....
Alle Hersteller die hier lediglich 1 Jahr Garantie geben und Geräte für unter 100€ auf den Markt werfen (neues Modell ca. alle 6-12 Monate) wissen, dass diese Geräte keine 4 Jahre erleben werden. Im Vergleich dazu z. B. ein alter Canon-Drucker aus den 90igern hatte bei extremer Belastung nahezu 10 Jahre gehalten. Unsere Brother 5490CN sind nunmehr auch mehr als 6 Jahre im Einsatz.

Und was spräche dagegen, wenn dann statt dem 65er "auf dem Gäseklo" halt ein gebrauchter 40" stehen würde?
Nix, außer unser primitiver Drang dass alles immer größer und besser sein muss (speziell als beim Nachbarn!).
Vor 10 Jahren hätte man nichtmal darüber nachgedacht, einen TV auf dem Gästeklo zu nutzen
Vor 100 Jahren wäre man über ein eigenens Klo sogar froh gewesen...

Wer Kinder hat und sich mal über deren Leben und deren Umwelt Gedanken macht, kommt irgendwann zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass es in diesem Tempo nicht mehr weitergehen kann oder wir grundlegend umdenken müssen.
Mehr will ich diesbezüglich gar nicht mehr dazu sagen. Dass ich nicht der einzige bin, der das erkannt hat sieht man ja daran, dass mittlerweile sogar die Politik das Thema aufgreift und umsetzt...

Kannste vergessen, unser krankes (im wahrsten Sinne des Wortes, denn gesund ist es ja nicht) Wirtschaftssystem baut auf auf diese Methode des Wirtschaftswachstums, also bauen, damit es kaputt geht. Das lässt sich dann sogar auf Kriege usw. übertragen, möchte aber nicht die Diskussion sprengen

pcriese

Um mal jemanden zu zitieren: "...es wird die Zeit kommen, in der wir in unsern Müllhalden nach Rohstoffen suchen... (war auf Handys/Elektronik gemünzt)..."



No flame/offens...

Aber anscheinend hast du den Knall noch nicht gehört.
Denn diese Zeit ist schon lange angebrochen. Aus genau diesem Grund haben wir hier ne Mülltrennung, Wertstoffhöfe, Ausfuhrverbote für alte Kühlschränke und EDV (im NG gabs mal ne guten Artike, wie kids in Ghana unseren "Müll" verbrennen um an den "Inhalt" zu kommen), Dosen-/ Flaschenpfand, Unternehmen die alte Handys kaufen usw usw. ...

Dafür spricht auch, dass die USA nun im eigenen Land nach "seltener Erde" suchen...auch wenn's teuer ist...


32 Kommentare

Kannste vergessen, unser krankes (im wahrsten Sinne des Wortes, denn gesund ist es ja nicht) Wirtschaftssystem baut auf auf diese Methode des Wirtschaftswachstums, also bauen, damit es kaputt geht. Das lässt sich dann sogar auf Kriege usw. übertragen, möchte aber nicht die Diskussion sprengen

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann...

Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen...
Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...

Wie kann man nur so naiv sein

Geilo, kaufe nur noch bei amazon.fr

Verfasser

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...


lustigHH

Wie kann man nur so naiv sein



das ist halt die Frage. Der franz. Gesetzesvorschlag / Gesetzestext ist nicht zielführend...d.h. Verlängerung der Garantie

Verfasser

PeterPan556

Geilo, kaufe nur noch bei amazon.fr



hm

Verfasser

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...



ja. aber durch die Übertragung des Eigentums einer Sache (Kaufvertrag) hast du ja die Verfügungsrechte, sprich Eigentumsrecht. Wenn dann aber dein xy nur in der Vertragswerkstatt (o.ä.) zu reparieren ist, ist's halt die Frage ob das nicht deine Eigentumsrechte einschränkt.

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Wie kann man nur so naiv sein



Naja, spannend wird es, wenn die (geplanten) Erweiterungen wirklich mit dazu kommen:
- Verlängerung der Gewährleistung auf 5 oder 10 Jahre.
- (voraussichtliche) Lebensdauer
- Jahre der Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Wenn das so kommen würde, würde man nochmal ganz neu bzw. anders einkaufen.

Ich fände es gut.


lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...



Quellenangabe?!
Nintendo, Sony usw sehen das aber anders

Verfasser

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Wie kann man nur so naiv sein



ebenso!

Verfasser

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...



Nintendo, sony? Quellenangabe?
Meine Quelle: BGB Ich spreche auch von matriellen Gütern, nicht von Streams oder MP3s

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU...

Ich "predige" das ja bereits seit Jahren - schön das sich da nun wohl endlich was tut...

Damit können die (Marken-)Hersteller dann auch wieder ordentliche Preise und Margen durchsetzen und letztlich wird es für den Verbraucher auch nicht teuerer, weil auch Gebrauchtgeräte dann wieder einen höheren Wert (Wiederverkaufswert) haben...oder die Nutzungsdauer sich entsprechend verlängert...

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...



Mit Quellenangabe war gemeint: zeig mir mal den Paragraphen...

Ich spreche ebenfalls von materiellen Gütern... e.g Konsolen, Games oder z.b. dem Modem meines ISP's

pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU... Ich "predige" das ja bereits seit Jahren - schön das sich da nun wohl endlich was tut... Damit können die (Marken-)Hersteller dann auch wieder ordentliche Preise und Margen durchsetzen und letztlich wird es für den Verbraucher auch nicht teuerer, weil auch Gebrauchtgeräte dann wieder einen höheren Wert (Wiederverkaufswert) haben...oder die Nutzungsdauer sich entsprechend verlängert...




Und du glaubst, dass es für alle OK wäre, wenn der Kühlschrank plötzlich 600€ statt 400€ kostet?!

pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU... Ich "predige" das ja bereits seit Jahren - schön das sich da nun wohl endlich was tut... Damit können die (Marken-)Hersteller dann auch wieder ordentliche Preise und Margen durchsetzen und letztlich wird es für den Verbraucher auch nicht teuerer, weil auch Gebrauchtgeräte dann wieder einen höheren Wert (Wiederverkaufswert) haben...oder die Nutzungsdauer sich entsprechend verlängert...



Natürlich...wenn der Kühlschrank dann halt auch länger hält als max. 3-4 Jahre (oder gar weniger)....
Da spart man als Verbraucher letztlich doch trotzdem. Von den Arbeitsplätzen mal gar nicht gesprochen....
Die "junge Generation" ist es halt nur nicht mehr gewohnt, dass "Luxusartikel" eben auch einen gewissen Preis haben MÜSSEN, wenn nicht alle 2-4 Jahre wieder neu gekauft werden muss...

Außerdem steht das DANN nicht mehr zur Debatte, ob jemand bereit ist etwas mehr auszugeben...
Die Alternative sind dann Gebrauchtgeräte....
Und wer wirklich meint, dass wir so wie wir die letzten 30 Jahre gelebt haben auch noch die nächsten 50 rumkriegen, der hat den Schuss nur noch nicht gehört...

Um mal jemanden zu zitieren: "...es wird die Zeit kommen, in der wir in unsern Müllhalden nach Rohstoffen suchen... (war auf Handys/Elektronik gemünzt)..."

Halte ich nicht für so abwegig...(auch wenn es noch mind. 30-60 Jahre dauern dürfte... )

Verfasser

lustigHH

Wurde per Gesetz verboten... so so. und morgen kommt der Weihnachtsmann... Als ob die Hersteller jetzt für Frankreich ne extra Wurst machen und Produkte in besserer Qualität herstellen... Und wie soll das überprüft werden...ob es jetzt "geplante Obsoleszenz" oder ne Entscheidung aus Kostengründen war...



Verfügungsrechte ist bzw. war vlt das falsche Wort. Weißt du nicht, was ich meine?

Verfasser

pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU... Ich "predige" das ja bereits seit Jahren - schön das sich da nun wohl endlich was tut... Damit können die (Marken-)Hersteller dann auch wieder ordentliche Preise und Margen durchsetzen und letztlich wird es für den Verbraucher auch nicht teuerer, weil auch Gebrauchtgeräte dann wieder einen höheren Wert (Wiederverkaufswert) haben...oder die Nutzungsdauer sich entsprechend verlängert...



