Gewährleistung innerhalb von 6 Monaten MediaMarkt

31
eingestellt am 14. Mai
Hallo zusammen,

ich wollte mich Mal erkundigen wie hier die Erfahrungen mit der Inanspruchnahme der gesetzlichen Gewährleistung 6 Monate nach Kauf sind.

Ich habe jetzt schon vielen Leuten gehört, dass ausschließlich eine Reparatur und keine Neulieferung des Produkts angeboten wurde. Diese Wahl ist im Normalfall ja dem Kunden überlassen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
iXoDeZz14.05.2019 21:27

Schon klar, aber auch das besteht erst, wenn der Unternehmer von seinem …Schon klar, aber auch das besteht erst, wenn der Unternehmer von seinem Recht der zweiten Andienung Gebrauch gemacht hat oder es verweigert hat.


Nein, die zweite Andienung ist die Nacherfüllung nach 439 Abs 1 BGB. Da hat der Käufer bereits das Recht, zwischen Nachlieferung und Nachbesserung zu wählen.
Du verwechselst damit die weiteren, in 437 Nr. 2 und 3 aufgeführten Rechte.
Bearbeitet von: "tehq" 14. Mai
31 Kommentare
Woher hast du denn den Quatsch?
Nicht ganz richtig. Der Händler hat das sogenannte "Recht der zweiten Andienung", das heißt er hat einen Reparaturversuch und erst dann hat der Verbraucher die Wahl zwischen Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt oder ggf. Schadensersatz.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 14. Mai
iXoDeZz14.05.2019 21:24

Nicht ganz richtig. Der Händler hat das sogenannte "Recht der zweiten …Nicht ganz richtig. Der Händler hat das sogenannte "Recht der zweiten Andienung", das heißt er hat einen Reparaturversuch und erst dann hat der Verbraucher die Wahl zwischen Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt oder ggf. Schadensersatz.


Der TE meint das Wahlrecht aus 439 Abs. 1 BGB.
moritz10014.05.2019 21:24

Woher hast du denn den Quatsch?


BGB, 439:

§ 439 Nacherfüllung. (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. (2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen
tehq14.05.2019 21:26

Der TE meint das Wahlrecht aus 439 Abs. 1 BGB.


Schon klar, aber auch das besteht erst, wenn der Unternehmer von seinem Recht der zweiten Andienung Gebrauch gemacht hat oder es verweigert hat.
Adaman14.05.2019 21:26

BGB, 439:§ 439 Nacherfüllung. (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach se …BGB, 439:§ 439 Nacherfüllung. (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. (2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen



So kannst du das BGB aber nicht auslegen
Meist Geld zurück bekommen.Selten zur Reparatur eingeschickt
moritz10014.05.2019 21:24

Woher hast du denn den Quatsch?


Wie bereits angeführt BGB und einschlägige Anwaltsseiten die sich mit diesem Thema befassen
iXoDeZz14.05.2019 21:27

Schon klar, aber auch das besteht erst, wenn der Unternehmer von seinem …Schon klar, aber auch das besteht erst, wenn der Unternehmer von seinem Recht der zweiten Andienung Gebrauch gemacht hat oder es verweigert hat.


Nein, die zweite Andienung ist die Nacherfüllung nach 439 Abs 1 BGB. Da hat der Käufer bereits das Recht, zwischen Nachlieferung und Nachbesserung zu wählen.
Du verwechselst damit die weiteren, in 437 Nr. 2 und 3 aufgeführten Rechte.
Bearbeitet von: "tehq" 14. Mai
....würde mir einen Laden/ Hersteller suchen, der da ein wenig kundenfreundlicher ist.
tehq14.05.2019 21:33

Nein, die zweite Andienung ist die Nacherfüllung nach 439 Abs 1 BGB. Da …Nein, die zweite Andienung ist die Nacherfüllung nach 439 Abs 1 BGB. Da hat der Käufer bereits das Recht, zwischen Nachlieferung und Nachbesserung zu wählen.Du verwechselst damit die weiteren, in 437 Nr. 2 und 3 aufgeführten Rechte.


Stimmt, hast recht. Ich hatte irgendwie im Kopf, dass das noch vor der Nacherfüllung zum Tragen kommt.
Mansil14.05.2019 21:30

Wie bereits angeführt BGB und einschlägige Anwaltsseiten die sich mit d …Wie bereits angeführt BGB und einschlägige Anwaltsseiten die sich mit diesem Thema befassen


Dann empfehle ich dir eine gute Rechtsschutzversicherung mit derer du dann deine Rechte im Notfall einklagen kannst.

Könnte nur dazu führen, dass du als unliebsamen Kunde dann im Geschäft xy nicht mehr kaufen kannst.
inkognito14.05.2019 21:48

Dann empfehle ich dir eine gute Rechtsschutzversicherung mit derer du dann …Dann empfehle ich dir eine gute Rechtsschutzversicherung mit derer du dann deine Rechte im Notfall einklagen kannst.Könnte nur dazu führen, dass du als unliebsamen Kunde dann im Geschäft xy nicht mehr kaufen kannst.


Ich hatte in Zukunft auch vor einen großen Bogen um den Mediamarkt zu machen. Von daher wäre mir das egal.

Außerdem ist es doch mein Recht zu entscheiden, ob ich das Gerät zur Reparatur einschicke oder Umtauschen möchte. Falls das eben preislich im Rahmen ist.
Mansil14.05.2019 22:00

Ich hatte in Zukunft auch vor einen großen Bogen um den Mediamarkt zu …Ich hatte in Zukunft auch vor einen großen Bogen um den Mediamarkt zu machen. Von daher wäre mir das egal. Außerdem ist es doch mein Recht zu entscheiden, ob ich das Gerät zur Reparatur einschicke oder Umtauschen möchte. Falls das eben preislich im Rahmen ist.


Recht habe und Recht kriegen sind immer noch zwei paar Schuhe.

Im schlimmsten Fall musst du dein Recht auch durchsetzten bzw. erstreiten.
inkognito14.05.2019 21:48

Dann empfehle ich dir eine gute Rechtsschutzversicherung mit derer du dann …Dann empfehle ich dir eine gute Rechtsschutzversicherung mit derer du dann deine Rechte im Notfall einklagen kannst.Könnte nur dazu führen, dass du als unliebsamen Kunde dann im Geschäft xy nicht mehr kaufen kannst.


Bisher hat eine freundliche, aber in der Sache sehr bestimmte Kommunikation immer gereicht. Die meisten Unternehmen schulen die Kundendienstmitarbeiter schon so, dass sie erkennen, was nochmal intern hochgereicht werden sollte. Die spätestens merken, mit wem sie was machen können.
Also hat man jetzt das Recht auf neue Ware?
Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest.

"(4) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt."

Darauf wird sich der Händler in der Regel berufen, da eine Reparatur meist deutlich günstiger (bzw. sogar kostenfrei, wenn noch eine Garantie des Herstellers besteht) ist als der Austausch des Geräts. Das Wahlrecht ist dadurch stark eingeschränkt.
Bearbeitet von: "ntldr" 15. Mai
ntldr15.05.2019 02:36

Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) …Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt."Darauf wird sich der Händler in der Regel berufen, da eine Reparatur meist deutlich günstiger (bzw. sogar kostenfrei, wenn noch eine Garantie des Herstellers besteht) ist als der Austausch des Geräts. Das Wahlrecht ist dadurch stark eingeschränkt.


Teurer ist egal. Unverhältnismäßig meint mehr als nur teurer.
Bearbeitet von: "Produkttester" 15. Mai
ntldr15.05.2019 02:36

Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) …Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt."Darauf wird sich der Händler in der Regel berufen, da eine Reparatur meist deutlich günstiger (bzw. sogar kostenfrei, wenn noch eine Garantie des Herstellers besteht) ist als der Austausch des Geräts. Das Wahlrecht ist dadurch stark eingeschränkt.


Nee, isses nicht.
ntldr15.05.2019 02:36

Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) …Wenn du hier schon §439 BGB zitiert, dann bitte doch auch den Rest. "(4) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt."Darauf wird sich der Händler in der Regel berufen, da eine Reparatur meist deutlich günstiger (bzw. sogar kostenfrei, wenn noch eine Garantie des Herstellers besteht) ist als der Austausch des Geräts. Das Wahlrecht ist dadurch stark eingeschränkt.


Der Satz "ohne erhebliche Nachteile für den Käufer" kann man auch für sich auslegen. Angenommen die Reparatur würde mehrere Wochen dauern und man ist auf das Produkt angewiesen.
Dann ist das ein Nachteil für den Käufer
Hatte bis jetzt nie Probleme, Saturn hat mir zum Beispiel nach einem Jahr Nutzung eines JBL Kopfhörers den vollen Kaufpreis erstattet. War schon ganz in Ordnung / kulant.
marcelkt15.05.2019 07:26

Hatte bis jetzt nie Probleme, Saturn hat mir zum Beispiel nach einem Jahr …Hatte bis jetzt nie Probleme, Saturn hat mir zum Beispiel nach einem Jahr Nutzung eines JBL Kopfhörers den vollen Kaufpreis erstattet. War schon ganz in Ordnung / kulant.


Dann hoffe ich auf ähnliches

Darf ich fragen was an deinem Kopfhörer defekt war?
Mansil15.05.2019 07:35

Dann hoffe ich auf ähnliches Darf ich fragen was an deinem Kopfhörer d …Dann hoffe ich auf ähnliches Darf ich fragen was an deinem Kopfhörer defekt war?



der lief noch, war ein JBL 50BT oder so ähnlich, nur an der Aufhängung ging der Stift langsam raus, musste man wieder reindrücken bis er wieder rausging.. Begründung für die Gutschrift war, Artikel nicht mehr auf Lager, ne Woche später hatten sie ihn aber wieder auf Lager.
moritz10014.05.2019 21:27

So kannst du das BGB aber nicht auslegen


Das ist keine Auslegung, sondern der Gesetztestext. Wie willst du Absatz 1 denn sonst auslegen?
Ich ... WILL ... aber ... recht ... haben. Mimimimi.
Mansil15.05.2019 07:15

Der Satz "ohne erhebliche Nachteile für den Käufer" kann man auch für sich …Der Satz "ohne erhebliche Nachteile für den Käufer" kann man auch für sich auslegen. Angenommen die Reparatur würde mehrere Wochen dauern und man ist auf das Produkt angewiesen.Dann ist das ein Nachteil für den Käufer


Was du für dich wie auslegst ist doch total egal.

Wenn der Händler sich drauf beruft, dann kannst du nichts machen oder musst dein vermeintliches Recht einklagen und dann kannst du schauen ob der Richter deiner Argumentation "bin drauf angewiesen" folgt.

Halt uns auf dem laufenden, wir haben gerne hier etwas zu lachen.
inkognito15.05.2019 10:03

Was du für dich wie auslegst ist doch total egal.Wenn der Händler sich d …Was du für dich wie auslegst ist doch total egal.Wenn der Händler sich drauf beruft, dann kannst du nichts machen oder musst dein vermeintliches Recht einklagen und dann kannst du schauen ob der Richter deiner Argumentation "bin drauf angewiesen" folgt.Halt uns auf dem laufenden, wir haben gerne hier etwas zu lachen.


Werden wir sehen
Mansil15.05.2019 10:34

Werden wir sehen


Nicht wir, du.

Aber es kommt einem fast schon so vor als planst du damit, dass das Gerät innerhalb von 6 Monaten aus besonderen Gründen einen defekt aufweist und du dann ein neugerät haben möchtest.

Was machst du denn dann nach 7 bis 24 Monaten wenn das Gerät dann kaputt geht
... Und es ja so lebensnotwendig ist? Oder verkaufst du das Gerät nach 6 Monaten um kein Risiko einzugehen?
Bearbeitet von: "inkognito" 15. Mai
...geht es hier überhaupt um einen konkreten Fall bei Dir?

Oder einfach mal ein Stammtisch mit "wie findet ihr denn so Mediamarkt und was habt ihr schon bei Schaden/ Gewährleistung erlebt"?
tomsan15.05.2019 10:45

...geht es hier überhaupt um einen konkreten Fall bei Dir?Oder einfach mal …...geht es hier überhaupt um einen konkreten Fall bei Dir?Oder einfach mal ein Stammtisch mit "wie findet ihr denn so Mediamarkt und was habt ihr schon bei Schaden/ Gewährleistung erlebt"?


Spielt doch keine Rolle. 1000 Kommentare, alle von Jura-Professoren, davon nur 1-2, die tatsächliche auf die gestellte Frage eingehen.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 11. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler