Gruppen

    Gesucht

    Hey!

    16 Kommentare

    vpnghost war am anfang ganz gut zu gebrauchen. Jedoch sind die CH Server oft Down (1 von 2 ist immer Off gefühlt). Und dadurch ist die Bandbreite oft einfach nicht vorhanden, die man benötigt.

    Womit ich am wenigstens Probleme habe ist ipvanish.com

    TigerVPN ist auch okayyyyyyyy aber schnell ist was anderes.

    IPVanish und Kepard kann ich empfehlen.
    VPNGhost ist inzwischen extrem Schlecht.

    Verfasser

    IPVanish ist halt ziemlich teuer. Wollte eigentlich lifetime von stacksocisl was nehmen, so max 30.

    Also alles Müll dort die Angebote?

    suurfyvor 20 m

    IPVanish ist halt ziemlich teuer. Wollte eigentlich lifetime von stacksocisl was nehmen, so max 30.Also alles Müll dort die Angebote?



    Naja gerade für Zattoo bzw. (Live)Streaming Angebote: Ist der VPN miserabel wirst du nur in der dämlichsten Auflösung gucken können. Dann machts absolut keinen Spaß.
    Ich will nicht sagen dass teuer unbedingt immer besser ist, aber gerade Lifetime oder extrem günstige Subscriptions müssen ja auch die Unkosten reinholen. Dann kommen halt ein paar hundert User auf den Server, und wenn bei dem Server die 100Mbit Leitung günstiger ist als der Gigabit, dann wird die halt genommen. Bei VPNGhost habe ich mal monatlich Geld bezahlt, am Anfang ging es, dann wurde es aber immer Krasser, teilweise kam man als zahlender Kunde erst nach 5-20 Verbindungsversuchen auf einen der Server. Ob es inzwischen besser ist weiß ich allerdings nicht, fairerweise muss ich sagen dass die Erfahrung 3 Jahre her ist.

    Falls du dein Zattoo auch in Spitzenzeiten ruckelfrei geniessen willst, solltest du auf jeden Fall einen SmartDNS Provider wählen.

    Nachdem ich beinahe alle vpn Anbieter durch habe muss ich sagen Ruckler gibts bei den meisten mal mehr mal weniger. Zu Stosszeiten eher häufiger.

    SmartDNS hat fürs Streaming entscheidende Vorteile.
    Der Anbieter kann hier deutlich besser die Auslastung planen und so Rucklern vorbeugen.
    Seit ich SmartDNS nutze hatte ich nie wieder Probleme mit Rucklern oder Downtime des Servers.
    Was bei vpn immer mal wieder der Fall war.

    Bei nem vpn läuft halt jeder scheiß übers vpn. Wenn sich dort nen Student aus der Uni einwählt und sich die neuste Linux Version lädt, schon ist so eine Gbit Leitung für nen paar minuten ausgelastet und du bekommst Ruckler. Gibt halt nur wenig vpn Anbieter deren vpns mit mehr als 1Gbit angebunden sind. Und auch das schützt natürlich nicht vor sowas bei entsprechnder Anzahl von Usern auf so einem vpn.

    Fürs Streaming ganz klar SmartDNS ---> das macht happy

    Verfasser

    Mhh das Problem bei Smart DNS ist das ich das in den Router eintragen muss und dann der ganze Internet Verkehr umgeleitet wird. Will eigentlich nur das mein HTPC das nutzt, weil dort Zatttoo läuft. Seither hab ich mich immer manuell eingewählt wann ich es brauche via VPN. Oder ist das mit Smart DNS auch möglich ?

    Also IP Vanish und co sind mir gerade zu teuer und die günstigen bringen keine Leistung wie ihr sagt. Also Zwickmühle...

    Das ist ja grad ein weiterer Vorteil von SmartDNS.

    Das kann man beinahe auf jedem Gerät einrichten.
    Der HTPC bezieht seine IP autmatisch von Router und erhält so dann auch den DNS-Server.

    Du kannst aber einfach dem HTPC manuell eine ip zuweisen und auch manuell einen anderen DNS Server zuweisen. Oft geht es sogar ip autmatisch beziehen von DHCP Server und nur den DNS-Server manuell ändern.

    Gibt nur sehr wenige rudimentäre Geräte wo dies nicht möglich ist.
    Bei einem HTPC sollte dies ohne weiteres möglich sein.

    Du kannst also nur dem HTPC einen geänderten DNS-Server, den SmartDNS Server zuweisen.

    Hallo suurfy!

    kann dir NVPN empfehlen , ich nutze diesen Dienst schon längere Zeit, du kannst mit PSC oder mit Amazon Gutschein bezahlen, nicht wie bei anderen Anbieter ist hier kein Abo.

    6 Monate mit PSC 15€oder im jahr für 30€

    1jahr mit Amazon Gutschein für 25€

    Verfasser

    Mawashi27. September

    Das ist ja grad ein weiterer Vorteil von SmartDNS.Das kann man beinahe auf jedem Gerät einrichten.Der HTPC bezieht seine IP autmatisch von Router und erhält so dann auch den DNS-Server.Du kannst aber einfach dem HTPC manuell eine ip zuweisen und auch manuell einen anderen DNS Server zuweisen. Oft geht es sogar ip autmatisch beziehen von DHCP Server und nur den DNS-Server manuell ändern.Gibt nur sehr wenige rudimentäre Geräte wo dies nicht möglich ist.Bei einem HTPC sollte dies ohne weiteres möglich sein.Du kannst also nur dem HTPC einen geänderten DNS-Server, den SmartDNS Server zuweisen.



    Genau so werde ich es nun machen. werde mit VPNs einfach nicht mehr glücklich, mal geht's, mal geht's net....

    Verfasser

    Mawashi27. September

    Das ist ja grad ein weiterer Vorteil von SmartDNS.Das kann man beinahe auf jedem Gerät einrichten.Der HTPC bezieht seine IP autmatisch von Router und erhält so dann auch den DNS-Server.Du kannst aber einfach dem HTPC manuell eine ip zuweisen und auch manuell einen anderen DNS Server zuweisen. Oft geht es sogar ip autmatisch beziehen von DHCP Server und nur den DNS-Server manuell ändern.Gibt nur sehr wenige rudimentäre Geräte wo dies nicht möglich ist.Bei einem HTPC sollte dies ohne weiteres möglich sein.Du kannst also nur dem HTPC einen geänderten DNS-Server, den SmartDNS Server zuweisen.



    Hab unter Linux nun die IP auf automatisch gelassen und den spezifischen DNS von getflix eingetragen, geht wunderbar zum Streamen.

    Aber wie erkennt getflix nun den HTPC wenn sich meine IP mal ändert ? muss ich mich dazu dann immer auf deren Seite einloggen 1x pro Tag um den DNS neu zu "resolven" ?

    suurfyvor 34 m

    Hab unter Linux nun die IP auf automatisch gelassen und den spezifischen DNS von getflix eingetragen, geht wunderbar zum Streamen.Aber wie erkennt getflix nun den HTPC wenn sich meine IP mal ändert ? muss ich mich dazu dann immer auf deren Seite einloggen 1x pro Tag um den DNS neu zu "resolven" ?



    ich kenne getflix jetzt nicht, aber oftmals gibt es im Kundeninterface einen speziellen personalisierten HTTP-Link den du nur aufrufen brauchst, dann wird deine zugelassene ip aktualisiert.

    Verfasser

    Mawashivor 17 m

    ich kenne getflix jetzt nicht, aber oftmals gibt es im Kundeninterface einen speziellen personalisierten HTTP-Link den du nur aufrufen brauchst, dann wird deine zugelassene ip aktualisiert.


    Stimmt. Dann muss ich diesen 1x pro Tag klicken. Denn es ist ja kein Benutzername und Passwort bei DNS eintragbar so wie bei VPN

    ja, wenn sich deine ip täglich ändert musst du den Link vor Nutzung des SmartDNS aufrufen.
    Bearbeitet von: "Mawashi" 28. Okt 2016

    Verfasser

    Mawashivor 11 m

    ja, wenn sich deine ip täglich ändert musst du den Link vor Nutzung des SmartDNS aufrufen.


    Alles klar, danke für die Hilfe.
    Avatar

    GelöschterUser589205

    >‌ suurfy
    > >‌ Mawashi
    > > a, wenn sich deine ip täglich ändert musst du den Link vor Nutzung des Sma…
    > Alles klar, danke für die Hilfe.

    Manche SmartDNS Anbieter erlauben die Prüfung/Übermittlung Deiner momentanen IP über eine DynDNS Domain. Und wenn Dein Router dann noch die Aktualisierung beim DynDNS automatisch durchführt wie z.B. die FritzBox dann mußt die nichts mehr manuell machen.

    1) DynDNS Subdomain besorgen z.B. noip.com/ ist kostenlos und wird von der FritzBox unterstützt => suurfy.ddns.net
    2) diese in der Fritzbox eintragen Internet > Freigaben > Dynamic DNS
    3) jetzt zeigt suurfy.ddns.net immer auf Deine IP, beim Wechsel wird die automatisch aktualisiert
    4) nun suurfy.ddns.net bei Deinem SmartDNS Anbieter eintragen, in meinem Fall smartdnsproxy.com/MyA…ile
    5) fertig - läuft hier seit einem Jahr problemlos
    (Disclaimer - einmal im Monat muß man bei no-ip auf einen Knopf drücken, um die kostenlose Domain zu behalten)

    Noch eine Anmerkung. Es ist sehr praktisch wenn Dein SmartDNS Anbieter zusätzlich auch VPN Dienste mit anbietet. Denn durch das "Smart" in SmartDNS werden nur die bekannten Webserver über deren Proxy geschickt, bei allen anderen kommt eine direkte Verbindung zustande. Falls Du dann aus irgendwelchen Gründen (Steam-Einkäufe o.ä.) auf einer beliebigen Seite "im Ausland sein willst" funktioniert das über SmartDNS nicht, dann kann man auf eine VPN Verbindung ausweichen.
    Bearbeitet von: "Nachbarschaftshilfe" 28. Okt 2016

    Verfasser

    Nachbarschaftshilfevor 16 h, 19 m

    > suurfy> > Mawashi> > a, wenn sich deine ip täglich ändert musst du den Link vor Nutzung des Sma…> Alles klar, danke für die Hilfe.Manche SmartDNS Anbieter erlauben die Prüfung/Übermittlung Deiner momentanen IP über eine DynDNS Domain. Und wenn Dein Router dann noch die Aktualisierung beim DynDNS automatisch durchführt wie z.B. die FritzBox dann mußt die nichts mehr manuell machen.1) DynDNS Subdomain besorgen z.B. https://www.noip.com/ ist kostenlos und wird von der FritzBox unterstützt => suurfy.ddns.net2) diese in der Fritzbox eintragen Internet > Freigaben > Dynamic DNS 3) jetzt zeigt suurfy.ddns.net immer auf Deine IP, beim Wechsel wird die automatisch aktualisiert4) nun suurfy.ddns.net bei Deinem SmartDNS Anbieter eintragen, in meinem Fall https://www.smartdnsproxy.com/MyAccount/Profile#p 5) fertig - läuft hier seit einem Jahr problemlos(Disclaimer - einmal im Monat muß man bei no-ip auf einen Knopf drücken, um die kostenlose Domain zu behalten)Noch eine Anmerkung. Es ist sehr praktisch wenn Dein SmartDNS Anbieter zusätzlich auch VPN Dienste mit anbietet. Denn durch das "Smart" in SmartDNS werden nur die bekannten Webserver über deren Proxy geschickt, bei allen anderen kommt eine direkte Verbindung zustande. Falls Du dann aus irgendwelchen Gründen (Steam-Einkäufe o.ä.) auf einer beliebigen Seite "im Ausland sein willst" funktioniert das über SmartDNS nicht, dann kann man auf eine VPN Verbindung ausweichen.



    Klappt in der Tat, besten Dank für die detailierte Erklärung.

    Hab bei getflix nun so ein DynDNS eingerichtet und heute Nacht wurde dann scheinbar geupdatet, zumindest gehen die Zattoo streams immer noch.


    Bei getflix gibt's übrigens den VPN gratis dazu, aber fürs Streamen nicht so toll da er ab und zu hängt.


    Hab den DNS nun nur beim HTPC eingetragen, somit läuft der andere Datenverkehr nicht alles über den DNS von getflix, das mochte ich ja gerade nicht, daher bin ich beim VPN ursprünglich gelandet.


    Also soweit so gut! Weist du ein gutes lifetime Angebot derzeit ? Getflix könnte man für 39 EUR über Stacksocial haben. Weis noch nicht ob ich zugreifen soll...
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Welche LED-Birnen?33
      2. Erfahrungen mit KKG Technik67
      3. bester TV als pc monitor (40"? max 600 euro)33
      4. Ebay Bewertungen von Kaufabbrechern, und sehr netter Support, Nötigung?3465
      5. Fußballbanner, woher bekomme ich das "Papier"?2130

      Weitere Diskussionen