Nein, aber es gibt ja noch den Gebrauchtmarkt, wo die Preise gering sind. Klar wird der dann nicht mehr so groß sein wie aktuell (obwohl das nur eine Prognose ist, nicht jeder will eine x Jahre alt Waschmaschine haben, auch wenn sie noch funktioniert und y weitere Jahre funktionieren wird)

pcriese

Um mal jemanden zu zitieren: "...es wird die Zeit kommen, in der wir in unsern Müllhalden nach Rohstoffen suchen... (war auf Handys/Elektronik gemünzt)..."



No flame/offens...

Aber anscheinend hast du den Knall noch nicht gehört.
Denn diese Zeit ist schon lange angebrochen. Aus genau diesem Grund haben wir hier ne Mülltrennung, Wertstoffhöfe, Ausfuhrverbote für alte Kühlschränke und EDV (im NG gabs mal ne guten Artike, wie kids in Ghana unseren "Müll" verbrennen um an den "Inhalt" zu kommen), Dosen-/ Flaschenpfand, Unternehmen die alte Handys kaufen usw usw. ...

Dafür spricht auch, dass die USA nun im eigenen Land nach "seltener Erde" suchen...auch wenn's teuer ist...


Wenn Frankreich das wirklich so auch durchsetzen kann, betrifft das die anderen EU Nationen natürlich ebenso. Oder werden dann Produkte extra für Frankreich anders hergestellt, glaube ich persönlich nicht. Spätestens wenn der deutsche Verbraucher dann in Frankreich seine teuren Elektroartikel einkauft wird auch in Deutschland ein umdenken erfolgen.

pcriese hat schon recht, Luxusartikel kennen wir eigentlich gar nicht mehr. Selbst die popeligen 5. Klässler rennen mit ihrem iPhone durch die gegend und wenns kaputt ist, gibts halt ein neues. Mit 18 wird erstmalig ein eigener Vertrag geschlossen, meistens aber nicht für eine Wohnung oder ein kleines eigenes Auto sondern für ein Handy dass nach 1 Jahr schon wieder alt ist und nach 2 dann endlich ersetzt werden kann. Man spart höchstens noch ein paar Monate auf seinen Wunschartikel. Ein Mensch der weniger Geld hat, wird auch nicht auf ein iPhone sparen weil er weiss, dass dieses nach 1 Jahr nur noch 50% Wert ist. Also nach der Zeit die er gebraucht hat um das Geld dafür überhaupt aufzuwenden...

Hier geht es auch parallel in einem Thread zu Spülmaschinen um deren Haltbarkeit, teilweise Katastrophal was Siemens und Co abliefern. Wenn das Geld dann wieder durch erhöhte Preise eingefahren wird und nicht durch extras und die unvermeidliche Wartung kann das nur allen Beteiligten recht sein. Und wenn ein Drucker mal wieder 200€ kostet ist das auch nicht schlimm. Dafür darf muss er dann aber auch die 10.000 Seiten erreichen. Meine aktuellen Drucker kann ich bei meinem Druckvolumen, für 2 Studenten, nach 12-18 Monaten wegwerfen bzw retournieren.

pcriese

Um mal jemanden zu zitieren: "...es wird die Zeit kommen, in der wir in unsern Müllhalden nach Rohstoffen suchen... (war auf Handys/Elektronik gemünzt)..."



Dann hast du das Zitat wohl falsch verstanden...es ging nicht um vorherige Mülltrennung, sondern um das "schürfen" nach begrabenen (aus den Zeiten vor 2000er Müllhalden) Rohstoffen.

Und zum Thema Mülltrennung könnte ich dir auch Geschichten erzählen...(Stichwort: Müllverbrennungsanlagen...^^, oder von dir erwähnter "E-Schrottexport)

Danke, aber lass mal gut sein...

Wenn ich diesen kiddy Smiley ^^ sehe, hat sich jegliches Interesse an einer vernünftigen Diskussion bereits verflüchtigt.

Was mit unserem getrenntem Müll geschieht ist kein Geheimnis, dass elektro Schrott dennoch exportiert wird ebenso wenig.

Das Zitat habe ich sehr wohl gelesen und verstanden....man spart sich den Schritt der Suche durch die aufgezählten Gründe einfach...

So, ich bin nun arbeiten!
Um mir meine Luxusgüter, wie z.B. beheizbarer Badezimmer Spiegel, ebenerdige Dusche und ja auch ein iPhone ist in meinen Augen ein Luxusartikel, zu finanzieren.

Für mich stellt sich eher die Beweisfrage. Wer muss wem was Beweisen: Der Hersteller seine Unschuld oder der Verbraucher die geplante Obsoleszenz?
Wenn ich mich recht erinnere gibt es doch nur einen Fall der tatsächlich nachgewiesenen geplanten Obsoleszenz - die Glühbirne. Aber die hat sich ja eh erledigt..
Von daher doch eher ein Aktionismusgesetz um "den Pöbel" ruhig zu stellen. Vergleichbar mit dem hiesigen Gesetzentwurf für Familienkassen im Supermarkt

Verfasser

Xysos

Wenn Frankreich das wirklich so auch durchsetzen kann, betrifft das die anderen EU Nationen natürlich ebenso. Oder werden dann Produkte extra für Frankreich anders hergestellt, glaube ich persönlich nicht. Spätestens wenn der deutsche Verbraucher dann in Frankreich seine teuren Elektroartikel einkauft wird auch in Deutschland ein umdenken erfolgen. pcriese hat schon recht, Luxusartikel kennen wir eigentlich gar nicht mehr. Selbst die popeligen 5. Klässler rennen mit ihrem iPhone durch die gegend und wenns kaputt ist, gibts halt ein neues. Mit 18 wird erstmalig ein eigener Vertrag geschlossen, meistens aber nicht für eine Wohnung oder ein kleines eigenes Auto sondern für ein Handy dass nach 1 Jahr schon wieder alt ist und nach 2 dann endlich ersetzt werden kann. Man spart höchstens noch ein paar Monate auf seinen Wunschartikel. Ein Mensch der weniger Geld hat, wird auch nicht auf ein iPhone sparen weil er weiss, dass dieses nach 1 Jahr nur noch 50% Wert ist. Also nach der Zeit die er gebraucht hat um das Geld dafür überhaupt aufzuwenden... Hier geht es auch parallel in einem Thread zu Spülmaschinen um deren Haltbarkeit, teilweise Katastrophal was Siemens und Co abliefern. Wenn das Geld dann wieder durch erhöhte Preise eingefahren wird und nicht durch extras und die unvermeidliche Wartung kann das nur allen Beteiligten recht sein. Und wenn ein Drucker mal wieder 200€ kostet ist das auch nicht schlimm. Dafür darf muss er dann aber auch die 10.000 Seiten erreichen. Meine aktuellen Drucker kann ich bei meinem Druckvolumen, für 2 Studenten, nach 12-18 Monaten wegwerfen bzw retournieren.



bin auch Studierender und überlege immer gut, was ich drucke und was ich am Tablet lese+bearbeite. Ich vermute, dass der Stromverbrauch des Tablets weniger ist als die Druckkosten der x (x > 1000) Seiten, auch hinsichtlich der Ökobilanz. Möge man mich eines besseren belehren, wenn ich irre.

Verfasser

BlueFlavour

Für mich stellt sich eher die Beweisfrage. Wer muss wem was Beweisen: Der Hersteller seine Unschuld oder der Verbraucher die geplante Obsoleszenz? Wenn ich mich recht erinnere gibt es doch nur einen Fall der tatsächlich nachgewiesenen geplanten Obsoleszenz - die Glühbirne. Aber die hat sich ja eh erledigt.. Von daher doch eher ein Aktionismusgesetz um "den Pöbel" ruhig zu stellen. Vergleichbar mit dem hiesigen Gesetzentwurf für Familienkassen im Supermarkt



jein, und des ersten IPods (Stichwort USA => Sammelklage, die partiellen Erfolg hatte)

PeterPan556

Geilo, kaufe nur noch bei amazon.fr


Lieferung erfolgt aus Bad Hersfeld X)

pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU...



Was soll daran Resourcenschonender sein? Als ob alle iPhone 5s, Playstation 3, Röhrenfernseher und VHS-Recorder plötzlich kaputt gegangen sind. Die Geräte wurden entsorgt weil sie nicht mehr State of the Art sind. Auch der Stromverbrauch von z.b. Waschmaschine und Trockner hat sich in den letzten 20 Jahren stark verändert. So Geräte will doch nicht mal einer umsonst haben. Da die Stromkosten dich arm machen, dann lieber nen Chinaknaller den man turnusmäßig erneuert.

Ich entscheide mich ganz bewusst bei einigen Geräten für günstige Produkte mit dem Wissen das sie nicht so lange halten. Das ist bei dem 65" TV auf dem Gästeklo auch egal, hab nicht oft besuch daher läuft der nur 2 mal im Monat.
Und an anderer Stelle gebe ich eben mehr Geld aus, da ich dort qualität möchte und eben eine höhere Lebenszeit brauche da das Gerät mehr benutzt wird.

pcriese

Die "junge Generation" ist es halt nur nicht mehr gewohnt, dass "Luxusartikel" eben auch einen gewissen Preis haben MÜSSEN, wenn nicht alle 2-4 Jahre wieder neu gekauft werden muss...



Das weiß diese Generation, aber nur beim iPhone.

lustigHH

Danke, aber lass mal gut sein... Wenn ich diesen kiddy Smiley ^^ sehe, hat sich jegliches Interesse an einer vernünftigen Diskussion bereits verflüchtigt. Was mit unserem getrenntem Müll geschieht ist kein Geheimnis, dass elektro Schrott dennoch exportiert wird ebenso wenig. Das Zitat habe ich sehr wohl gelesen und verstanden....man spart sich den Schritt der Suche durch die aufgezählten Gründe einfach... So, ich bin nun arbeiten! Um mir meine Luxusgüter, wie z.B. beheizbarer Badezimmer Spiegel, ebenerdige Dusche und ja auch ein iPhone ist in meinen Augen ein Luxusartikel, zu finanzieren.



KiddySmiley - mein Freund, ich glaube ich bin älter als du....(und diskutieren brauchst du mit mir eh nicht - oder hattes du Argumente...XD)


Kindchen - dein Verhalten impliziert das Gegenteil

hehe

pcriese

5 Jahre Herstellergarantie in der ganzen EU und wir haben wesentlich weniger China-Schrott (weniger Resourcenverschwendung) und MEHR Arbeitsplätze innerhalb der EU...



Also:
Punkt 1: Iphone = festverbauter Akku; PS3: YLOD-Fehler
Punkt 2: Rohrenfernseher hatten idR eine Haltbarkeit von ca. 12-15 Jahren, wobei festgestellt wurde, dass NoName-Discounterware bereits nach 4-6 Jahren den Dienst einstellte, dafür in der Anschaffung aber auch nur ca. 60% kosteten...


Technisch gesehen gibt es kaum Gründe warum Geräte kaputt gehen müssten. Zumeist sind es billige Bauteile wie Elkos (gerne bei "billiger Hardware" im PC-Bereich, welche Temperaturempfindlich reagieren)
Extrem zu erkennen ist dies im Bereich der Tintenstrahldrucker....
Alle Hersteller die hier lediglich 1 Jahr Garantie geben und Geräte für unter 100€ auf den Markt werfen (neues Modell ca. alle 6-12 Monate) wissen, dass diese Geräte keine 4 Jahre erleben werden. Im Vergleich dazu z. B. ein alter Canon-Drucker aus den 90igern hatte bei extremer Belastung nahezu 10 Jahre gehalten. Unsere Brother 5490CN sind nunmehr auch mehr als 6 Jahre im Einsatz.

Und was spräche dagegen, wenn dann statt dem 65er "auf dem Gäseklo" halt ein gebrauchter 40" stehen würde?
Nix, außer unser primitiver Drang dass alles immer größer und besser sein muss (speziell als beim Nachbarn!).
Vor 10 Jahren hätte man nichtmal darüber nachgedacht, einen TV auf dem Gästeklo zu nutzen
Vor 100 Jahren wäre man über ein eigenens Klo sogar froh gewesen...

Wer Kinder hat und sich mal über deren Leben und deren Umwelt Gedanken macht, kommt irgendwann zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass es in diesem Tempo nicht mehr weitergehen kann oder wir grundlegend umdenken müssen.
Mehr will ich diesbezüglich gar nicht mehr dazu sagen. Dass ich nicht der einzige bin, der das erkannt hat sieht man ja daran, dass mittlerweile sogar die Politik das Thema aufgreift und umsetzt...

pcriese

Also: Punkt 1: Iphone = festverbauter Akku;


Jede Handyschmiede kann ihn dir wechseln. Man kann es ohne viel wissen sogar selber machen. "Festverbaut" ist ja nicht "fest geschweißt".

pcriese

Punkt 2: Rohrenfernseher hatten idR eine Haltbarkeit von ca. 12-15 Jahren, wobei festgestellt wurde, dass NoName-Discounterware bereits nach 4-6 Jahren den Dienst einstellte, dafür in der Anschaffung aber auch nur ca. 60% kosteten...



Also mein Discount Röhrentv war auch nach jetzt 15 Jahren noch in Ordnung, aber wer will sowas haben?

pcriese

Alle Hersteller die hier lediglich 1 Jahr Garantie geben und Geräte für unter 100€ auf den Markt werfen (neues Modell ca. alle 6-12 Monate) wissen, dass diese Geräte keine 4 Jahre erleben werden. Im Vergleich dazu z. B. ein alter Canon-Drucker aus den 90igern hatte bei extremer Belastung nahezu 10 Jahre gehalten. Unsere Brother 5490CN sind nunmehr auch mehr als 6 Jahre im Einsatz.



Aber auch nur bei deinem Benutzerprofil. Drucke ich 20.000Seiten in der Woche krieg ich auch deinen Brother in 6 Monate kaputt. Jedes Gerät ist für eine gewisse Laufzeit konzipiert. Das hat einfluss auf die Qualität der Bauteile und oft auch auf das Design des Innenlebens. Nutze ich ein Gerät viel muss ich mehr Geld in die Handnehmen, das war früher mal recht logisch, heute irgendwie nicht mehr. Will ich ne Waschmaschine die ewig hält nehm ich die 1000€ + in die Hand für ne Miele oder ne Siemens Extraklasse, will ich nen Bohrmaschine die mich überlebt kauf ich ne Hilti und auch bei Druckern gibt es Geräte die für eine hohe Laufleistung ausgelegt sind. Das kostet nur viel mehr und das will keiner bezahlen,

pcriese

Und was spräche dagegen, wenn dann statt dem 65er "auf dem Gäseklo" halt ein gebrauchter 40" stehen würde?



Wo genau kommen jetzt die gebrauchten 40Zöller her? Kauft doch keiner einen neuen weil der alte noch läuft. Oder werden sie eben doch so oder so ersetzt, da man einfach was neues "besseres" will?

Verfasser

pcriese

Also: Punkt 1: Iphone = festverbauter Akku;

pcriese

Punkt 2: Rohrenfernseher hatten idR eine Haltbarkeit von ca. 12-15 Jahren, wobei festgestellt wurde, dass NoName-Discounterware bereits nach 4-6 Jahren den Dienst einstellte, dafür in der Anschaffung aber auch nur ca. 60% kosteten...

pcriese

Alle Hersteller die hier lediglich 1 Jahr Garantie geben und Geräte für unter 100€ auf den Markt werfen (neues Modell ca. alle 6-12 Monate) wissen, dass diese Geräte keine 4 Jahre erleben werden. Im Vergleich dazu z. B. ein alter Canon-Drucker aus den 90igern hatte bei extremer Belastung nahezu 10 Jahre gehalten. Unsere Brother 5490CN sind nunmehr auch mehr als 6 Jahre im Einsatz.

pcriese

Und was spräche dagegen, wenn dann statt dem 65er "auf dem Gäseklo" halt ein gebrauchter 40" stehen würde?



Danke für deinen Kommentar, super. Einziger Punkt: es geht um geplante Obsoleszenz, nicht die "natürliche"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1772220
    2. Fernseher22
    3. Mundgeblasene Weingläser67
    4. Ex-Stardrinx Betreiber Schoenberger bewirbt neuen Champagner Shop1922

    Weitere Diskussionen