21 Kommentare

Ohne GEZ stehen wir auch nicht gut da, die GEZ ist schon ok - nur die Gebühren leicht zweifelhaft.

Einführung von PayTV löst das Problem... Zumal Leute, die nie fernsehen und nur den PC nutzen, 13€ mehr bezahlen müssen als vorher (jeder inkl. Studenten).

Ich nutzen nur noch Netflix, weil im Fernsehen eh nur Müll kommt.

Es gibt bessere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen... Daher den neuen Gebühren widersprechen!

Und wieso postest Du den Deal gleich zweimal?

GEZ ist schon ok. Aber die Höhe ist massiv übertrieben, weil sich damit massenhaft Sessepupser bereichern. Weil sie es können und weil sie niemand aufhält.

Ausversehen...

Lieber PayTV statt GEZ. Im deutschen Fernsehen, kommt eh nur Müll.

derben

Ausversehen... Lieber PayTV statt GEZ. Im deutschen Fernsehen, kommt eh nur Müll.


nicht alles ist Müll. Ich möchte mir nur aussuchen können, ob ich Mutantenstadl und Konsorten sehen muss und dafür bezahle.

Ledermann

nicht alles ist Müll. Ich möchte mir nur aussuchen können, ob ich Mutantenstadl und Konsorten sehen muss und dafür bezahle.



Genau das ist eigentlich auch mein Problem, wieso ich die Gebühren für GEZ so überzogen finde. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte mal was in den öffentlich-rechtlichen Sendern geschaut habe, geschweige denn deren Radiosender gehört habe.... Im Endeffekt zahlst du nen Haufen Kohle für was, was du gar nicht haben willst?

Solangsam nerven diese GEZ Deals...
Das ist weder ein Deal noch sonstwas...


@elmoandzoey
Ähm. Genau DAS ist der Sinn einer Rundfunkgebühr. Das eben nicht nur die Nutzer bezahlen, sondern ALLE.


Und naja, wer anstatt der Rundfunkgebühr lieber payTV haben will, der sollte sich mal lieber informieren, warum es die Rundfunkgebühr gibt.

Eine TV Anstalt nur aus payTV (was die Konsequenz wäre) ist in einem Sozialstaat sicherlich NICHT das richtige.

PayTV berücksichtigt arme und kranke Menschen nunmal nicht. payTV hat das Ziel Geld zu verdienen und das geht nur mit Mainstream Sendungen...

Nein.

Private Sender, wären weiterhin mit Werbung verfügbar. Diese werden schließlich über die Werbung finanziert.

Öffentlich rechtliche Sender durch PayTV ersetzen und dem PayTV in Deutschland langsam mal den Anstoß geben (es gibt bisher nur Sky...). Dann kann, jeder selbst entscheiden, ob er diese Sender benötigt und es würden wahrscheinliche weitere Konkurrenz-Produkte zu Sky entstehen, ähnlich wie in Amerika.

derben

Private Sender, wären weiterhin mit Werbung verfügbar. Diese werden schließlich über die Werbung finanziert.



Genau das war mein Argument @Sebastian3. Wieso schaffen es RTL und Sat1 sich nach Jahren immer noch zu halten, ohne dass sie was von den Gebühren abgekommen? Wieso halten sich private Radiosender? Es muss nicht unbedingt PayTV sein.

Und weil derben auch schon Amerika als Vergleich ranzieht - dort finanzieren sich die großen TV Sender auch aus Werbeeinnahmen und nicht über irgendeine Steuer oder Gebühr.

wer schon mal im ausland gewohnt hat und weiß wie es ist, nur fernsehen auf rtl und pro7 niveau zu haben, weiß dass die gez gebühren schon sinnvoll sind.
ard, zdf, 3Sat, phoenix etc., man findet da immer was abseits des musikantenstadls.

würde es mal als zwangsabgabe oder steuer gegen die verblödung deutschlands betrachten.

derben

Lieber PayTV statt GEZ. Im deutschen Fernsehen, kommt eh nur Müll.


Das mit dem Müll stimmt, aber vollständig auf GEZ verzichten ist auch nicht drin.
Jedoch in der Form wie wir das derzeit mit den öffentlich rechtlichen haben, ist auch nicht richtig.
Die Verballern einfach zu viel Kohle und schreien noch nach mehr.
Ein öffentlich rechtlicher TV und ein Radio Sender währen ausreichend.
Kein Sport mehr in den öffentlich rechtlichen, würde auch ne Menge sparen, Fußball und Co sind eh viel zu stark subventioniert (Stadionbau, gratis Polizeieinsätze, Erwerb der Übertragunsrchte,etc.), wenn man sich die Ablösesummen und Gehälter dort ansieht...

Freunde, es geht hier gar nicht um den öffentlich rechtlichen Auftrag der Grundversorgung.
Der ist durchaus berechtigt.
Aber was daraus in den letzten 70 Jahren geworden ist, ist ein 8 Milliarden Wasserkopf.
Das ist wie ein Glas Wasser bestellen und den Atlantik zu bekommen.
F**ck dich GEZ!

Mich würde interessieren, wo denn die ca. 0,75 Mrd. monatliche Einnahmen (nur die Einnahmen von privaten Haushalten) hinfließen?!

Die monatlichen Einnahmen inkl. Unternehmen müssten weit über 1 Milliarde Euro liegen.

widerspricht nicht die rundfunkgebühr (die GEZ) dem demokratieprinzip? demokratie heißt für mich erstens, dass alle staatsgewalt vom volke aus geht, also von unten nach oben und ich bezweifel, dass auch nur ein einziger davon die gez/gebühr will bzw. sogar für viele erhöhen will...zweitens heißt demokratie für mich, dass man kann, aber nicht muss (das wäre dann diktatur), das lässt sich durch pay tv lösen, aber sind wir mal ehrlich, in dem moment, in dem gez sender verschlüsselt werden und man nen decoder braucht, brechen die zusammen, da kaum noch jemand zahlt...ich wette, die in der politik wissen das genau so. Letztlich ist es sehr zu begrüßen, dass inzwischen viele gegen die gebühr tatsächlich etwas unternehmen, und ausserdem finde ich es gut, dass niemand die mit dem neuen namen anspricht, das zeigt einmal mehr die abneigung dagegen Bäm

Welche Demokratie? ^^

derben

Lieber PayTV statt GEZ. Im deutschen Fernsehen, kommt eh nur Müll.



Rein von der Theorie ist die gez eigentlich eine gute Sache.
Nur leider wird es einfach nicht umgesezt.
Die wirklich guten dokus z.b. laufen nur noch selten und dann meisten ca. 23:30 unter der Woche. Vorallem wird immer den privtaen sendern nach geahmt. Was im prinzip schon wieder sinnlos ist da das die privaten von alleine abdecken.


derben

Mich würde interessieren, wo denn die ca. 0,75 Mrd. monatliche Einnahmen (nur die Einnahmen von privaten Haushalten) hinfließen?! Die monatlichen Einnahmen inkl. Unternehmen müssten weit über 1 Milliarde Euro liegen.


Das wissen oft nicht einmal die Rundfunkräte oO
Rundfunkbeitrag - Wo bleibt die Transparenz? (Link zu einem zwangsgebührenfinanzierten TV-Beitrag)

3,00 Euro im Monat pro Haushalt sollten genügen...habe damals um die 5 DM bezahlt und Das TV Programm ( Obwohl weniger Sender ) hatte mehr zu bieten als Heute.....
ungelogen...unser TV ist seit circa 9 Monaten nicht mehr angewesen..Wir halten uns inzwischen lieber im I-Net auf ...Nein schauen nicht dort das Staatsfernsehen lol...das Heutige TV Programm ist mir zu öde-verlogen und Mutanten Stadele...bringt mich eher zum Kotzen...aber wie gesagt das muss jeder für sich entscheiden...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf47
    2. Uraltvertrag bei welchem Anbieter kündigen?911
    3. Krokojagd 201656112
    4. IKEA Adventskalender1314

    Weitere Diskussionen