Germanwings vor dem aus

59

Gruppen

Beste Kommentare
Namensänderung in Chickenwings. Dann läuft der Laden
Bearbeitet von: "nokion" 6. Apr
Funny7706.04.2020 23:59

Die Reise wäre deutlich billiger gewesen. Erst wurde die Kreuzfahrt …Die Reise wäre deutlich billiger gewesen. Erst wurde die Kreuzfahrt abgesagt, deswegen habe ich ein Hotel gebucht, da zu dem Zeitpunkt noch nicht absehbar war, dass man nicht mehr reisen können würde. Dazu kam dann auch noch ein Mietwagen. Letztendlich etwa 2.000€ mehr, als es geplant war, die fehlen jetzt natürlich (zumindest teilweise).


Urlaub über finanziellen Verhältnissen?
Ich kann einige der Kommentar hier absolut nicht nachvollziehen.

Die Flüge wurden auf Basis der geltenden Regelungen gebucht - diese jetzt nachträglich zu ändern empfinde ich als Unrecht und würde zu einem Vertrauensverlust auf Verbraucherseite führen. Bezahlt wurde eine Flugreise zu einem bestimmten Datum. Wenn diese nicht durchgeführt wird, muss es das Geld zurückgeben, wenn der Kunde es möchte.

Was würden die Befürworter sagen, wenn morgen die Hausbank ihr Darlehen für ihr Haus zurückfordern darf, weil Sie Liquidität braucht? Gefordert wird, dass Aktien auf einmal mit dreifachem Kaufkurs doch haften? Die Garantie auf Euer Auto nicht mehr gültig ist und Mängel selber bezahlt werden müssen, damit es den armen Autobauern besser geht? Euer DSL-Tarif ab morgen bindend doppelt so teuer ist, weil die Telekommunikationsunternehmen ja gerade viel höhere Kosten haben um die gestiegene Datenmenge zu handeln? Usw. usw. Sorry, diese Dinge gehen in einem Rechtsstaat nicht. Freiwillige Lösungen, so wie sie z.B. von vielen kleinen Fitnessstudios mit ihren Kunden getroffen werden, empfinde ich dagegen als solidarisch, fair und sinnvoll.

Unsere Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit werden gerade schon sehr stark eingeschränkt, was um Leben zu retten (noch) in Ordnung ist - aber jetzt noch einzelne Verbraucher als Kreditgeber für Großkonzerne zu missbrauchen geht gar nicht. Wer sagt, dass diejenigen, die oberhalb ihr Geld zurückfordern nicht durch die Krise ihre Einkommensgrundlage verloren haben und das Geld für die nächste Miete oder nächsten Lebensmitteleinkauf brauchen?
Wenn die Fluggesellschaften Liquidität brauchen, muss das über den Staat laufen, solidarisch auf alle verteilt werden und der Steuerzahler ebenso von den Gewinnen in ein paar Jahren profitieren. Natürlich unter der Bedingung, dass die Fluggesellschaft wichtig für die Allgemeinheit/systemrelevant ist. Was die Bundesregierung gerade plant für Airlines und Reiseveranstalter wird hoffentlich durch die Judikative gestoppt. Andernfalls hoffe ich, dass EU-claim, flightright etc. ihre freie Kapazitäten auch für solche Fälle anbieten.

Just my 2 cents!
Funny7706.04.2020 23:21

Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in …Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in Gutscheinen bzw. noch nicht erstattet. Abgesichert ist das aber nicht. Rund 2k liegen bei Emirates. Nach deren Verhalten werde ich ganz sicher nie wieder mit denen fliegen und bezweifle auch, dass ich nach einem Jahr Geld von denen sehen werde. Dann kommt höchstens, dass mein Gutschein leider abgelaufen ist.Ich werde mir jetzt einen Kredit aufnehmen müssen bzw. gucken, obs mit dem Dispo geht, um die aktuelle Darlehensrate zu zahlen. Dafür darf ich hohe Zinsen zahlen, von den Unternehmen kriege ich aber sicherlich keine Zinsen. Fair ist was anderes.


Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden würden?
59 Kommentare
Überraschung!
Namensänderung in Chickenwings. Dann läuft der Laden
Bearbeitet von: "nokion" 6. Apr
Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.


Denke ich auch. Mal schauen was mit meinen eurowings Flüge ist. Habe eurowings gebucht aber germanwings soll die Flüge ausführen.....
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.


Gab doch eine Gesetzesänderung die Tage, dass Gutscheine ok sind.
flofree06.04.2020 21:58

Gab doch eine Gesetzesänderung die Tage, dass Gutscheine ok sind.


Noch ist das kein Gesetz. Es gibt erstmal nur einen Kabinettsbeschluss zu. Und ob das so durch den Bundestag (=der Gesetzgeber) kommt, mag ich noch definitiv anzweifeln. Das wird ne lustige Debatte...
Das finde ich gut dass die Unternehmen in Krisenzeiten Gutschein statt Geld vergeben dürfen.
So verhindert man eine mögliche Insolvenz.
Sollte so schnell wie möglich durchkommen
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.



Du hast also nicht mit Debit-/Kreditkarte gebucht? Dann siehst du vielleicht ein ein paar Jahren ein paar Euros.

Falls Kreditkarte natürlich sofort einen Antrag auf Chargeback stellen.
axelo06.04.2020 22:42

Das finde ich gut dass die Unternehmen in Krisenzeiten Gutschein statt …Das finde ich gut dass die Unternehmen in Krisenzeiten Gutschein statt Geld vergeben dürfen.So verhindert man eine mögliche Insolvenz.Sollte so schnell wie möglich durchkommen


Dann aber mit längerer Gültigkeit.
Nicht jeder kann im Rahmen der Gutscheindauer umbuchen.
hopstore06.04.2020 22:17

Noch ist das kein Gesetz. Es gibt erstmal nur einen Kabinettsbeschluss zu. …Noch ist das kein Gesetz. Es gibt erstmal nur einen Kabinettsbeschluss zu. Und ob das so durch den Bundestag (=der Gesetzgeber) kommt, mag ich noch definitiv anzweifeln. Das wird ne lustige Debatte...



Nicht nur. Der Bundesrat muss ja noch zustimmen und es könnte sich sicherlich jemand finden, der dagegen klagt...
axelo06.04.2020 22:42

Das finde ich gut dass die Unternehmen in Krisenzeiten Gutschein statt …Das finde ich gut dass die Unternehmen in Krisenzeiten Gutschein statt Geld vergeben dürfen.So verhindert man eine mögliche Insolvenz.Sollte so schnell wie möglich durchkommen


Absolut nicht. Hast ja auch mit Geld bezahlt und willst Geld zurück bekommen. Möchte nicht an den Gutschein gebunden sein. Außer der Gutschein ist +20% wert
Go3gg106.04.2020 22:53

Absolut nicht. Hast ja auch mit Geld bezahlt und willst Geld zurück …Absolut nicht. Hast ja auch mit Geld bezahlt und willst Geld zurück bekommen. Möchte nicht an den Gutschein gebunden sein. Außer der Gutschein ist +20% wert



Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind wichtiger als du mit deinem will nicht an Gutschein gebunden sein
Es sieht doch bei keiner Fluggesellschaft gerade Rosig aus, bleibt abzuwarten wieviele die weiße Fahne demnächst noch so hochziehen.
axelo06.04.2020 22:56

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind wichtiger als du mit deinem will …Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind wichtiger als du mit deinem will nicht an Gutschein gebunden sein


Nein sind sie nicht. Die können dann gerne harzen oder sich was neues suchen, ist mir doch egal.
Wichtig ist, dass der cash wieder back im pocket ist
axelo06.04.2020 22:56

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind wichtiger als du mit deinem will …Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind wichtiger als du mit deinem will nicht an Gutschein gebunden sein



Grundsätzlich würde ich dir zustimmen, dass das Schicksal der Mitarbeiter wichtiger ist als die Gutscheine .... ABER ... was lernten wir aus der Bankenkrise? Die Steuerzahler haben letztendlich die Boni der Manager finanziert ... und hier ist es doch nicht anders. Der kleine Mann/Frau soll in der Krise helfen, ist die Krise vorbei, stecken die großen sich wieder das Geld in die Taschen ...
Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in Gutscheinen bzw. noch nicht erstattet. Abgesichert ist das aber nicht. Rund 2k liegen bei Emirates. Nach deren Verhalten werde ich ganz sicher nie wieder mit denen fliegen und bezweifle auch, dass ich nach einem Jahr Geld von denen sehen werde. Dann kommt höchstens, dass mein Gutschein leider abgelaufen ist.

Ich werde mir jetzt einen Kredit aufnehmen müssen bzw. gucken, obs mit dem Dispo geht, um die aktuelle Darlehensrate zu zahlen. Dafür darf ich hohe Zinsen zahlen, von den Unternehmen kriege ich aber sicherlich keine Zinsen. Fair ist was anderes.
Bearbeitet von: "Funny77" 6. Apr
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.


Na, wenn Du „gebittet“ hast, dann kann ich mir schon denken, dass sie nicht wussten, was Du von ihnen wolltest.
Funny7706.04.2020 23:21

Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in …Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in Gutscheinen bzw. noch nicht erstattet. Abgesichert ist das aber nicht. Rund 2k liegen bei Emirates. Nach deren Verhalten werde ich ganz sicher nie wieder mit denen fliegen und bezweifle auch, dass ich nach einem Jahr Geld von denen sehen werde. Dann kommt höchstens, dass mein Gutschein leider abgelaufen ist.Ich werde mir jetzt einen Kredit aufnehmen müssen bzw. gucken, obs mit dem Dispo geht, um die aktuelle Darlehensrate zu zahlen. Dafür darf ich hohe Zinsen zahlen, von den Unternehmen kriege ich aber sicherlich keine Zinsen. Fair ist was anderes.


Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden würden?
DerDropsistGelutscht06.04.2020 23:55

Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden …Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden würden?


Die Reise wäre deutlich billiger gewesen. Erst wurde die Kreuzfahrt abgesagt, deswegen habe ich ein Hotel gebucht, da zu dem Zeitpunkt noch nicht absehbar war, dass man nicht mehr reisen können würde. Dazu kam dann auch noch ein Mietwagen. Letztendlich etwa 2.000€ mehr, als es geplant war, die fehlen jetzt natürlich (zumindest teilweise).
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.



Ohne genau zu wissen wie es sich verhält oder mich damit zu lange zu beschäftigen, würde ich mal auf die Schnelle vermuten dass du bei Eurowings gebucht hast (ggf. Flug ausgeführt von Germanwings) und auf deren Rückzahlung wartest, die sie dir, denke ich, auch nach einem "aus" von Germanwings noch schulden würden!
Funny7706.04.2020 23:59

Die Reise wäre deutlich billiger gewesen. Erst wurde die Kreuzfahrt …Die Reise wäre deutlich billiger gewesen. Erst wurde die Kreuzfahrt abgesagt, deswegen habe ich ein Hotel gebucht, da zu dem Zeitpunkt noch nicht absehbar war, dass man nicht mehr reisen können würde. Dazu kam dann auch noch ein Mietwagen. Letztendlich etwa 2.000€ mehr, als es geplant war, die fehlen jetzt natürlich (zumindest teilweise).


Urlaub über finanziellen Verhältnissen?
Wenn ich das hier so lese bin ich froh, dass ich schon vor Corona das Haus nie verlassen habe.
daBademeister06.04.2020 22:52

Nicht nur. Der Bundesrat muss ja noch zustimmen und es könnte sich …Nicht nur. Der Bundesrat muss ja noch zustimmen und es könnte sich sicherlich jemand finden, der dagegen klagt...


Ja, ich zum Beispiel.
Wenn das "Gesetz", dass klar gegen EU-Recht verstößt, durchkommen sollte, werde ich in jedem Fall dagegen klagen. Was soll man mit einem Gutschein für eine langfristig geplante Reise, der max. 1,5 Jahre gültig ist? Dazu keine Preisgarantie,sodass der Wunschtermin doppelt so teuer ist... Nein Danke!
Bearbeitet von: "Blume5001" 7. Apr
Heimaterde_06.04.2020 21:30

Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ ge …Mir wird seit 20 Tagen nicht mehr auf eine Rückzahlung in höhe von 4300€ geantwortet. Ja die aktuelle Lage kann zu verzögerungen führen. Alle emails wurden beantwortet bis ich den Gutschein den Sie mir geschickt haben abgelehnt habe und Rückerstattung auf Bankkonto gebittet habe. Denke mal, sehe mein Geld nie wieder.


Na hoffentlich mit Paypal bezahlt ..
So bitter es klingt, aber ein Großteil der Reisen wird man nicht nachholen können und die Gutscheine verpuffen. Bei mir sind auch schon drei Mails über verlegt Konzerte eingegangen, die wir bis zum August gebucht hatten (ca. 350 Euro). Dazu eine geplatzte Urlaubsreise, wo wir eine Anzahlung von 800 Euro getätigt haben.

Das ist erst einmal alles weg. Aber das ist mir auch egal, wenn ich sehe wie viele Menschen jetzt um die Existenz kämpfen oder bald auf der Straße stehen. Wir sind gesund und haben (noch) relativ sichere Jobs. Das ist die Hauptsache!

Da muss man im Zuge der Solidarität eben so eine Kröte bei so einer Jahrhundertkatastrophe schlucken. Denn die jetzt verteufelten Firmen, die euch jetzt Gutscheine ausstellen, die sind nicht mehr da, wenn ihr das nächste Mal in den Urlaub wollt und auf dem Bargeld beharrt...

Solidarität ist prima, so lange man nichts abgeben muss. Denkt mal drüber nach!
Bearbeitet von: "Hantuchova" 7. Apr
DerDropsistGelutscht06.04.2020 23:55

Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden …Aha und wie hättest Du Dein Darlehen finanziert wenn die Flüge stattfinden würden?



nilbu07.04.2020 01:03

Urlaub über finanziellen Verhältnissen?




Wenn ich den scheiß schon wieder lese.
Ich bin selbst von Flügen betroffen, die vermutlich nicht stattfinden werden. Werde es aber zum Glück überleben können, wenn ich einen Gutschein angeboten bekomme.
Aber es gibt bestimmt Menschen, die wegen so einem Gutschein erhebliche Probleme bekommen können.

Ich gebe dir mal ein Beispiel:
4-köpfige Familie, die nicht viel verdienen und schon seit Jahren keinen Urlaub machen konnten, wollten 2020 endlich mal zusammen vereisen und haben darauf Jahre gespart. Flüge/Pauschalreise für 4000€ wurden gebucht.
Nun kommt Corona, Flüge/Pauschalreise werden gestrichen. Gleichzeitig verlieren die beiden Hauptverdiener Ihren Job bzw. durch die Selbstständigkeit kommt kein Geld rein, die Kosten laufen aber weiter.
Das kann einem das Genick brechen. Und da würden die 4000€, die man nun in super tollen Gutscheinen hat, für den Anfang schon mal helfen.

Das hat überhaupt nichts mit "über finanzielle Verhältnisse leben" zu tun.
Mit Corona konnte kein Mensch rechnen.
Und dann soll man 1,5 Jahre auf sein Geld warten?
Ich kann einige der Kommentar hier absolut nicht nachvollziehen.

Die Flüge wurden auf Basis der geltenden Regelungen gebucht - diese jetzt nachträglich zu ändern empfinde ich als Unrecht und würde zu einem Vertrauensverlust auf Verbraucherseite führen. Bezahlt wurde eine Flugreise zu einem bestimmten Datum. Wenn diese nicht durchgeführt wird, muss es das Geld zurückgeben, wenn der Kunde es möchte.

Was würden die Befürworter sagen, wenn morgen die Hausbank ihr Darlehen für ihr Haus zurückfordern darf, weil Sie Liquidität braucht? Gefordert wird, dass Aktien auf einmal mit dreifachem Kaufkurs doch haften? Die Garantie auf Euer Auto nicht mehr gültig ist und Mängel selber bezahlt werden müssen, damit es den armen Autobauern besser geht? Euer DSL-Tarif ab morgen bindend doppelt so teuer ist, weil die Telekommunikationsunternehmen ja gerade viel höhere Kosten haben um die gestiegene Datenmenge zu handeln? Usw. usw. Sorry, diese Dinge gehen in einem Rechtsstaat nicht. Freiwillige Lösungen, so wie sie z.B. von vielen kleinen Fitnessstudios mit ihren Kunden getroffen werden, empfinde ich dagegen als solidarisch, fair und sinnvoll.

Unsere Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit werden gerade schon sehr stark eingeschränkt, was um Leben zu retten (noch) in Ordnung ist - aber jetzt noch einzelne Verbraucher als Kreditgeber für Großkonzerne zu missbrauchen geht gar nicht. Wer sagt, dass diejenigen, die oberhalb ihr Geld zurückfordern nicht durch die Krise ihre Einkommensgrundlage verloren haben und das Geld für die nächste Miete oder nächsten Lebensmitteleinkauf brauchen?
Wenn die Fluggesellschaften Liquidität brauchen, muss das über den Staat laufen, solidarisch auf alle verteilt werden und der Steuerzahler ebenso von den Gewinnen in ein paar Jahren profitieren. Natürlich unter der Bedingung, dass die Fluggesellschaft wichtig für die Allgemeinheit/systemrelevant ist. Was die Bundesregierung gerade plant für Airlines und Reiseveranstalter wird hoffentlich durch die Judikative gestoppt. Andernfalls hoffe ich, dass EU-claim, flightright etc. ihre freie Kapazitäten auch für solche Fälle anbieten.

Just my 2 cents!
Hantuchova07.04.2020 06:44

Solidarität ist prima, so lange man nichts abgeben muss. Denkt mal drüber n …Solidarität ist prima, so lange man nichts abgeben muss. Denkt mal drüber nach!


Das is hier doch bei allem so.
Erneuerbare Enegie muss unbedingt mehr werden. Aber mehr für Strom bezahlen oder meinen Verbrauch verringern will ich nicht.
Tierwohl is super wichtig aber ich bezahl doch nicht für n Ei 60 cent.
Von sonem Friseurgehalt kann ja niemand leben..aber wieso sollte ich für nen Haarschnitt mehr als 15 Euro zahlen?
tbc
Aber is hier wahrscheinlich auch die falsche Plattform um andere zum nachdenken anregen zu wollen.
Bearbeitet von: "deathlord" 7. Apr
saddi8707.04.2020 07:26

Wenn ich den scheiß schon wieder lese.Ich bin selbst von Flügen betroffen, …Wenn ich den scheiß schon wieder lese.Ich bin selbst von Flügen betroffen, die vermutlich nicht stattfinden werden. Werde es aber zum Glück überleben können, wenn ich einen Gutschein angeboten bekomme.Aber es gibt bestimmt Menschen, die wegen so einem Gutschein erhebliche Probleme bekommen können.Ich gebe dir mal ein Beispiel:4-köpfige Familie, die nicht viel verdienen und schon seit Jahren keinen Urlaub machen konnten, wollten 2020 endlich mal zusammen vereisen und haben darauf Jahre gespart. Flüge/Pauschalreise für 4000€ wurden gebucht.Nun kommt Corona, Flüge/Pauschalreise werden gestrichen. Gleichzeitig verlieren die beiden Hauptverdiener Ihren Job bzw. durch die Selbstständigkeit kommt kein Geld rein, die Kosten laufen aber weiter.Das kann einem das Genick brechen. Und da würden die 4000€, die man nun in super tollen Gutscheinen hat, für den Anfang schon mal helfen.Das hat überhaupt nichts mit "über finanzielle Verhältnisse leben" zu tun.Mit Corona konnte kein Mensch rechnen.Und dann soll man 1,5 Jahre auf sein Geld warten?



Du schreibst "wenn ich den scheiß schon wieder lese" und rotzt hier selber so'n Mist hin.

Mit Notlagen muss man immer rechnen und lebt nicht am Existenzminimum! Wenn ich weiß, dass ich die paar Tausend Euro nicht verkraften kann, dann kann ich einfach keine Urlaub machen bzw. diesen Urlaub so anpassen das es mir auch danach oder im Havariefall noch gut geht.
Damit keine Missverständnisse aufkommen: Eurowings ist nicht Germanwings. Ihr könnt gar nicht direkt Germanwings Flüge buchen sondern Eurowings Flüge die von Germanwings durchgeführt werden. Damit verliert ihr nicht euren Anspruch auf Rückerstattung oder Gutschein.

Germanwings ist für Lufthansa ein Ballast den sie jahrelang nun mit sich tragen und schon immer loswerden wollten. Ich vermute ganz stark, dass sie sich diese Chance nicht entgehen lassen werden.
Funny7706.04.2020 23:21

Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in …Ich finde es auch nicht gut. Sitze im Moment auf rund 5.000 Euro in Gutscheinen bzw. noch nicht erstattet. Abgesichert ist das aber nicht. Rund 2k liegen bei Emirates. Nach deren Verhalten werde ich ganz sicher nie wieder mit denen fliegen und bezweifle auch, dass ich nach einem Jahr Geld von denen sehen werde. Dann kommt höchstens, dass mein Gutschein leider abgelaufen ist.Ich werde mir jetzt einen Kredit aufnehmen müssen bzw. gucken, obs mit dem Dispo geht, um die aktuelle Darlehensrate zu zahlen. Dafür darf ich hohe Zinsen zahlen, von den Unternehmen kriege ich aber sicherlich keine Zinsen. Fair ist was anderes.


Wer nach urlaubsbuchung und Zahlung in der Größenordnung ein Kredit für andere Darlehen aufnehmen muss, der hat die Erfahrung von Lehrgeld echt verdient
polyphamos07.04.2020 09:10

Wer nach urlaubsbuchung und Zahlung in der Größenordnung ein Kredit für an …Wer nach urlaubsbuchung und Zahlung in der Größenordnung ein Kredit für andere Darlehen aufnehmen muss, der hat die Erfahrung von Lehrgeld echt verdient


Das heißt deiner Meinung nach muss man einige tausend Euro in Puffer haben um in den Urlaub zu fahren? Sehe ich anders, aber wenn ein Urlaub plötzlich gezwungenermaßen 5.000 statt 3.500€ kostet und man dann noch gekürztes Gehalt ausgleichen muss, dann will ich sehen wer das einfach mal so ausgleichen kann. Ich jedenfalls habe keine riesigen Summen auf dem Konto liegen, damit mache ich normalerweise Sondertilgungen.
Bearbeitet von: "Funny77" 7. Apr
g3kko07.04.2020 08:29

Du schreibst "wenn ich den scheiß schon wieder lese" und rotzt hier selber …Du schreibst "wenn ich den scheiß schon wieder lese" und rotzt hier selber so'n Mist hin.Mit Notlagen muss man immer rechnen und lebt nicht am Existenzminimum! Wenn ich weiß, dass ich die paar Tausend Euro nicht verkraften kann, dann kann ich einfach keine Urlaub machen bzw. diesen Urlaub so anpassen das es mir auch danach oder im Havariefall noch gut geht.


Ok, anscheinend verstehst du das nicht.

Es geht hier nicht nur darum, dass man das Geld, was man für den Urlaub ausgegeben hat, einem nicht mehr zur Verfügung steht.
Es geht vielmehr darum, dass aufgrund der derzeitigen Lage viele Existenzen bedroht sind, weil Arbeitsplatzverlust oder Kurzarbeit droht.
Da kann einem das Geld, was man lange vor der Krise ausgegeben hat, nun helfen um ein paar Monate über Wasser zu bleiben.

Würde gerne mal von dir wissen, wie du folgenden Situationen bewertest:

Familie A kauft 2019 ein Haus und nimmt dafür einen Kredit auf. Beide arbeiten Vollzeit und können sich das Haus leisten.
Familie B bucht 2019 eine Reise für 2020. Beide arbeiten Vollzeit und können sich den Urlaub leisten.

Nun kommt Corona. Beide Familien verlieren ihre Jobs bzw. müssen mit hohen Gehaltseinbußen rechnen.
Familie A muss daraufhin das Haus wieder verkaufen, weil sie sich das Haus nicht mehr leisten können.
Familie B gerät in finanzielle Not und es droht die Privatinsolvenz.

Nach deiner Logik ist Familie B selber Schuld, weil sie den Verlust von "paar tausend Euro" nicht verkraften kann.
Was ist mit Familie A? sind die auch selber Schuld, weil es ihnen im "Havariefall" nicht gut geht? Oder wie viele Rücklagen sollte man für Notlagen (wie du ja schreibst) zurückhalten?
saddi8707.04.2020 09:43

Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass …Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass man das Geld, was man für den Urlaub ausgegeben hat, einem nicht mehr zur Verfügung steht.Es geht vielmehr darum, dass aufgrund der derzeitigen Lage viele Existenzen bedroht sind, weil Arbeitsplatzverlust oder Kurzarbeit droht.Da kann einem das Geld, was man lange vor der Krise ausgegeben hat, nun helfen um ein paar Monate über Wasser zu bleiben.Würde gerne mal von dir wissen, wie du folgenden Situationen bewertest:Familie A kauft 2019 ein Haus und nimmt dafür einen Kredit auf. Beide arbeiten Vollzeit und können sich das Haus leisten.Familie B bucht 2019 eine Reise für 2020. Beide arbeiten Vollzeit und können sich den Urlaub leisten.Nun kommt Corona. Beide Familien verlieren ihre Jobs bzw. müssen mit hohen Gehaltseinbußen rechnen.Familie A muss daraufhin das Haus wieder verkaufen, weil sie sich das Haus nicht mehr leisten können.Familie B gerät in finanzielle Not und es droht die Privatinsolvenz.Nach deiner Logik ist Familie B selber Schuld, weil sie den Verlust von "paar tausend Euro" nicht verkraften kann.Was ist mit Familie A? sind die auch selber Schuld, weil es ihnen im "Havariefall" nicht gut geht? Oder wie viele Rücklagen sollte man für Notlagen (wie du ja schreibst) zurückhalten?


Mal versucht ein Märchenbuch zu schreiben? Bei soviel Übertreibungen mein dringender Rat damit anzufangen.
Funny7707.04.2020 09:39

Das heißt deiner Meinung nach muss man einige tausend Euro in Puffer haben …Das heißt deiner Meinung nach muss man einige tausend Euro in Puffer haben um in den Urlaub zu fahren? Sehe ich anders, aber wenn ein Urlaub plötzlich gezwungenermaßen 5.000 statt 3.500€ kostet und man dann noch gekürztes Gehalt ausgleichen muss, dann will ich sehen wer das einfach mal so ausgleichen kann. Ich jedenfalls habe keine riesigen Summen auf dem Konto liegen, damit mache ich normalerweise Sondertilgungen.


Du buchst ein Urlaub und hast lt eigener Aussage dann praktisch keinen Cent mehr.
Du nimmst ein Kredit auf, um die Mehrkosten tragen zu können.
Du nimmst ein Kredit auf, um die Darlehensraten des Erstkredits tilgen zu können.

Merkst du was?
Ich persönlich würde nie im Leben so viel Geld für ein Urlaub ausgeben, wenn ich nicht entsprechend verdiene. Ich würde auch nicht ein Jahr sparen für ein Luxusurlaub (falls das als Ausrede kommt), weil was bringt mir als normalsterblicher eine Woche Luxus, wenn ich tief im Herzen dem Geld danach eh hinterhertrauer? Dann lieber öfter Urlaub machen.
Aber Kredit über Kredit für ein Urlaub. Da ist es klüger sich das neuste iPhone zu 100% zu finanzieren.
DerDropsistGelutscht07.04.2020 09:53

Mal versucht ein Märchenbuch zu schreiben? Bei soviel Übertreibungen mein d …Mal versucht ein Märchenbuch zu schreiben? Bei soviel Übertreibungen mein dringender Rat damit anzufangen.



Welche Übertreibungen denn?
Dass es Menschen gibt, die aufgrund der derzeitigen Lage in finanziellen Not geraten?
Dass es gut verdienende Menschen gibt, die ihre Jobs verlieren werden und deshalb ihr Haus verkaufen müssen?
Dass es einer Familie kurz- und langfristig helfen kann, wenn Sie das Geld für eine Leistung wiederbekommen, die nicht erbracht wurde?

Das ist kein Märchenbuch, das ist leider die Realität.
Oder denkst du, die ganzen finanziellen Hilfen die der Staat derzeit beschließt, sind auch nur ein Märchen?
saddi8707.04.2020 09:43

Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass …Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass man das Geld, was man für den Urlaub ausgegeben hat, einem nicht mehr zur Verfügung steht.Es geht vielmehr darum, dass aufgrund der derzeitigen Lage viele Existenzen bedroht sind, weil Arbeitsplatzverlust oder Kurzarbeit droht.Da kann einem das Geld, was man lange vor der Krise ausgegeben hat, nun helfen um ein paar Monate über Wasser zu bleiben.Würde gerne mal von dir wissen, wie du folgenden Situationen bewertest:Familie A kauft 2019 ein Haus und nimmt dafür einen Kredit auf. Beide arbeiten Vollzeit und können sich das Haus leisten.Familie B bucht 2019 eine Reise für 2020. Beide arbeiten Vollzeit und können sich den Urlaub leisten.Nun kommt Corona. Beide Familien verlieren ihre Jobs bzw. müssen mit hohen Gehaltseinbußen rechnen.Familie A muss daraufhin das Haus wieder verkaufen, weil sie sich das Haus nicht mehr leisten können.Familie B gerät in finanzielle Not und es droht die Privatinsolvenz.Nach deiner Logik ist Familie B selber Schuld, weil sie den Verlust von "paar tausend Euro" nicht verkraften kann.Was ist mit Familie A? sind die auch selber Schuld, weil es ihnen im "Havariefall" nicht gut geht? Oder wie viele Rücklagen sollte man für Notlagen (wie du ja schreibst) zurückhalten?


Ja, genau so bewerte ich das! Familie A hat anscheinend auch nicht weiter als von Tapete zur Wand über ihren Hauskauf nachgedacht und die Konsequenz ist dann eben der Verkauf.

Als Notgroschen schätze ich 20-50k, aber da denkt wohl jeder anders. Sollen doch Leute nach deinem Stil leben, für mich wäre das undenkbar.
saddi8707.04.2020 09:43

Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass …Ok, anscheinend verstehst du das nicht.Es geht hier nicht nur darum, dass man das Geld, was man für den Urlaub ausgegeben hat, einem nicht mehr zur Verfügung steht.Es geht vielmehr darum, dass aufgrund der derzeitigen Lage viele Existenzen bedroht sind, weil Arbeitsplatzverlust oder Kurzarbeit droht.Da kann einem das Geld, was man lange vor der Krise ausgegeben hat, nun helfen um ein paar Monate über Wasser zu bleiben.Würde gerne mal von dir wissen, wie du folgenden Situationen bewertest:Familie A kauft 2019 ein Haus und nimmt dafür einen Kredit auf. Beide arbeiten Vollzeit und können sich das Haus leisten.Familie B bucht 2019 eine Reise für 2020. Beide arbeiten Vollzeit und können sich den Urlaub leisten.Nun kommt Corona. Beide Familien verlieren ihre Jobs bzw. müssen mit hohen Gehaltseinbußen rechnen.Familie A muss daraufhin das Haus wieder verkaufen, weil sie sich das Haus nicht mehr leisten können.Familie B gerät in finanzielle Not und es droht die Privatinsolvenz.Nach deiner Logik ist Familie B selber Schuld, weil sie den Verlust von "paar tausend Euro" nicht verkraften kann.Was ist mit Familie A? sind die auch selber Schuld, weil es ihnen im "Havariefall" nicht gut geht? Oder wie viele Rücklagen sollte man für Notlagen (wie du ja schreibst) zurückhalten?


Familie A hat einen Gegenwert und ein sinnvollen Nutzen.
A kann das Darlehen stunden, solange diese Notlage vorliegt
A kann die Tilgungsrate reduzieren.

Familie B hätte so oder so das Geld nicht mehr gehabt.

Nach deiner Logik darf man nichts mehr kaufen, wo die Gefahr besteht, dass es kaputt geht, der Verkäufer/Hersteller pleite macht und ein neukauf dadurch finanziell schmerzen würde.
g3kko07.04.2020 09:59

Ja, genau so bewerte ich das! Familie A hat anscheinend auch nicht weiter …Ja, genau so bewerte ich das! Familie A hat anscheinend auch nicht weiter als von Tapete zur Wand über ihren Hauskauf nachgedacht und die Konsequenz ist dann eben der Verkauf. Als Notgroschen schätze ich 20-50k, aber da denkt wohl jeder anders. Sollen doch Leute nach deinem Stil leben, für mich wäre das undenkbar.



Also alle Familien, Personen, selbstständige etc. die aufgrund der Coronakrise in finanzielle Not kommen, sind selber Schuld. Gut zu wissen.

Dann haben wir unterschiedliche Meinungen. Aber auch deine akzeptiere ich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler