Abgelaufen

Gibt es keine guten "normale" Drucker mehr?

Admin 29
eingestellt am 7. Mär 2015
Ich suche gerade für mich zu Hause einen extra kompakten Drucker. Ich brauche eigentlich keinen, nur um ab und zu mal meine Bahnkarte auszudrucken oder dies oder jenes mal zu machen, wenn ich es im Büro vergessen habe. Jetzt will ich mir aber auch nicht so einen Einzelblatt-Drucker kaufen und natürlich gutes Preis-Leistungsverhältnis

Dabei ist mir mal aufgefallen, dass es kaum noch "nur" Drucker gibt, die dann teilweise trotzdem noch unnötig groß und vor allem sackteuer sind.

Hat jemand ne Empfehlung für ein kompaktes Multifunktionsgerät dann im Zweifel? Schwanke gerade zwischen dem Pixma Ip7250 und dem Envy 120

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
29 Kommentare

Für "Wenigstdrucker" sind Tintenpinkler eine schlechte Anschaffung, da entweder die Düsen eintrocken oder das Gerät permanent Strom zieht um regelmäßig das flüssiges Gold durch die Düsen zu drücken um ersteres zu verhindern... Für diesen Einsatzzweck eignen sich Laserdrucker sehr viel besser und kosten als Gebrauchtgerät nur 'nen Appel und 'nen Ei. Sonderlich kompakt sind diese Geräte allerdings meist nicht.

Ganz ehrlich: kaufe dir einen alten HP Laserdrucker. Habe meins für 10€ inkl. Porto gekauft. Der druckt wie verrückt. 1a Quali und XXL Toner kostet auch nur 12€ inkl. Versand.

Wenn du nur wenig druckst, würde ich lieber einen Laser Drucker kaufen. Da trocknet nichts ein.
Bei MyDealz wurde schon oft ein Ricoh Gel Drucker eingestellt. Der soll günstig sein und da trocknet ebenfalls nichts ein.

Ich habe auch vor 2 Tagen einen lokalen Deal in der Zeitungsbeilage gesehen, über einen Epson XP520 inkl Patrone für 109€ abzgl. 60€ Cashback. Wären dann 49€ gewesen. Aber halt nur lokal. Ich glaube Expert oder so.

Beneschuetz kann ich da unterstützen. Habe zehn Jahre mit einem HP Laserdrucker gedruckt und mir letztes Jahr einen neuen HP Farb Laserdrucker für lächerliche € 69,- geholt. Grandiose Qualität! Schnäppchen hier aus dem Forum.
Ricoh für € 29,- soll auch brauchbar sein.
Toner bekommt man auch immer günstig, sofern man nicht HP Toner holt. Die sind völlig unnötig teuer!

noname951

Wenn du nur wenig druckst, würde ich lieber einen Laser Drucker kaufen. Da trocknet nichts ein. Bei MyDealz wurde schon oft ein Ricoh Gel Drucker eingestellt. Der soll günstig sein und da trocknet ebenfalls nichts ein.


Ich wüsste nicht, was einen Geldrucker am eintrocknen hindern sollte. Ist auch bloß Tinte drin, wenn auch mit mehr Farbpartikeln.

Ding Dong sie haben Post... Ähh PN

Hab einen minolta pagepro 1100 seit nunmehr 15 Jahren via Printserver im Netzwerk. Tut was er soll. Gibts bei Ebay Kleinanzeigen für 10€ mit ohne geplanter Obsoleszenz

frites123

Hab einen minolta pagepro 1100 seit nunmehr 15 Jahren via Printserver im Netzwerk. Tut was er soll. Gibts bei Ebay Kleinanzeigen für 10€ mit ohne geplanter Obsoleszenz


Ist das nicht längst verboten, wegen Konjunkturschädigung?! ^^

Verfasser Admin

Vielleicht hatte ich nicht deutlich genug ausgedrückt, dass mir die kompakten Abmessungen wichtig sind

Wir haben im Büro auch einen super günstiger Kyocera Laserdrucker, aber würde eigentlich ungern noch mehr Platz auf meinem Schreibtisch verschwenden

Vielleicht verzichte ich auch einfach auf den luxus ^^

Gibt im Grunde 3 Alternativen:

1. Kleinere Mono-Laserdrucker z. B. von HP, Oki oder Samsung
--> Nachteil idR oft keine Nachbautoner, nur Mono (Alternative, aber "groß" Kyocera 1020/30 und Nachfolger - die MD-Studentendrucker halt...)
2. Ricoh Geldrucker SG 2100 - gabs mit GS und Angebot für zeitweise um die 30€ inkl. Startergel für ca. 600 Seiten
--> Vorteile: relativ günstiger Unterhalt, da mittlerweile auch Rebuild verfügbar und Anschaffungspreis inkl. Starterset für um die 30-40€ inkl. Gerät absolut ok, kein Eintrocknen mehr
--> Nachteil: kein MFC (bzw. dann erst ab 130€-Aufwärts), sowie beim MFC fummelige Bedienung (Stichwort: Usabillity, Einrichtung!)
3. So kleine Kisten wie die MXen von Canon
--> Nachteile: je nach Modell auch nur 2 Patronensystem, eintrocknen, Chippung der Patronen, Nachbautinte macht oft Probleme (Empfehlung hier z. B. KMP, weil sehr kulanter Austausch, aber nur wenig Ersparnis zum Original)

Merkwürdigerweise ist mein HP Tinten Multifunktionsgerät in den letzten 5 Jahren nicht eingetrocknet.
Bei den anderen ist das immer wieder passiert.
Vor 5 Jahre kaufte ich noch ein CISS Tinten Ding für 40€ und hab seit dem keine tinte gekauft.
Klein ist das DIng aber nicht gewesen.
Aber er hat sich dauernd updates geholt und gemeckert das keine Orginalpatronen drin sind.
Nur mal so als Erfahrungsbericht.

Wieso empfehlt ihr alle Laserdrucker? Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?

Spare dir den Luxus lieber ^^

Ness

Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?



Der Mythos lebt schon lange nicht mehr.

Ness

Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?


Übersetzt heißt das dann, ihr habt das vergessen? Google zeigt mir immer noch aktuelle Artikel hierzu an!?

Ups

Ness

Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?



Es gilt auch hier wie so oft: Die Dosis macht das Gift.

Deal mit dem HP LaserJet Pro P1102w ePrint Mono Laserdrucker für 13,20€ verpasst?
Super Gerät und richtig klein.

Ich habe mal einen kleinen gesucht und da gab es einen HP 1015 der sah ein wenig aus, wie eine kleine brotdose. War der kleinste Farbdrucker und mit echten Druckköpfen auf der Patrone.
Super Teil.

Ness

Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?


Na.. wenn das bei Google steht... Warum haben wir überhaupt noch Wissenschaftler, Universitäten und Forschungsinstitute, wenn wir ja Google haben?

dareal

Ich habe mal einen kleinen gesucht und da gab es einen HP 1015 der sah ein wenig aus, wie eine kleine brotdose. War der kleinste Farbdrucker und mit echten Druckköpfen auf der Patrone. Super Teil.


Wie ist der im Unterhalt?

Ness

Habe ich etwas verpasst und es ist herausgekommen, dass der Tonerstaub doch keinen Krebs auslöst?


X) Was ist denn Google? Hast du das auch vergessen? Und das ist auch noch dein eigenes Figment deiner Wahrnehmung. Es hat gar niemand geschrieben, dass etwas bei Google "stehen würde" (von Google verfasst wäre).

dareal

Ich habe mal einen kleinen gesucht und da gab es einen HP 1015 der sah ein wenig aus, wie eine kleine brotdose. War der kleinste Farbdrucker und mit echten Druckköpfen auf der Patrone. Super Teil.


War die 21 und 22 von HP.
Bei geringem Druckaufkommen muss man die variablen kosten auch ein wenig relativ sehen. Wenn jemand selten bunt druckt macht es keinen Sinn demjenigen einen 200euro bunt Laserdrucker hin zu stellen, weil er im Unterhalt günstiger wäre.
Original 21 und 22 kosten viel, aber wenn die mir über 2,3 Jahre hält hab ich für 40euro drei Jahre nen Drucker gehabt und das passt finde ich
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text