[Gesucht] Kostenlose Kreditkarte (Onlineeinkäufe)

16
eingestellt am 26. AprBearbeitet von:"Jodan"
Hallo,

wiedereinmal wende ich mich Hilfesuchend an euch... dieses Mal bin ich auch der Suche nach einer möglichst unkompliziert zu habenden Kreditkarte für meinen Vater im Ruhestand.
Ein Girokonto ist vorhanden und ein neues will/braucht er nicht. Die Karte soll auf Amazon, evtl. anderen Onlineshops eingesetzt werden. Letztlich aber alles nur höchst selten.
Wie gesagt, alles soll möglichst unkompliziert für ihn sein... einfach nur eine Kreditkarte, die nichts kostet und bei der ausstehende Beträge automatisch zu 100% vom Konto eingezogen werden.

Zwar wäre eine Karte ohne Aufschlag für Fremdwährungen schick, aber das wird wohl so selten (bis nie) vorkommen, dass es vernachlässigt werden kann.

Sehe ich es richtig, dass die Barclaycard New Visa das beste Gesamtangebot hat?
Die Santander 1plus Visa Card scheint wohl auch nicht schlecht zu sein, jedoch müssten hier ausstehende Beträge von Hand überwiesen werden? Wenn das so stimmt, wäre die Karte wieder uninteressant.

Ich hoffe jemand hat einen guten Rat oder kann bestätigen, dass die Barclaycard die richtige Wahl wäre.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Servus!
Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. Keine Gebühren im Inland, fürs Ausland brauche ich sie nicht. Bargeldabhebungen an allen Automaten bis zu 500€ ohne Gebühr. Zahlungsziel recht großzügig, meist bis zu zwei Monate, je nach Zahlungszeitpunkt. Wenn man den Kontoausgleich per Abbuchung vom Girokonto aktiviert ist sie aus meiner Sicht völlig problemlos.
Bearbeitet von: "kevin-becking" 26. Apr
16 Kommentare
Amazon Kreditkarte. Wenn er „genug“ bei Amazon kauft keine Gebühren, sogar eher noch einen Bonus.
Verfasser
DomKvor 14 m

Amazon Kreditkarte. Wenn er „genug“ bei Amazon kauft keine Gebühren, sogar …Amazon Kreditkarte. Wenn er „genug“ bei Amazon kauft keine Gebühren, sogar eher noch einen Bonus.


Nur sehr selten... viel Bonus kommt da sicher nicht zusammen. Und: Kostet die Amazon Karte nicht eine Gebühr ab dem zweiten Jahr?

EDIT: Ja doch, die Amazon Karte kostet 20€ ab dem zweiten Jahr. Wie gesagt, die Karte soll kostenlos sein.
Bearbeitet von: "Jodan" 26. Apr
Jodanvor 21 m

Nur sehr selten... viel Bonus kommt da sicher nicht zusammen. Und: Kostet …Nur sehr selten... viel Bonus kommt da sicher nicht zusammen. Und: Kostet die Amazon Karte nicht eine Gebühr ab dem zweiten Jahr?EDIT: Ja doch, die Amazon Karte kostet 20€ ab dem zweiten Jahr. Wie gesagt, die Karte soll kostenlos sein.


Und diese Gebühr bezahlt man mit den Punkten die man gesammelt hat mit dem benutzen der Karte.
Wenn nicht wäre vielleicht eine Prepaid Kreditkarte interessant?
Bearbeitet von: "DomK" 26. Apr
Payback Amex.
Wenn du damit leben kannst, 1x im Jahr den Lastschrifteinzug zu aktivieren, ist die Drivango-Kreditkate deutlich besser als die von Barclaycard. Hier gibt es kein Auslandseinsatzentgeld bzw. Fremdwährungsentgeld.

Um den Lastschrifteinzug zu aktivieren, muss mindestens eine Rechnung per Überweisung gezahlt werden. Anschließend lässt sich online im Account der Kreditkarte der Lastschrifteinzug für das Konto einrichten, von dem aus überwiesen wurde. Laut diverser Kundenberichte muss man diesen Lastschrifteinzug alle 12 Monate aktivieren (kann man sich ja ggf. in den Kalender eintragen).

Bis auf die Möglichkeit des Lastschrifteinzugs entspricht die Karte in den restlichen Bedingungen der Advanzia gebührenfrei Mastercard Gold.

Bei Abhebungen wird somit zwar ein recht hoher Jahreszins erhoben - wenn man den aber auf den Monat runterrechnet liegt man auch hier bei maximal ca. 2% Gebühren auf Bargeldabhebungen - eher weniger. Erklärung: Anders als bei Direktzahlungen wird ein Zins bei Bargeldabhebungen vom Abhebetag bis zum Ausgleich der Rechnung erhoben. Wenn man den Jahreszins auf den Monat runterrechnet (und davon ausgeht, das man immer hübsch monatlich seine Rechnungen zahlt - bzw. per Lastschrift zahlen lässt) sind das ca. 2% - eher weniger, da man ja nicht immer am Anfang des Monatszyklus abheben wird. Man hat auch die Möglichkeit direkt nach dem Abheben zu Überweisen und somit Gebühren zu umgehen, aber das ist ja hier nicht gewollt. Dafür geht es aber immerhin ohne Mindestabhebebetrag, maximale Abhebeaktionen etc..

Ergo: auch mit den Abhebegebühren wärst du bei Bargeldbesorgungen im Nicht-Euro-Ausland nicht über den Kosten der Barclaycard, weil da alleine schon der Auslandeinsatz mit höheren Gebühren versehen ist. Im Inland kann ja weiter die Girokarte verwendet werden.

Das Bonusprogramm der Karte (Tanken) kann man quasi vergessen - es gibt maximal 0.15% Cashback - lohnt sich quasi überhaupt nicht. Trotzdem gibt es über Versicherungsleistungen ggf. noch ein nettes Extra on top - allerdings sind die Versicherungsbedingungen schlechter als bei anderen Gold-Kreditkarten. Ganz nett ist allerdings, dass man über Mastercard an sich das "Priceless Specials"-Programm aktivieren kann - die Prämien hier sind zwar nicht Weltbewegend, aber dadurch, dass man pro Zahlung ab 0.50€ je einen Punkt sammelt und bereits mit 5 Punkten z.B. bei Raststätten ein 0.5L PET-Getränk bekommt, ist das eigentlich ganz schick.

Wenn die Karte nur für Direktzahlungen und nicht für Abhebungen verwendet wird, sind viele Karten mindestens genau so gut wie die Barclaycard oder besser - die AMEX-Payback-Karte kostet z.B. fast das gleiche bzw. leicht weniger (2% Fremdwährungsentgeld, aber 0.5% cashback, Zahlung per Lastschrift ist hier uneingeschränkt möglich).
Bearbeitet von: "moritzf" 26. Apr
Bei der Santander KK kannst du geld hin überweisen, d.h. du kannst sie dauerhaft im Guthaben führen und musst nicht jeden Monat ausgleichen.
Servus!
Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. Keine Gebühren im Inland, fürs Ausland brauche ich sie nicht. Bargeldabhebungen an allen Automaten bis zu 500€ ohne Gebühr. Zahlungsziel recht großzügig, meist bis zu zwei Monate, je nach Zahlungszeitpunkt. Wenn man den Kontoausgleich per Abbuchung vom Girokonto aktiviert ist sie aus meiner Sicht völlig problemlos.
Bearbeitet von: "kevin-becking" 26. Apr
kevin-beckingvor 21 m

Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. …Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. Keine Gebühren im Inland, fürs Ausland brauche ich sie nicht. Bargeldabhebungen an allen Automaten bis zu 500€ ohne Gebühr. Zahlungsziel recht großzügig, meist bis zu zwei Monate, je nach Zahlungszeitpunkt. Wenn man den Kontoausgleich per Abbuchung vom Girokonto aktiviert ist sie aus meiner Sicht völlig problemlos.


+1

Die vorher genannten Karten gehen doch an Jodans Vorstellungen vorbei. Unkompliziert heißt: Man muss sich nicht drum kümmern. Und das ist bei der Barclays der Fall.
N26
kevin-beckingvor 1 h, 8 m

Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. …Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. Keine Gebühren im Inland, fürs Ausland brauche ich sie nicht. Bargeldabhebungen an allen Automaten bis zu 500€ ohne Gebühr. Zahlungsziel recht großzügig, meist bis zu zwei Monate, je nach Zahlungszeitpunkt. Wenn man den Kontoausgleich per Abbuchung vom Girokonto aktiviert ist sie aus meiner Sicht völlig problemlos.


kostenlos gilt aber nur im Inland und Euro-Ausland ... der Rest kostet
Bearbeitet von: "moritzf" 26. Apr
Verfasser
DomKvor 2 h, 56 m

Wenn nicht wäre vielleicht eine Prepaid Kreditkarte interessant?


Evtl. für mich selbst - für Ihn definitiv nicht. Wie gesagt, alles soll möglichst ohne Aufwand (darum 100% per Lastschrift) passieren.

Colo94vor 1 h, 30 m

Payback Amex.


Werd ich mir mal ansehen. Danke.

moritzfvor 1 h, 23 m

[...] viele Karten mindestens genau so gut wie die Barclaycard oder besser …[...] viele Karten mindestens genau so gut wie die Barclaycard oder besser - die AMEX-Payback-Karte kostet z.B. fast das gleiche bzw. leicht weniger (2% Fremdwährungsentgeld, aber 0.5% cashback, Zahlung per Lastschrift ist hier uneingeschränkt möglich).


Bargeldabhebungen sind quasi ausgeschlossen. Das mit der jährlichen Überweisung ist nichts - mein Vater vergisst das. Kalender hin oder her.
Die Barclaycard kostet doch gar nichts!?

Facemeltyovor 1 h, 18 m

Bei der Santander KK kannst du geld hin überweisen, d.h. du kannst sie …Bei der Santander KK kannst du geld hin überweisen, d.h. du kannst sie dauerhaft im Guthaben führen und musst nicht jeden Monat ausgleichen.


Guter Hinweis! Dann also eigentlich wie eine Prepaid-Karte? Das heißt also, entweder mit entsprechendem Vorlauf Geld einzahlen oder - bei spontanen Sachen - von Hand überweisen.
Bekommt man da ...z.B. wöchenlich einen Brief mit der Rechnung, sodas man quasi an die Überweisung erinnert wird oder hört man von denen gar nichts, weil die quasi auf die Überziehungszinsen spekulieren?

bear2vor 52 m

+1Die vorher genannten Karten gehen doch an Jodans Vorstellungen vorbei. …+1Die vorher genannten Karten gehen doch an Jodans Vorstellungen vorbei. Unkompliziert heißt: Man muss sich nicht drum kümmern. Und das ist bei der Barclays der Fall.


Danke für die Bestätigung!

leif4u21vor 11 m

N26


Soweit ich weiß, gibt es die nur in Verbindung mit einem Girokonto.
kevin-beckingvor 1 h, 53 m

Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. …Servus!Ich benutze nun schon seit einigen Jahren die Barclaycard Visa. Keine Gebühren im Inland, fürs Ausland brauche ich sie nicht. Bargeldabhebungen an allen Automaten bis zu 500€ ohne Gebühr. Zahlungsziel recht großzügig, meist bis zu zwei Monate, je nach Zahlungszeitpunkt. Wenn man den Kontoausgleich per Abbuchung vom Girokonto aktiviert ist sie aus meiner Sicht völlig problemlos.


Kann ich auch bestätigen, New Visa ist unkompliziert und kostenlos. Bist du sicher, dass Bargeldabhebungen bis 500€ möglich sind? Bei mir sind es 300€ pro Tag.
Jodanvor 2 h, 49 m

Evtl. für mich selbst - für Ihn definitiv nicht. Wie gesagt, alles soll m …Evtl. für mich selbst - für Ihn definitiv nicht. Wie gesagt, alles soll möglichst ohne Aufwand (darum 100% per Lastschrift) passieren.Werd ich mir mal ansehen. Danke.Bargeldabhebungen sind quasi ausgeschlossen. Das mit der jährlichen Überweisung ist nichts - mein Vater vergisst das. Kalender hin oder her.Die Barclaycard kostet doch gar nichts!?Guter Hinweis! Dann also eigentlich wie eine Prepaid-Karte? Das heißt also, entweder mit entsprechendem Vorlauf Geld einzahlen oder - bei spontanen Sachen - von Hand überweisen.Bekommt man da ...z.B. wöchenlich einen Brief mit der Rechnung, sodas man quasi an die Überweisung erinnert wird oder hört man von denen gar nichts, weil die quasi auf die Überziehungszinsen spekulieren?Danke für die Bestätigung!Soweit ich weiß, gibt es die nur in Verbindung mit einem Girokonto.


die kosten der barclaycard liegen ja im Fremdwährungseinsatz. Die AMEX Payback-Kreditkarte kostet auch nichts pro Jahr, bietet auch Lastschriftzahlung, aber ist rein rechnerisch selbst im Fremdwährungseinsatz noch ein bisschen günstiger. und auf euro-käufe gibts eben auch 0,5% cashback. nur das abheben wär teuer, aber wenn man das nicht braucht/will passt die sache.
Bearbeitet von: "moritzf" 26. Apr
Verfasser
moritzfvor 7 m

die kosten der barclaycard liegen ja im Fremdwährungseinsatz. Die AMEX …die kosten der barclaycard liegen ja im Fremdwährungseinsatz. Die AMEX Payback-Kreditkarte kostet auch nichts pro Jahr, bietet auch Lastschriftzahlung, aber ist rein rechnerisch selbst im Fremdwährungseinsatz noch ein bisschen günstiger. und auf euro-käufe gibts eben auch 0,5% cashback. nur das abheben wär teuer, aber wenn man das nicht braucht/will passt die sache.


Danke. Ich werde mir die Karte für mich selbst anschauen.


Für meinen Vater haben wir heute Morgen einen Antrag auf die Barclay New Visa gestellt. Vielen Dank für die Beiträge!
RedDinamitvor 3 h, 10 m

Kann ich auch bestätigen, New Visa ist unkompliziert und kostenlos. Bist …Kann ich auch bestätigen, New Visa ist unkompliziert und kostenlos. Bist du sicher, dass Bargeldabhebungen bis 500€ möglich sind? Bei mir sind es 300€ pro Tag.



In den AGB steht:

Für die Abhebung von Bargeld an Geldautomaten mittels der Karten gilt ein gesonderter
Verfügungsrahmen von insgesamt 500 € pro Kalendertag innerhalb des Gesamtverfügungsrahmens

zu finden unter: barclaycard.de/med…pdf
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler