Geschirrspüler mit Kalt- UND Warmwasseranschluss

25
eingestellt am 10. Jun
Moin,

wir beziehen unser heißes Wasser aus einer Solar-Anlage, weswegen der nächste Geschirrspüler sowohl mit einem Kalt- als auch mit einem Warmwasseranschluss ausgestattet sein soll.
So richtig finde ich dazu aber nichts. Gibt es so etwas nicht, bzw. nur von Siemens (denn dort finde ich entsprechende Angaben), oder ist das mittlerweile bei jedem Geschirrspüler gänzlich normal zwei Wasseranschlüsse zu haben?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Icecreamman10.06.2020 15:43

wozu kalt und warm - der Geschirrspüler erhitzt doch das Wasser?


Diesen Vorgang will er vermutlich umgehen, um Kosten zu sparen
25 Kommentare
wozu kalt und warm - der Geschirrspüler erhitzt doch das Wasser?
Icecreamman10.06.2020 15:43

wozu kalt und warm - der Geschirrspüler erhitzt doch das Wasser?


Diesen Vorgang will er vermutlich umgehen, um Kosten zu sparen
Icecreamman10.06.2020 15:43

wozu kalt und warm - der Geschirrspüler erhitzt doch das Wasser?


Zum Strom sparen, da nicht kaltes Wasser erhitzt werden muss, sondern warmes.

Kenne sowas aber nur bei Waschmaschinen, bei Geschirrspülern höre ich das zum ersten Mal.
Einfach das Warmwasser anschließen. Wozu Kaltwasser zusätzlich?
TroIIaccount10.06.2020 15:46

Diesen Vorgang will er vermutlich umgehen, um Kosten zu sparen


die Dinger sind mittlerweile so sparsam, da lohnt dieser Aufwand wg ein wenig Strom gar nicht
spiel7710.06.2020 15:47

Einfach das Warmwasser anschließen. Wozu Kaltwasser zusätzlich?


Weil die günstigen Geräte nicht in der Lage sind das Wasser zu temperieren. Wasser aus der Solaranlage ist auch gern ein bisschen wärmer als das aus dem Niedertemperatur-Kessel.
Gänzlich normal ist es nicht. Der durchschnittliche Geschirrspüler hat einen KW Anschluss.
Dann gibt es welche, an die man auch WW anschließen kann. Für zwei Anschlüsse ist wahrscheinlich der Bedarf nicht da. Was willst Du bezwecken? Soll der Geschirrspüler das WW mit dem KW auf die richtige Temperatur runterbringen oder kommt aus dem WW nicht immer was?
Du hättest dir besser Photovoltaik anstatt Solar installieren lassen sollen Strom hat einen Wert von 30 Cent Wärme nur etwa 4 Cent. Der Aufpreis lohnt sich eigentlich nicht mehr, da die meisten Geschirrspüler auch im unteren temp Bereich arbeiten und fast kein Heißwasser brauchen.
Kannst direkt an den Warmwasseranschluss. Ist halt mit dem Nachteil verbunden, dass die Trocknung darunter leidet, weil in die Wassertasche kein kaltes Wasser gepumpt wird und die warme Luft nicht mehr vernünftig kondensieren kann.
Bearbeitet von: "blooze" 10. Jun
Spülmaschinen haben 2 Zuläufe, einmal Kalt und einmal für Warmwasser, entsprechend kann man eine Spülmaschine sowohl Kalt, als auch Warm betreiben.

Die Installation ist auch einfach, sofern noch nicht vorhanden, ein Eckventil anbringen, Kaltwasser Zulaufschlauch Demontieren(sind meist 1-2 Schrauben) und dann an den Warmwasser Zulauf Anschließen(Muss aber nicht bei jeder Maschine so gemacht werden), entsprechend dann am Eckventil für Geschirrspüler und Spüle fest machen, Geschirrspüler auf Warmwasser in den Einstellungen umstellen und Fertig.

Das Wasser darf in den meisten fällen aber nicht heißer sein als 60 Grad, und nicht niedriger als 40 Grad sein.

Ein Geschirrspüler mit Kalt und Warmwasser Betreiben geht nicht, jedenfalls habe ich noch nie von so einer Maschine gehört, würde auch kein sinn machen.
Hast du Solarthermie oder Photovoltaik?

Bei PV würde so ein Geschirrspüler nicht unbedingte Sinn machen, bei ST schon eher.
Das es sich bei Solar bereits lohnt hat schon mal StiWa ausgerechnet:
test.de/Ges…-0/

um so Effizienter und heißer das Wasser ist, um so besser wird natürlich die Rechnung.


blooze10.06.2020 16:46

Kannst direkt an den Warmwasseranschluss. Ist halt mit dem Nachteil …Kannst direkt an den Warmwasseranschluss. Ist halt mit dem Nachteil verbunden, dass die Trocknung darunter leidet, weil in die Wassertasche kein kaltes Wasser gepumpt wird und die warme Luft nicht mehr vernünftig kondensieren kann.


Das gilt für Zeolit Trocknen, normal wird beim Klarspülen 65-75° heißes Wasser genutzt,das mit dem Klarspüler gemischt, so fließt das Wasser direkt ab, und die Hitze lässt das Restwasser was nicht abfließen kann, Verdampfen, Nachteil, Kunststoff erhitzt sich kaum bis gar nicht, entsprechend kommt es nicht immer ganz Trocknen aus der Maschine, wobei das bei guten Maschinen selten ist.

Bei Zeolit Funktioniert es anders, dort wird die Feuchtigkeit vom Zeolit aufgenommen( Adsorbiert) und gespeichert, entsprechend wird es etwas besser Trocken, grade bei Kunststoff, ist aber kein Garant dafür, damit es im nächsten Vorgang aber wieder genutzt werden kann, wird das Zeolit erhitzt, der Wasserdampf in den Innenraum befördert und durch Kaltes Wasser Kondensiert es, daher brauch es dafür Kaltes Wasser, daher sollte man von Zeolit in Kombination mit Warmwasser die Finger von lassen.
Bearbeitet von: "Evilgod" 10. Jun
Evilgod10.06.2020 17:06

Das es sich bei Solar bereits lohnt hat schon mal StiWa …Das es sich bei Solar bereits lohnt hat schon mal StiWa ausgerechnet:https://www.test.de/Geschirrspueler-mit-Warmwasseranschluss-Ein-Drittel-Strom-sparen-4127686-0/um so Effizienter und heißer das Wasser ist, um so besser wird natürlich die Rechnung.Das gilt für Zeolit Trocknen, normal wird beim Klarspülen 65-75° heißes Wasser genutzt,das mit dem Klarspüler gemischt, so fließt das Wasser direkt ab, und die Hitze lässt das Restwasser was nicht abfließen kann, Verdampfen, Nachteil, Kunststoff erhitzt sich kaum bis gar nicht, entsprechend kommt es nicht immer ganz Trocknen aus der Maschine, wobei das bei guten Maschinen selten ist.Bei Zeolit Funktioniert es anders, dort wird die Feuchtigkeit vom Zeolit aufgenommen( Adsorbiert) und gespeichert, entsprechend wird es etwas besser Trocken, grade bei Kunststoff, ist aber kein Garant dafür, damit es im nächsten Vorgang aber wieder genutzt werden kann, wird das Zeolit erhitzt, der Wasserdampf in den Innenraum befördert und durch Kaltes Wasser Kondensiert es, daher brauch es dafür Kaltes Wasser, daher sollte man von Zeolit in Kombination mit Warmwasser die Finger von lassen.


Ja, Klarspülen läuft mit heißem Wasser, es wird dennoch kaltes Wasser in die Tasche gepumpt, damit die Wand schneller abkühlt und der heiße Wasserdampf daran kondensiert. Das hat mit der Zeolith-Trockung nichts zu tun.
Bearbeitet von: "blooze" 10. Jun
Wegen ca. 15 Euro im Jahr (mal grob gerechnet 300 Ladungen mit je 10l auf 40 Grad) so ein Aufriss
screwyouup10.06.2020 17:41

Wegen ca. 15 Euro im Jahr (mal grob gerechnet 300 Ladungen mit je 10l auf …Wegen ca. 15 Euro im Jahr (mal grob gerechnet 300 Ladungen mit je 10l auf 40 Grad) so ein Aufriss



Kleinvieh macht auch Mist!
motorrad12310.06.2020 15:51

Du hättest dir besser Photovoltaik anstatt Solar installieren lassen …Du hättest dir besser Photovoltaik anstatt Solar installieren lassen sollen Strom hat einen Wert von 30 Cent Wärme nur etwa 4 Cent. Der Aufpreis lohnt sich eigentlich nicht mehr, da die meisten Geschirrspüler auch im unteren temp Bereich arbeiten und fast kein Heißwasser brauchen.



Merkste was ;-) Wärme und Strom vergleichen.....- und Wärme aus Strom?
Interessant mitzulesen. 🖒 Ich habe gar keine Spülmaschine.
Habe dieses Jahr ein Miele Gerät gekauft und die Maschine konnte man auch an Warmwasser anschliessen. Maschine hat aber nur einen Anschluss.
blooze10.06.2020 17:16

Ja, Klarspülen läuft mit heißem Wasser, es wird dennoch kaltes Wasser in di …Ja, Klarspülen läuft mit heißem Wasser, es wird dennoch kaltes Wasser in die Tasche gepumpt, damit die Wand schneller abkühlt und der heiße Wasserdampf daran kondensiert. Das hat mit der Zeolith-Trockung nichts zu tun.


Das wird bei Warmwasser aber schlicht ganz einfach geändert, und das Kaltwasser wird ausgelassen, die Trockung beeinflusst es nicht, da man den Dampf einfach aus dem Innenraum befördern kann, das hat auch StiWa schon getestet, und es gab da keine Mängel weder bei der Reinigung noch beim Trocknen, nur bei Zeolit wird es ein Problem, da dort Kaltwasser ein muss ist. Der Hersteller muss also bei Warmwasser Umstellung das Zeolit auslassen und eine Normale Trocknung anpeilen, ob die das machen, oder nicht, kann man aber nirgends leider raus lesen, liegt wahrscheinlich auch daran weil es einfach zu wenig genutzt wird.
Sche10.06.2020 17:50

Merkste was ;-) Wärme und Strom vergleichen.....- und Wärme aus Strom?


Was soll ich merken? Wasser durch den Durchlauferhitzer zu erhitzen kosten um die 30 Cent je kWh mit der Gasheizung um die 4 Cent je kWh. Daher kann man es ganz gut vergleichen. In den Foren ist auch ausgiebig ausdiskutiert das ST eigentlich keinen Mehrwert bringt. Natürlich jetzt vereinfacht ohne Verluste und Wärmepumpe um die 10 -15 Cent.
Der Zulauf vom Boiler/Solaranlage sollte nicht zu lange sein. Weil erster Waschgang nur wenig Wasser in die Maschine läuft ist das kalt oder nur lau.
headhunter7410.06.2020 17:53

Interessant mitzulesen. 🖒 Ich habe gar keine Spülmaschine.


Frau Headhunter74 hingegen schon. Dich
Evilgod10.06.2020 16:53

.Ein Geschirrspüler mit Kalt und Warmwasser Betreiben geht nicht, ….Ein Geschirrspüler mit Kalt und Warmwasser Betreiben geht nicht, jedenfalls habe ich noch nie von so einer Maschine gehört, würde auch kein sinn machen.


Und ob das Sinn macht! Aber nicht bei Haushaltsgeschirrspülern, im Gewerbebereich durchaus: miele.de/pro…us]
Bearbeitet von: "memmoo" 11. Jun
memmoo11.06.2020 01:16

Und ob das Sinn macht! Aber nicht bei Haushaltsgeschirrspülern, im …Und ob das Sinn macht! Aber nicht bei Haushaltsgeschirrspülern, im Gewerbebereich durchaus: https://www.miele.de/professional/spuelmaschinen-430.htm?mat=07878390&name=PG_8056_U_[MK_SPEEDplus]


Warum sollte es im privaten Bereich keinen Sinn machen?
DonPott11.06.2020 07:02

Warum sollte es im privaten Bereich keinen Sinn machen?



Weil sich der Aufpreis nicht lohnt, weil es alles komplizierter macht, weil im Haushaltsbereich mit deutlich weniger Wasser gespült wird, weil im Haushaltsbereich mit maximal 70/75 °C, meinst aber eh nur 50-60 (Gewerbe: 85-93°C möglich) gespült wird, weil man Zeit hat, längere Einwirkzeit/Aufheizeit (Gewerbe schneller heiß schneller fertig). Ich habe meine Spülmaschine an Heißwasser angeschlossen, das spart, fertig. Bedenke aber dass oft nur max. 65°C im Zulauf seinen dürfen, hast du deutlich mehr, kann das ein Problem werden!
Bearbeitet von: "memmoo" 11. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler