Gewährleistung KFZ Reparatur bei Autoplus

Moin, befreundetes Päärchen hat sich ein Auto bei einem Händler gekauft. Nach nur einer Woche war das Kühlwasser verschwunden... es war umgezogen in den Motorblock.
Der Händler verweigert die Gewährleistung, da die Zylinderkopfdichtung ein Verschleißteil sei.
Ist ein Argument, zumal das Auto schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
Jedoch wurde die Dichtung gerade erst im Januar bei Autoplus erneuert.
Autoplus hat sich der Sache nun auch angenommen, jetzt steht der Wagen seit 2 Wochen dort rum. Autoplus versucht sich nun herauszureden, die Dichtung sei einwandfrei in Ordnung gewesen, man hat den Kopf bereits abdrücken lassen, aber auch dieser ist nicht defekt. Dennoch vermuten die einen anderen Defekt, wollen den Wechsel der Dichtung nun bezahlt haben, sowie die Fehlersuche am Kopf.
Man betone, dass es nur eine Vermutung ist, dass etwas anderes defekt sein könnte, die wissen aber nicht was.

Ich persönlich halte das für eine riesen Sauerei, der Wagen ist auch nach zwei Wochen noch nicht instandgesetzt und ein Erfolg der neuen Dichtung kann noch nicht überprüft werden.

Was kann man in so einer Situation machen?
Anwaltstermin ist für nächste Woche angesetzt.

Vielleicht denke ich auch falsch, aber sehe es so,dass Autoplus zunächst für die verpfuschte Reparatur einstehen muss, sofern kein anderer Grund für den Defekt vorliegt. Oder muss doch der Händler im Rahmen der Gewährleistung ran?

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

12 Kommentare

von dem Händler hat sich das Paar aber ganz schön einfach abspeisen lassen.

Also: Was steht in dem Vertrag und in der AGB? Sind die dortigen Bedingungen wirksam? Wurde die Gewährleistung hinsichtlich der "Verschleißteile" wirksam ausgeschlossen?


Der Gang zum Anwalt ist richtig und auch notwendig.

woodrobertz

von dem Händler hat sich das Paar aber ganz schön einfach abspeisen lassen. Also: Was steht in dem Vertrag und in der AGB? Sind die dortigen Bedingungen wirksam? Wurde die Gewährleistung hinsichtlich der "Verschleißteile" wirksam ausgeschlossen? Der Gang zum Anwalt ist richtig und auch notwendig.


Denke auch, dass es notwendig ist, so was habe ich auch noch nicht erlebt.
Also der Vertrag ist so ein Standartkaufvertrag, Gewährleistung wurde auf 12 Monate begrenzt. Kann den genauen Wortlaut nicht wiedergeben. Aber soweit ich gelesen habe ist eine Dichtung ein Verschleißteil und somit von der allgemeinen Gewährleistung ausgenommen. Hatte gestern auch ein Urteil dazu gelesen.

Vielleicht noch kurz zum zeitlichen Ablauf:
Januar 2015 Zylinderkopfdichtung erneuert
Februar 2015 Auto gekauft
März 2015 Dichtung (?) defekt

Seit Januar wurden lediglich 300 km mit dem Wagen zurückgelegt.

Der Gebrauchtwagen Händler hat eine Gewährleistungspflicht. Viele wollen sich davor drücken, und verkaufen einem eine Zusatzgarantie im Wert von 350-500€. Was ich persönlich auch verstehen kann, weil bei einem 1000€ Auto kann der Händler ja für nichts garantieren.
Aber in diesem Fall scheint der Händler das Auto mit einem Schaden verkauft zu haben. Ich denke der Schaden war schon bei Autokauf vorhanden.
Daher denke ich, dass er sich um das Auto kümmern muss. Entweder reparieren oder Geld zurück.
Ja, die Zylinderkopfdichtung ist zwar eine Dichtung, aber manche Leute sprechen in so einem Fall von einem Motorschaden. Wirf dem Händler mal die Worte Motorschaden und arglistige Täuschung vor. Mal schauen ob er dann reagiert.
Bzw spätestens nach einem Brief vom Anwalt wird sich der Händler kümmern.

Bzw. wer sagt denn, dass es wieder die Zylinderkopfdichtung ist? Vielleicht ist es ein Haarriss im Zylinderkopf oder Block? Da würde ich eher drauf tippen, weil die Dichtung ja schon ersetzt wurde. Und nach 300 km geht sie nicht kaputt.

macs27

Bzw. wer sagt denn, dass es wieder die Zylinderkopfdichtung ist? Vielleicht ist es ein Haarriss im Zylinderkopf oder Block? Da würde ich eher drauf tippen, weil die Dichtung ja schon ersetzt wurde. Und nach 300 km geht sie nicht kaputt.



Danke für den Beitrag.
Ich vermute, bin aber wahrlich kein Experte, dass es die Dichtung ist. Die wurde mit einer halben Tonne Dichtmasse eingebaut. So viel, dass es an der Seite deutlich rausgedrückt hat.
Der Kopf ist schon mal heile. Mein Gedanke war in die Richtung: Wenn der Wagen mit einer neuen Zylinderkopfdichtung nun rund läuft, dann war es ja diese. Ich persönlich würde dann Autoplus so lange verklagen, bis die in die Insolvenz gehen können - Ok, ich neige gerne zur Übertreibung. Wenn der Wagen nach der neuen Dichtung immer noch Wasser verliert, dann ist der Händler dran und darf den Wagen zurücknehmen und für die Reparatur aufkommen.
Vermute aber, dass ich zu einfach denke...

Wer hat diesen "Schaden" überhaupt diagnostiziert eine Woche nach dem Kauf?
Wie alt ist das Fahrzeug und wieviele
KM hat es gelaufen?

Mcgusto

Wer hat diesen "Schaden" überhaupt diagnostiziert eine Woche nach dem Kauf? Wie alt ist das Fahrzeug und wieviele KM hat es gelaufen?



Gesehen haben wir es alle zusammen. War jetzt auch nicht soooo schwer festzustellen, dass kein Kühlwasser mehr drinnen war und das Wasser aus dem Öleinfüllstutzen kochte.
Fahrzeug ist 8 oder 9 Jahre alt, hat 125 tkm gelaufen.

Okay und die Werkstatt hat jetzt die Dichtung nochmal erneuert und das Problem ist immer noch nicht beseitigt? Dann wirds wohl nicht die Dichtung gewesen sein... da hätte eigentlich ein einfacher Kompressionstest Klarheit geschaffen.

Mcgusto

Okay und die Werkstatt hat jetzt die Dichtung nochmal erneuert und das Problem ist immer noch nicht beseitigt? Dann wirds wohl nicht die Dichtung gewesen sein... da hätte eigentlich ein einfacher Kompressionstest Klarheit geschaffen.


Nein, der Wagen steht seit 2 Wochen bei Autoplus... man ist dabei. Was ist eigentlich schlimmer ATU oder Autoplus? X)
Die sind wohl seit Mittwoch am Zusammenbau... deswegen gebe ich meine Autos nicht in diese Ketten. Zwei Wochen um eine Zylijnderkopfdichtung zu wechseln... ist das peinlich?
Bisher ist also nicht bekannt ob es die Dichtung war oder nicht.

Wenn Autoplus den Zylinderkopf nicht selbst abgedrückt hat würde ich versuchen rauszubekommen wo das gemacht wurde und dort mal nachfragen. Auch ob der Kopf bei ZKD Wechsel dort geplant wurde.

Bitte Ergebnis durchgeben, falls schon was passiert ist.

ThaDon

Bitte Ergebnis durchgeben, falls schon was passiert ist.



Kann geschlossen werden. Autoplus hat es nach 15 (!) Tagen geschafft die Dichtung zu wechseln. Fehler weiterhin vorhanden. Also (vermutlich) ein anderweitiger Schaden am Motor.
Händler hatte sich nun wohl entschuldigt, er hat es nicht gewusst. Er hat den Wagen zurückgenommen und denen ein wesentlich besseres Auto zum wirklichen Schnäppchenkurs angeboten.Also wenn die da nicht zuschlagen... ca. 33% unter dem nächsten Mobile Preis (was ich so sehen konnte) und ca. 40% unter dem Preis mit dem der Wagen ausgezeichnet wurde.
Rechnung von Autoplus hat auch der Händler übernommen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [S] eine deutsche Prepaid Simkarte mit Internetkommunikation33
    2. [suche] 2-Din android Autoradio44
    3. S: Bahn e Coupon, B: Bahnbonus Punkte34
    4. Suche Amazone / Media Markt Gutschein (biete meinfoto.de 20€ Gutschein)22

    Weitere Diskussionen