Abgelaufen

Gewinn --> Paket verschwunden, wer haftet?

AvatarGelöschterUser5383313
eingestellt am 1. Aug 2012
Hallo zusammen,

ich habe bei einem Gewinnspiel einen Camcorder gewonnen. Im Juni kam die Mail das ich gewonnen habe und der Preis umgehend an mich verschickt wird. Als Mitte Juli noch nix da war habe ich nachgefragt und als Antwort bekommen dass das Paket am 29.06. zugestellt wurde, belegt wurde das durch die UPS Sendungsverfolgung. Da steht bei Unterschrift "Briefkasten".

Ich hab bei UPS angerufen und dort wurde mir gesagt das der Versender mit UPS eine Vereinbarung hat das Pakete auch einfach in den Briefkasten geworfen werden können wenn niemand da ist.

Da ich bezweifel das ein Camcorder in einen Briefkasten passt wird er es wohl einfach vor der Haustür abgestellt haben...und irgendjemand wird gedacht haben das Ostern ist und hat es mitgenommen.

Wie ist das in so einem Fall, besteht Anspruch auf das Produkt, wer haftet...haftet überhaupt jemand? Abgeliefert wurde es ja seitens UPS und laut Vertrag mit dem Versender. Sprich UPS trifft ja eigentlich keine Schuld. Den Versender eigentlich auch nicht… außer eine blöde Vereinbarung.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn nach Vereinbarung Sendungen auch schlicht in den Briefkasten eingeworfen werden können und so als zugestellt gelten, kommt das Ablegen vor dem Eingang / der Haustür nicht einer Zustellung gleich.
An deiner Stelle würde ich mir von dem Unternehmen, die dir das Produkt gesandt haben unter Nennung der Schlitzmaße deines Briefkastens betätigen lassen, dass das Paket/ Päckchen definitiv nicht in deinen Briefkasten gepasst hätte und mich dann mit UPS in Verbindung setzen, zwecks Scahdensersatz. Wenn du Glück hast übernimmt das vllt. auch das Unternehmen, bei dem du das Teil gewonnen hast...hieße weniger Stress.

13 Kommentare
Avatar
GelöschterUser53833Verfasser
unbenannt8qyr3.png

mhh was sagt den UPS bzgl. Briefkasten aber Gewicht = 2kg...

bin von ups eig. anderes gewöhnt

was wurde den für ein Wert angegeben?

link ups Versand versichert?

Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn nach Vereinbarung Sendungen auch schlicht in den Briefkasten eingeworfen werden können und so als zugestellt gelten, kommt das Ablegen vor dem Eingang / der Haustür nicht einer Zustellung gleich.
An deiner Stelle würde ich mir von dem Unternehmen, die dir das Produkt gesandt haben unter Nennung der Schlitzmaße deines Briefkastens betätigen lassen, dass das Paket/ Päckchen definitiv nicht in deinen Briefkasten gepasst hätte und mich dann mit UPS in Verbindung setzen, zwecks Scahdensersatz. Wenn du Glück hast übernimmt das vllt. auch das Unternehmen, bei dem du das Teil gewonnen hast...hieße weniger Stress.

Gebannt

Wie gewonnen, so zerronnen... Ich habe mehrfach erlebt, dass ich Warensendungen nicht bekommen habe, für welche ich nichts bezahlt habe (weil Gutscheine bei DD oder groupon mit Guthaben oder Rabattcodes bezahlt habe), und ich habe keine Probleme daraus gemacht.

Wenn der Versender solche Vereinbarung trifft, dann bedeutet es, dass er so wenig wie möglich Aufwand mit dem Versand haben möchte (was auch verständlich ist, weil das ganze kostenlos ist), und der Versender wird sicherlich nicht mitspielen und einen Antrag auf Schadenersatz stellen.

agahan

Wie gewonnen, so zerronnen... Ich habe mehrfach erlebt, dass ich … Wie gewonnen, so zerronnen... Ich habe mehrfach erlebt, dass ich Warensendungen nicht bekommen habe, für welche ich nichts bezahlt habe (weil Gutscheine bei DD oder groupon mit Guthaben oder Rabattcodes bezahlt habe), und ich habe keine Probleme daraus gemacht. Wenn der Versender solche Vereinbarung trifft, dann bedeutet es, dass er so wenig wie möglich Aufwand mit dem Versand haben möchte (was auch verständlich ist, weil das ganze kostenlos ist), und der Versender wird sicherlich nicht mitspielen und einen Antrag auf Schadenersatz stellen.



dann verklagst du halt denjenigen, der das gewinnspiel ausgestellt hat? schließlich hast du deinen dir rechtmäßig zustehenden gewinn ja nicht bekommen, oder?

ZustellungDie Zustellung von Sendungen erfolgt beim Empfänger oder bei … ZustellungDie Zustellung von Sendungen erfolgt beim Empfänger oder bei sonstigen Personen, von denen nach den Umständen angenommen werden kann, dass sie zur Annahme der Sendungen berechtigt sind. Hierzu zählen insbesondere inden Räumen des Empfängers anwesende Personen und direkte Nachbarn. Der Empfänger erhält eine Benachrichtigung über den Verbleib seiner Sendung.

aus den TOS von UPS. Die Serviceleistung ist mit "UPS Standard" deklariert und damit ist klar das es sich um ein Paket handelt. Es ist ganz klar das der Briefkasten keine natürliche Person ist und damit auch keine Pakete annehmen kann. Weiterhin ist egal was mit dem Versender "vereinbart" wurde da das Versandrisiko auf den Empfänger übergeht. Für mich sieht das hier so aus als hätte der Auslieferer entweder das Paket an die Tür oder an/auf den Briefkasten gelegt und hat es als zugestellt markiert. Den Versender trifft keine Schuld, den Zusteller jedoch schon. Da du als Empfänger nun der geschädigte bist hast du Ansprüche gegenüber UPS die du geltend machen kannst. Das Problem was ich sehe ist das es sich um einen Gewinn handelt der ohne Rechnung kommt weshalb auch nicht so einfach ein Geldwert für das von der Versandversicherung abgedeckte Paket festgelegt werden kann. Auf jeden Fall bei UPS Terror machen. Schadensersatz fordern (eventuell die UVP des Gerätes als Preis nehmen) und wenn nötig mit Anwalt drohen.

Es reicht das wir so Schluderzusteller wie Hermes haben da brauchen wir nicht noch mehr.
Avatar
GelöschterUser53833Verfasser
C_Bandicoot

Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn … Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn nach Vereinbarung Sendungen auch schlicht in den Briefkasten eingeworfen werden können und so als zugestellt gelten, kommt das Ablegen vor dem Eingang / der Haustür nicht einer Zustellung gleich. An deiner Stelle würde ich mir von dem Unternehmen, die dir das Produkt gesandt haben unter Nennung der Schlitzmaße deines Briefkastens betätigen lassen, dass das Paket/ Päckchen definitiv nicht in deinen Briefkasten gepasst hätte und mich dann mit UPS in Verbindung setzen, zwecks Scahdensersatz. Wenn du Glück hast übernimmt das vllt. auch das Unternehmen, bei dem du das Teil gewonnen hast...hieße weniger Stress.

Genau so wollte ich es auch machen (_;) Allerdings habe ich in einigen Foren gelesen das UPS Pakete wohl sogar vor der Tür abstellen darf wenn es zu groß für den Briefkasten ist...
C_Bandicoot

Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn … Schuld ist imo klar UPS, bzw. deren zuständiger Fahrer, denn auch wenn nach Vereinbarung Sendungen auch schlicht in den Briefkasten eingeworfen werden können und so als zugestellt gelten, kommt das Ablegen vor dem Eingang / der Haustür nicht einer Zustellung gleich. An deiner Stelle würde ich mir von dem Unternehmen, die dir das Produkt gesandt haben unter Nennung der Schlitzmaße deines Briefkastens betätigen lassen, dass das Paket/ Päckchen definitiv nicht in deinen Briefkasten gepasst hätte und mich dann mit UPS in Verbindung setzen, zwecks Scahdensersatz. Wenn du Glück hast übernimmt das vllt. auch das Unternehmen, bei dem du das Teil gewonnen hast...hieße weniger Stress.



Ich weiß jetzt nicht welche speziellen AGB´s UPS hat aber normale ist es klar: Wenn der Spediteur keinen Nachweis zur Übergabe der war hat, hat er es offiziell nicht zugestellt und daher haftet der Spedi dafür.
Wenn du als Empfänger oder der Absender da Sonderregelungen trifft ist das natürlich was anderes.
Aber meiner Meinung nach muss, falls hier wirklich vom Absender eine Sonderregelung getroffen wurde, dieser auch dafür haften.
Kann ja nicht sein dass du etwas hochwertiges gewonnen hast und dann bekommst es doch nicht weil die es per Brieftaube schicken und die vom Himmel gefallen ist...

Da es sich ja nicht um einen Privatmann handelt, wo du gewonnen hast (nehme ich mal an), liegt das Versandrisiko bei ihm und nicht bei dir. Einfach mal anschreiben.

Und was so alles in Foren steht ist oft keinen Pfifferling wert, bei den ganzen Hobbyanwälten etc.

jaja, die Kerle von UPS - bin auch schonmal mittags Heim gekommen und ein Päckchen lag vor unserem Hoftor... auf dem Bürgersteig... der zur Hauptstraße gehört... wo die Bushaltestelle ist

eigentlich eine Frechheit, aber selbst nach zich Beschwerden seh ich das immer wieder

Waldfichtor

Päckchen lag vor unserem Hoftor... auf dem Bürgersteig... der zur H … Päckchen lag vor unserem Hoftor... auf dem Bürgersteig... der zur Hauptstraße gehört... wo die Bushaltestelle ist

Das ist ja mal der Hammer Oo Also spätestens da hätte ich bei denen angerufen und den Fahrer richtig angeschwärzt. Lieber ein langsames Paket als eins das mir nach der "Zustellung" vorm Hoftor geklaut wird...

gibts schon was neues zu deinem Paket?

Avatar
GelöschterUser53833Verfasser
Kaiii

gibts schon was neues zu deinem Paket?

Hatte UPS noch einmal angeschrieben, allerdings muss der Versender erstmal eine Nachforschung veranlassen.

Hab das auch dem Versender mitgeteilt. Mal sehen was raus kommt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler