eingestellt am 11. Mai 2019
Ich habe mich ja lange dagegen gesträubt, jetzt konnte ich dem emotionalen Druck im Büro nicht mehr standhalten Ihr ahnt es - es wird Zeit für meine Vorstellung. Ich heiße Ansomat Dreitausend und wurde vor etwas mehr als 29 Jahren in einer mittelgroßen Stadt nahe München gezeugt und ausgetragen. Es gibt noch zwei Weitere von mir, wobei ich mich als sogenanntes Sandwichkind permanent ungerecht behandelt fühle.

Wenn ich so zurückdenke, war ich immer schon ein großer Fan von Geld und wollte deshalb möglichst wenig davon abgeben, weshalb ich mein gesamtes Taschengeld auch eisern zusammengehalten habe (was sich mittlerweile krass geändert hat). Man könnte sagen, ich war ein geiziger alter Mann im Körper eines heranwachsenden Ansomaten. Im zarten Alter von 8 habe ich dann mein erstes großes Erspartes für einen PC von Media Markt in maximal hässlichem blauen BMW Formel 1 Design auf den Kopp gehauen und viele Stunden vor Zoo und Roller Coaster Tycoon verbracht um viele Menschen möglichst grausam in den Tod zu schicken. Kindheit und Jugend liefen sonst ganz unspektakulär dorfi-mäßig ab, damit möchte ich euch nicht auch noch langweilen. Studieren wollte ich eigentlich in München, weil mein Abitur aber leider zu gut war, musste ich nach Regensburg übersiedeln, wo es dann Medienwissenschaft und Kunstgeschichte geworden sind. Hier sind mir meine grandiose Semesterarbeit über Sarah Dingens im Dschungelcamp in Erinnerung geblieben.

Ein Expartner -nennen wir in Karsten- hat mich auf die grandiose Idee eines Auslandssemesters in Berlin gebracht. Und da gefiel mir dann auch gleich so gut, dass nach meinem Bachelor auch gleich wieder hergezogen bin. Nach ein paar Ausflügen des Grauens in die Fashion PR bin ich irgendwann über Mydealz gestolpert (was jetzt ziemlich genau 4 Jahre her ist) und seitdem dränge ich euch mehr oder weniger erfolgreich meine Modedeals auf.

In meiner Freizeit gehe ich Hobbys nach wie Klavier spielen, mit euch chatten oder in Berlin hin und her ziehen. Ich habe tierisch Angst vor (weißen) Haien, Moor und bin als Yung Ansomat jahrelang nicht in den Sandkasten gegangen, weil ich sicher war, dass es dort Ecken mit Treibsand gab. Aber weiß man’s denn?

Meine Lieblingsfarbe ist aktuell wieder Blau, ich höre gerne Musik, die für @Barney nur Krach ist und meinen 30. Geburtstag möchte ich gerne auf einem Spargeldampfer verbringen. Im Büro sitze ich neben Interior-Queen @dealaura , die ich bei der Gelegenheit auch gleich für die nächste Vorstellung nominieren möchte hehe

Ok noch kurz der unangenehme Part mit dem Foto: Hier ein Bild von mir, als ich gerade meinen 1.000 Deal für euch fertiggetippt hatte.

1377870.jpg
Schönes Wochenende
eure Anso
Zusätzliche Info
Vorstellungsrunde
Diskussionen
Beste Kommentare
105 Kommentare
Dein Kommentar