Gruppen
    ABGELAUFEN

    Geschirrspüler kaputt?

    Ich muss mal die Schwarm-Intelligenz hier nutzen.

    Mein Geschirrspüler hat vorhin erst kein Wasser gezogen. Ich habe ihn dann nochmal aus und wieder an gemacht. Dabei hat es einen Knall gegeben, der aber nicht sehr laut war. Ich dachte zuerst an Netzteil.

    Dagegen spricht aber, dass noch wahllos Symbole im Display angezeigt werden, wenn man Tasten drückt. Meistens einfach einzelne Striche - wenn man mehrere Tasten gleichzeitig drückt auch mehrere Striche.

    Vielleicht ist hier ja ein Experte für sowas unterwegs und kann mir zumindest sagen, wie ich jetzt am besten weiter verfahren soll: Gleich einen neuen kaufen? Oder einen Elektriker rufen (der Spüler ist über 10 Jahre alt, es macht also nur Sinn, wenn es billig ist und schnell geht)? Oder Trick 17?

    Vielen Dank an die potenziellen Helfer und an alle anderen: Entschuldigt die Störung.

    14 Kommentare
    Avatar

    GelöschterUser448305

    Neukaufen.

    Marke, Modell?

    Verfasser

    Kleingeldprinzvor 11 m

    Marke, Modell?


    Neff - modell weiss ich nicht.

    Gibt es bei dir eine Fehlermeldung?

    Schau mal hier:


    neff.de/ser…260
    Bearbeitet von: "kultus" 12. Mai

    evtl. hat sich ein Kondensator in die ewigen Jagdgründe verabschiedet - und unter Umständen auch eine Platine dabei beschädigt

    PS: bei einer 10 Jahre alten Geschirrspülmaschine wird sich eine große Reparatur eh nicht mehr unbedingt wirtschaftlich lohnen - ich würde an Deiner Stelle mal schauen, wieviel Du für ein neues Modell löhnen musst
    Bearbeitet von: "jannie911" 12. Mai

    So sehe ich es auch. Reparaturen bei älteren Geräten lohnen sich kaum. Besser nen neuen kaufen, ist energetisch und wirtschaftlich sinnvoller

    Für ein paar Minuten komplett vom Netz trennen (Stecker ziehen). Wenn das nichts hilft, ist es wahrscheinlich Totalschaden (wenn er nicht allzu teuer war).

    Mit nur Neff kann man wirklich nichts genaues sagen. Ist wie wenn Du sagst ich habe einen Ford und der fährt nicht mehr.

    Meine Erfahrung sagt mir allerdings:

    Elektronikschaden !

    Auf jedenfall mal den Wasserhahn prüfen ! Liest sich nach Folgefehler, Triac für Aquastopansteuerung heiss geworden, Kurzschluss, welcher bis in den Prozessor reingegangen ist, da reicht Triactausch nicht mehr. Kann auch sein, dass erst der Aquastop ( Kasten am Wasserhahn ) einen Kurzschluss bekommen hat und dieser den Triac zerschossen hat. Vor einem Austausch des Moduls muss erst der andere Fehler gesucht und behoben werden, sonst knallts wieder...
    Mein Rat ist: Gerät komplett ersetzen.
    Und nochmal: Wasserhahn prüfen ! SOnst gibts mit dem neuen evtl. auch direkt Probleme und es wird Gerät taugt nichts, sofort kaputt, nie mehr... geschrien.
    Deswegen gebe ich in der Regel nichts um Rezensionen bei Amazon und Co

    michelvor 1 h, 34 m

    So sehe ich es auch. Reparaturen bei älteren Geräten lohnen sich kaum. B …So sehe ich es auch. Reparaturen bei älteren Geräten lohnen sich kaum. Besser nen neuen kaufen, ist energetisch und wirtschaftlich sinnvoller



    Dem stimme ich absolut nicht zu !
    Wegwerfgesellschaft !
    Grade die älteren sind robuster und bei Defekt günstiger instand zu setzen. Verbrauchswerte bei 10 Jahre alten sind in etwa wie die heutigen auch. Desweiteren haben ältere Geräte noch einen echten Ein- und Ausschalter, wo man das Gerät nach gebraucht komplett ausschalten, sprich stromlos machen kann, bei den neueren ist fast überall nur noch ein "Pseudo-Netzschalter". Der strom geht vom Netzkabel ohne Umwege direkt in die Elektronik. Auto-Off ist übrigens heute ein Feature, welches man sich bezahlen lässt, ist übrigens rein soft- firmwaregesteuert.
    Zuverlässigen und günstigen Techniker suchen welcher auch improvisieren bzw. mit dem Lötkolben und Multimeter umgehen kann ! Sehr rar gesäht heutzutage, sollte man unbedingt "pflegen", sich warmhalten *!
    Ansonsten für handwerklich versierte: Foren wie z.B. Teamhack.de aufsuchen und das bitte freundlich, respektvoll und nicht bloß "aber sagend" und nur fordernd

    * ich persl. habe so meine triftigen Gründe warum ich mich seit Jahren weigere Aussendienst zu machen und noch länger keine "Lappöhrchen" sprich Freundschafts besser gesagt Bekannschafts- Nachbarschaftsdienste !
    Bearbeitet von: "Autodidaktiker" 12. Mai

    Schmeiss weg, kauf neue mit Appsteuerung

    Autodidaktikervor 1 h, 41 m

    Dem stimme ich absolut nicht zu !Wegwerfgesellschaft !Grade die älteren …Dem stimme ich absolut nicht zu !Wegwerfgesellschaft !Grade die älteren sind robuster und bei Defekt günstiger instand zu setzen. Verbrauchswerte bei 10 Jahre alten sind in etwa wie die heutigen auch. Desweiteren haben ältere Geräte noch einen echten Ein- und Ausschalter, wo man das Gerät nach gebraucht komplett ausschalten, sprich stromlos machen kann, bei den neueren ist fast überall nur noch ein "Pseudo-Netzschalter". Der strom geht vom Netzkabel ohne Umwege direkt in die Elektronik. Auto-Off ist übrigens heute ein Feature, welches man sich bezahlen lässt, ist übrigens rein soft- firmwaregesteuert.Zuverlässigen und günstigen Techniker suchen welcher auch improvisieren bzw. mit dem Lötkolben und Multimeter umgehen kann ! Sehr rar gesäht heutzutage, sollte man unbedingt "pflegen", sich warmhalten *!Ansonsten für handwerklich versierte: Foren wie z.B. Teamhack.de aufsuchen und das bitte freundlich, respektvoll und nicht bloß "aber sagend" und nur fordernd * ich persl. habe so meine triftigen Gründe warum ich mich seit Jahren weigere Aussendienst zu machen und noch länger keine "Lappöhrchen" sprich Freundschafts besser gesagt Bekannschafts- Nachbarschaftsdienste !


    Das gilt bei Waschmaschinen weil da sich bisher so gut wie nichts geändert hat, eine 30 Jahre alte Waschmaschine ist so Effizienz wie heute eine A+++, nur sind neue schlechter gebaut und haben höchstens den vor teil das sie Leiser sind.

    Bei Spülmaschinen verhält sich dies anders, diese sind extrem Effizienter geworden, gegenüber einer alten Spart man eine Menge Strom und Wasser und der Eco Modus ist nachweislich nicht nur der Effizienteste, sondern auch noch der beste Modus, in Kombination mit einem Sehr guten Spülmaschinen Mittel(Rossmann Pulver, oder Lidl Tab + extra Klarspüler und Salz) kommt man auf extrem gute Ergebnisse.

    Entsprechend lohnt sich eine alte nicht mehr, zumal da die Teile falls überhaupt noch vorhanden, extrem Teuer sind, da kann man sich direkt eine neue Kaufen und die halten auch Durchschnittlich 10 Jahre.

    Evilgodvor 8 h, 39 m

    Das gilt bei Waschmaschinen weil da sich bisher so gut wie nichts geändert …Das gilt bei Waschmaschinen weil da sich bisher so gut wie nichts geändert hat, eine 30 Jahre alte Waschmaschine ist so Effizienz wie heute eine A+++, nur sind neue schlechter gebaut und haben höchstens den vor teil das sie Leiser sind.Bei Spülmaschinen verhält sich dies anders, diese sind extrem Effizienter geworden, gegenüber einer alten Spart man eine Menge Strom und Wasser und der Eco Modus ist nachweislich nicht nur der Effizienteste, sondern auch noch der beste Modus, in Kombination mit einem Sehr guten Spülmaschinen Mittel(Rossmann Pulver, oder Lidl Tab + extra Klarspüler und Salz) kommt man auf extrem gute Ergebnisse.Entsprechend lohnt sich eine alte nicht mehr, zumal da die Teile falls überhaupt noch vorhanden, extrem Teuer sind, da kann man sich direkt eine neue Kaufen und die halten auch Durchschnittlich 10 Jahre.




    Aus mir sprechen über 30 Jahre Berufserfahrung.
    Z.B. diese Eco-Spar Motoren sind der letzte Driss ( um auf A+++++++++++++ zu kommen )! Sehr störanfällig, da billigste Bauweise, meist ist auch noch die Heizung mit dran verbaut, macht das Ersatzteil dann teurer. In dem Fall BSH haben die Geräte von ca. 2007 0,95-1,05 KwH Stromverbrauch bei ca. 11-14 Litern Wasser. Dieses Eco Progamme sorgen für eine immens lange Spülzeit bei niedrigerer Temperatur, die Heizpumpe ( nur noch gebuchst, nicht gelagert ) freut sich immens drüber. Eco Programme gibt es schon lange, wurde nur nicht so als "Feature" angepriesen.

    Und bzgl. Waschmaschine würde ich sagen. dass die damals bessere Ergebnisse erzielten nur der Verbrauch war immens höher, fängt dann bei ca. 75 Liter an.
    Bearbeitet von: "Autodidaktiker" 13. Mai

    Als mein Siemens kein Wasser geholt hat, war der Auslaufschlauch verstopft. Der Schwimmer hat ständig die Wasserzufuhr unterbrochen, weil bereits "genug" Wasser drin war. Am Ende blieb der Timer immer bei 1 Minute stehen.
    Aber der Knall passt nicht.

    Verfasser

    Danke an alle. Hab einen neuen gekauft.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. [Guide] Wie erkenne ich Fake-Shops? *UPDATE*98147
      2. Bewertung Handyangebot49
      3. Xiaomi Redmi Note 445
      4. Erfahrungen zu asgoodasnew77

      Weitere Diskussionen